Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 604 Antworten
und wurde 16.753 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 25
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.01.2010 16:01
#251 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Shit... Die sind wirklich schlimmer als die Zeugen.

Brr....

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:02
#252 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Bei Gläubige dürfte laut NT gar keine verschiedenen Bekenntnisgruppen geben,denn es ist Einheit aller Gläubigen gefordert,und wenn die an Jeus nicht mal Einheitlich sein können,was will man dann der Welt bringen,Streit zwischen Bekenntnissen,und jede Gruppe hat die Absulute Wahrheit?

Gutes Beispiel Grabeskirche in Israel für die Einheit

streit aber untereinander und verschiedenen Uneinheitliche Geinnungen sind kein Zeichen einer NT Gemeinde,was christen vorleben.

Nicht mal da untereinander wirkt Liebe und Ordnung mit Geist müßte es doch klappen,das beweißt nur das Gottes Geist nicht in Christen ist.

Ich meine aber dies, daß unter euch der eine sagt: Ich gehöre zu Paulus, der andere: Ich zu Apollos, der dritte: Ich zu Kephas, der vierte: Ich zu Christus.
13 Wie? Ist Christus etwa zerteilt? Ist denn Paulus für euch gekreuzigt? Oder seid ihr auf den Namen des Paulus getauft?
Gruppenbildung sind alle die Spaltungen hervorrufen und Irrlehrer nach NT, die echte Gemeinde steht da wäre geblieben,und hätte sich nicht abgespaltet.Heute sieht man nur Abspaltungen,eine große machte Luther.

Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:02
#253 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Warum stehst du nicht dazu??


Weil ich sehen will ob du kompetent bist.Wenn du damit nämlich nichts anzufangen weisst, dann hast du diese Frage nur gestellt um was Neues zum Lästern zu haben.Da findet sich ja immer was. Sei es nun das wir glauben heute wären noch Tempel notwendig obwohl wir Christen sind, sei es das wir glauben heute gibts noch Propheten und Apostel oder der Hauptangriffspunkt ist wohl das wir glauben das Evangelium musste wiederhergestellt werden.
Aber ich der ich mich viel mit den Vorurteilen der Ungläubigen befasse, sehe ja selber das die Bibel manche Fragen offen lässt.





Mormone.

Gut.....hab ich wohl was neues zum Lästern. Da bin äußerst kompetent.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:04
#254 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik

Zitat
So..und jetzt mit offenem Visier.
Ich kann nur im Sinne der Freiheit,Gerechtigkeit,Vernunft und der Aufklärung hoffen.das diese Paragraphen auf dem Müll landen und in Zukunft noch seltener angewandt werden.


Soviel zu der Frage wer die Religionen ausrotten will.






Die Abschaffung dieser Paragraphen führt zur Ausrottung der Religionen??

Yeah..hier haben wir einen neuen Stern am Forumshimmel.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:04
#255 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Ja klar Aviel. So sollte das Ideal sein. Aber so ist es eben nicht.
Was will man machen?

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:06
#256 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Die Abschaffung dieser Paragraphen führt zur Ausrottung der Religionen??



Ja über kurz oder lang schon.
Denn die die gegen Religion hetzen sind nie zufrieden.
Und wenn es keine Religionen mehr gibt, dann werden sie sich gegenseitig zerfleischen.
Weil sie auch dann nicht zufrieden sind.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.01.2010 16:07
#257 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Ja über kurz oder lang schon.
Denn die die gegen Religion hetzen sind nie zufrieden.
Und wenn es keine Religionen mehr gibt, dann werden sie sich gegenseitig zerfleischen.
Weil sie auch dann nicht zufrieden sind.



Eine Frage...Geht's dir noch gut

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:09
#258 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Stan
...
So..und jetzt mit offenem Visier.
Ich kann nur im Sinne der Freiheit,Gerechtigkeit,Vernunft und der Aufklärung hoffen.das diese Paragraphen auf dem Müll landen und in Zukunft noch seltener angewandt werden.



Du wirst alt, Stan. Früher wäre dir so ein Fehler nie und nimmer unterlaufen.

Es muß heißen: das diese Paragraphen auf dem Müll landen und in Zukunft nicht mehr angewandt werden.

Nicht, weil wie Maik in seiner gefangen Weltsicht, die da nur eine Möglichkeit zulässt, alle Religionen ausgerottet werden sollten, sondern weil ganz einfach religiöse Gefühlen keinen Deut schützenswerter sind als alle anderen Gefühle auch.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:14
#259 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Die Abschaffung dieser Paragraphen führt zur Ausrottung der Religionen??


Ja über kurz oder lang schon.
Denn die die gegen Religion hetzen sind nie zufrieden.
Und wenn es keine Religionen mehr gibt, dann werden sie sich gegenseitig zerfleischen.
Weil sie auch dann nicht zufrieden sind.




Was es auch ist..lass die Finger von dem Zeug oder nimm zumindest weniger.

Seit Jahrtausenden zerfleischen sich Religionen untereinander und jetzt unterstellst du den Atheisten,denen Religion am Arsch vorbei geht,das sie euch ausrotten wollen.
Mein kleiner verstrahlter Freund....wir wollen euch gar nichts. Wir wollen lediglich,das eure Spinnereien nicht als Wahrheit verkauft werden und genauso behandelt werden wie alle anderen Spinnereien..also die Zugehörigkeit zu einem Fanclub,der Glaube an Alienentführungen und das Ungeheuer von Loch Ness. Das alles ist auch nicht ausgerottet worden und wird aes auch in Zukunft nicht. Also keine Angst.
Zur Not kommt der Heiland und retttet euch.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:20
#260 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Wir wollen lediglich,das eure Spinnereien nicht als Wahrheit verkauft werden und genauso behandelt werden wie alle anderen Spinnereien..also die Zugehörigkeit zu einem Fanclub,der Glaube an Alienentführungen und das Ungeheuer von Loch Ness.



Du merkst den Widerspruch gar nicht hm?

Zitat
sondern weil ganz einfach religiöse Gefühlen keinen Deut schützenswerter sind als alle anderen Gefühle auch



Gott sei Dank sieht man das anders da wo es beeinflusst werden kann.
Wer sowas behauptet, der worin unterscheidet sich der von George Bush?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.01.2010 16:23
#261 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Gott sei Dank sieht man das anders da wo es beeinflusst werden kann.



Nicht mehr so lange, wie du das gerne hättest... (in England z.B. ist es bereits abgeschafft - und Scheiße, es steht immer noch!)

Zitat
Wer sowas behauptet, der worin unterscheidet sich der von George Bush?



Klingt wie eine Abwandlung von Godwin's Gesetz - nur dass es noch weniger Sinn macht als sonst schon. (Was denkst du dir, wenn du sowas schreibst?)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:27
#262 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Ich denke mir, das jemand der religiöse Gefühle nicht für schützenswert hält, überhaupt keine Gefühle für schützenswert hält.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.01.2010 16:31
#263 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Ich denke mir, das jemand der religiöse Gefühle nicht für schützenswert hält, überhaupt keine Gefühle für schützenswert hält.



Stimmt. Gefühle sind auch nicht schützenswert!

Wieso sollten sie auch?

PS: Es sind ja gerade überhaupt NUR religiöse Gefühle spezifisch rechtlich geschützt - alle anderen sind Freiwild - aber sehe ich dich fordern, alle Gefühle zu schützen, nööö...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:36
#264 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
PS: Es sind ja gerade überhaupt NUR religiöse Gefühle spezifisch rechtlich geschützt - alle anderen sind Freiwild



Das ist nicht wahr.


Zitat
Stimmt. Gefühle sind auch nicht schützenswert!
Wieso sollten sie auch?



Soviel zur Aussage mit dem Gewissen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:39
#265 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik
Wer sowas behauptet, der worin unterscheidet sich der von George Bush?


Wer wo wie was? Du verstehst denn Unterschied gar nicht, stimmts?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:39
#266 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik
Das ist nicht wahr.


Doch, das ist wahr.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.01.2010 16:43
#267 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Das ist nicht wahr.



Meinst du solche Strafbestände wie Ehrenbeleidung? Das dient eigentlich dazu, den öffentlichen Ruf eines Menschen zu schützen, und nicht seine Gefühle. (die Beleidigungen müssen daher eigentlich öffentlich stattfinden!)

Zitat
Soviel zur Aussage mit dem Gewissen.



Gewissen und Recht sind zwei Paar Schuhe - außerdem: Ich habe ein Gewissen, aber nicht dein Gewissen! (zum Glück!)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

09.01.2010 16:45
#268  Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik
Ich denke mir, das jemand der religiöse Gefühle nicht für schützenswert hält, überhaupt keine Gefühle für schützenswert hält.

Hältst du die Gefühle von Demokraten und Humanisten für schützenswert? Ich bin der Auffassung, dass Religion Demokratie, Humanismus, Meinungsfreiheit und Wissenschaftlichkeit widerspricht. Das darf ich doch sagen, oder? Ich bin der Auffassung, dass (die monotheistischen) Religionen faschistoid strukturiert sind. Das werfe ich nicht den Schöpfern dieser Religionen vor, die kannten es nicht besser. Aber ich werfe den heutigen Gläubigen vor, einer dieser Religionen anzuhängen, denn die haben den Vergleich zur Wissenschaft und zu den Menschenrechten!

Und du bist der Auffassung, dass die Religionen niedergehen würden, wenn sie nicht den Schutz des § 166 STGB genössen? Ja, ich glaube, du hast recht! Weil sie der ungebremsten Kritik nicht standhalten könnten! Dialogforen wie dieses hier sind das Fegefeuer, das sie niederringen werden! Das Gesetzespaket, dass du da aufgeführt hast, und hinter dem du dich verschanzt, steht der Meinungsfreiheit entgegen. Es ist ein Relikt aus finsterer mittelalterlicher Vergangenheit, das ihr Gläubigen noch in die Neuzeit gegen den Freiheitskampf der Aufklärung rüberretten konntet. Aber auch die Tage dieses Religionsfossils sind schon gezählt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:46
#269 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Wenn du von Demokratie redest Gysi mußt du dabei schreiben welche du meinst,denn es gibt verschiedene arten von Demokratie,und wenn du Anhänge von Marx bist was willst du dann überhaupt Demolratie die minderheiten Unterdrückt?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 16:49
#270 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
das sie niederringen werden! D





man bist du leichtgläubig

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

09.01.2010 16:54
#271 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Aviel
man bist du leichtgläubig

Ich Sachen Leichtgläubigkeit bist du doch der Profi von allen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 17:03
#272 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

dann sage mal was ich leicht Glaube

ich Glaube das Politik immer mit Lüge verbunden ist,
deshalb bin ich da vorsichtiger als andere

und ich glaube keinen Massen
den nur einer kann ans Ziel kommen

da kann man schon einigen Betrügereien engehen
denn die Masse läßt sich gern betrügen

was glaube ich sonst noch leichgläubig?

Aviel

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

09.01.2010 17:06
#273 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Aviel, komm zum Thema.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 17:13
#274 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

tut mir Leid was ihr mir immer zuschreibt glaube ich gar nicht,ihr meint nur zu wissen was ich glaube,jedenfalls denke ich nicht mal ein viertel soviel an Religion wie ihr,ich mag keine Religionen

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 17:25
#275 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Gysi
Dialogforen wie dieses hier sind das Fegefeuer, das sie niederringen werden!


Hmm, es geht also nicht um Dialog? Es geht darum, dass ihr euch als kleiner Stoßtrupp oder als Vorhut der Vernichtung der Religionen im atheistischen Fegefeuer betrachtet?
So offen und demaskierend warst du selten.

Zitat
Ich bin der Auffassung, dass (die monotheistischen) Religionen faschistoid strukturiert sind. Das werfe ich nicht den Schöpfern dieser Religionen vor, die kannten es nicht besser. Aber ich werfe den heutigen Gläubigen vor, einer dieser Religionen anzuhängen, denn die haben den Vergleich zur Wissenschaft und zu den Menschenrechten!


Klare Ansage!
Als Faschisten hat mich allerdings noch nie jemand beschimpft, aber in dem Zusammenhang bin ich ebend einer, was soll 's.

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 25
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz