Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 917 mal aufgerufen
 Islam
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2009 17:36
Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Zitat
Tariq Ramadan, Professor für Islamstudien an der Schweizer Universität Fribourg, fordert die Muslime auf, auch ihre eigenen Positionen zu hinterfragen, anstatt die Verantwortung für ihre Misere in erster Linie dem Westen zuzuschieben.



Zitat
Seit fast einem Jahrhundert scheint die arabische Welt erstarrt zu sein, unbeweglich; ein Zustand, der sich sowohl auf ihre Schwächen wie ihre inneren Brüche zurückführen lässt. Keine andere Region der Welt ist so gefangen in ihren sozialen, politischen und wirtschaftlichen Unzulänglichkeiten. Von Marokko bis Saudi-Arabien (und darüber hinaus) ist es fast unmöglich, auch nur ein Land zu finden, in dem sich eine wahrhaft freie politische Meinung artikulieren kann, in dem ein allgemeiner Wohlstand für die Mehrheit von Männern und Frauen herrscht und in dem Analphabetismus eher die Ausnahme als die Regel ist.



Ein Bericht dazu

http://de.qantara.de/webcom/show_article...8/_nr-89/i.html

Aviel

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

22.12.2009 18:06
#2 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Lies mal was Wikipedia zu Ramadan schreibt.
Da gibt es deutlich bessere Reformer aber sicher nicht den.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2009 18:34
#3 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Wikki erzählt viel wenn der Tag lang ist

EinsteinRocks Offline

Phlegmatiker


Beiträge: 216

22.12.2009 19:38
#4 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Was er Islam braucht? Reformwillige Anhänger, die auch was zu sagen haben.

There's a light in the darkness of everybodies life. (Rocky Horror Picture Show)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

22.12.2009 21:24
#5 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Der Islam braucht z.B. die Frauen, die sich gegen das patriarchiale System Islam erheben!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2009 21:29
#6 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Da gibt es einige ganz Mutige Frauen,
aber schwierig weil natürlich bei allem auch bei Männern jeder Reform Wille niedergeknüppelt wird.Jeder Reformwillige muß mit dem Tod rechnen.
Die Folge von Mohammend der gegen jeder Reform geredet hatte, und das gute 1400 Jahre indoktriniert wurde von Generation zu Generation.
Aviel

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

22.12.2009 21:30
#7 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Zitat von EinsteinRocks
Was er Islam braucht? Reformwillige Anhänger, die auch was zu sagen haben.

..und etwas Zeit. So ca. 1400Jahre

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

23.12.2009 16:01
#8 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

In Punkto Ramadan erscheinen mir die Infos von Wikipedia glaubwürdig.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2009 16:29
#9 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Der Ramadan ist ein verklavendes System
http://www.amazon.de/Unm%C3%B6glich-Gott...61582077&sr=8-1

in diesem Buch stehen viele Hintergründe was wirklich der Ramadan ist.

Aviel


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

23.12.2009 17:40
#10 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Wie kann es, Aviel, das du über ein so hoch komplexes Thema diskutieren willst, wenn du doch selbst nicht mal im Ansatz in der Lage bist, die einfachsten Fragen und Widersprüche, in die du dich ständig verrennst, zu beantworten?

Ist vielleicht dein Beweggrund den Islam im schlechten Licht dastehen zu lassen? Wenn dem wirklich so ist, und das nehme ich nach den zahlreichen Islamkritischen Themen an, dann frage ich mich ob da nicht ein "Blinder einen Blinden" leitet!? Zudem würdest du genau das tun, was du allen Atheisten unterstellst, nämlich das hinter jeder Frage lediglich ein negativer Beweggrund steht.

Klärst du uns auf?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Ben Offline



Beiträge: 23

24.12.2009 17:07
#11 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Was braucht der Islam zur Reform?
Ich würde mal sagen Bildung und ein kritischer Geist.
Die Menschen müssen die Augen geöffnet kriegen und erkennen, dass nicht alles was in religiösen Büchern steht
auch grundsätzlich der Wahrheit entspricht. Hat auch bei mir 'ne Weile gedauert bis ich soweit war, aber wenn der Mensch erstmal in der Lage ist zu zweifeln und keine Angst mehr vor Strafen wie Tod oder Hölle hat, ist schon ein großer Schritt getan. Dann nämlich fällt es leichter wissenschaftliche Ergebnisse oder simple Logik zu akzeptieren.

Frohe Weihnachten übrigens an alle.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2009 17:14
#12 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Zitat
Ist vielleicht dein Beweggrund den Islam im schlechten Licht dastehen zu lassen?



Gibt es einen Beweggrund die Menschen in ihrem Elend zu lassen damit es ihnen schlecht geht,statt Aufzuklären über die Wirklichkeit,
echte Freunde zeigen sich in der Not,
ein Freund ist keiner der die Menschen ihrem Schicksal ausliefert.
Natürlich versteht ihr schlecht machen nur,weil ihr das dahinter nicht begreift,ich kenne dankbare Befreite.Das ist mehr Wert als euer Gemecker auf alles und jeden.
Aviel

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

26.12.2009 23:54
#13 RE: Was braucht der Islam zur Reform? Antworten

Die Mächtigen innerhalb des Islam fürchten ja nichts mehr als
Aufklärung, Bildung und Hinterfragen der Religion.
Ihr einziges kapital sind Millionen von ungebildeten Menschen
die sie nach ihrem Willen instrumentalisieren können.
Ein Mensch der sein Leben lang nur eingetrichtert bekommt wie schlecht
die anderen (Religionen ) sind und wie gut der Islam doch ist,
der wird in seinem Herzen eben nur Hass tragen auf alles was nicht islamisch ist.
Für diese Menschen wird es nur Unterwerfung unter den Islam geben,
keine Freiheit des Denkens und des Handelns.
Ein solcher Mensch wird sich nur sicher fühlen können wenn er sein Leben
völlig dem Islam unterwirft und keine eigene Identität oder eigene Ideen
entwickeln kann. Denn wenn er das tut, dann ist sein Leben keinen Pfifferling mehr wert.
Der eigene Bruder, Vater oder Onkel würde ihm die Kehle durchschneiden.

Es tut mir wirklich Leid dass Millionen Menschen derart unterdrückt werden,
und dass ihnen das vorenthalten wird was Menschliche Entwicklung und Kultur
bedeutet Das man für sein Leben selbst verantwortlich ist und Niemandem Rechenschaft
abgeben muss.

Glaube ist Aberglaube

«« Die Ehre
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz