Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 604 Antworten
und wurde 16.773 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 25
Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 18:04
#276 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Hältst du die Gefühle von Demokraten und Humanisten für schützenswert?




Von Demokraten ganz bestimmt.
Nein ernsthaft , niemand darf unflätig beschimpft werden. Schade das sich das noch nicht bis zu jedem rumgesprochen hat.Oder wie kommen Relix und Spaghettus sonst darauf das Gegenteil zu behaupten?
Und das betrifft jeden, egal ob Politiker, Geistlicher,Normalbürger....



Zitat
Ich bin der Auffassung, dass Religion Demokratie, Humanismus, Meinungsfreiheit und Wissenschaftlichkeit widerspricht. Das darf ich doch sagen, oder? Ich bin der Auffassung, dass (die monotheistischen) Religionen faschistoid strukturiert sind. Das werfe ich nicht den Schöpfern dieser Religionen vor, die kannten es nicht besser. Aber ich werfe den heutigen Gläubigen vor, einer dieser Religionen anzuhängen, denn die haben den Vergleich zur Wissenschaft und zu den Menschenrechten!



Freilich kann man das sagen.Der Unterschied zwischen einer hitzigen Debatte und einer dummen Pöbelei ist doch die Absicht, oder nicht? Und wenn du jemandem sagst das Religion im Vergleich zur Wissenschaft und den Menschenrechten faschistoid strukturiert wäre, dann wird er dir entweder beipflichten oder dir sagen wieso du dich seiner Meinung nach irrst. Und geht dann davon aus das du die Erklärung überhaupt hören willst.


Zitat
Und du bist der Auffassung, dass die Religionen niedergehen würden, wenn sie nicht den Schutz des § 166 STGB genössen? Ja, ich glaube, du hast recht! Weil sie der ungebremsten Kritik nicht standhalten könnten! Dialogforen wie dieses hier sind das Fegefeuer, das sie niederringen werden!



Das sie der ungebremsten Kritik nicht standhalten könnten halte ich natürlich nicht für die Ursache.
Sondern ich mache die Pseudodemokratie der Religionsfeinde dafür verantwortlich.
Die berufen sich nämlich nur auf Freiheit wenn es ihnen selbst genehm ist. Kritik schön und gut.
Aber man muss auch bereit sein sie sich widerlegen zu lassen.Und das sind gewisse Leute einfach nicht.
Und ich habe keine Lust irgendwann mit nem gelben Stern rumlaufen zu müssen.



Zitat
Das Gesetzespaket, dass du da aufgeführt hast, und hinter dem du dich verschanzt, steht der Meinungsfreiheit entgegen.



Nur für die Leute, die einen Widerspruch sehen zwischen Meinungsfreiheit und Anstand.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.01.2010 18:17
#277 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Nein ernsthaft , niemand darf unflätig beschimpft werden.



Ja, um den Ruf eines Menschen nicht zu beschädigen - aber nicht um seine Gefühle zu schützen.
Aber selbst wenn, sind das zwei Paar Schuhe - denn Religionen sind keine Personen. Pplitische Parteien, Bücher, Kunstwerke - alles, was keine Person ist, darf beschimpft werden wie beliebt - egal, wer davon wie sehr verletzt wird. Nur Religion nicht. Und das soll gerecht sein? Ekelhaft.

Und das Gesetz kann meinetwegen auch weg. Gibts übrigens auch nicht jedem demokratischen Staat - in Amerika z.B. wird die Meinungsfreiheit höher eingeschätzt.
Da beleidigt Jeder Jeden - und das ist gut so.

Zitat
Sondern ich mache die Pseudodemokratie der Religionsfeinde dafür verantwortlich.



Du lebst definitiv nicht mehr in demselben Universum...

Zitat
Aber man muss auch bereit sein sie sich widerlegen zu lassen.Und das sind gewisse Leute einfach nicht.



Wovon? Von religiöser Seite? Die kann ja auch nix widerlegen, dafür müsste sie schon etwas belegen können!

Zitat
Und ich habe keine Lust irgendwann mit nem gelben Stern rumlaufen zu müssen.



Godwins Gesetz, dreizehntausendste Inkarnation... (Hat das mit dem christlichen Märtyrerwahn zu tun?)

Zitat
Nur für die Leute, die einen Widerspruch sehen zwischen Meinungsfreiheit und Anstand.



Anstand ist abhängig von der persönlichen Befindlichkeit, Meinungsfreiheit ein absolutes Grundrecht. Wer Ersteres über Letzteres stellt, dem ist nicht zu helfen.
(Und damit ich auch mal gewisse Vergleiche bemühe: Das ist Zensur, Diktatur und Faschismus.)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 18:50
#278 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von maleachi 89

Zitat
Ich bin der Auffassung, dass (die monotheistischen) Religionen faschistoid strukturiert sind. Das werfe ich nicht den Schöpfern dieser Religionen vor, die kannten es nicht besser. Aber ich werfe den heutigen Gläubigen vor, einer dieser Religionen anzuhängen, denn die haben den Vergleich zur Wissenschaft und zu den Menschenrechten!


Klare Ansage!
Als Faschisten hat mich allerdings noch nie jemand beschimpft, aber in dem Zusammenhang bin ich ebend einer, was soll 's.




Klare Fehldeutung.

Wenn monotheistische Religionen faschistoid strukturiert sind, bedeutet das noch lange nicht, dass all ihre Anhänger Faschisten sind. Das wäre wohl nur der Fall, wenn sie selbst eben diese faschistoide Struktur erkannt hätten.

Mich wundert aber, wieso du dich als Anhänger einer Religion definierst? Ich dachte, du als Neumystiker siehst dich gar nicht als Religionsanhänger, sondern als Individualist?

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 18:52
#279 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Ja, um den Ruf eines Menschen nicht zu beschädigen - aber nicht um seine Gefühle zu schützen.



Das stimmt nicht.

Zitat
Du lebst definitiv nicht mehr in demselben Universum...



Das Gefühl habe ich auch.

Zitat
Anstand ist abhängig von der persönlichen Befindlichkeit



Nicht in meinem Universum.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

09.01.2010 18:53
#280 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maleachi
Hmm, es geht also nicht um Dialog? Es geht darum, dass ihr euch als kleiner Stoßtrupp oder als Vorhut der Vernichtung der Religionen im atheistischen Fegefeuer betrachtet? So offen und demaskierend warst du selten.

Doch hier geht's um Dialog. Wenn die Waffe des Wortes die Religionen eines Tages "vernichten" kann - bitte, mir kann's nur recht sein. Ich halte Religionen für Unsinn. Sie machen unnötige Angst und bremsen die Entwicklung emotionaler und intellektueller Potenziale. Religionen schaden dem Weltfrieden. Warum sollte ich mich also nicht auf einen Niedergang der Religionen freuen?

Demaskierend? Aber nicht doch. Ich habe meine Absicht mit diesem Forum in all den 5 Jahren nie versteckt! Ihr Gläubigen dürft mir gerne zeigen, wie sehr ich mich irre.

Zitat
Klare Ansage! Als Faschisten hat mich allerdings noch nie jemand beschimpft,

Ich habe nicht gesagt, dass du ein Faschist bist. Ich habe gesagt, dass die monotheistischen Religionen faschistisch strukturiert sind. Mit einem Führer, der von Hass, Ungerechtigkeit und krankhafter Eitelkeit überquillt. Und einem Fußvolk von Gläubigen, das zu alledem auch noch "Hosianna!" jubelt! Irgendwie kommt mir es mir so vor, als würde unsere nähere Geschichte eine profane Adaption dieser Gott-Saga kennen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 18:55
#281 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Wenn monotheistische Religionen faschistoid strukturiert sind, bedeutet das noch lange nicht, dass all ihre Anhänger Faschisten sind. Das wäre wohl nur der Fall, wenn sie selbst eben diese faschistoide Struktur erkannt hätten.



Es spielt überhaupt keine Rolle ob du die Anhänger nun Faschisten (mit Erkentniss) nennst, oder Kranke (ohne Erkentniss). Das Problem ist das du von dem ausgehst was du für offensichtlich hälst.Wenn das jeder machen würde... Oh Graus.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 18:56
#282 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Hältst du die Gefühle von Demokraten und Humanisten für schützenswert?


Von Demokraten ganz bestimmt.
Nein ernsthaft , niemand darf unflätig beschimpft werden. Schade das sich das noch nicht bis zu jedem rumgesprochen hat.Oder wie kommen Relix und Spaghettus sonst darauf das Gegenteil zu behaupten?



Du unverschämter Lügner.

Wie kommst du dazu, uns so zu beleidigen? Wie kannst du es wagen, uns so etwas zu unterstellen?
Es ist einfach schändlich, wie du mit den Gefühlen von denen umgehst, die deiner Meinung widersprechen. Was hält dein Gott davon, du elendes Lästermaul? Unterstellst uns Sachen, die wir nie gesagt haben.

Was für eine verächtliche Kreatur bist du nur?

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 18:57
#283 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Es ist einfach schändlich, wie du mit den Gefühlen von denen umgehst, die deiner Meinung wiedersprechen.




Woher wusste ich nur das sowas kommt?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 19:00
#284 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik

Woher wusste ich nur das sowas kommt?



Weil das Lügnern häufig passiert?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.01.2010 19:01
#285 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Das stimmt nicht.



Hättest du wohl gern.

Zitat
Nicht in meinem Universum.



Tja, dann bist du äußerst intolerant und zeigst einen tragischen Mangel an Empathie! Hast du denn gar kein "Gewissen"?

Zitat
Oh Graus.



Nur für dich. Wenn mehr Menschen anfangen würden ein rationales, konsistentes Weltbild zu vertreten, das auch mit realen Konsequenzen verbunden ist, würde mich - und viele andere in diesem Forum - sehr freuen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 19:07
#286 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Die realen Konsequenzen der Verletzung der göttlichen Spielregeln siehst du doch überall relix.
Sogar hier.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.01.2010 19:10
#287 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Die realen Konsequenzen der Verletzung der göttlichen Spielregeln siehst du doch überall relix.



Du meinst...

Demokratie, Menschenrechte, Pluralismus, Frieden, Fortschritt?

Ja, fürchterlich! Weg damit!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

09.01.2010 19:11
#288 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik
Die realen Konsequenzen der Verletzung der göttlichen Spielregeln siehst du doch überall relix. Sogar hier.

Die reale Konsequenz der Verletzung naturalistischer Wahrnehmungen (und dann auch noch der Erhöhung der Religionen über diese!) siehst du überall, Maik. Sogar und besonders hier.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 19:12
#289 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Das ist das selbe in grün Gysi. Aber nur eins von beiden kann richtig sein.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

09.01.2010 19:14
#290 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Das ist das selbe in grün Gysi. Aber nur eins von beiden kann richtig sein.

Und du irrst.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 19:15
#291 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Wie du meinst Gysi.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 19:30
#292 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Tja, dann bist du äußerst intolerant und zeigst einen tragischen Mangel an Empathie! Hast du denn gar kein "Gewissen"?



Also Relix Emphatie und du da glaube ich nun wirklich nicht dran,das wäre wirklich das letzte du wirkst eher wie ein Progrmierter Pc ohne Gefühl Eiskalt dunkel, auch schrecklich so einen kalten als Partner
deshal wenn du anderen dann empathie losigkeit vorwirst wirkt das wirklich nichts als nur wie schwarzer humor

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 19:35
#293 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Die reale Konsequenz der Verletzung naturalistischer Wahrnehmungen (und dann auch noch der Erhöhung der Religionen über diese!) siehst du überall, Maik. Sogar und besonders hier.




was man hier sieht ist Phobie von atheisten
dagegen hilft mal zur Kirche gehen

denn Phobien heilt man dadurch,das man sich dem aussetzt wovor man Angst hat

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.01.2010 19:37
#294 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Also Relix Emphatie und du da glaube ich nun wirklich nicht dran,das wäre wirklich das letzte du wirkst eher wie ein Progrmierter Pc ohne Gefühl Eiskalt dunkel, auch schrecklich so einen kalten als Partner



Eiskalt und dunkel...

Aber wie du wirkst, darüber werfen wir lieber elegant den Mantel des Schweigens...

Zitat
denn Phobien heilt man dadurch,das man sich dem aussetzt wovor man Angst hat



Yup - wer Angst vor dem Tod hat, soll sich einfach mal eine Kugel durch den Kopf jagen. Hilft unter Garantie!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 19:39
#295 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Für Atheisten macht ein Gewissen kein Sinn
denn wo kein G"tt und kein freier Wille
braucht man weder ein Gewissen,noch Denken noch eine Richtende Instanz, noch Schuld suchen
freien Willen habt ihr nicht,und ohne ist man für gar nichts Verantwortlich,so nützt ein gewissen nichts,denn was ich tue dafür kann ich nichts
und warum soll ich mein gewissen dann belasten für was wenn es keinen Schuldigen gibt,und kein Urteil
Justiz ist Mutwillen
und nur unterdrückung von ander Denkenden, die nichts für ihre Handlungen können

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.01.2010 19:48
#296 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Für Atheisten macht ein Gewissen kein Sinn



Nö - für Gläubige, die die Realität wegleugnen und sich eine Zauberwelt zusammenfantasieren, macht das Gewissen keinen Sinn - und Atheisten auch nicht - und eigentlich garnichts...

Ein Gewissen hat nix mit Glauben, freiem Willen oder sonstwas zu tun. Auch kann man sich nicht entscheiden, kein Gewissen zu haben. Das Gewissen ist genetisch begründet - da kann Niemand was dran ändern.

Gewissen ist ein Mechanismus, menschliche Verhaltensweisen, vorallem zwischenmenschliche, zu regulieren. Gewissensbisse haben den Sinn, nach einem begangen Fehler, es beim nächsten Mal besser zu machen. Das ist nützlich. (Und natürlich kannst du/dein Gehirn was dafür - es war immerhin kausal für den begangenen Fehler! Eine mythische "Schuld" trägt es natürlich nicht - aber die ist auch Unsinn.)

Mit Göttern oder dem freien Willen hat das nix zu tun - das Gewissen gibt es nämlich im Gegensatz zu diesen beiden Dingen wirklich. (und sogar zweifelsfrei!)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 19:59
#297 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von B.S.
Mich wundert aber, wieso du dich als Anhänger einer Religion definierst? Ich dachte, du als Neumystiker siehst dich gar nicht als Religionsanhänger, sondern als Individualist?


Individualität und Bekenntnis zu einem Gott schließen sich nicht aus.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 20:05
#298 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Test123

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2010 20:07
#299 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Für Atheisten macht ein Gewissen kein Sinn
denn wo kein G"tt und kein freier Wille
braucht man weder ein Gewissen,noch Denken noch eine Richtende Instanz, noch Schuld suchen
freien Willen habt ihr nicht,und ohne ist man für gar nichts Verantwortlich,so nützt ein gewissen nichts,denn was ich tue dafür kann ich nichts
und warum soll ich mein gewissen dann belasten für was wenn es keinen Schuldigen gibt,und kein Urteil
Justiz ist Mutwillen
und nur unterdrückung von ander Denkenden, die nichts für ihre Handlungen können



Ich kann mich dem nur anschliessen.Das sind nachvollziehbare Zusammenhänge.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

09.01.2010 20:12
#300 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Aviel
Für Atheisten macht ein Gewissen kein Sinn
denn wo kein G"tt und kein freier Wille
braucht man weder ein Gewissen,noch Denken noch eine Richtende Instanz, noch Schuld suchen

Du hast keine Ahnung davon, was Gewissen ist! Wir Atheisten haben also kein Gewissen. Das hattest du ja schon öfters behauptet. Maik schließt sich deiner Auffassung an. Ich möchte im Gegenteil behaupten, dass die, die nur aus Angst vor einer Gottesstrafe "gut" handeln, kein Gewissen haben! Das Gewissen ist nämlich nicht die Instanz eines außer dir stehenden Generals, sondern deine höchst eigene Überich-Instanz.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 25
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz