Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 604 Antworten
und wurde 16.921 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 25
Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 13:22
#401 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

wie du meinst vanion

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 13:24
#402 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik
Nö das machen nur Frustrierte auf der Suche nach nem Ventil






Dann brauchen wir wohl auch nicht über Gefahren der Politikverdrossenheit zu diskutieren?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 13:27
#403 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Ihr seid Götter, ihr alle seid Söhne des Höchsten (siehe Psalmen



Das ist aber ein Jüd. Buch also sind Juden Kinder des höchsten und Götter
und nicht christen und auch nicht Muslime denn die Tanach ist uns gegeben

also kann sich darauf keiner Berufen ,wir werden nicht ausgetauscht gegen andere
schließlich steht
solange es Himmel und erde gibt bleibt ihr ein Volk in meinen Augen

also wider legt für christen

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 13:27
#404 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Wie kommst du jetzt auf sowas stan?

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 13:29
#405 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Das ist aber ein Jüd. Buch also sind Juden Kinder des höchsten und Götter
und nicht christen und auch nicht Muslime denn die Tanach ist uns gegeben

also kann sich darauf keiner Berufen ,wir werden nicht ausgetauscht gegen andere
schließlich steht
solange es Himmel und erde gibt bleibt ihr ein Volk in meinen Augen

also wider legt für christen



Ist dir das eben eingefallen?

1. Wenn die Bibel ein Buch für die Juden ist, wieso lehnt ihr dann die Hälfte ab?
2. Sind laut Bibel nur die Gottes Volk die ihm glauben. Und in der Bibel steht: Wer den Sohn ablehnt, der lehnt
den Vater ab.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 13:37
#406 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

wir lehnen nicht was ab wir glauben an die Tora darin steht alles und die Tanach

bei Christen ist es so
sie laufen mit Pfeilen rum ,die sie dann ihrgendwo reinstecken
dann malen sie das Zielboard drumherum wie beim Dart erst ein Dartboard

so geht man hin und will einen Menschen zu Gott machen und sucht sich aus Tora und Tanach raus was passt um das zu untermauern

genauso wie eine mit den Schriftrollen vom Toten mehr
Quamram und Jesus im tiel läßt sich gut als Bestseller verkaufen und bring Geld
so nimmt man Frakmente und sagt die Essener kannten Jesus es steht im Nt,und such aus frakmenten geeignete Bibelstellen

dabei hat Quamram und das Nt nichts miteinander zu tun genauso wie Jesus und die Essener.

ein merkmal wir sollen ausgetauscht werden und andere Völker sind auf einmal Gottes Volk
aber bei uns gibt es einen Eid in Ewigkeit für Gottes Bund mit uns
nicht Substitations Theologie ist richtig
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 13:39
#407 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
. Sind laut Bibel nur die Gottes Volk die ihm glauben. Und in der Bibel steht: Wer den Sohn ablehnt, der lehnt
den Vater ab



für uns gibt es kein NT und auch kein AT

nur die Tora und Tanach

das NT ist erst 400 später geschrieben und hat nichts mit uns zu tun,so ein Buch haben wir nicht es ist ein Heidnisches Buch von de rKirche eienr anderen Religion geschrieben
Gtt ist Unsichtbar und kein Sohn adams 4Mose steht das

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

10.01.2010 13:40
#408 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Wollt ihr beiden euch nicht darauf einigen das ihr beiden nen großen (Gott) habt?

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 13:41
#409 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
für uns gibt es kein NT



Das weiss ich.
Deshalb versteh ich nicht was dein Spruch sollte.

Ich hätte nicht gedacht das ich das mal sage aber: Vanion hat recht.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 13:45
#410 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

aber es ist verboten Menschen anzubeten und bei uns geht es nicht um glauben und das man gerettet wird
über uns steht wir sind erlöst
Gott hasst Menschenopfer
und es steht niemals trifft euch Schande in Ewigkeit
und es steht Gott verwirft nicht Ewig

also für was sollen erlöste ein Menschenopfer brauchen?
und Blut trinken was verboten ist,

Blut genuß ist uns verboten,

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 14:19
#411 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Christen glauben das Juden eben nicht erlöst sind.
(Johannes5:23)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 14:59
#412 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Dann müßen sie das Nt auch so schreiben wie es Jüdisch wäre,
die Steinigung ist falsch.
Der Prozess ist falsch nach den Gesetzen dargestellt und kann weder nach Jüd. noch noch Römischen Recht sich so zugetragen haben.

Auch das Jesus sich selber hingegeben hat.

Kein Mensch durfte aufgrund seines eigenen Zeugnisses oder kraft
seines eigenen Geständnisses verurteilt werden.5.Mose 17,6 und 5. Mose 19,15 und Talmud Sanhedrin usw.

Nur aufgrund des Zeugnisses zweier rechtsfähiger Augenzeugen durfte ein Mensch
wegen eines Kapitalverbrechens verurteilt werden

Kein Mensch durfte wegen eines Kapitalverbrechens verurteilt werden, solange
nicht zwei rechtsfähige Zeugen Zeugnis dafür ablegen, dass sie ihn zunächst vor dem
verbrecherischen Charakter der Handlung und der dafür vorgeschriebenen Strafe gewarnt
hätten.

Das Kapitalverbrechen der Gotteslästerung bestand nur im Aussprechen des
Namens Gottes, JHWH, als Verfluchung. Es war irrelevant, welche
Gotteslästerungen< ausgesprochen wurden, solange nicht der Name י ה ו ה JHWH
dabei ausgesprochen wurde.

Da stellt das Nt schon völlig falsche Tatsachen hin die nach Jüd Religionsgesetz nicht sich so zugetragen haben können.
Historisch ist Jesus nicht nachweißbar

und Angebliche Geschichten Flavius ist nachträglich zugefügt,wie Wissenschaftler heraus bekommen haben hat er nie von Jesus berichtet,
auch andere die zur Zeit am selben Ort waren haben nichts von all dem erwähnt,

die steinigung der Ehebrecherin kann nach Jüd. Recht nicht so Stattfinden

vieles was in Nt steht bezeugt das es sich mit dem Judentum und Religionsgesetz nicht vereinbaren läßt
eure ´Bibel enthält andere Bücher als unsere
manche angebliche Stellen sind so umgeschrieben worden und stimmen mit der Orginal Tanach und Althebräisch nicht überein,sondern
sondern Stellen sind umgeschrieben
Luther hat im AT Antisemitismus mit reingeschrieben
die septuaginta enthält griechische Sittenlehre statt unsere Hebräische
also kein Jude der sich im Jüd. Religionsgesetz auskennt läßt sich von einem
falsch dargestellten Gesetz in NT überzeugen was nicht der Wirklichkeit des Judentums entspricht,

es stimmt einfach nicht überein,und das Nt ist eindeutig das Jüd. falsch dargestellt.
Bei uns ist alles bis ins kleinste geregelt
der Przess konnte sich so nicht ereignet haben nach Jüd Recht.
Der Sanhedrin ist falsch dargestellt

unter euer Sache gegen Pharisäer leiden wir heute noch
es sind Hochverehrte Leute die heute nur negativ gesehen werden
und die Lehre ist auch keine neue

Dann Glauben Christen das die tora und Tanach lügt.
Aviel

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 15:04
#413 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik
Christen glauben das Juden eben nicht erlöst sind.
(Johannes5:23)



Glauben sie es,oder wissen sie es.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 15:09
#414 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Kein Mensch durfte usw.



Was glaubst du denn warum das Sühnopfer als Opfer eines Unschuldigen bezeichnet wird?
Was meinst du denn warum Pilatus sagte das er keine Schuld an ihm entdecken könne?
Etwa weil er so nett gewesen wäre? Die Römer haben Unzählige gekreuzigt.

Historisch ist Jesus schon lange nachgewiesen. Lediglich die übernatürlichen Sachen sind eine Frage des Glaubens.
Also Totenerweckung, Wunderheilungen,Auferstehung,Visionen,Geisteraustreibung.


Zitat
vieles was in Nt steht bezeugt das es sich mit dem Judentum und Religionsgesetz nicht vereinbaren läßt



Ja das haben die Kritiker von Jesus ihm damals ja auch persönlich gesagt. Und er hat es richtig gestellt.
Von mir aus brauchst du nicht an das NT zu glauben, ich glaube deinen Gründen es nicht zu tun ja auch nicht.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 15:10
#415 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Glauben sie es,oder wissen sie es.



Rate!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.041

10.01.2010 15:26
#416 Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik
Ich weiss sehr wohl wie sich das anfühlt einer schweren Last entkomme zu sein bzw. sie endlich abgeworfen zu haben.
Was ich sage ist folgendes: Schlechte Menschen haben dir eine gute Sache zur Last gemacht.

Natürlich. Du urteilst über Leute, die du nicht kennst. Vielleicht urteilst du auch über meine Eltern - du weißt es nicht. Aber du tust es schon mal pro forma. Ich habe die Bibel gelesen. Ich habe den Koran gelesen. Ich habe mich mit all den propagandistischen Religionsunterrichtslügen auseinandergesetzt. Ich habe erlebt, wer lügt, sich vor Angst (vor einem vermeintlichen Entzug des ewigen Lebens) in die Hosen scheißt und seinen gesunden Menschenverstand verkrüppeln lässt. Ich habe das alles erlebt. Ich wollte mich auf die Seite derer stellen, die so sind wie du einer bist! Aber die Schwerkraft der Wirklichkeit war stärker, Wirklichkeit sei dank!
Die Menschen, die mir die Religion zur Last gemacht haben, sind so schlechte Menschen wie du. Vielleicht waren sie nur nicht schlitzohrig genug. Und ich war zu neugierig. Ich hatte schon früh die richtigen Fragen gestellt. Z.B. die Schöpfungsgeschichte kam mir gleich nicht geheuer vor. Du bist auf der falschen Seite, Maik. Du meinst, Gott auf deiner Seite zu haben und den Teufel vor dir. Der Teufel ist aber genauso nicht von Dummbach wie du. Was meinst du, wie der sich präsentiert, um DICH zu kriegen? Mit Dreizack, Hörnern, Schwanz und Pferdefuß? Oder als Atheist?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 15:32
#417 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Was glaubst du denn warum das Sühnopfer als Opfer eines Unschuldigen bezeichnet wird?
Was meinst du denn warum Pilatus sagte das er keine Schuld an ihm entdecken könne?
Etwa weil er so nett gewesen wäre? Die Römer haben Unzählige gekreuzigt.

Historisch ist Jesus schon lange nachgewiesen. Lediglich die übernatürlichen Sachen sind eine Frage des Glaubens.
Also Totenerweckung, Wunderheilungen,Auferstehung,Visionen,Geisteraustreibung.




Das ist eben frei Erfunden und hat mit Wirklichkeit nichts zu tun,es hätte so nicht passieren können das so jemand Hingerichtet wird,dazu ist im Jüd. alles geregelt im gesetz und man ist zu pingelig,
ernszunehmende Wissenschaft kann Jesus Historisch nicht nachgewiesen haben.
Die Römer hätten niemals Interesse gehabt aus religiösen Gründen soe inen juden Hinzurichten
und Judne durften nicht Hinrichten

Jesaja steht
Nicht in Verborgenheit hab ich geredet von Dunkellandes Stätte nicht habe ich zu Jaakobs Samen ich gesprochen

Also Gott hat nicht von der Erde aus geprochen Dunkellandestätte wäre hier auf der Erde.

Ich bin de rEwige tu Gradheit kund
das NT kann man nur glauben wenn man die Tora wegleugnet
und sein Gehirn täuscht und verdreht

Die Wissen nichts die ihr Hlzbild tragen zun flehn zu einer Gottheit die nicht hilft

wer hat eine Gottheit Trinität erschaffen wer trägt Holzkreuze und hängt sie auf und macht Prozessionen
wer hängt sich Folterinstrumente im Gottesdienstraum

Ein gott ,heilbringend, helfend ist keiner außer mir
denn ich bin Gott und sonst keiner

Nur bei dem Ewigen JHwe habe ich Rettung
Jesus heißt so nicht
Jesaja 45

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.041

10.01.2010 15:36
#418 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Stan
Nu reg dich nicht auf. Mittlerweile sollte auch dem letzten klar geworden sein,das wir Aviel so etwas wie "Narrenfreiheit" einräumen sollten. Das hier ist ihre Therapie..hier soll sie sich ja auskotzen.

Und sie muss meine Kotze von sich wegwischen - das gehört auch zur Therapie.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 15:40
#419 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

ich hab schon so viele Jahre im Krankenhaus gearbeitet da kommt es auf einmal Kotze mehr auch nicht mehr an

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

10.01.2010 15:40
#420 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Aviel
Das ist eben frei Erfunden und hat mit Wirklichkeit nichts zu tun

"In meinem Buch steht was anderes als in deinem!" - Ach was? Die Tatsache, das es nicht mehrere Absolute Wahrheiten geben kann sollte euch eigentlich noch etwas mehr zu denken geben.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 15:43
#421 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Ach, Maik, gibs doch zu.

Dein verzweifeltes Klammern an die Bibel, an einen tyrannischen Übervater ist nur die Folge deiner Kindheitserlebnisse. Du bist einfach zu schwach entwickelt, um selbstverantwortlich durchs Leben zu kommen. Du bist zu mutlos, die Verantwortung für deine Taten selbst zu übernehmen und versteckst dich deshalb hinter deinem Übervater Jehova, der statt dir für alles verantwortlich ist.

Du bist sauer auf die Atheisten, weil du es selbst aus Schwäche nicht schaffst, einer zu werden. Weil du nicht in der Lage bist, den Strohhalm Religion erst mal loszulassen um die drei Meter weiter ans Ufer der Selbstverantwortung zu schwimmen. Du lässt dich weiter treiben, statt fest am Ufer zu stehen, nach dem du dich in deinen Träumen heimlich sehnst.

Lass dir von uns helfen. Wir bauen dir die Brücke ans Ufer um dich aus deinem traurigen, finsteren Tal ins helle Licht der Freude zu führen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 15:44
#422 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

auch egal ich gehe davon aus das die Jüd. älter ist der Rest sind Dublikate, aber das Orginal ist irgendwie echter als die Kopie

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.041

10.01.2010 15:51
#423 Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Aviel
ich hab schon so viele Jahre im Krankenhaus gearbeitet da kommt es auf einmal Kotze mehr auch nicht mehr an

Wisch die Kotze ab! Aber das tust du nicht, du bist therapieresistent. Mit Gott an seiner Seite wissend kann man sich alle Ignoranz und alle Dreistigkeiten leisten und sich trotzdem fühlen als der Herr, die HERRIN der Welt! Der Rest sind die BARBAREN (Atheisten), die keine Wertschätzung verdienen. Mit so einer Charaktergestaltung läufst du durch die Welt, Aviel. Jetzt verstehe ich so langsam, warum du so angefasst warst, weil ich die monotheistischen Religionen als faschistoid strukturiert bezeichnete. Du hast die ERTAPPT gefühlt. Du hat die Struktur schon verinnerlicht, als gute Gläubige - du bist schon selber so!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 15:54
#424 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Gysy ein Indianisches Sprichtwort sagt
urteile erst über einen anderen wenn du 10 Tage in seinen Schuhen gegangen bist

schreibe lieber ein schönes Buch mit deinen Märchen so eine denkgesinnung ist mir völlig Fremd ,

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.041

10.01.2010 16:02
#425 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Aviel
ein Indianisches Sprichtwort sagt urteile erst über einen anderen wenn du 10 Tage in seinen Schuhen gegangen bist

Und warum hältst DU dich nicht daran? Denk doch erst mal nach, bevor du schreibst! Du schreibst und schreibst und schreibst und schreibst... Das erinnert mich irgendwie an die Penner von der Obernstraße, Bremen - an die Lambrusco-Flaschen in deren Händen: HAUPTSACHE VIEL! Und billig sowieso.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 25
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz