Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.114 mal aufgerufen
 Antireligiöse Politik und Kultur
Walter Offline

Kontrapunkteur

Beiträge: 236

13.01.2010 15:35
Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

http://skeptizismus.de/

Interessiert vielleicht manche. (Ich hoffe, ich habe keinen tief damit getroffen, dass ich das in "Antireligiöse Politik und Kultur" gepostet habe!)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 16:08
#2 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Ja danke, die Seite ist gut und ich denke auch so darüber

Aviel

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.01.2010 17:42
#3 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Die Seite ist doch völliger Unsinn. Es gibt keinerlei Anlass zu glauben, dass nicht sämtliches, was sie auf ihr behaupten, erstunken und erlogen ist - da sie sämtliche Quellenangaben für ihre Thesen, die einer persönlichen Vendetta entsprungen scheinen, schuldig bleiben.

Mir ist die Skeptiker-Bewegung grundsätzlich wurscht (weiß nix über sie), aber die Website scheint alles andere als überzeugend, mir ein reales Bild von jener Bewegung zu vermitteln...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

13.01.2010 17:55
#4 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Gut das wir "Atheisten" keine Gemeinschaft oder dergleichen benötigen um unseren Un-Glauben zu teilen.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 18:15
#5 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat von MennoKlamotto
Gut das wir "Atheisten" keine Gemeinschaft oder dergleichen benötigen um unseren Un-Glauben zu teilen.


Benötigt ihr nicht?
Was sind der Humanistische Verband (HVd), die Allianz für Humanismus und Atheismus (AHA), die Brights, der Internationaler Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA), der Koordinierungsrat säkularer Organisationen (KORSO), der Deutsche Freidenker Verband, der Verein Jugendweihe Deutschland, die Giordano Bruno Stiftung, die Humanistische Akademie Deutschlands.....usw. usw............alles Kaninchenzüchtervereine ohne eine in den Vordergrund gerückte atheistische Weltanschauung....?

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

13.01.2010 18:36
#6 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Diese Verbände verfolgen ein entsprechendes Ziel und die Anzahl dieser Verbände ist um ein vielfaches geringer als die ganzen christlichen Gruppierungen und Religionsgemeinschaften. Atheismus ist nun mal keine Religion und verbindet in der Regel die Menschen nicht, ausgenommen sie verfolgen ein Ziel wie etwas die Reduzierung der Einflussnahme von Religion auf die Politik z.B.

Bei Gläubigen sieht es da schon anders aus

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 18:51
#7 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

du kannst die Menschen halt heute auch nicht dafür Anklagen das es halt 2000 Jahre Christentum gegeben hat,und eben für die Allgeminheit der Menschheit Religion imemr den normal Zustand darstellte,das läßt sich nicht ausradieren,eher kannst du noch froh sien
wenn du die weltkarte de rfreiheit ansiehst das du überhaupt in einem Land wie hier lebst,die Menschen haben doch keine Schuld daran.

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 18:51
#8 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Na gut, Menno, gegen die vielen Kirchen, Kleinstkirchen, Unterkirchen, Gruppierungen, Sekten, Untersekten, Abspaltungen, Auslegungen, Wahrheitsapostelvereinigungen, Welterkenner- und Gottesssuchercliquen könnt ihr nicht anstinken, das stimmt

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.01.2010 20:30
#9 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Also ich finde diese Kritik an den Skeptikern ganz maßlos übertrieben.
Es mag unter den Skeptikern ja vereinzelt noch Vulgärmaterialisten geben, die alle Vorgänge in der Welt für mathematisch und physisch erklärbar halten.
Der nicht nur naturwissenschaftlich, sondern auch philosophisch gebildete Mensch ist darüber aber schon sehr lange hinaus!
Vulgärmaterialismus ist heutzutage fast ausgestorben und wird den Skeptikern wohl eher von religiöser und esoterischer Seite unterstellt.
Für sehr viele Skeptiker dürfte heutzutage aber Freuds Spruch zutreffen:
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.01.2010 23:27
#10 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat
Es mag unter den Skeptikern ja vereinzelt noch Vulgärmaterialisten geben, die alle Vorgänge in der Welt für mathematisch und physisch erklärbar halten.



Also bitte...allein die Bezeichnung "Vulgärmaterialisten"

Zitat
Der nicht nur naturwissenschaftlich, sondern auch philosophisch gebildete Mensch ist darüber aber schon sehr lange hinaus!



Inwiefern widerlegt gerade die Naturwissenschaft den "Vulgärmaterialismus"? (Dass die Philosophie irgendwas widerlegt, schließe ich gleich von vornherein aus - meiner Erfahrung - als Philosophiestudent - nach, neigt die Philosophie leider eher schlecht dazu, die Realität zu beschreiben.)

Zitat
Vulgärmaterialismus ist heutzutage fast ausgestorben und wird den Skeptikern wohl eher von religiöser und esoterischer Seite unterstellt.



Ich könnte, je nach Definition, glatt als einer durchgehen. Wirklich so ausgestorben?

Ich bin zwar nicht unbedingt der Meinung, dass alles mathemaisch und physisch erklärbar ist - dass weiß ich grundsätzlich nicht - aber ich bin der Meinung, dass alles, was nicht mathematisch und physisch erklärbar ist, grundsätzlich nicht erklärbar ist - und daher völlig irrelevant. (Denn was sollte die Alternative sein?)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 23:33
#11 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat
Inwiefern widerlegt gerade die Naturwissenschaft den "Vulgärmaterialismus"? (Dass die Philosophie irgendwas widerlegt, schließe ich gleich von vornherein aus - meiner Erfahrung - als Philosophiestudent - nach, neigt die Philosophie leider eher schlecht dazu, die Realität zu beschreiben.)



weil man es nur zu einem Männlichen Thema gemacht hat und die Weibliche Philosopie nicht auch ihren Platz gibt

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.01.2010 23:34
#12 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat
weil man es nur zu einem Männlichen Thema gemacht hat und die Weibliche Philosopie nicht auch ihren Platz gibt



Dass du meinst, es gäbe einen Unterschied zwischen "männlicher" und "weiblicher" Philosophie ist bedenklich...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 23:35
#13 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat
Ich bin zwar nicht unbedingt der Meinung, dass alles mathemaisch und physisch erklärbar ist - dass weiß ich grundsätzlich nicht - aber ich bin der Meinung, dass alles, was nicht mathematisch und physisch erklärbar ist, grundsätzlich nicht erklärbar ist - und daher völlig irrelevant. (Denn was sollte die Alternative sein?)



Dann würde ich mir anhören was Plaice Pascal dazu zu sagen hat
der hatte am Ende zusätzliche Erkennnisse die weiter gingen

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.01.2010 23:36
#14 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat
Dann würde ich mir anhören was Plaice Pascal dazu zu sagen hat



Pascal ist ewig her, überholt, teilweise völlig krank und grundsätzlich auch nicht besonders interessant.

Zitat
der hatte am Ende zusätzliche erkennnisse die weiter gingen



Na, das behaupten ja mehr Leute, als es Sandkörner im Meer gibt...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 23:41
#15 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat
Na, das behaupten ja mehr Leute, als es Sandkörner im Meer gibt...



ja behauptest du ja auch für dich

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.01.2010 23:44
#16 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat
ja behauptest du ja auch für dich



Wieso? Meine Ansichten sind angepasst an den derzeitigen Stand der Wissenschaft, rational völlig erfassbar, und im Diesseits verhaftet.
"Erkenntnisse die weiter gehen", klingt irgendwie nach Erleuchtung...schon metaphysisch - davon bin ich Meilen entfernt.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.01.2010 23:45
#17 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat
Ich bin zwar nicht unbedingt der Meinung, dass alles mathemaisch und physisch erklärbar ist - dass weiß ich grundsätzlich nicht - aber ich bin der Meinung, dass alles, was nicht mathematisch und physisch erklärbar ist, grundsätzlich nicht erklärbar ist - und daher völlig irrelevant.


Dann sind eben deine Gefühle vollkommen irrelevant.
Wie ich schon sagte:
Vielleicht ist Schmerz oder Lust erklärbar - niemals aber, wie ich diesen Schmerz, diese Lust, diese Farbe, diesen Geruch tatsächlich persönlich empfinde!
Und dazu muss ich sagen: Eben genau diese Dinge in meiner persönlichen Wahrnehmung machen mein wirkliches Leben aus!
Vulgärmaterialismus ist tatsächlich absolut nicht geeignet eine wirkliche zutreffende Beschreibung unseres Lebens zu liefern.
Ich bin definitiv KEIN Vulgärmaterialist, obwohl ich ansonsten eine sehr materialistische Auffassung der Welt habe.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.01.2010 23:54
#18 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat
Dann sind eben deine Gefühle vollkommen irrelevant.



Nun, sie sollten, meiner Perspektive nach, zumindest irrelevant für meine Realitätswahrnehmung sein - natürlich ist das schwer möglich, aber meiner Meinung nach noch die einzige Möglichkeit, ein konsistentes Weltbild zu konstruieren.

Zitat
Vulgärmaterialismus ist tatsächlich absolut nicht geeignet eine wirkliche zutreffende Beschreibung unseres Lebens zu liefern.



Ich bin der Meinung, dass Materialismus überhaupt die einzige Möglichkeit darstellt, eine funktionierende (und konsistente) Beschreibung (ob zutreffend oder nicht) des Lebens zu liefern.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

14.01.2010 00:03
#19 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat
Ich bin der Meinung, dass Materialismus überhaupt die einzige Möglichkeit darstellt, eine funktionierende (und konsistente) Beschreibung (ob zutreffend oder nicht) des Lebens zu liefern.


Die physikalische Welt mag sich so ganz genau beschreiben lassen - für mich enthält allerdings das Leben noch eine darüber hinausgehende "Qualität".
Und gerade diese "Qualität" ist eigentlich für mich das Wesentliche!
Tja - und trotzdem bin ich absolut nicht religiös veranlagt.

Dazu noch etwas Philosophie:
http://de.wikipedia.org/wiki/Qualia

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2010 06:00
#20 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat von maleachi 89
Na gut, Menno, gegen die vielen Kirchen, Kleinstkirchen, Unterkirchen, Gruppierungen, Sekten, Untersekten, Abspaltungen, Auslegungen, Wahrheitsapostelvereinigungen, Welterkenner- und Gottesssuchercliquen könnt ihr nicht anstinken, das stimmt



Ich finde anstinken passt in diesem Zusammenhang sehr gut.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2010 08:08
#21 RE: Kritik an der "Skeptikerbewegung" Antworten

Zitat von Relix
Die Seite ist doch völliger Unsinn. Es gibt keinerlei Anlass zu glauben, dass nicht sämtliches, was sie auf ihr behaupten, erstunken und erlogen ist - da sie sämtliche Quellenangaben für ihre Thesen, die einer persönlichen Vendetta entsprungen scheinen, schuldig bleiben.



Klare Zustimmung. Wie unseriös die ganze Sache ist, lässt sich schon aus dem ersten Zitat von Freud erkennen, in dem er sich über Skeptiker auslässt. Wenn das, wie hier, in Zusammenhang mit der Skeptikerbewegung gebracht wird, hätte Freud ja wahrer Hellseher sein müssen. Der war schon fast 40 Jahre tot, als die Skeptiker gegründet wurden.

Wer sich informieren möchte, sollte das beim deutschen Original tun: http://www.gwup.org/

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz