Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 763 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

28.12.2009 19:29
David Hume über Religion Thread geschlossen

Die praktisch, ethische Seite der Religion ist die einzige, die für Hume ins Gewicht fällt. Nun sei es aber so: Der selbständig Denkende bedürfe keiner religiösen Motive. Sein sittliches Handeln ergebe sich aus der (praktischen) Vernunft. Die nicht selbständig Denkenden bedürften einer religiösen Verstärkung. Aber gerade diese Menschen verbänden die Religion unausbleiblich mit Fanatismus, Aberglauben, scheinheiliger Frömmigkeit, Intoleranz, Verfolgung Andersdenkender usw.. Das alles sei schlimmer, als wenn es gar keine Religion gäbe.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

04.01.2010 22:36
#2 RE: David Hume über Religion Thread geschlossen

Paul Dirac 8.8.1902 – 20.10.1984 britischer Physiker, 1933 Nobelpreis für Physik sagte:

“Wenn man ehrlich ist – und das muß man als Naturwissenschaftler doch vor allem sein – muß man zugeben, daß in der Religion lauter falsche Behauptungen ausgesprochen werden, für die es in der Wirklichkeit keinerlei Rechtfertigung gibt. Schon der Begriff »Gott« ist doch ein Produkt der menschlichen Phantasie. Man kann verstehen, daß primitive Völker, die der Übermacht der Naturkräfte mehr ausgesetzt waren als wir jetzt, aus Angst diese Kräfte personifiziert haben und so auf den Begriff der Gottheit gekommen sind. Aber in unserer Welt, in der wir die Naturzusammenhänge durchschauen, haben wir solche Vorstellungen doch nicht mehr nötig.

Ich kann nicht erkennen, daß die Annahme der Existenz eines allmächtigen Gottes uns irgendwie weiterhilft. Wohl aber kann ich einsehen, daß diese Annahme zu unsinnigen Fragestellungen führt, zum Beispiel zu der Frage, warum Gott Unglück und Ungerechtigkeit in unserer Welt, die Unterdrückung der Armen durch die Reichen und all das andere Schreckliche zugelassen hat, das er doch verhindern könnte.

Wenn in unserer Zeit noch Religion gelehrt wird, so hat das doch offenbar nicht den Grund, daß diese Vorstellungen uns noch überzeugten, sondern es steckt der Wunsch dahinter, das Volk, die einfachen Menschen zu beschwichtigen. Ruhige Menschen sind einfacher zu regieren als unruhige und unzufriedene. Sie sind auch leichter auszunützen oder auszubeuten.

Die Religion ist eine Art Opium, das man dem Volk gewährt, um es in glückliche Wunschträume zu wiegen und damit über die Ungerechtigkeit zu trösten, die ihm widerfährt.

Daher kommt auch das Bündnis der beiden großen politischen Mächte Staat und Kirche so leicht zustande. Beide brauchen die Illusion, daß ein gütiger Gott, wenn nicht auf Erden, so doch im Himmel die belohnt, die sich nicht gegen die Ungerechtigkeit aufgelehnt, die ruhig und geduldig ihre Pflicht getan haben. Ehrlich zu sagen, daß dieser Gott nur ein Produkt der menschlichen Phantasie ist, muß natürlich als schlimmste Todsünde gelten.”

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

05.01.2010 16:06
#3 RE: David Hume über Religion Thread geschlossen

Einstein über Religion

Religion ohne Wissenschaft ist blind,
Wissenschaft ohne Religion ist lahm.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

05.01.2010 16:12
#4 RE: David Hume über Religion Thread geschlossen

Kant über Religion

Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft ist eine religionsphilosophische Schrift von Immanuel Kant, die zwischen 1793 und 1794 erschienen ist. Kant entwickelt darin eine philosophische Religionslehre, die eine auf Vernunft beruhende Religion entwirft, die sogenannte Vernunftreligion. Dazu werden die Idee der Freiheit, die Idee der Unsterblichkeit der Seele und die Idee Gottes als unbeweisbare, aber notwendige Postulate der Vernunft charakterisiert. Den Menschen selbst entwirft Kant dabei als eine Person, in der gutes Prinzip und böses Prinzip miteinander notwendig im Wettstreit liegen. Die Religionsschrift gilt als eines der bekanntesten Werke Kants.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.01.2010 16:22
#5 RE: David Hume über Religion Thread geschlossen

Reisender:

http://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_verecundiam

Schluss...bitte!

PS: Sonst könnte ich auch sechstausend Zitate gegen Religion aus dem Hut zaubern - aber was würde das bringen

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

05.01.2010 17:16
#6 RE: David Hume über Religion Thread geschlossen

Zitat von Relix
Reisender:
http://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_verecundiam
Schluss...bitte!
PS: Sonst könnte ich auch sechstausend Zitate gegen Religion aus dem Hut zaubern - aber was würde das bringen



Das ist völlig richtig Relix, Zitate gegen Religion bringen nix.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.01.2010 18:53
#7 RE: David Hume über Religion Thread geschlossen

Was unterscheidet die also von Zitaten für Religon?

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

05.01.2010 19:19
#8 RE: David Hume über Religion Thread geschlossen

Mir entgeht der Sinn hier auch. Zitatensammlungen gibt es im Netz wie Sand am Meer.
~Geschlossen~
Xeres

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Mal ne Frage »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz