Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 604 Antworten
und wurde 16.925 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 20:11
#501 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Johannes 14:16: “Und ich will den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Tröster geben, daß er bei euch sei ewiglich.”

In diesem Vers verspricht Jesus einen anderen Tröster, der auftreten wird. Na wer ist dieser Tröster?



bei Christen der Heilige Geist

übersetzt im Griechischen mit Pneuma Luft wie im Autoreifen

Ruach Ha Kodesch heißt bei uns aber Gottes innenwohnende Kraft

das mit dem Tröster ist aber versehentlich falsch übersetzt bei euch
da steht er wird ewig bleiben Mohammend ist aber gar nicht mehr da und getorben

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.01.2010 20:13
#502 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Könnten wir nicht einen Fundamentalistenthread starten?
Da dürfen sich dann alle religiösen Fundamentalisten ihre Sichtweisen und Argumente um die Ohren hauen.
Hier wird es sonst einfach zu unübersichtlich - ich kann ja kaum noch dem Thema folgen!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 20:16
#503 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Das sind keine unterschiedlichen Versionen Aviel, sondern das Eine sind die Zeichen der letzten Zeit und das Andere ist der Zeitpunkt des Kommens. Ausserdem widerspricht es sich nicht das er auf einer Wolke kommen wird auf einem weissen Pferd mit nem Purpurmantel um und das sich ein Berg spalten könnte.

Nuralhuda

Zitat

vor dem Islam erwarteten die Juden und Christen in Arabien einen Propheten, der die Religion Abrahams wiederbelebt.



In Arabien? Ismael ist verstossen wurden, damit die Prophezeihung nicht missverstanden wird.
Mohammed kam nicht aus der Mitte der Juden hervor.
Und der Tröster ist der heilige Geist.

Zitat
Für den Allmächtigen Gott war das überhaupt NICHT notwendig.



Gott ist ein Gott der Ordnung.
Es wurde festgestellt das die Kopien des Urtextes identisch sind.
Die Erbsünde sagt aus, das wir die Konsequenzen ausbaden müssen von dem Fall Adams und Evas.Das ist keine Strafe sondern nur folgerichtig.Es ist nichts Ungewöhnliches das Andere leiden müssen wenn jemand was getan hat.


Zitat
Von keinem anderen Propheten vor Jesus ist bekannt, dass er dieses Konzept gepredigt hatte, noch gab es andere Glauben oder Riten, die auf diesem Glauben gründeten.



Was meinst du denn worauf sich das NT bezieht wenn es heisst: Keiner ist gerecht und alle haben gesündigt?

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 20:19
#504 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Im wahrsten Sinne unglaublich das unsere gläubigen Mituser nicht merken wie lächerlich sie sich gerade wiedermal machen. Da wird sich die Tora,die Bibel und der Koran um die Ohren gekloppt..die Schwänze der Götter verglichen und jeder will den anderen im Blödsinn erzählen überbieten.

Eigentlich brauchts gar keine Atheisten und um das ganze ad absurdum zu führen...die sorgen selbst dafür.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.01.2010 20:20
#505 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Ausserdem widerspricht es sich nicht das er auf einer Wolke kommen wird auf einem weissen Pferd mit nem Purpurmantel um und das sich ein Berg spalten könnte.



Das gehört nun wirklich in eine andere Abteilung verschoben!
Ernsthafte Diskussion ist da ja wohl vollkommen unmöglich.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

10.01.2010 20:23
#506 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik
Xeres ich sagte das Gott es Adam und Eva überlassen hat.Du antwortest: Also kein allmächtiger Gott.
Kapier ich nicht.

Wenn Gott nicht in der Zukunft schauen kann, gibt es auch die Möglichkeit sich zu entscheiden. Wenn Gott schon weiß was passiert, hat man auch keine Möglichkeit sich anders zu verhalten als man es tut/getan hat. Ein Allmächtiger Gott hat eine Welt wie im Videorekorder: Er kann vor und zurückspielen und im vorhinein wissen was passiert - und die Schauspieler haben keine Möglichkeit den Verlauf des fertigen Films zu ändern.
Damit das Universum mit einem Gott in sich stimmig ist, darf dieser Gott nicht allmächtig sein (gegen einen sehr mächtigen Gott spricht freilich nichts - solange die Zukunft für ihn nicht feststeht).

Zitat von Maik
Und Erkentniss von gut und böse ist eine Sache, Gehorsam eine andere.Und letzteres können auch die leisten, die die Tragweite ihres Handelns nicht überblicken können.

Sie können Gehorsam oder Ungehorsam sein, ohne zu wissen was gut oder schlecht ist? Okay, ja - aber woraus erwächst denn die Entscheidung? Purer Instinkt? Da beißt jeder hungrige in den sauren Apfel der Erkenntnis...

Zitat von Maik
Jesus ist gestorben weil wir nicht aus eigener Kraft rein werden können.So wie Kinder nicht alleine erwachsen werden können.

Exakt diese Erklärung verstehe ich nicht. Warum muss jemand (unter Qualen) sterben damit Gott einen dritten als "rein" deklarieren kann? Welchen Zweck hat das herumspritzen von Blut?
Und Kinder können und werden von alleine Erwachsen.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 20:25
#507 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Lukrez

Zitat
Ausserdem widerspricht es sich nicht das er auf einer Wolke kommen wird auf einem weissen Pferd mit nem Purpurmantel um und das sich ein Berg spalten könnte.



Das gehört nun wirklich in eine andere Abteilung verschoben!




Haben wir eine für Geisteskranke?

Jetzt beginnt nämlich der letzte Rest Ernsthaftigkeit und Respekt den ich mir erhalten habe zu brökeln.
Das ist wirklich großes Kino,wobei ich noch nicht entschieden habe, ob es sich um eine Komödie oder ein Drama handelt.
Ich stelle mir gerade vor ,das ein von religiösen Dingen völlig unbeleckter,aber ansonsten gebildeter Mensch die Unterhaltung zwischen Aviel,Nurahulda und Maik verfolgt...der glaubt doch die wären ausgerissen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.01.2010 20:31
#508 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Ist es eine Komödie?
Ist es eine Tragödie?
(Thomas Bernhard)

Das ist immer die Frage!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 20:42
#509 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
weissen Pferd mit nem Purpurmantel um und das sich ein Berg spalten könnte.



also die Verion kenne ich noch nicht hört sich an wie die unendliche Geschichte

weißt du das in der Tanach alles einleuchtend und schlüssig ist und jeder Verstand es fassen kann
und seit dem Nt soll mal Gegensätzlichkeiten glauben und sein Gehirn an der nächsten abgabe abgeben da passt gar nichts mehr,
ich konnte nie in meinem Leben auch nur ein einziges mal verstehen was ein Christ sagte,oder glauben was er sagte,und die taten sprechen das Gegenteil.
da steht jeder der behauptet mit Jesus zu sein soll so leben wie er
solche finde ich nicht,
eine neue Geinnung sehe ich nicht
ein Neugeborenen
finde ich nicht

und was man meistens merkt wenn man nicht schafft uns zu Christen zu machen zeigen die ihr wahres gesicht und werden brutal,hassen uns und verteufeln
dann ist es mit der Liebe weit her
aber wenn das Christentum nicht mit dem Nt gemeinsam hat wie soll man dann göauben

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 20:46
#510 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
In Arabien? Ismael ist verstossen



harte Christlichkeit verstossen ist er nicht
Gott half seiner Mutte rin der Wüste,er bekam die zusage für 12 Fürsten,ein großes Volk zu werden er bekam Land
und er bekam von abraham sein Erbe
wenn einer erwählt wird von Gott heißt es nicht der andere ist verstossen
auch eine Christliche Sichtweise die mit unserer nicht übereinstimmt,
im Christentum ist das Böse der Mittelpunkt
imemr geht es um sünde und Schuld
bei uns die Welt Vollkommen zu machen

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 20:48
#511 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Gott ist ein Gott der Ordnung.
Es wurde festgestellt das die Kopien des Urtextes identisch sind.



das kann nicht sein es gibt kein Orginal mehr und wie will man das mit dem Urtext vergleichen,selbst manche Althebräischen Wörter kennt man nicht die genaue Bedeutung mehr heute

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

10.01.2010 20:49
#512 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Das Mormonentum war für mich eigentlich immer eine dieser Religion, bei denen ich mir gedacht habe, ob deren Gründer sie nicht allein zum Test gegründet hat: " Wie grotesk und lächerlich kann eine Religion sein, ohne dass die Leute nicht mehr dran glauben?" oder anders gesagt: "Wie viel Dreck fressen die Leute, bis es ihnen zu blöd wird?"

Das Problem ist: Es gibt keine Grenze, wie viel Dreck die Leute fressen! Die Leute fressen alles!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 20:53
#513 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Im wahrsten Sinne unglaublich das unsere gläubigen Mituser nicht merken wie lächerlich sie sich gerade wiedermal machen. Da wird sich die Tora,die Bibel und der Koran um die Ohren gekloppt..die Schwänze der Götter verglichen und jeder will den anderen im Blödsinn erzählen überbieten.



Hat dir schon mal einer erzählt das eine Religion immer "Unglaubliches" enthält?

Zitat
Jetzt beginnt nämlich der letzte Rest Ernsthaftigkeit und Respekt den ich mir erhalten habe zu brökeln.
Das ist wirklich großes Kino,wobei ich noch nicht entschieden habe, ob es sich um eine Komödie oder ein Drama handelt.
Ich stelle mir gerade vor ,das ein von religiösen Dingen völlig unbeleckter,aber ansonsten gebildeter Mensch die Unterhaltung zwischen Aviel,Nurahulda und Maik verfolgt...der glaubt doch die wären ausgerissen.



Und wieso sollte ein von Religion "Unbeleckter" sich damit befassen?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.01.2010 20:55
#514 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Das Problem ist: Es gibt keine Grenze, wie viel Dreck die Leute fressen! Die Leute fressen alles!


Wie man hier ja sieht.
Aber da muss was passieren - sonst ist dieses Forum bald am Ende.
Ab in die Rumpelkammer mit diesem ganzen Zeugs!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 21:00
#515 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
also die Verion kenne ich noch nicht hört sich an wie die unendliche Geschichte



Joh.Offenbarung
Als Jesus das 1. Mal auf der Erde war ist er mal aufm Esel in Jerusalem eingeritten.



Zitat
weißt du das in der Tanach alles einleuchtend und schlüssig ist und jeder Verstand es fassen kann




Eine gewagte Theorie. Warum werden dann den Christen immer Stellen aus dem AT um die Ohren gehauen von den Religionskritikern und fast keine aus dem NT ?


Zitat
und seit dem Nt soll mal Gegensätzlichkeiten glauben und sein Gehirn an der nächsten abgabe abgeben da passt gar nichts mehr,



Der Zusammenhang ist nicht ganz leicht.Aber deutlicher als Galater3:23,24 gehts nicht.



Zitat

ich konnte nie in meinem Leben auch nur ein einziges mal verstehen was ein Christ sagte,oder glauben was er sagte,und die taten sprechen das Gegenteil.
da steht jeder der behauptet mit Jesus zu sein soll so leben wie er
solche finde ich nicht,
eine neue Geinnung sehe ich nicht
ein Neugeborenen
finde ich nicht



Vielleicht hast du höhere Ansprüche als Gott?


Zitat
harte Christlichkeit verstossen ist er nicht



Jedenfalls ist er kein Jude.


PS:
Wenn du die Welt vollkommen machen willst, kannst du das Böse nicht ignorieren.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

10.01.2010 21:01
#516 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Relix
Das Problem ist: Es gibt keine Grenze, wie viel Dreck die Leute fressen! Die Leute fressen alles!

Na, na! Es wird besser. Menschenopfer sind heut zu Tage schon recht selten. Und wenn, entfernen sich die entsprechenden Individuen meist selbst aus dem Genpool.
Der Fortschritt löst Aberglauben ab. Langsam aber sicher.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.01.2010 21:03
#517 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat

Hat dir schon mal einer erzählt das eine Religion immer "Unglaubliches" enthält?


Braucht man mir nicht zu erzählen.
JEDE Religion ist für mich unglaubhaft!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 21:05
#518 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Jedenfalls ist er kein Jude.



ein Heide der Gerecht handelt ist höher angesehen in Gottes Neue Welt als ein Jude

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 21:06
#519 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Wenn du die Welt vollkommen machen willst, kannst du das Böse nicht ignorieren.



aber dran üben und besser als das böse werden,kontruktive Ideen entwickeln und überwinden

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 21:08
#520 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Wenn Gott nicht in der Zukunft schauen kann, gibt es auch die Möglichkeit sich zu entscheiden.




Die Möglichkeit gibt es nur dann NICHT, wenn DU in die Zukunft schauen kannst.
Solange dir Gott nicht alles erzählt, brauchst du dir was das betrifft keine Gedanken machen.


Zitat
Purer Instinkt? Da beißt jeder hungrige in den sauren Apfel der Erkenntnis...




Das sind die Zusammenhänge die Gott klar sind und die die Allwissenheit wirklich richtig definieren.



Zitat
Exakt diese Erklärung verstehe ich nicht. Warum muss jemand (unter Qualen) sterben damit Gott einen dritten als "rein" deklarieren kann? Welchen Zweck hat das herumspritzen von Blut?
Und Kinder können und werden von alleine Erwachsen.



Gott kann nicht Ursache und Wirkung aushebeln.
Der Sündenfall hatte seine Folgen und die einfach mal wegschnippen hätte seinen ganzen Plan übern Haufen geworfen.
Die meisten nennenswerten Handlungen des AT weisen auf das grosse Opfer hin das Jesus geleistet hat.
Nehmen wir nur mal als Beispiel das den Juden geboten wurde keine behinderten Lämmer zu opfern oder das keine Behinderten Priester sein sollen.Die Bibel ist von Mose bis Johannes ein einziges Entwicklungskonzept.Jedes Element hat also einen Sinn und Jesus den meisten.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 21:08
#521 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat
Na, na! Es wird besser. Menschenopfer sind heut zu Tage schon recht selten.



Dank der Tora die sich rigeros gegen Menschenopfer wendet und sie eindeutig verbietet und Gott hasst sie
je mehr die Tora eindrang,desto weniger Menschenopfer gab es bei den Völkern
früher ließen die Menschen ihre Kinder durch das Feuer gehen,überall wo Juden kamen herrschte dann bald ein Verbot dagegen

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

10.01.2010 21:13
#522 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Aber auchnur in deinen Träumen Aviel.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 21:13
#523 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Auch die Juden haben der Himmelskönigin geopfert. Also beklag mal nicht das es keine perfekten Christen gibt, es gibt auch keine perfekten Juden.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 21:29
#524 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

Zitat von Maik

Und wieso sollte ein von Religion "Unbeleckter" sich damit befassen?



Er könnte ja vlt. zufällig mitlesen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2010 21:30
#525 RE: Göttliche Autorität und Vernunfteinsicht Antworten

ja bei uns blieb immer nur ein Rest
aber über Christen steht seid Vollkomemn wie euer Vater im Himmel auch Vollkommen ist

aber ich kann manchen Christen mehr über das NT erzählen was da steht,als das Christen darüber Bescheid wissen was dort steht

Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz