Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 604 Antworten
und wurde 16.761 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 18:43
#476 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

leigne nicht die Erwartung auf den Messias ich warte ja das er kommt,
aber bei Christen sieht man kein Reich Gottes auf erden sondern gar nichts

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 18:46
#477 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Vielleicht weil du andere Vorstellungen hast aviel?

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

10.01.2010 18:46
#478 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik
Der sogenannte Sündenfall war notwendig um den Zweck des Lebens zu erfüllen.

In meiner - zweifellos rudimentären - Bibelkenntnis war da noch die Rede von einem Verbot und einer Schlange... Was wollte Gott nun? Das man nicht vom Baum ist oder nun doch?
Ich find's ehrlich verwirrend.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 18:46
#479 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Nuralhuda, du als Moslem müsstest folgendes verstehen:

Der sogenannte Sündenfall war notwendig um den Zweck des Lebens zu erfüllen.Wir sind auf der Erde um geprüft zu werden um unsere Bestimmung als Götter zu erfüllen. Ohne Erkentniss gibt es aber keine Reifung.
Allerdings gibt es mit Erkentniss Verantwortung. Und mit Verantwortung gibt es Schuld. Und mit Schuld gibt es Strafe. Der Sündenfall ist nicht dazu gedacht das wir uns alle ewig schuldig fühlen weil mal einer nen Apfel gegessen hat, sondern er hat uns erwachsen gemacht.



über Sünde steht in der Tora das nur die Juden sie allein tragen müßen

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 18:47
#480 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Warum zitierst du nicht die Bibelstelle in der Gott noch Generationen nach der eigentlichen Tat rächt?



weil mit ihr auch keine Erbsünde begründbar ist

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 18:50
#481 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Xeres, in einer korrekten Übersetzung hat Gott das Adam und Eva überlassen, aber die Konsequenz nicht verheimlicht.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 18:50
#482 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Vielleicht weil du andere Vorstellungen hast aviel?



als ich mir das Christeum ansah habe ich nur Luft getroffen ausreden und die super antwort wir brauchen nichts tun,wir sind nicht vollkommen usw,für alles gab es immer ausreden,nachfrage wird nicht gewünscht Hinterfragen darf man nicht,die bibel kannte keiner,und Jesu kannte auch keiner man redete nur drüber,Geistesgaben gab es nicht
Früchte des Geistes auch nicht nach 22 Gemeinden und leeren
habe ich endlich meinen Frieden ohne Christen

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 18:51
#483 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Das ist schade das du keine Antworten gefunden hast aviel.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

10.01.2010 18:54
#484 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Aviel
leigne nicht die Erwartung auf den Messias ich warte ja das er kommt,
aber bei Christen sieht man kein Reich Gottes auf erden sondern gar nichts



@Aviel und Maik

Alle Menschen, die Jesus kannten, lebten vor rund 2000 Jahren und sind tot. Seine Mutter, die ehrwürdige Maria, der ehrwürdige Zacharias, die Apostel, mit denen er die Jahre verbrachte sind alle tot.

Wie werdet ihr den Propheten Jesus erkennen?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 18:55
#485 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

von Christen habe ich keine Antwort aber zu Gott bin ich umgekehrt er hat mir geantwortet,

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 19:00
#486 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Wie werdet ihr den Propheten Jesus erkennen?



Die Zeichen stehen auch in der Bibel.
U.a. steht drin das er so wiederkommen wird, wie er gegangen ist.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

10.01.2010 19:04
#487 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik
Xeres, in einer korrekten Übersetzung hat Gott das Adam und Eva überlassen, aber die Konsequenz nicht verheimlicht.

Also kein Allmächtiger/Allwissender Gott.
Aber inwiefern kann jemandem ohne Erkenntnis die Konsequenzen seines Handelns überblicken?
Und wozu braucht es den Sündenbock Jesus? Macht der nicht das ganze Konzept von Verantwortung kaputt, wenn er für alles gerade steht?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 19:04
#488 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Wie werdet ihr den Propheten Jesus erkennen?



es gibt immer so viel Gegensatz
in de rTora steht kein Prophet stand wieder auf wie Mosche

das Nt Jesus ist ein größerer Prophet

im Tanach steht
Und als sie miteinander gingen und redeten, siehe, da kam ein feuriger Wagen mit feurigen Rossen, die schieden die beiden voneinander. Und Elia fuhr im Wetter gen Himmel."

(2. Könige 2,11)

im NT
Und niemand ist gen Himmel aufgefahren außer dem, der vom Himmel herabgekommen ist, nämlich der Menschensohn."

(Johannes 3,13)

was stimmt denn jetzt?

Alles, was ich euch gebiete, das sollt ihr halten und danach tun. Ihr sollt nichts dazutun und nichts davontun."

(5. Mose 13,1)

Denn damit wird das frühere Gebot aufgehoben – weil es zu schwach und nutzlos war; ..."

(Hebräer 7,18)

Welcher Prophet soll echt sein der gegen die Tora lehrt

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

10.01.2010 19:11
#489 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Anscheinend wird die Rückkehr Jesus auf die Erde ein wirklich großartiges Ereignis sein
so großartig, dass man es fast als phantastisch bezeichnen könnte.
Weisst du tatsächlich, dass die Juden ihn wirklich gekreuzigt haben, weil die ihn ja nicht anerkannt haben.
Und jetzt warten die armen Juden immer noch auf den falschen Messias.
Don't dream your life, live your dream

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.01.2010 19:16
#490 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Das mit der "Erbsünde" wäre dann doch mal genauer zu betrachten:
Warum will Gott nicht, dass die Menschen die Früchte des Baumes der Erkenntnis essen?
Ganz einfach - Gott ist ein tyrannischer Patriarch!

Der "Baum der Erkenntnis"
Es stehen zwei Bäume zur Wahl: Der "Baum des ewigen Lebens" / "Baum des Lebens" und der "Baum der Erkenntnis". Als Adam und Eva vom Apfel des "Baums der Erkenntnis" essen, werden Adam und Eva aus dem "Garten Eden" vertrieben. Die Menschen werden sterblich.
(aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Garten_Eden)

Der "Baum des ewigen Lebens"
Der "Baum des ewigen Lebens" bringt Früchte, die dem Menschen "ewiges Leben" bringen: Mit einer Fortsetzung des Lebens im Jenseits.
(aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Ewiges_Leben)

Gott will aber nicht, dass die Menschen auch noch vom "Baum des ewigen Lebens" essen und gottähnlich werden.

Und Gott der HERR sprach: Siehe, Adam ist geworden wie unsereiner und weiß, was gut und böse ist. Nun aber, daß er nicht ausstrecke seine Hand und breche auch von dem Baum des Lebens und esse und lebe ewiglich! (Mose-Lutherbibel)
Gott hat schlichtweg Angst um seine Vormachtstellung!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 19:30
#491 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Der "Baum der Erkenntnis"
Es stehen zwei Bäume zur Wahl: Der "Baum des ewigen Lebens" / "Baum des Lebens" und der "Baum der Erkenntnis". Als Adam und Eva vom Apfel des "Baums der Erkenntnis" essen, werden Adam und Eva aus dem "Garten Eden" vertrieben. Die Menschen werden sterblich.
(aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Garten_Eden)



Sie wären immer und Ewig zu zweit geblieben
durch die Erkenntnis haben sie Sex und das große Glück bekommen ein Kind zu haben ein Baby
und später im Paradies mehr gesellschaft
und durch eva konnte erst eine Gesellschaft entstehen
und Gottes Ebenbild das der Mensch Schöpferkraft bekomme verwirklicht werden
er war jetzt kein Automat mehr
sondern bekam die würde
Gottes Teilhaber zu werden
eine Aufgabe zu bekommen
für sich sorgen zu dürfen
sich entscheiden zu dürfen
und aus freier Liebe Gott lieb zu haben

vorher hätten die keine wahl und keine Mögöichkeit gehabt

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 19:32
#492 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Aviel in der Tora steht das Gott einen Propheten erwecken wird grösser als Mose. Moslems führen das irrtümlicher Weise auf Mohamed zurück obwohl es heisst das dieser Prophet aus ihrer Mitte kommen würde.
Jesus ist der 1. der auferstanden ist, aber nicht der erste der entrückt wurde.
Und der der erklärt hat das das Mosegesetz schwach und nutzlos war, das war derselbe der geboten hat nichts hinzuzutun oder wegzunehmen.
Man muss den Zusammenhang sehen.

-------------
Xeres ich sagte das Gott es Adam und Eva überlassen hat.Du antwortest: Also kein allmächtiger Gott.
Kapier ich nicht.
Und Erkentniss von gut und böse ist eine Sache, Gehorsam eine andere.Und letzteres können auch die leisten, die die Tragweite ihres Handelns nicht überblicken können.
Und was die Theorie "Jesus nimmt die Verantwortung uns ab betrifft, lies mal Joh14:24
Oder noch besser Luk13:27
Jesus ist gestorben weil wir nicht aus eigener Kraft rein werden können.So wie Kinder nicht alleine erwachsen werden können.
------------

Nuralhuda,


Zitat
Anscheinend wird die Rückkehr Jesus auf die Erde ein wirklich großartiges Ereignis sein



Es wird eher als ein schrecklicher Tag bezeichnet. Nicht weils so furchtbar wäre das Jesus wiederkommt, sondern weils ungemütlich werden wird.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

10.01.2010 19:36
#493 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik
Der sogenannte Sündenfall war notwendig um den Zweck des Lebens zu erfüllen.Wir sind auf der Erde um geprüft zu werden um unsere Bestimmung als Götter zu erfüllen. Ohne Erkentniss gibt es aber keine Reifung.
Allerdings gibt es mit Erkentniss Verantwortung. Und mit Verantwortung gibt es Schuld. Und mit Schuld gibt es Strafe. Der Sündenfall ist nicht dazu gedacht das wir uns alle ewig schuldig fühlen weil mal einer nen Apfel gegessen hat, sondern er hat uns erwachsen gemacht.



Für den Allmächtigen Gott war das überhaupt NICHT notwendig.

Du sollst dich erstmal vergewissern, ob die Wahrheit in der Bibel, die du jeden Tag öffnest, tatsächlich erhalten geblieben ist, wie sie offenbart worden war. Denn es wurde von vielen Historikern festgestellt, dass alle vier Evangelien, die heute existieren, nicht mehr die Originalschriften sind. Sie wurden dann immer wieder übersetzt worden, und dadurch ihre Originalaussage verloren haben.

Zurück zu Erbsünde:

Eine Sünde ist kein Erbstück oder Schandfleck, der von einer Generation zur anderen übergeht. Alle Menschen sind für das verantwortlich, was sie selbst in diesem Leben getan haben. Von keinem anderen Propheten vor Jesus ist bekannt, dass er dieses Konzept gepredigt hatte, noch gab es andere Glauben oder Riten, die auf diesem Glauben gründeten.

Die Errettung vor der Hölle und das Erreichen des Paradieses wird nur durch den Glauben an den Einen Gott erreicht und den Gehorsam gegenüber Seinen Befehlen.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 19:46
#494 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Für mich ist jemand der gegen die Tora redet nicht echt,an anderer Stelle wird gewarnt vor einem falschen Propheten in unserer Mitte.
auf der einen Seite steht bei euch das nicht das kelinste Jota vergeht
und dann erklärt ihr gleich die ganze Tora für nutzlos,das widerspricht sich doch
die Tora kam einmal aus dem Himmel und ist Ewig
sollte Gott seine berufung und seinen Eid zurückziehen?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.01.2010 19:47
#495 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Sie wären immer und Ewig zu zweit geblieben
durch die Erkenntnis haben sie Sex und das große Glück bekommen ein Kind zu haben ein Baby
und später im Paradies mehr gesellschaft
und durch eva konnte erst eine Gesellschaft entstehen
und Gottes Ebenbild das der Mensch Schöpferkraft bekomme verwirklicht werden
er war jetzt kein Automat mehr
sondern bekam die würde
Gottes Teilhaber zu werden


Toller Erfolg...
Und was sagt der Alte dazu:

1 Mose 3:17 verflucht sei der Acker um deinetwillen, mit Kummer sollst du dich darauf nähren dein Leben lang.

1 Mose 3:19 Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis daß du wieder zu Erde werdest, davon du genommen bist. Denn du bist Erde und sollst zu Erde werden.

Sprueche 24:31 und siehe, da waren eitel Nesseln darauf, und er stand voll Disteln, und die Mauer war eingefallen.

Tja - der liebe Gott halt...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 19:52
#496 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Ja die Strafe kam dafür ja mit der Flut,und danach war doch der Gerechtigkeit genüge getan

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.01.2010 19:56
#497 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Ja die Strafe kam dafür ja mit der Flut,und danach war doch der Gerechtigkeit genüge getan


Praktisch alle Kreaturen auszurotten ist für dich Gerechtigkeit?
(Wirklich ein tolles Vorbild dieser Gott)
Aber die Flutgeschichte ist ja sowieso nur schlecht geklaut...
(siehe das Original: Gilgamesh)

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 20:00
#498 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Gigamesch usw ist sehr interessant aber man muß die Inhalte mit der Tora vergleichen dann merkt man die Unterschiede,
bei den Mythen wird ja viel beleuchtet und andere Völker hatte auch alle ihre Mythen.

Hier gibt es lustige Geschichte drüber
http://www.welt.de/wissenschaft/article5...Form-bauen.html

Hat Noah ein Ufo gebaut?

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

10.01.2010 20:04
#499 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

@Maik

Zitat
Aviel in der Tora steht das Gott einen Propheten erwecken wird grösser als Mose. Moslems führen das irrtümlicher Weise auf Mohamed zurück obwohl es heisst das dieser Prophet aus ihrer Mitte kommen würde.



vor dem Islam erwarteten die Juden und Christen in Arabien einen Propheten, der die Religion Abrahams wiederbelebt.

der Vers lautet:

5.Mose 18:18 “Ich (Gott) will ihnen einen Propheten, wie du (Moses) bist, erwecken aus ihren Brüdern und meine Worte in seinen Mund geben: der soll zu ihnen reden alles, was Ich ihm gebieten werde.”

Ihr glaubt, daß sich diese Vorhersage von Moses auf Jesus bezieht. Tatsächlich wurde auch Jesus im Alten Testament vorangekündigt.
Aber diese Prophezeihung passt nicht auf Jesus, sondern eher auf Muhammad.

->Der Prophet wird wie Moses sein und von den Brüdern der Juden sein.
Moses und Mohammad haben beide eine normale Geburt und einen natürlichen Tod gehabt, beide stammen aus Vater und Mutter und beide wurden begraben. Im Gegenteil Jesus hatte eine wunderbare, jungfräuliche Geburt, wurde behauptet: er wäre Gottes Sohn, hat nur Mutter, und wurde vom Grab aufgestanden...Also wie können Christen das irrtümlicher Weise auf Jesus zurückführen??

Johannes 14:16: “Und ich will den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Tröster geben, daß er bei euch sei ewiglich.”

In diesem Vers verspricht Jesus einen anderen Tröster, der auftreten wird. Na wer ist dieser Tröster?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 20:07
#500 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
U.a. steht drin das er so wiederkommen wird, wie er gegangen ist.



da stehen im NT unterschiedliche Versionen drin

er würde wie ein Blitz von Himmel kommen

der Ölberg würde sich spalten

war es bei der Himmelfahrt auch so ging er mit einem Blitz und de rSpaltung des Ölbergs?

Seiten 1 | ... 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz