Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 547 Antworten
und wurde 13.602 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 22
Maik ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 17:44
#101 RE: Definitionen Antworten

Relix WILL es nicht verstehen.
Ich bin kein Mensch der einem anderen eine Krankheit wünscht, deshalb sag ich gar nichts.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.01.2010 18:46
#102 RE: Definitionen Antworten

Zitat von Maik
Relix WILL es nicht verstehen.



Da GIBT es auch nichts zu verstehen...nur blind zu glauben.

Zitat von Aviel
selbst ein ein Gehirnforscher kann keine Liebe zeigen, genauso wenig wie ein Elektriker, Elektonen sichtbar zeigen kann



Wenn du alles, was du nicht mit dem freien Auge sehen kannst oder mit den Händen berühren als "immateriell" betrachtest, dann stimmt da was gehörig mit deiner Definition nicht - aber bitte: Liebe ist genauso "immateriell" wie Elektronen, Atome, etc. (Kann man nicht mit dem freien Auge sehen, aber MESSEN.)
Jetzt zufrieden...?

Zitat
Also bist du ein Toter jetzt schon durch und durch? Der Rest ist dann später nur der der Abfall?



Ich bin genauso tot wie jeder andere (lebende) Mensch auch - wenn du ein Problem damit hast, dann hast du ein Problem mit dir selbst.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

13.01.2010 18:52
#103 RE: Definitionen Antworten

Gedanken und Ideen sind nicht direkt materiell - man kann keine Tabletten pressen die aus Liebe bestehen - aber alle Gedanken und Ideen sind direkt abhängig von Materie: Den Chemischen und Elektrischen Gleichgewichten im Gehirn. Verändert man diese durch Drogen, verändert man den Mensch - temporär oder dauerhaft.
Wäre das nicht so, hätten Drogen auch keine Auswirkungen auf das Menschliche Bewusstsein.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 18:56
#104 RE: Definitionen Antworten

aber was ist in anderem Fall
ein Herz wird durch ein Künstliches ersetzt,der Mensche bleibt trotzdem eine Persönlichkeit
das Gehirn ist so geschädigt das große Teile ausfallen,der Mensch hat dennoch seine Einzigartigkeit und Persönlichkeit nicht verloren

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 19:03
#105 RE: Definitionen Antworten

Zitat
Verändert man diese durch Drogen, verändert man den Mensch - temporär oder dauerhaft.



Aber nicht ohne Folgen!
Ich bin wegen meiner Behinderung Dauergast bei Ärzten und ich kann dir versichern: Wenn man am sinnbildlichen Tropf hängt, dann stellt sich erst Recht ein Krankheitsgefühl ein.Der Mensch ist kein Roboter und wenn er so behandelt wird, dann hat das Konsequenzen.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

13.01.2010 19:04
#106 RE: Definitionen Antworten

Zitat von Aviel
das Gehirn ist so geschädigt das große Teile ausfallen,der Mensch hat dennoch seine Einzigartigkeit und Persönlichkeit nicht verloren

Was soll das für eine Schädigung sein? Das Gehirn hat tolle Sicherheitsfunktionen, die bei Verletzungen Aufgaben neu verteilen kann - aber das Funktioniert weder immer, noch in allen Größenordnungen. Damit, dass dein Geist nur durch die Materie deines Gehirns generiert wird, hat es auch nichts zu tun.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 19:23
#107 RE: Definitionen Antworten

ach von mir aus könnt ihr ja geistlos bleiben,
auch in der wissenschaft wie oft glaubte man was ganz fest und hinterher kam das Gegenteil raus,
und Millarden Menschn liegen falsch nur weil paar Atheisten es sich so wünschen und keine Vorstellung haben
vorallem kann man Spirituelles nicht ,Materiell untersuchen,soweit sind sogar Forscher,und Pysiker haben Indizien genug.

Aber traurig weil es prägt eben auch ein perssimistisches Menschenbild

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

13.01.2010 19:29
#108 RE: Definitionen Antworten

Zitat von Aviel
auch in der wissenschaft wie oft glaubte man was ganz fest und hinterher kam das Gegenteil raus,

Ganz recht: Wissenschaft korrigiert sich selbst. Das ist die größte Stärke die sie hat, weshalb ich sie jedem Denksystem vorziehe, das sich auf unbegründete, unbewiesene Entitäten stützt um die Welt zu erklären.

Zitat von Aviel
und Millarden Menschn liegen falsch nur weil paar atheisten es sich so wünschen

Die Realität ist keine Demokratische Abstimmung, sie verändert sich nicht, egal wie viele Leute das für richtig halten.

Zitat von Aviel
vorallem kann man spirituelles nicht ,materiell untersuchen

Völlig richtig. Wo nichts ist, kann man auch nichts finden...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 19:37
#109 RE: Definitionen Antworten

Zitat
Die Realität ist keine Demokratische Abstimmung, sie verändert sich nicht, egal wie viele Leute das für richtig halten.



Das ist schon mal eine wichtige Erkentniss.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 19:38
#110 RE: Definitionen Antworten

naja was soll man zu soviel Unlogik noch sagen

wie man an Hawai sieht 1 Min. Naturgewalt ,100 000 Tote und vielleicht noch mehr, und alles ist weg

oder ein Asteroit einmal richtig aufknall somit ist alles Menschliche bemühen und Wissenschaft weg und nützt auch nichts mehr
dann kann man in der Steinzeit wieder anfangen

meiner Meinung ist das ganze ich brauche Gott nicht Hochmut nichts anderes, selber Gott spielen

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.01.2010 20:02
#111 RE: Definitionen Antworten

Zitat
Ich bin wegen meiner Behinderung Dauergast bei Ärzten und ich kann dir versichern: Wenn man am sinnbildlichen Tropf hängt, dann stellt sich erst Recht ein Krankheitsgefühl ein.Der Mensch ist kein Roboter und wenn er so behandelt wird, dann hat das Konsequenzen.



Der Mensch IST sehr wohl ein (biologischer) Roboter - es gibt nichts, was auf das Gegenteil hindeuten würde.
Und falls du meinst, eine tiefere (oder höhere) Ebene der Erkenntniss sei dir zuteil geworden, weil du "Dauergast bei Ärzten" bist - dann redest du Blödsinn, denn aufgrund einer chronischen Krankheit bin ich das auch.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.01.2010 20:07
#112 RE: Definitionen Antworten

Zitat
Das ist schon mal eine wichtige Erkentniss.



...sagst du, nachdem du denselben logischen Fehlschluss vor einigen Tagen verbrochen hast.
Na, wenigstens scheinst du dazuzulernen.

Zitat
oder ein Asteroit einmal richtig aufknall somit ist alles Menschliche bemühen und Wissenschaft weg und nützt auch nichts mehr



Natürlich nützt es das! Es stürzt ja sogar angeblich in einigen Jahrzehnten eventuell ein Komet auf die Erde - man bemüht sich derzeit, Möglichkeiten zu finden, ihn abzulenken, um das auszuschließen. Ohne Wissenschaft wären wir den Naturgewalten ausgeliefert - so können wir sie verhindern!

Zitat
meiner Meinung ist das ganze ich brauche Gott nicht Hochmut nichts anderes, selber Gott spielen



Hochmütig zu sein ist verzeihbar, wenn es einen Grund dafür gibt! (Und der Mensch spielt nicht Gott - er ist ein Gott, noch am ehesten von allen Lebewesen!)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 20:14
#113 RE: Definitionen Antworten

Es gibt keinen Grund für Hochmut. Ebenso wie es keinen Grund gibt nicht zu erkennen, das wir uns hier darüber streiten was denn nun logisch ist.

Zitat
Der Mensch IST sehr wohl ein (biologischer) Roboter - es gibt nichts, was auf das Gegenteil hindeuten würde.



Ich hab dir doch gerade das Gegenteil erklärt.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 20:16
#114 RE: Definitionen Antworten

Zitat von Aviel
naja was soll man zu soviel Unlogik noch sagen
wie man an Hawai sieht 1 Min. Naturgewalt ,100 000 Tote und vielleicht noch mehr, und alles ist weg



Jau..und ich habe gerade im Radio gehört,das sich Überlebende zu Hunderten treffen um miteinander zu beten.
Wofür...zu wem? Zu dem Gott der sie vor ein paar Stunden in die Scheisse geritten hat??!

Das ist mal ne Logik.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 20:17
#115 RE: Definitionen Antworten

Gott sei Dank gibt es Naturkatastrophen. Was sollte man Gott denn sonst so auf die Schnelle negativ anrechnen?

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 20:20
#116 RE: Definitionen Antworten

Zitat von Maik
Gott sei Dank gibt es Naturkatastrophen. Was sollte man Gott denn sonst so auf die Schnelle negativ anrechnen?



Da fällt mir auf Anhieb ne Menge ein.

Aber ich finde Naturkatastrophen auch praktisch...irgendwas muß gegen die Überbevölkerung ja getan werden.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 20:22
#117 RE: Definitionen Antworten

Zitat
Da fällt mir auf Anhieb ne Menge ein.



Ich Dummerchen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 20:30
#118 RE: Definitionen Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Da fällt mir auf Anhieb ne Menge ein.


Ich Dummerchen.




Einsicht ist der erste Weg zur Besserung

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 20:35
#119 RE: Definitionen Antworten

Zitat
Natürlich nützt es das! Es stürzt ja sogar angeblich in einigen Jahrzehnten eventuell ein Komet auf die Erde - man bemüht sich derzeit, Möglichkeiten zu finden, ihn abzulenken, um das auszuschließen. Ohne Wissenschaft wären wir den Naturgewalten ausgeliefert - so können wir sie verhindern!



lol der Ägyptische Gott stürtzt
2029 wird das sein

die Wissenschaft muß sich beeilen es wird sehr eng

aber das macht nix weil ja nach den Maya 2012 schon alles vorbei ist

das verhindern sieht man grade an Hawai,obwohl es schon lange Geologen gibt

und die Dummheit der Menschheit zeigt sich dor auch
denn die bekommen keinen Nobelpreis,somit weniger Geld obwohl die Wichtigste forschung für die Menschen ist
aber wie ist es wie immer es war immer so und wird nicht geändert weil es vor Jahrzehnten so festgelegt wurde

eines bekommt die Wissenschaft nicht weg die Dummheit
denn um die weg zu bekomemn braucht es Geistige freiheit

und weil die Menschen ja unbedingt einen weltuntergang brauchen beschören sie den schon seit 2000 Jahren Christentum die Idee auf die Welt dazu kam

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 20:37
#120 RE: Definitionen Antworten

Woher nimmst du 2029 aviel?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 20:43
#121 RE: Definitionen Antworten

Aus astronomischen Berichten über die Forschung dazu

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

13.01.2010 21:42
#122 RE: Definitionen Antworten

@ relix

Also du hast weder eine Seele noch einen freien Willen noch ein Bewustsein.
bist du vielleicht ein Roboter? Ich mache mich nicht lustig, ich möchte nur mehr erfahren.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 21:53
#123 RE: Definitionen Antworten

Sagt er doch:

Der Mensch IST sehr wohl ein (biologischer) Roboter - es gibt nichts, was auf das Gegenteil hindeuten würde.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 21:57
#124 RE: Definitionen Antworten

Zitat
Ach ja? Was verstehst du unter "Medizin"? Die Lehre, die Wissenschaft? Oder einfach die Tabletten? Die können einen nämlich doch sehr, sehr glücklich machen.



Medizin ist den Geldbeutel zu füllen

die Leute können viel gesünder sein wenn sie sich mit dem zufrieden geben was notwendig ist,
die Zivilisationskrankheiten kosten Geld,was für Wirkliche Krankheiten nicht mehr da ist
die Befindlichkeitsstörungen sind auch wegen der Gesellschaft,
viele Menschen werden krank gemacht von der Medizin

meine Oma sagte früher immer und es war eine Weise Frau
hätte ich auf den arzt gehört wäre ich schon 10 Jahr früher Tod.

Der Zwang heute für alles eine Diagnose zu haben

statt manchen mal einen tritt im Hintern zu geben

all diese Menschen die Ärzte als Geprächspartner sehen

Früherkennung die Leute schon vor ihrer Zeit krank macht
künstlich verlängertes Leben


aber wirklich wichtiges bekommt man heute immer noch nicht hin
http://nachrichten.aol.de/nachrichten-pa...309013898826569

sowas zu heilen da ein Ersatzteil fehlt,


Ein Test in den USa muß ich noch mal raussuchen
kann man Krebs imemr besser heilen
nicht wegen de rChemie nein
weil die Menschen motiviert werden und mehr Selbstheilungskräfte mobilisiert werden
irgendein Namhafter Prof, hat es Wissenschaftlich belegt
aber es dauert muß es mal wiederfinden wieder.

dann Hinterfragt man nicht genug
und diese Mentalität dieses festgefahrene bis hier mal was geändert wird
dauert es ewig bis nie
dabei gibt es Vorbildliche Länder

wo Ärzte die Funktion haben die sie sollen für Kranke

viele sind krank weil sie stress haben
ein Sabbat würde helfen in Ruhe

die Leute die Psychische Leiden haben sind mehr wohl als die mitten im Krieg gelebt haben

die gesellschaft ist so verweichlich die kann nichts mehr ab
da fehlt das dicke Fell
mal was durchstehen können
und sich allein rauszuarbeiten

es fehlt verantwortung übernehmen

schon vernünftig Ernähren und 1 bis 2 mal eine halbe Stunde Sport wären die Praxen halb leer.

Wieviele werdene rst duch die Ärze Tablettenabhängig

da schaut keiner man will nur nehmen und leben statt sich um sich kümemrn

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.01.2010 22:08
#125 RE: Definitionen Antworten

Zitat
Der Mensch IST sehr wohl ein (biologischer) Roboter - es gibt nichts, was auf das Gegenteil hindeuten würde.


Schon - alerdings hat dieser "Roboter" Eigenschaften, welche heutige maschinelle Roboter noch lange nicht aufweisen können:
Er nimmt sich selbst als eigenständige Person wahr.
Dieses Bewusstsein hebt zumindest höhere Tiere aus einer allgemein mathematisch - physikalisch erklärbaren Welt heraus.
Gibt es nicht wissenschaftlich erklärbare Empfindungen?
Ich behaupte mal - Ja.
Womöglich werden sich bei fortgeschrittener Technik aber auch solche (zumindest primitive) Maschinen konstruieren lassen.
Gerade durch die Evolution sind tatsächlich vollkommen neue Eigenschaften der Materie entstanden, die heutigen vom Menschen konstruierten Maschinen noch gänzlich fehlen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 22
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz