Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 125 Antworten
und wurde 4.610 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 16:44
#26 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Welche Wertung meinst du und wer will sich dieser entziehen?

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 17:00
#27 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

"Im manchen Fällen, z.B. was eigene Kinder angeht, wird sogar fast immer der sichere Tod gewählt, wenn man das Kind dadurch retten kann. Das ist genetisch verankert, und für "die Wissenschaft" genauswenig verwunderlich wie oben liegender Fall. Es reicht ja schon, kurz darüber nachzudenken - denn was wäre die Alternative, wenn man das eigene Kind nicht retten würde?
Unsägliche, schier enddlose Qual, vermutlich ein Leben lang. Da wählt fast jeder noch lieber den Tod"

Zum Beispiel hier.


Oder da:

"Es ist für das einzelne Ego im menschlichen Fall einfach wesentlich von Vorteil, wenn es einen anderen Egos hilft, und ihm dafür von ihnen geholfen wird. Das erhöht die Überlebenschance von allen. (soll es zumindest.)
Einen anderen Sinn hat der "Altruismus" nicht - und wie sollte er auch"


Oder da:

"Ja, was widerrum dir Freude macht. Was der einzige Grund ist, warum du es tust. Wenn es dir keine Freude machen würde, oder dich gar quälen, würdest du nicht im Traum daran denken, deiner Freundin was zu schenken."


Das gipfelt dann in Depression.
Siehe hier:

"Es ist genauso primitiv, wie essen, schlafen, fortpflanzen, etc. Das der Mensch dazu neigt, Zwischenmenschliches zu überhöhen und zu romantisieren, ist eindeutig (und wohl auch nützlich!) - aber mit der blanken Realität hat das nichts zu tun."


Weil "Romantisierung" notwendig ist, hat sie mit der Realität zu tun.
Denn der Mensch hat es in der Hand was für ihn zur Realität wird.
Und wird eine allzu *nüchterne* Betrachtungsweise für ihn zur Realität, dann ist das meiner Meinung nach nicht *nützlich* für ihn.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.01.2010 17:45
#28 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Ein simples Faktum?
Hier gings doch um die Beurteilung von menschlichen Handlungsweisen.



Nein, soweit es mich betrifft ging es nicht darum. Ich habe mich nur sachlich zu dem Thema geäußert, und nicht persönlich, da meiner Meinung nach Mennos Meinung sachliche Mängel aufweist. Ich kann natürlich auch eine persönliche Stellungnahme zu dem Thema abgeben, wenn du darauf bestehst - aber zwei Ebenen sind es trotzdem.

Zitat
Sich hier jeglicher Wertung entziehen zu wollen, ist das so objektiv wie es scheint?



So objektiv, wie es nur geht.

Zitat
Das gipfelt dann in Depression.



Erstens Mal spielt es keine Rolle für den Wahrheitsgehalt einer Aussage, ob sie in Depression oder sonstwas gipfelt. Das ist ein logischer Fehlschluss - ein Argument von der unerwünschten Konsequenz.
Zweitens ist es Unsinn, dass es allgemein in Depression gipfelt. Vielleicht für dich. Für mich ist es selbstverständlich und völlig normal - und kein bisschen deprimierend.

Zitat
Weil "Romantisierung" notwendig ist, hat sie mit der Realität zu tun.
Denn der Mensch hat es in der Hand was für ihn zur Realität wird.
Und wird eine allzu *nüchterne* Betrachtungsweise für ihn zur Realität, dann ist das meiner Meinung nach nicht *nützlich* für ihn.



Schon wieder ein Argument von der unerwünschten Konsequenz! Wenn du dir die Welt schönreden willst, dann meinetwegen - aber zu irgendeinem Wahrheitsgehalt kommt man so nicht!
Zudem finde ich es als zutiefst tragisch, dass das Leugnen der Realität hier als Notwendigkeit für ein glückliches Leben dargestellt wird: Das ist Unsinn! Man kann trotzdem Dinge nüchtern und rational sehen - und, im gegebenen Anlass romantisch sein.
Nur weil man eigentlich weiß, wie es wirklich ist, heißt es nicht, dass man immer so denken muss. Man kann den kritischen Verstand auch ein wenig ruhen lassen, wenn es emotionaler zugeht - und ehrlich gesagt: Oft hat man da nicht einmal eine Wahl...

PS: Es sollte übrigens immer zuerst die Realität kommen - und die Einstellung des Menschen daraus folgen - und nicht umgekehrt! Ein weit verbreiter geistiger Fehlschlag, der zu schlimmen, schlimmen Konsequenzen führt...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 18:08
#29 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Menno hat heute Morgen geschrieben:


"Das ich meiner Freundin was schenke kann man als egoistische Handlung abtun. Sie ist jedoch bei dem Schenkenden aus der Liebe entsprungen jemanden, der einem was bedeutet, eine Freude zu machen."

So wie ich das verstanden habe, heisst das erst einmal man hat die Wahl wie man etwas einschätzt.
Wie kann man das auf einer anderen Ebene als der Persönlichen beantworten?


Zitat
Erstens Mal spielt es keine Rolle für den Wahrheitsgehalt einer Aussage, ob sie in Depression oder sonstwas gipfelt. Das ist ein logischer Fehlschluss




Wahrheit ist immer zu verkraften. Wahr ist allerdings auch das manche Menschen schonungslos sind in ihren Antworten und das das nicht immer angebracht ist. Die kalte Realität mit der Wahrheit zu verbinden, das halte ich für eine subjektive Ansicht aber keine sachliche Analyse.


Zitat
Wenn du dir die Welt schönreden willst, dann meinetwegen - aber zu irgendeinem Wahrheitsgehalt kommt man so nicht!




Wenn man sie sich schlecht redet erst Recht nicht.
Und man muss die Realität auch nicht leugnen um sie nicht mies zu machen.
Die Realität geht von dir aus, denn wie du die Welt siehst, so gehst du an sie heran.
Und wie du an sie herangehst, so wird sie werden.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

07.01.2010 18:16
#30 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat von Maik
Die Realität geht von dir aus, denn wie du die Welt siehst, so gehst du an sie heran.
Und wie du an sie herangehst, so wird sie werden.

Ich glaube eigentlich nicht, dass Relix' Worte soviel Macht ausstrahlen, dass sie irgendjemandes Erbgut verändern... Das war doch der Teil mit der Realität? Oder worum geht es gerade?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 18:30
#31 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Ich bezog mich eher darauf das die persönliche Motivation eine entscheidende Rolle spielt bei der Handhabung des Lebens. Und die Motivation hängt von der Einstellung ab.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 19:29
#32 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat von Xeres
...Oder worum geht es gerade?


Das frage ich mich auch gerade.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.01.2010 19:42
#33 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Wie kann man das auf einer anderen Ebene als der Persönlichen beantworten?



Weil die Persönlichkeit eines Menschen kein herbeigezaubertes Mysterium ist, sondern sehr wohl auf etwas basiert.

Zitat
Die kalte Realität mit der Wahrheit zu verbinden, das halte ich für eine subjektive Ansicht aber keine sachliche Analyse.



Den Satz muss man sich einrahmen lassen... Und ich Narr dachte immer, dass Realität und Wahrheit dasselbe seien!

Zitat
Und wie du an sie herangehst, so wird sie werden.



Ähm, in gewisser Weise, ja. In der Weise, dass ich Müsli kaufe, wenn ich Lust auf Müsli habe. Wenn ich kein Müsli mögen würde, würde ich keines kaufen - das ist mein Einfluss auf meine Realität.
Aber in der Weise, dass sich Naturgesetze oder genetische Grundlagen des Menschen ändern - nein, nein, nein. Da hilft die beste Lebenseinstellung nicht. Mein Beileid.

Zitat
Ich glaube eigentlich nicht, dass Relix' Worte soviel Macht ausstrahlen, dass sie irgendjemandes Erbgut verändern...



Ich wünschte ja, ich hätte schon genug Macht, um mein eigenes Erbgut (bewusst!) zu verändern! Aber auch da: Fehlanzeige...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 19:47
#34 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Erbgut hin oder her, das sind bestenfalls Veranlagungen aber kein Schicksal.

Mir ging es darum, das Genetik nicht als Ausrede für Gefühllosigkeit herhalten sollte.
Jeder hat es in der Hand eine gute Tat auch als gute Tat zu beurteilen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.01.2010 19:51
#35 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Erbgut hin oder her, das sind bestenfalls Veranlagungen aber kein Schicksal.



Verbunden mit Umwelteinflüssen ist es eigentlich genau das.

Zitat
Mir ging es darum, das Genetik nicht als Ausrede für Gefühllosigkeit herhalten sollte.



Ausrede? Wer muss sich denn ausreden?

Zitat
Jeder hat es in der Hand eine gute Tat auch als gute Tat zu beurteilen.



Ja, und weiter?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 19:56
#36 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Ja, und weiter?



Was mögen also die Gründe sein, genau das zu vermeiden?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.01.2010 20:07
#37 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Was mögen also die Gründe sein, genau das zu vermeiden?



Was zu vermeiden? Irgendwie verstehe ich nicht, worauf du hinauswillst...?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 20:10
#38 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Was zu vermeiden?



Eine Tat zu loben anstatt sie zwanghaft als egoistisch hinstellen zu wollen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.01.2010 20:13
#39 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Eine Tat zu loben anstatt sie zwanghaft als egoistisch hinstellen zu wollen.



Wieso sollte das eine das andere auschließen? (Und streich das Wort "zwanghaft" - das ist völlig überflüssig.)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 20:22
#40 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Wieso sollte das eine das andere auschließen?



Weil ein Lob eine positive Bewertung ist und Egoismus etwas Schlechtes ist.

Zitat
(Und streich das Wort "zwanghaft" - das ist völlig überflüssig.)




Wenn ich das auch so sehen würde, meinst du ich hätte es erwähnt?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.01.2010 20:34
#41 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Weil ein Lob eine positive Bewertung ist und Egoismus etwas Schlechtes ist.



Dann stimmt etwas ganz gewaltig mit deiner Definition von Egoismus nicht.

Zitat
Wenn ich das auch so sehen würde, meinst du ich hätte es erwähnt?



Leider ist es für die Realität unerheblich, wie du das siehst.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 20:46
#42 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Dann stimmt etwas ganz gewaltig mit deiner Definition von Egoismus nicht.




Oder mit deiner?
Hmmm, Problem.
Was machen wir jetzt??

Zitat
Leider ist es für die Realität unerheblich, wie du das siehst.



Du meinst sicher du siehst das so.
Aber dann betrachte ich das als geklärt.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.01.2010 20:57
#43 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Was machen wir jetzt??



Du passt dich dem wissenschaftlichen Standpunkt an und verwirfst deine absurden, irrealen Einstellungen? Das ist wohl die einzige Möglichkeit - denn das Gegenteil wird niemals eintreten.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 21:01
#44 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Hm da du nicht auf meine Argumente eingehen möchtest, halte ich es für das Beste an dieser Stelle abzubrechen.
Nochmal für dich: Wissenschaftliche Standpunkte ziehen hier nicht.
Es sei denn du meinst die Psychologie und die gibt mir Recht.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.01.2010 21:07
#45 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Hm da du nicht auf meine Argumente eingehen möchtest, halte ich es für das Beste an dieser Stelle abzubrechen.



Hm. Ich kann keine Argumente entdecken. Vielleicht zeigst du sie mir?

Zitat
Wissenschaftliche Standpunkte ziehen hier nicht.



Dann ist dir nicht zu helfen - warum redest du dann überhaupt mit Menschen??? Da dein Weltbild anscheinend auf leerer Luft beruht und du keinerlei Interesse daran hast, dein Luftschloss zu verlassen, wird dich auch niemals Jemand von irgendwas überzeugen können.

Zitat
Es sei denn du meinst die Psychologie und die gibt mir Recht.



Nein, nein, das tut sie ganz, ganz bestimmt nicht.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Pest Offline



Beiträge: 657

07.01.2010 21:19
#46 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Wissenschaftliche Standpunkte ziehen hier nicht.



Was haben die Menschen immer gegen die böse Wissenschaft? Wenn ich das immer schon höre... Die Wissenschaft macht im Prinzip nichts anderes als aus gegebenen Fakten Schlüsse zu ziehen, warum soll also ein wissenschaftlicher Standpunkt nicht 'ziehen'?
Die nüchterne Wissenschaft sollte das einzige sein, was 'zieht'...

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 21:26
#47 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Was haben die Menschen immer gegen die böse Wissenschaft?



Ich habe gar nichts gegen Wissenschaft.


Zitat
Die nüchterne Wissenschaft sollte das einzige sein, was 'zieht'...




Zitat
Wissenschaft macht im Prinzip nichts anderes als aus gegebenen Fakten Schlüsse zu ziehen,



Das Tun Gläubige auch. Unzufriedenheit ist nicht selten ein Grund für die Bekehrung.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.01.2010 21:30
#48 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Das Tun Gläubige auch.





Zitat
Unzufriedenheit ist nicht selten ein Grund für die Bekehrung.



Ja, eben.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 21:53
#49 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Was heisst denn ja eben?
Was meinst du bitte wo Unzufriedenheit herkommt?
Durch die Beurteilung der Realität.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.01.2010 22:05
#50 RE: Muss das Leben einen Sinn haben? Antworten

Zitat
Durch die Beurteilung der Realität.



Yup, EBEN. Die Realität gefällt einem nicht, also sucht man sich eine Neue.
Wer daran interessiert ist, um jeden Preis glücklich zu werden, sucht sich eine Religion - wer daran interessiert ist, die Wahrheit über die reale Welt zu erfahren, der hält sich an die Wissenschaft.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz