Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 90 Antworten
und wurde 4.838 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2010 20:18
#76 RE: Morden für Allah Antworten

Zitat von Aviel
BS das geht natürlich aus seinem Lebenslauf hervor
oder meinst du das jemand der bei Rote Zellen Öko, bei Humanismus,und mit Joschka Fischer zusammen arbeitet
ein Gläubiger ist, und Linker usw.



Das heißt also, du hast dir wieder einfach mal, um dein Feindbild ja auch vorzufinden, was ausgedacht.

Dachte ich mirs doch. Es gibt für dich einfach nur drei Sachen, die immer und überall Schuld sind:

1. Atheisten
2. die falsche Religion
3. Männer.

Wie dumm deine Versuch, dich hier mal wieder rauszureden, ist, zeigt das Beispiel Joschka Fischer.

Der Gute ist waschechter Katholik.
http://kirchensite.de/index.php?myELEMENT=126751

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2010 20:28
#77 RE: Morden für Allah Antworten

Im Öffentlichen Leben spielt das Privatleben keine Rolle,ich war aber lange genug in der Friedensbewegung und weiß wen man da so trifft,
Gläubige eher selten oder sie sind bei Pax Christ gewesen,
aber aus dem Zeitungsartikel geht hervor das es um Säkulare Weltpolitik geht,
Feindbilder brauche ich nicht,
in so einem Umfeld bin ich nicht aufgewachsen,
was soll man denn mit Feinden?
Braucht man die?
Ist überhaupt keine denkweise von mir und das habe ich schon oft gesagt,
übrigens kann man König privat schreiben über Mail,wer näheres wissen möchte.
Manche Politiker antworten andere da bekommt man keine Antwort,
aber bei Begriffen wie Marx,Links,Öko,Friedensbewegung,Humanismus
darf man drauf schließen das da die wenigsten Aktive Kirchenaktevisten sind,

Aber Feindbilder sehe ich da nicht es gibt doch recht nette Leute überall.
Es gibt überall solche und solche unabhängig von der Weltanschauung.

hab keine Männer als Feindbild,ich versteh mich fast mit jedem Mann besser als mit einer Frau,mit Frauen kann ich nicht gut.
Oder sie sind eben auch so wie ich,das sie sich meist mit Männern gut verstehen.
Du schließt aus einen Satz gleich Schlüsse, das kann man nicht weil es immer auf den Kontext ankommt,was grade Thema ist,
so bezog ich mich auf den Zeitungsartikel ja auch und nicht auf eine Meinung dazu,die habe ich ja gar nicht gesagt.

Einen Joschka hatte ich mal zuhause aus Plastik so eine Spielzeug für meinen Hund,die gab es mal.

Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

16.01.2010 21:26
#78 RE: Morden für Allah Antworten

Zitat von Relix
Das ist doch völliger Unsinn. Die Bibel und der Koran enthalten ausreichend Gewaltakte und Aufforderungen zu solchen, dass man ohne große Interpretation jegliche Schandtaten rechtfertigen kann.
Gerade die Friede-Freude-Eierkuchen-Interpretation der Bibel ist eine eher Neue, durch die Aufklärung erzwungene.
Wenn ein muslimischer Attentäter meint, seinem Gott und seiner Religion zu helfen, dann ist das "muslimischer Terror", Punkt. Wenn ein Christ meint, durch Gewalt seinem Gott zu dienen, dann ist das "christlicher Terror". Das immer die eigene (friedliche) Interpretation als die einzig "Wahre" postuliert wird und all die Menschen negiert werden, die das ganz anders sehen und gesehen haben, ist grotesk - denn genauso wie die friedlichen Gläubigen den Radikalen vorwerfen, sie haben die Religion "missverstanden" (nicht, dass es da überhaupt etwas zu verstehen gäbe), so werfen die Radikalen den Gemäßigten vor, sie verstehen die Religion "falsch".
"Wahrheit" gibt es da keine - jeder kann beliebige Stellen seines Büchleins heraussuchen und auch beliebig interpretieren, um zum entsprechenden Ergebnis zu kommen - egal ob "Liebe, Frieden und Gnade" oder "Unterwerfung, Gewalt und Folter". (Rein geschichtlich gesehen würde ich allerdings sagen, dass in den drei monotheistischen Religion letztere Ansicht weitaus herausstechender war...)



Die von dir genannten Gewaltakten im Quran oder in der Bibel, sind da zur Verteidigung der Religion oder für diejenigen, die gewaltsam aus ihren Heimstätten vertrieben wurden.(Dir gehts gut in Österreich und hast keine Ahnung was dort abgeht.)
Aber Terror, wie ihn die Tyrannen "Hitler" und "Stalin" oder der Kriegsverbrecher "Milosewitsch" mit ihren Massenmorden begangen haben, zeigt klar und deutlich, dass dieser Terror nicht ein religiöses, sondern ein soziales Phänomen ist.

Was würdest du tun, wenn jemand dich und deine Familie angreift?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

16.01.2010 21:30
#79 RE: Morden für Allah Antworten

Zitat von xeres
muss das Gruppendenken der Menschen reduziert werden.



Ja so weiter reduzieren bis schließlich die ganzen Gottlosen Ideologien wie der Faschismus, Kommunismus, Rassismus und Anarchismus, die nur Verwüstung über die Menschheit gebracht haben, spurlos verschwinden.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

17.01.2010 01:07
#80 RE: Morden für Allah Antworten

Zitat von Nuralhuda

Zitat von xeres
muss das Gruppendenken der Menschen reduziert werden.


Ja so weiter reduzieren bis schließlich die ganzen Gottlosen Ideologien wie der Faschismus, Kommunismus, Rassismus und Anarchismus, die nur Verwüstung über die Menschheit gebracht haben, spurlos verschwinden.


Sehr witzig, wenn ein Muslem etwas von Faschismus, Rassismus aufzählt. Welche faschistische Politreligion bringt den Verwüstung über die Menschheit?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

17.01.2010 01:15
#81 RE: Morden für Allah Antworten

Zitat
Die von dir genannten Gewaltakten im Quran oder in der Bibel, sind da zur Verteidigung der Religion oder für diejenigen, die gewaltsam aus ihren Heimstätten vertrieben wurden.



Öhm, nein, Eroberungsfeldzüge als "Verteidigung" zu ettiketieren, oder als Vorwand einzuwenden, es wäre eine "Heimstädte" des Volkes war zwar geschichtlich sehr, sehr beliebt, um Kriege anzufangen, aber überzeugen tut es nur schwerlich.

Zitat
(Dir gehts gut in Österreich und hast keine Ahnung was dort abgeht.)



Ah ja. Du schreibst also von der Front...Verdammt - welche Front soll das überhaupt sein?

Zitat
Aber Terror, wie ihn die Tyrannen "Hitler" und "Stalin" oder der Kriegsverbrecher "Milosewitsch" mit ihren Massenmorden begangen haben, zeigt klar und deutlich, dass dieser Terror nicht ein religiöses, sondern ein soziales Phänomen ist.



Terror und Krieg können sowohl religiöses als auch "soziales" Phänomen sein.

Zitat
Was würdest du tun, wenn jemand dich und deine Familie angreift?



Sicher nicht in deren Land einfallen und ihnen dasselbe antun, danke.

Zitat
Ja so weiter reduzieren bis schließlich die ganzen Gottlosen Ideologien wie der Faschismus, Kommunismus, Rassismus und Anarchismus, die nur Verwüstung über die Menschheit gebracht haben, spurlos verschwinden.



Das Rassismus und Faschismus gottlos sind, dürfte verwundern - besonders zahllose Rassisten und Faschisten, die streng religiös sind.
(Und der Schaden, den die Anhänger des Anarchismus über die Welt gebracht haben, hält sich in Grenzen...)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 01:51
#82 RE: Morden für Allah Antworten

Zitat
Zitat
--------------------------------------------------------------------------------
Aber Terror, wie ihn die Tyrannen "Hitler" und "Stalin" oder der Kriegsverbrecher "Milosewitsch" mit ihren Massenmorden begangen haben, zeigt klar und deutlich, dass dieser Terror nicht ein religiöses, sondern ein soziales Phänomen ist.
--------------------------------------------------------------------------------



Terror und Krieg können sowohl religiöses als auch "soziales" Phänomen sein.




Wenn ich dieses hier sehe stellt es sich ganz anders da
Turban und Hakenkreuz
http://forum.jdl-germany.org/index.php?P...5de&topic=314.0

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.01.2010 18:43
#83 RE: Morden für Allah Antworten

Zitat
Öhm, nein, Eroberungsfeldzüge als "Verteidigung" zu ettiketieren, oder als Vorwand einzuwenden, es wäre eine "Heimstädte" des Volkes war zwar geschichtlich sehr, sehr beliebt, um Kriege anzufangen, aber überzeugen tut es nur schwerlich.



Es wird doch immer nur "verteidigt"!
Selbst bei Adolf wurde nur zurückgeschossen...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

17.01.2010 19:19
#84 RE: Morden für Allah Antworten

Zitat von Lukrez
Es wird doch immer nur "verteidigt"!
Selbst bei Adolf wurde nur zurückgeschossen...

Mit dem "Verteidigen", gibts zumindest Ähnlichkeiten zwischen "Mein Kampf" und dem "Koran".

Zitat: "In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte." (Hans Peter Raddatz: Von Allah zum Terror?, Herbig, München, 2002, Seite 71)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

18.01.2010 07:49
#85 RE: Morden für Allah Antworten

Jetzt, nachdem ich Nuralhudas Bemerkung gelesen habe, verstehe ich endlich, warum es in der islamischen Religion Ehrenmorde gibt. Es geht nicht nur um Verteidigung, nein es geht auch um Rache!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2010 09:01
#86 RE: Morden für Allah Antworten

Ich denke, es geht vor allem darum, dass die Leute wirklich seit Jahrzehnten, zum Teil seit Jahrhunderten, einfach überhaupt nichts hatten, auf das sie stolz sein konnten. Auf allen Gebieten, die international Anerkennung bringen, haben sie einfach versagt.

Das einzige, worauf sie noch stolz sein können, ist ihre "Ehre". Indem sie die so bescheuert verteidigen bilden sie sich ein, so die Anerkennung zu erlangen, die ihnen sonst so fehlt.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

29.05.2010 20:11
#87 RE: Morden für Allah Antworten

Immer mehr Frauen propagieren den Dschihad - und verstehen ganz natürlich das töten von Ungläubigen und Abweichlern darunter.
Konvertitinnen tun sich dabei anscheinend besonders hervor!
http://www.faz.net/s/RubF359F74E867B46C1...n~Scontent.html

Die Frauen verherrlichten Gewalt und rechtfertigten den Tod von Ungläubigen für die angeblich gerechte Sache. In der Brutalität und aggressiven Wortwahl stehen sie in ihrer Propaganda den Männern nicht nach...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

30.05.2010 16:28
#88 RE: Morden für Allah Antworten

Zitat von MennoKlamotto
Jetzt, nachdem ich Nuralhudas Bemerkung gelesen habe, verstehe ich endlich, warum es in der islamischen Religion Ehrenmorde gibt. Es geht nicht nur um Verteidigung, nein es geht auch um Rache!


Absoluter Quatsch mit Jägersoße sogar. Du hast, wie immer, so gut wie nichts kappiert.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Witch of Hope Offline



Beiträge: 174

05.06.2010 15:35
#89 RE: Morden für Allah Antworten

Schon Mohamed forderte absoluten Gehorsam, und ließ Kritiker von seinen Anhängern killen:

Gehorsam:

Sure 24, Vers 52: Und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht und Allah scheut und fürchtet - sie sind es, die glückselig sind.

Sure 4, Vers 105: Siehe, Wir haben zu dir das Buch in Wahrheit hinabgesandt, damit du zwischen den Menschen richtest, wie dir Allah Einsicht gegeben. Aber mit den Verrätern disputiere nicht.


Mohamed der "Killer":

Zitat
"Als der Feldzug des Grabens und gegen die Banu Quraiza vorüber war, baten die Hazrag Mohammed um Erlaubnis, Abu Rafi Sallam, welcher in Khaybar wohnte, zu ermorden, denn er war unter denjenigen, welche die Scharen gegen Mohammed aufgewiegelt hatten, und die Aus hatten
schon früher Kaab Ibn Al'aschraf wegen seiner Feindschaft und Aufreizungen gegen Mohammed getötet. Mohammed erlaubte es ihnen … zu dem, was Allah für Mohammed getan, gehörte, daß die beiden Stämme Aus und Hazrag wie zwei männliche Kamele um Mohammeds Haupt miteinander wetteiferten. (Weil, 2. Band, Seite 125 f)

„Als Allah die Quraisch am Schlachttage von Badr heimgesucht hatte, versammelte Mohammed die Juden auf dem Basar der Banu Quaynuqa, sobald er nach Medina zurückgekehrt war, und sagte Ihnen: 'O ihr Juden, bekehrt euch zum Islam, ehe euch Allah wie die Quraisch heimsucht.' Sie aber sagten: 'Laß dich nicht von deiner Einbildung täuschen! Du hast wohl einige Quraisch getötet, die ohne Erfahrung und Kenntnis vom Kriege sind, bei Gott, wenn du uns bekriegst, so wirst du erfahren, daß wir Männer sind, dergleichen du noch nicht
getroffen hast.' Hierauf offenbarte Allah:“ (Weil, 1. Band Seite 283):

Sure 3, Vers 12: Sprich zu den Ungläubigen: „Ihr sollt übermocht und zu Dschahannam versammelt werden; und schlimm ist der Pfühl!“
Sure 3, Vers 13: Es ward euch ein Zeichen in zwei Haufen, die aufeinander stießen. Ein Haufen kämpft in Allahs Weg, und der andere war ungläubig. Sie sahen sie als zweimal soviel als sie selber mit sehendem Auge. Und Allah stärkt mit seiner Hilfe, wen Er will. Siehe hierin ist wahrlich eine Lehre für die Verständigen.

Bukhari V5 B 59 N 462, berichtet von Aischa: Urwa sagte: “Die Leute haben Verleumdungen verbreitet und haben sich in Abd Allah Ibn Ubeis Anwesenheit darüber unterhalten. Er hörte es sich an, bestätigte ihre Aussagen und verlangte, daß sie weiter verbreitet würden.“ Urwa erzählte weiter: “Ich habe keine Kenntnis der Mitglieder dieser verleumderischen Gruppe außer daß Abd Allah Ibn Ubei, Hassan Ibn Thabit, Mistah Ibn Uthathe und Hammnah dabei gewesen sind. Es war aber, bei Allah, eine ganze Gruppe zusammen. Es wird gemunkelt, daß derjenige, welcher am lautesten über die Verleumdung redete, Abd Allah Ibn Ubei war.“ ...
Also begab sich der Prophet Allahs an jenem Tag auf seine Kanzel und beklagte sich bei seinen Gefährten über Abd Allah Ibn Ubei. Er sagte: “Wer unter euch wird sich für mich des Mannes entledigen, welcher meine Familie mit übler Nachrede verletzt hat? (...) Sad bin Mu’adh erhob sich und sagte: “Oh Gesandter Allahs, ich werde ihn für dich ermorden. (...) Quelle: http://www.derprophet.info/inhalt/auftragsmorde.htm

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

03.09.2010 15:34
#90 RE: Morden für Allah Antworten

Morden für Allah?
Unbedingt fordern das die Vertreter der Religion des Friedens!
Niederlande Hassprediger fordert Enthauptung von Wilders:
http://www.focus.de/politik/ausland/nied...aid_548371.html

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

03.09.2010 16:05
#91 RE: Morden für Allah Antworten

Zitat von Lukrez
Morden für Allah?
Unbedingt fordern das die Vertreter der Religion des Friedens!
Niederlande Hassprediger fordert Enthauptung von Wilders:
http://www.focus.de/politik/ausland/nied...aid_548371.html


Achso. Nach meinem Verständnis basiert der Islam auf der Furcht der Menschen vor Mord, Totschlag, Folter und Verstümmelung. Kein normal vernunftbegabter Mensch würde sich doch freiwillig solchen (Pseudo?)Religiösen unterwerfen.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz