Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 1.903 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2009 00:26
Maria Antworten

Habe mal eine blöde Frage, die mir mal so aufgefallen ist, bei Kathol.Christen wird ja Maria als Gottesmutter gesehen,und es gibt sogar Gebete
zu ihr, so als Mittlerin zu Gott oder Heilige oder wie auch immer das genau jetzt gesehn wird weiß ich auch leider nicht.
Paar Christen sind ja auch hier, wenn auch nicht viele.
Davon geht man irgendwie wahrscheinlich aus das sie im Himmel sein müßte.
Aber an keiner einzigen Stelle im Nt geht das hervor, Jesus hatte sie sogar eher abweisend und schroff behandelt,
und die Apostel dikutierten sogar drüber,das die Auferstehung noch nicht statt fand,und die Toten alle schlafen in ihren Gräbern.

Wenn jetzt aber Katholiken sprechen ein Gebet ,dieses eine bekannte, zB Heilige Maria Mutter Gottes bete für uns....was ich mal hörte,
rufen die dann nicht Totengeister an?
So ähnlich wie König Saul es tat und dann darauf hin Stress mit Gott bekam, so das nur noch David ihn mit seiner Musik trösten konnte.
Denn wenn die Toten noch in Gräbern sind,über eine Himmelfahrt von Maria steht auch nichts im Nt, müßte das was die Katholiken machen doch Okkultismus im reinen sein.
Erstens betet man Menschen an
obwohl das laut Bibel nicht erlaubt ist
und dann betet man eine Tote an was mit Ausrottung aus dem Volk unter Strafe gestellt ist.
Wie vereinbaren das Christen mit der Bibel?
Aviel

kereng Offline




Beiträge: 310

22.12.2009 20:04
#2 RE: Maria Antworten

http://de.wikipedia.org/wiki/Mari%C3%A4_...e_in_den_Himmel

Zitat
Der Glaube an die leibliche Aufnahme Mariens in den Himmel ist seit dem 6. Jahrhundert bezeugt und wurde 1950 von Papst Pius XII. in der Apostolischen Konstitution „Munificentissimus Deus“ für die römisch-katholische Kirche zum Dogma erhoben.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2009 21:11
#3 RE: Maria Antworten

Ja dieses Dogma ist aber auch Gotteslästerung und wird sein Urteil bekommen von ihm
denn er ist nicht an Menschengebote gebunden,sondern an die Thora.Auch wenn Christen es nicht wahrnehmen wollen.Es widerspricht dem Nt, und das das Kirchendogma auf gleicher Stufe wie die Bibel steht widerspricht ihr genauso, Gott läßt sich nicht zum lieben Hampelmann machen der sagt laß sie Sündigen wie sie wollen ich vergebe sowieso.
Würde er erlauben Tote anzubeten würde er gegen die Tora selber verstoßen,denn wie steht es im Nt,kein Jota vergeht von ihr.
Hier nochmal ein Christlicher Text dazu anhand von Nt ,

http://www.visionjournal.de/visionmedia/article.aspx?id=5174

damit werden viele Menschen verführt.

Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2009 21:56
#4 RE: Maria Antworten
maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2009 11:01
#5 RE: Maria Antworten

Unvereinbar ist die, der Mutter Gottes zugewiesene Mittler- oder Vermittlerrolle, so zwischen ihrem Sohn und den Menschen. Jesus braucht keinen Fürsprecher, er ist allein der Richter.
Zum großen Teil ist aber diese Marienfrömmigkeit auch einer weit verbreiteten sogenannten Volksfrömmigkeit geschuldet. Den Stein, den man mit der Aufstellung der Mariendogmen ins Rollen gebracht hat, ist wahrscheinlich schwerlich aufzuhalten.
Maria hat ihren Status, fraglos, allerdings nehmen die Auswüchse der Verehrung mitunter groteske Züge an und könnten geradezu blasphemisch genannt werden, da Maria angebetet wird, aber Gebete nicht ihr gebühren, sondern dem Sohn.
Man kann sie verehren, aber mehr nicht.

Bernd Offline



Beiträge: 31

28.12.2009 00:47
#6 RE: Maria Antworten

Der Erfolg der Christlichen Religion berúht darauf, dass die Christen Judentum, aber auch Mitraskult und Isiskult assimiliert haben. Die Marienverehrung geht eindeutig auf den Isiskult zurück.

http://www.glauben-und-wissen.de/M24.htm

Hasneh Offline



Beiträge: 17

24.01.2010 07:33
#7 RE: Maria Antworten

Marienverehrung in der katholischen Kirche ist lokal sehr unterschiedlich ausgeprägt. Ich beobachte dabei Formen von "Volksreligion", die durch das Lehramt der Kirche keineswegs abgesegnet werden. Heiligenverehrung gehört zu den umstrittenen Themen in der Kirche, denn hier nehmen sich Gläubige die Freiheit für Rituale, die starke magische Aspekte besitzen und mitunter im Widerspruch zur römischen Lehre stehen.
Die Marienerscheinungen in Heroldsbach, Mittelfranken, führten zu einem langanhaltenden Konflikt zwischen dem Diözesanbischof und den Marienverehrern vor Ort.

Der voreilige Beobachter mag zum Schluß kommen, daß jegliche Marienverehrung von der Kirche so gewollt sei. Das Gegenteil ist der Fall. Heiligen- und Marienverehrung sowie eine Reihe magischer Rituale zeigen, jeweils stark lokal geprägt, eine nur sehr oberflächliche Christianisierung der Bevölkerung. Eine intellektuelle Auseinandersetzung mit der eigenen Religion und Tradition, wie sie in biblischen Schriften oder theologischen Werken stattfindet, findet in der Volksfrömmigkeit nicht statt. Lokale religiöse Rituale sind sehr widerstandsfähig gegen jede Aufklärung. Die Ortspfarrer kennen diese Problematik sehr gut - und stehen ihr oft hilflos gegenüber.

Bernd, du siehst die Quelle für Marienverehrung im Mithras- und Isiskult. Auf welchem Wege können deiner Meinung nach diese antiken Denkbilder nach Mittefranken gekommen sein? Die Ähnlichkeit besteht ohne jeden Zweifel. Aber die Ähnlichkeit von Denkbildern beweist m.E. noch keinen ursächlichen Zusammenhang. Deshalb vermute ich in den Phänomenen der Volksfrömmigkeit eignständige Traditionen.

H.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2010 15:15
#8 RE: Maria Antworten

Keine Ahnung was die Katholiken dazu brachte Maria anzubeten und noch dazu erst so spät es zum Dogma zu machen.Letzteres ist ja eher unüblich. Manche spekulieren das damals die Astardeanhänger nicht verprellt werden sollten. Hauptsache viele Mitglieder sozusagen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2010 19:53
#9 RE: Maria Antworten

Zitat von Maik
Keine Ahnung was die Katholiken dazu brachte Maria anzubeten



Vlt. derselbe Defekt der andere dazu bringt Tote zu taufen??!!

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

26.01.2010 11:39
#10 RE: Maria Antworten

Also nur Volksreligion ist das nicht, Hasneh:

Zitat
In der römisch-katholischen Theologie existieren vier Glaubensdogmen zur Person der Heiligen Maria:

Immerwährende Jungfräulichkeit (seit dem 4. Jahrhundert)
Gottesmutterschaft (431 in Ephesus)
Unbefleckte Empfängnis (immaculata conceptio, 1854 in Rom)
Mariä Aufnahme in den Himmel (assumpta, 1950 in Rom)
Das Dogma der Gottesmutterschaft ist auch in der Orthodoxie und in den protestantischen Kirchen anerkannt. Die beiden letzten Dogmen gelten nur in der römisch-katholischen Kirche. Das Dogma der immerwährenden Jungfräulichkeit wurde noch von den Kirchenreformern Martin Luther, Jean Calvin und Huldrych Zwingli vertreten, die modernen evangelischen Kirchen vertreten dieses Dogma jedoch überwiegend nicht mehr, da es sich ihrer Auffassung nach nicht mit dem Sola scriptura-Prinzip vereinen lässt.



Ich suche gerade vergeblich nach der Geschichte, bei der hohe Geistliche Maria als vierten Bestandteil der Dreieinigkeit haben wollten. Also nur auf das Volk kann man es nicht schieben :)

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

26.01.2010 11:48
#11 RE: Maria Antworten

Den Marienkult hab ich auch nie verstanden. Immerhin hatte Maria neben Jesus noch weitere Kinder. Warum also die Jungfräulichkeit so hochgehalten wurde?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

26.01.2010 11:49
#12 RE: Maria Antworten

Zitat von MennoKlamotto
Den Marienkult hab ich auch nie verstanden. Immerhin hatte Maria neben Jesus noch weitere Kinder. Warum also die Jungfräulichkeit so hochgehalten wurde?

Aber ich glaube, die Katholiken haben ihre weiteren Kinder ignoriert, die kamen erst nach der Reformation auf, dachte ich.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 11:51
#13 RE: Maria Antworten

Zitat
Den Marienkult hab ich auch nie verstanden. Immerhin hatte Maria neben Jesus noch weitere Kinder. Warum also die Jungfräulichkeit so hochgehalten wurde?



Weil daraus der Messias entstand.
Und das hat man nur von Jesus gesagt und keinem anderen.

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

26.01.2010 11:52
#14 RE: Maria Antworten

Der Messias entstand aus der Jungfräulichkeit? Oder aus der Maria?

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.01.2010 11:53
#15 RE: Maria Antworten

Zitat
Und das hat man nur von Jesus gesagt und keinem anderen.



Was hat man nur von Jesus gesagt? Dass er der Messias war? Falls du es nicht weißt, da gab es immer wieder andere auch, die das von sich gemeint haben...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 11:55
#16 RE: Maria Antworten

Und wo sind sie heute Relix?
Frag doch erst mal nach wenn du was nicht verstanden hast.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.01.2010 12:04
#17 RE: Maria Antworten

Zitat
Und wo sind sie heute Relix?



Nur weil einer mehr Glück hatte als die Anderen? Nur weil einer bessere PR hatte? Nach dem Prinzip: Erfolg gibt Recht? Ziemlich dämliches Prinzip, denn dann gibt es keinen Grund, warum nicht der Islam oder auch der Hinduismus die "wahre Religion" sind. Außerdem gibt es auch heute noch genügend Sekten, die einen Art Messias anbeten, der ihnen das Geld aus der Tasche zieht.
Weiters hast du gesagt:

Zitat
Und das hat man nur von Jesus gesagt und keinem anderen.



...und das ist einfach falsch, egal ob Messianismus oder Jungfrauengeburt bezogen.

Zitat
Frag doch erst mal nach wenn du was nicht verstanden hast.



Ich habe alles verstanden, was ein denkender Mensch verstehen kann. Du willst, dass ich glaube - und noch dazu völligen Unfug.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 12:07
#18 RE: Maria Antworten

Zitat
Nur weil einer mehr Glück hatte als die Anderen?



Fakt ist : nur von einem sagt man das er der Messias ist.
Und das er eben nicht wie die anderen Kinder auf die Welt kam.
Damit ist die Frage um die es eigentlich ging, bevor du dazwischen geplappert hast, geklärt.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.01.2010 12:09
#19 RE: Maria Antworten

Zitat
Fakt ist : nur von einem sagt man das er der Messias ist.



Das ist Bullshit. Es gibt auch heute eine ganze Reihe von Individuen, darunter etlichen Sektenführern, die sich selbst als Messias propagieren - und auch so von ihren Jüngern verehrt werden.

Zitat
Und das er eben nicht wie die anderen Kinder auf die Welt kam.



Eine ganze Armada von göttlichen Gestalten kam das angeblich nicht.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

26.01.2010 12:10
#20 RE: Maria Antworten

Die Frage, die mir unweigerlich bei der Jungfrauengeburt und anderen "Wundern" in den Sinn kommt, lautet:

Warum erschafft Gott Gesetze, die er selber missachtet? Erschaffung von Leben ohne Befruchtung von Samen und Eizelle ist nicht möglich. Das eine Jungfrau schwanger werden kann, ist ja nicht zwingend was besonderes, das aber behauptet wird, dass sie keinen Sex hatte, das ist wiederrum unglaubwürdig und würde zu dem Punkt führen, dass Gott wieder mal ein Gesetz missachtet um ein "Wunder" zu wirken (wenn man mal annimmt, dass Maria sich ihre Fingerkuppe nicht mit Samen benetzt hat und... ihr wisst schon).

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.01.2010 12:14
#21 RE: Maria Antworten

Zitat
Und das er eben nicht wie die anderen Kinder auf die Welt kam.


Ich meinte natürlich: Eine ganze Armada von göttlichen Gestalten kam das angeblich auch.

Menno ist mir beim Edit dazwischen gekommen...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 12:16
#22 RE: Maria Antworten

Zitat
Eine ganze Armada von göttlichen Gestalten kam das angeblich nicht.


Und zwar schon lange vor den Christen. Die haben sich die Geschichte doch einfach nur geklaut.
Nun sind sie stolz, dass die anderen weg sind und nur noch ihr Aberglaube verbreitet wird.

Was nun wieder wirklich kein Wunder ist. Die anderen wurden ja mit Schwert und Zwang von Ihnen ausgerottet oder zwangsbekehrt. Es ist also keine JFrage, welcher Glaube der bessere war. Es ist einfach die Frage, wer grausamer und konsequenter seine Feinde vernichtet hat.

Ganz offensichtlich waren da die Christen dank ihrer Religion der Liebe einsame Spizte.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 12:16
#23 RE: Maria Antworten

Zitat
Warum erschafft Gott Gesetze, die er selber missachtet? Erschaffung von Leben ohne Befruchtung von Samen und Eizelle ist nicht möglich. Das eine Jungfrau schwanger werden kann, ist ja nicht zwingend was besonderes, das aber behauptet wird, dass sie keinen Sex hatte, das ist wiederrum unglaubwürdig und würde zu dem Punkt führen, dass Gott wieder mal ein Gesetz missachtet um ein "Wunder" zu wirken (wenn man mal annimmt, dass Maria sich ihre Fingerkuppe nicht mit Samen benetzt hat und... ihr wisst schon).



Die Bibel sagt : Dem Menschen ists unmöglich, Gott ist alles möglich.

Die Botschaft ist wohl klar!

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 12:18
#24 RE: Maria Antworten

Und die historische Tatsache das nur einer der Messias gewesen sein sollte bzw. als solcher akzeptiert wurde begann lange vor der Inquisition. Wieder mal auf Dummenfang Spaghettus? Na ja bei Relix klappts bestimmt.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.01.2010 12:20
#25 RE: Maria Antworten

"Messias" und "historische Tatsache" können im selben Satz nicht vorkommen. Das eine ist Religion, das andere Wissenschaft.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Seiten 1 | 2 | 3
«« Urbibel
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz