Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 2.440 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2009 08:48
Hat Gysi doch Recht? Antworten

Unser Universum ist eines von vielen, und jeder Mensch hat Doppelgänger in anderen Welten: Diese Idee trieb lange nur philosophisch inspirierte Außenseiter um. Jetzt gewinnt sie in der Elite der Theoretischen Physik mehr und mehr Verfechter. Wird die Kosmologie zur Glaubenssache?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/welta...,666555,00.html

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.028

29.12.2009 09:06
#2  Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat von Spiegel-online Wissenschaft
"Alles existiert, was nicht von den Naturgesetzen verboten ist," sagt Vilenkin.

Aaaah! So langsam kriegt die Geschichte Konturen! Nur behaupte ich ja, dass es nicht nur "viele" Universen, sondern unendlich viele Universen geben muss. Ich begründe das auch ein wenig anders, abstrakter. Noch hypothetischer als die Physiker dort. Aber die haben nun mal ein besseres Besteck an Hintergrund- und Detailwissen. Doch wenn Vilenkin diesen Satz da oben sagt, dann muss er ebenso von unendlich vielen Universen ausgehen so wie ich.
Schön, endlich von Leuten zu hören, die so denken wie ich und diese Denkart mehr verdeutlichen können.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

29.12.2009 09:14
#3 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Diese Möglichkeit wurde zumindest noch nicht eindeutig falsifiziert
Dunklen Strömung - „Multiversum“ eine mögliche Erklärung (weltderphysik.de)

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.028

29.12.2009 09:20
#4  Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat von Xeres
Diese Möglichkeit wurde zumindest noch nicht eindeutig falsifiziert

Das ego- und geozentrische Weltbild haben wir überwunden. Jetzt haben wir noch das kosmozentrische Weltbild. Kannst du dich damit zufriedengeben?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

29.12.2009 09:31
#5 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Das Universum ist so unvorstellbar groß, und die Menschheit so unvorstellbar unwichtig - von mir aus macht eine Mächtigkeit mehr oder weniger nicht mehr viel aus. Die Frage ist viel mehr, ob das die Realität ist oder nicht.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.028

29.12.2009 15:05
#6  Hat Gysi doch Recht? Antworten

Glaubst du, dass - im Rückblick auf die Entwicklungsgeschichte der Wissenschaft weg von den Ego-Zentriken - die Kosmozentrik Sinn macht? Du kannst nicht sagen: Weil wir nur in diesen Kosmos reinschauen können, nur weil wir in diesem Raum und auf dieser Zeitschiene leben, müssen wir davon ausgehen, dass es nichts anderes gibt! Aus der Wissenschaftsgeschichte und aus logischen Ableitungen heraus muss man beinahe zwangsläufig eine andere Realität - außerhalb dieses Universums - extrapolieren.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2009 15:22
#7 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Trotzdem müssen doch auch an neue Theorien die gleichen Maßstäbe angelegt werden, wie immer. Ich denke, darauf kommt es Xeres an. Nicht nur auf Falsifizierbarkeit, sondern auch auf Überprüfbarkeit in der Praxis.

Mir stellt sich noch die Frage, was habe ich davon?

Auch in dieser Sache sehe ich das so wie beim freien Willen. Völlig Wurscht, ob es den gibt oder nicht, auf mich selbst und mein Handeln hat beides nicht den geringsten Einfluss. Also läuft das bei mir mehr unter abstrakte Diskussion im Elfenbeinturm.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.028

29.12.2009 16:05
#8  Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat von BS
Mir stellt sich noch die Frage, was habe ich davon?

Alternativdenken in Richtung Erkenntnis.
Die Vorstellung, dass mein kleines Ich nicht nur einen Punkt hier im Kosmos, Galaxis Milchstraße, Sonnensystem, Planet Erde einnimmt, zum Teil vergangen, zum anderen Teil noch gar nicht da - sondern im Gegenteil immer da ist und in allen verschiedenen möglichen Varianten, woanders - aber nicht räumlich unterschieden woanders... also, für mein Ego ist diese Vorstellung FAS-ZIE-NIE-REND! Für deines nicht? Man muss natürlich aufpassen, sich vor lauter Befreiungsgefühl (von der Angst vor dem Tod) nicht auf eine fanatische Schiene zu geraten, die Spekulationen nicht mehr nur als solche dastehen lässt - sondern aus ihnen sowas wie eine Religion macht. Aber ich erlaube mir Spekulationen. Jeder wissenschaftlich Orientierte sollte sie sich erlauben. Weil es ohne sie keine Forschug gibt. Und ohne Forschung gibt es keine Entdeckung.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

29.12.2009 16:15
#9 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat
Für deines nicht?



Also für mein Ego z.B ist das völlig irrelevant. Ist mir ziemlich egal, ob alles unendlich vorhanden ist - und inwieweit dass einem die Angst vor dem Tod nehmen soll (wenn überhaupt vorhanden), habe ich auch noch nie begriffen.

Die Sache mit dem freien Willen sehe ich da schon als weitaus bedeutender an, aber vor allem da dessen Annahme doch reale Implikationen hat, so nämlich z.B. im Strafrecht.
Das geht nämlich völlig von einem schier überirdischen, "freien" Willen aus, mit sehr, sehr realen Folgen für die Betroffenen!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2009 16:22
#10 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat
Für deines nicht?


Nein, absolut unwichtig.

Ich brauch kein Leben nach dem Tod und auch keinen Ersatz dafür. Noch dazu einen, den ich nicht mal nachvollziehen kann. Denn die anderen wäre ja gar nicht ich, sondern eben Doppelgänger. Völlig unabhängig in Existenz und Handeln von meiner Existenz und meinen Handlungen. Also Schwamm drüber. Wenn ich sterbe, bin ich tot. Das wars und gut.
Sogar sehr gut. Denn ewig kann ganz schön lange werden.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2009 16:24
#11 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat
Die Sache mit dem freien Willen sehe ich da schon als weitaus bedeutender an...


Dazu gibts hier schon ne schöne Diskussion in den Kommentaren: http://gbsbb.wordpress.com/

Es gibt da mindestens drei, jeweils kommentierte und wirklich interessante Beiträge. Einfach runter scrollen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.028

29.12.2009 16:32
#12 Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat von BS
Denn die anderen wäre ja gar nicht ich, sondern eben Doppelgänger.

Ich glaube, das hüpfende Komma ist die egozentrische Wahrnehmung unseres Ich als etwas Einmaliges. Eine Falle. Die wissenschaftsgeschichte hat uns immer wieder gezeigt, dass egozentrische Wahrnehmung falsche Wahrnehmung ist. Vielleicht nimmst du dir mal die Zeit, meinen Artikel über das Klon-Beispiel zu lesen. http://wogeheichhin.de/klon.html (Vielleicht noch den Es-Artikel davor.) Da teilt sich kein Ich in verschiedene Personen. Da sind zwei Personen beides Du! (Das Klonbeispiel befürwortet nicht das Klonen. Es soll nur zur Einsicht verhelfen, von der Vorstellung der EINMALIGKEIT des eigenen Ich-Empfindens wegzukommen.)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pest Offline



Beiträge: 657

29.12.2009 16:58
#13 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat
Mir stellt sich noch die Frage, was habe ich davon?



Sign. Das ist ja alles schön und gut, klingt spassig und könnte irgendwo auch Sinn machen, nur solange kein handfester Beweis auf dem Tisch liegt, ist es nur eine weitere Theorie. Für mein Leben bedeutet sie relativ wenig, ausser die theoretische Möglichkeit das ich das Individuum unter meinen ganzen Doppelgängern bin, das nicht sterben wird.
Wäre dem so, wäre die Welt dem Untergang geweiht! Harr!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

29.12.2009 18:56
#14 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat von Gysi
Da sind zwei Personen beides Du!

Nein! Es gibt immer nur ein Ich. Keine noch so exakte Kopie von mir wird jemals Ich sein. Egal in wie vielen Paralleluniversen meine Person existiert - wenn ich Sterbe bin ich tot. Man wird Niemand anderes oder lebt ein anderes Leben.
Andere Leute mögen weiter leben - aber das halte ich offen gesagt für ganz normal (und erfordert auch kein Mutliversum).

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

29.12.2009 19:14
#15 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat
Da sind zwei Personen beides Du!



Das ist völlig abstrus. Klone teilen kein Bewusstsein (und was haben Quantenzustände bitte mit unserem Gehirn zu tun???), genausowenig wie eineiige Zwillinge.
Kopiert man dich als Mensch, hat der Mensch zwar die gleiche Persönlichkeit und dieselben Erinnerungen, aber DU bist immer noch an (d)ein Gehirn gebunden. (weil du ja (d)ein Gehirn bist - und nichts weiter!)

Zitat
Die wissenschaftsgeschichte hat uns immer wieder gezeigt, dass egozentrische Wahrnehmung falsche Wahrnehmung ist.



Nö, hat sie nicht.

@ BS:

Mit dem freien Willen habe ich eigentlich ziemlich abgeschlossen - schon nach den ersten zehn Minuten, als ich mich erstmalig damit beschäftigt habe - weil die eine Seite einfach keinerlei Argumente auf ihrer Seite hat. Selbst das Einzige, was mein Idiot von einem Philosophie-Professor aus dem Hut zaubern konnte, war ein logischer Fehlschluss nach dem anderen.
(Ist eigentlich ein reine Diskussion: Gläubige vs. Rational Denkende)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.028

29.12.2009 19:40
#16 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat von Relix
Nö, hat sie nicht.

Ich kann dich nicht daran hindern, weiter an das ego-, das geo- und das heliozentrische Weltbild zu glauben...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

29.12.2009 20:03
#17 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat
"Alles existiert, was nicht von den Naturgesetzen verboten ist," sagt Vilenkin.



Das lässt sich dann wohl auch auf die Existenz eines g'ttlichen Wesens anwenden, womit der Glaube an Doppelgängergalaxien nicht glaubwürdiger zu belegen ist als die Existenz G'ttes.
Das müsste ein Dorn im Fleische des Atheisten sein

________________________
...

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2009 20:10
#18 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Wir haben keine Dornen.....wir könnten sowohl mit,als auch ohne Gott.

Ihr auch???

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2009 20:10
#19 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Götter stehen nach verbindlichen Aussagen sämtlicher Gläübigen außerhalb der Naturgesetze. Paralleuniversen nach den genannten Definitionen nicht.

Wo soll da ein Dorn für Atheisten sein? Die Antwort ist doch völlig klar: Götter gibts nicht, Paralleluniversen vielleicht. Oder genauer gesagt, Gott ist nicht mal eine mögliche These, Paralleluniversen schon.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

29.12.2009 20:18
#20 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat von Pamuk
Das müsste ein Dorn im Fleische des Atheisten sein



Keine Sorge, ist es nicht. (Eure) Götter verstoßen nämlich ganz, ganz deutlich gegen Naturgesetze. (und selbst gegen schlichte Logik!)

@ Gysi:

Zitat
Ich kann dich nicht daran hindern, weiter an das ego-, das geo- und das heliozentrische Weltbild zu glauben...



Es ist lächerlich zu implizieren, dass Ersteres mit den beiden Letzeren auch nur das Mindeste zu tun hat...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

29.12.2009 20:20
#21 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Being Noone.
Es gibt kein wirklich existierendes Ich/Selbst!
Das Ich ist lediglich ein virtuelles Phänomen.
Hören die Nervenprozesse auf, dann ist alles aus - daher auch kein weiterleben nach dem Tod.
Eine Diskussion über einen angeblichen "Freien Willen" erledigt sich damit auch von selbst...
Der Wille entsteht durch Nervenprozesse und das hat absolut nichts mit Freiheit zu tun.

Hier der moderne philosophische Standpunkt:
http://www.philosophie.uni-mainz.de/metz...T-light2UTB.pdf

Und zur Multiversumstheorie:
Wir sind in unserem speziellen Universum abgeschlossen - ob nun ein Multiversum zeitgleich oder als unendliche Abfolge in der Zeit besteht ist somit für uns unerheblich.
Dass unser Universum aber nicht allein existiert steht für mich mit Sicherheit fest.
Wenn dem so ist, dann muss auch unser virtuelles Ich ewigen Bestand haben.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

29.12.2009 20:22
#22 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat
Wenn dem so ist, dann muss auch unser virtuelles Ich ewigen Bestand haben.



What the hell...?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

29.12.2009 20:24
#23 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat
What the hell...?


Weil alles was existiert dann immer und ewig existieren muss!
(Da die Zeit ja kein Ende hat.)

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

29.12.2009 20:30
#24 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat
Oder genauer gesagt, Gott ist nicht mal eine mögliche These, Paralleluniversen schon.



Beides lässt sich naturwissenschaftlich weder beweisen, noch widerlegen. Somit stehen beide Annahmen auf einer Stufe.

________________________
...

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

29.12.2009 20:31
#25 RE: Hat Gysi doch Recht? Antworten

Zitat
Weil alles was existiert dann immer und ewig existieren muss!



Ja, aber was bringt mir das? Garnichts! Dieses Gehirn hier, an diesem einen Fleck, selbst wenn irgendwo eine exakte Kopie gibt, oder undendlich viele exakte Kopien, stellt trotzdem irgendwann seinen Dienst ein - ist also dennoch, trotz allem, einmalig - und wenn es draufgeht, geht es drauf. Dass irgendwo undendlich viele Leute sitzen, die genauso sind wie ich, ist nicht tröstlicher, als das irgendwo unendlich viele Leute sitzen, die anders sind als ich.
Die Prozesse meines Gehirns, das "Ich" (oder dessen Illusion), finden trotzdem nur hier und nirgendwo sonst statt - und wenn es den Dienst anstellt, dann bin "ich" futsch.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz