Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.578 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2
Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2010 11:14
Die Hinrichtung Jesu Antworten

Für was soll Jesus gekreuzigt worden sein?

Oft hört man, das die Pharisäer und Schriftgelehrten gesagt hätten,
weil er Gott gelästert hätte.

Das kann aber überhaupt nicht sein,
weil Gotteslästern von Jüd. Gesetz her, damit bedingt ist nicht das jemand seinen Namen ausspricht,
sondern damit so jemand Hingerichtet werden kann,
muß er den Namen Jhwe zusammen mit einen Fluch über ihn benutzten.

Wenn Jesus laut Nt Gottessohn ist, oder wäre, kann es ja nicht sein das er Gott verflucht hat.
Die Jüd. Gesetze sind da überaus genau,und pingelig.

Auch was die Zeugen betrifft,
im Nt wird gesagt, er hätte sich selber hingegeben und angeschuldigt
das geht aber in der Jüd. Justiz überhaupt nicht.
Wer sich selber beschuldigt darf nicht Hingerichtet werden.
Die Todesstrafe würde dann nicht Ausgeführt weil man das nicht darf.

Nicht zuletzt versuchte man in der Justiz alles, um schwere Strafe abzuwenden

Also wie im Nt dargestellt, passt es im Enferntesten nicht in die Jüd. Praxis des Sandedrins usw.

Hier noch mal Allgemein ein Männer Problem, wenn Männer sich als Gott fühlen,(oben auf Pdf kann man es besser lesen).

http://www.visionjournal.de/visionmedia/article.aspx?id=334



Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2010 12:20
#2 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Auch der zweite Bericht über Konstantin worauf das Christentum steht ist interessant.Zitat daraus.

Zitat
Es gibt noch einen anderen Bericht von einer Vision, der ein Hinweis auf eine Vermengung verschiedener Geschichten und Behauptungen sein könnte und gleichzeitig die Widersprüche zwischen ihnen aufzulösen vermag. Ein anonymer heidnischer Redner sprach im Jahr 310 in einer Lobrede auf den Kaiser von einer religiösen Erfahrung, die Konstantin im selben Jahr in einem heidnischen Tempel in Gallien machte; dort sei ihm angeblich der Sonnengott Apoll erschienen. Zwar sind sich nicht alle Forscher hierüber einig, aber wahrscheinlich ist dies der Ursprung der bekannten christlichen Überlieferung von der Vision. Einigen Gelehrten zufolge - darunter A.H.M. Jones, Peter Weiss und Timothy Barnes - sahen Konstantin und seine Armee im Jahr 310 tatsächlich einen Sonnenhalo: einen Lichtring um die Sonne, der entsteht, wenn sie durch Eiskristalle in der Atmosphäre scheint. Später deutete der Kaiser dieses Erlebnis um, weil er es vorzog, den Sieg dem Eingreifen des christlichen Heilands zuzuschreiben



Der erste Christliche Kaiser

http://www.visionjournal.de/visionmedia/article.aspx?id=156

Aviel

Ventox Offline



Beiträge: 16

16.01.2010 13:37
#3 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Wer hatte denn Jesus gekreuzigt?
Die einheimische Bevölkerung, oder die römische Besatzungsmacht?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2010 14:12
#4 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Die Römer denke aus politischen Gründen.Aber ob weiß ich nicht Historisch ist er nicht Nachweisbar von der Forschung.

Aviel

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

16.01.2010 17:30
#5 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Bevor man darüber spricht, warum er gekreuzigt wurde sollte man besser erstmal belegen, dass er wirklich gelebt hat und, wenn möglich, verschiedene Quellen anführen. Ist das Leben und Leiden Jesu überhaupt ausreichend belegt, als das man von einer Tatsache sprechen kann?

Man diskutiert ja auch nicht über das abgestürzte Raumschiff in Roswell, warum die Amerikaner die Ausserirdischen vor uns verstecken.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

16.01.2010 22:27
#6 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Sowohl Juden als auch Christen tappen im Dunkeln.

--> Die Juden stellen die Behauptung auf, sie hätten Jesus gekreuzigt und gestehen ihm die Eigenschaft, Gesandter zu sein.
--> Die Christen sagen, er sei gekreuzigt und begraben worden, am dritten Tage aber auferstanden.

Weder die einen noch die anderen sprechen von etwas, worüber sie Gewissheit haben, sondern ziehen ÜBEREILTE Schlussfolgerungen aus unterschiedlichen Überlieferungen. Die vier Evangelien, in denen die Geschichte von Jesus gefangennahme, kreuzigung, seines Todes, seiner Grablegung und seiner Auferstehung überliefert ist, sind alle geraume Zeit nach Jesus Leben verfasst worden. In dieser Zeit waren seine Religion und seine Anhänger unterdrückt, und es war schwierig, in solch einem Klima der Geheimhaltung, der Angst und der Verfolgung, die ursprüngliche Geschichte zu rekonstruieren.
Und ausserdem es wurden die meisten Evangelien vernichtet. Dennoch tauchen bis heute immer wieder Fragmente aus frühen Überlieferungen auf, die als Apokryphenbezeichnet werden. ( wie das Thomasevangelium )

Aber warum glauben die Christen fest daran?

Weil dies notwendig für die theologische Lehre des Blutopfers und der stellvertretenden Sühne für die Sünden ist.

Im Quran steht:

"und dafür, daß sie sagten: „Gewiß, wir haben den Messias Jesus, den Sohn Maryams,
den Gesandten Allahs getötet.“ – Aber sie haben ihn weder getötet noch
gekreuzigt, sondern es erschien ihnen so
. Und diejenigen, die sich darüber uneinig
sind, befinden sich wahrlich im Zweifel darüber. Sie haben kein Wissen darüber,
außer daß sie Mutmaßungen folgen. Und sie haben ihn mit Gewißheit nicht getötet."


Jesus war ein Gesandter wie alle anderen und er ist gestorben, aber nicht zu dem Zeitpunkt, an dem er gekreuzigt wurde( wie die Meisten Menschen denken ) Er ist von Gott erhoben und die "Erhebung zu Gott" bedeutet, dass er von IHM als Sein Gesandter geehrt wurde, statt als Übeltäter verachtet zu werden, wie es die Juden beabsichtigt hatten.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2010 22:38
#7 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Zitat
Die Juden stellen die Behauptung auf, sie hätten Jesus gekreuzigt und gestehen ihm die Eigenschaft, Gesandter zu sein.



wo hast du den Quatsch denn her? Wir sehen keinen Jesus der Gesandter wäre,
außerdem wäre es unlogisch wir würden behaupten ihn gekreuzigt zu haben,damit man uns über tausende Jahre als Gottes Mörder jagt.
Und wir suchen keinen Beweis ihn Historisch nachzuweisen.
Für Orthodoxe Existiert kein Jesus,
und paar Liberale sehen ihn als Jüd. Mitbruder.
Aviel

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

16.01.2010 22:43
#8 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Zitat von Nuralhuda
geraume Zeit nach Jesus Leben verfasst worden

Der Koran wurde erst geraume Zeit nach Mohammed niedergeschrieben und wurde nur mündlich Überliefert. Alle abweichenden Versionen wurden vernichtet.

Zitat von Nuralhuda
Im Quran steht:

Warum sollte das für einen Christen (oder Juden) glaubhaft sein?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2010 22:45
#9 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

selbst die Christliche Zeitrechnung ist glaube ich erst 500 nach Jahre 0 eingeführt worden von der Kirche

bei uns unser Kalender ist jetzt das Jahr 5770

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 00:25
#10 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Halten wir uns an die Bibel.Da steht drin das Pilatus den Leuten die ihn tot sehen wollten sagte, das er keine Schuld an ihm finden könne. Und die Leute haben auch noch geantwortet: Sein Blut komme über uns!
Sie haben also die Verantwortung für eine gesetzeswidrige Hinrichtung übernommen!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

17.01.2010 00:34
#11 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Zitat von Maik
Sie haben also die Verantwortung für eine gesetzeswidrige Hinrichtung übernommen!

...und damit dafür gesorgt, das Jesus seinen Job erledigen kann. War doch Nett von ihnen?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 00:52
#12 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Zitat
Halten wir uns an die Bibel.Da steht drin das Pilatus den Leuten die ihn tot sehen wollten sagte, das er keine Schuld an ihm finden könne. Und die Leute haben auch noch geantwortet: Sein Blut komme über uns!
Sie haben also die Verantwortung für eine gesetzeswidrige Hinrichtung übernommen!



nein stimmt nicht das haben nur Christen so ins Nt reingeschrieben ohne uns zu fragen

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 09:18
#13 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Zitat
...und damit dafür gesorgt, das Jesus seinen Job erledigen kann. War doch Nett von ihnen?



Das beantwortet aber nur wieso Gott ihn nicht vom Kreuz geholt hat.
Sonst nichts.


Zitat
nein stimmt nicht das haben nur Christen so ins Nt reingeschrieben ohne uns zu fragen



Solche Behauptungen kann man natürlich immer wieder aufstellen.
Das bringt aber nicht weiter. Das ist ähnlich wie die Behauptung Gott wäre widerlegt wurden.
Das ist eine Sackgasse. Da ist Xeres noch näher dran.Auch wenn ichs zynisch finde diese Menschen als Wohltäter hinzustellen.

Ventox Offline



Beiträge: 16

17.01.2010 09:42
#14 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Zitat
nein stimmt nicht das haben nur Christen so ins Nt reingeschrieben ohne uns zu fragen



Kannst Du diese Behauptung auch beweisen?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 09:47
#15 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

das beweißt ja schon die Logik
oder meinst du Jesus Anhänger,
und Juden
setzten sich an einem tisch und schreiben das Evangelium zusammen

Jedenfalls
schon alleine das Jesus sein Leben freiwillig gibt und sich selber belastet
geht überhaupt nicht,

es ist nicht erlaubt
keiner darf sich selber belasten
Aviel

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 09:52
#16 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Was bitte ist unlogisch daran das das was wir heute lesen können, auch mal aufgeschrieben wurde?
Das war bei Mose so und bei Johannes nicht anders.

Und was geht und was nicht geht ist eine Frage für sich.
Vieles was Jesus getan hat, ging nach Meinung der Juden gar nicht.
Mal ganz abgesehen davon das er sich ja gar nicht selber belastet hatt, er wurde belastet.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 10:12
#17 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

nicht das es aufgeschrieben wurde ist Logisch sondern das ein Jude sowas aufschreiben würde,deshalb ging es nur um diesen Punkt nicht um den Inhalt.

für Juden im Allgemeinen gibt es kein Nt

Ein Jude für Jesus ist im gleichen Maß ein Widerspruch in sich wie ein "Christ nicht für Christus".

aviel

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 10:14
#18 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

jetzt hab ichs begriffen

Ventox Offline



Beiträge: 16

17.01.2010 10:17
#19 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Zitat
oder meinst du Jesus Anhänger,
und Juden
setzten sich an einem tisch und schreiben das Evangelium zusammen



Was macht dich da so sicher?
Du scheinst es nur aus heutiger Sicht zu betrachten.
Das ganze ist rund 2000 Jahre her.
Übrigens ist die Bibel kein Geschichtsbuch.
Dort steht drin, wie die Menschen damals die Welt verstanden haben.
Für mich persönlich sind die in der Bibel überlieferten 10 Gebote wichtig, die ich versuche, einzuhalten.
Versuchen deshalb, weil ich kein Märtyrer bin und notfalls zur Verteidigung meines Lebens Gebote missachten würde.
Ich sehe als Kernaussage der Bibel, das es Etwas gibt, das über allem steht und uns wohlgesonnen ist.
Was nun genau die in der Bibel vorkommenden Menschen mal getan haben, ist mir im großen und ganzen egal.
Vielleicht hatte Jesus keine Wunder vollbracht, und es war nur eine Überhöhung seiner Person von Seiten seiner Anhänger, um ihn aus der Masse der gewöhnlichen Menschen hervorzuheben.
Für mich wäre das nicht wichtig.
Er soll Nächstenliebe gepredigt haben, und das in einer Zeit, als es noch Auge um Auge, Zahn um Zahn hieß.
Das man seinen Feinden vergeben soll, und damit aus der Spirale der Gewalt ausbricht.
Das ist der Jesus, den ich verehre, und nicht der Taschenspieler, der Wasser zu Wein macht.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 10:31
#20 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Zitat
Er soll Nächstenliebe gepredigt haben, und das in einer Zeit, als es noch Auge um Auge, Zahn um Zahn hieß.
Das man seinen Feinden vergeben soll, und damit aus der Spirale der Gewalt ausbricht.
Das ist der Jesus, den ich verehre, und nicht der Taschenspieler, der Wasser zu Wein macht



Schon dies ist falsch
Auge um Auge ist ,keine Rache soondern es geht um Entschädigung durch Geldzahlungen
Liebe deine Nächsten steht schon in der Tora
und Feindesliebe steht auch schon
also ist nicht neu erfunden

und dieses Vorurteil wir hätten einen Rachgotte und ihr den Lieben Gott
widerlegt schon die Bibel selber

Gott ändert sich nicht
gestern heute und morgen derselbe

deshalb stimmt es nicht

At und Nt die Bezeichnung ist schon eine Wertung
denn die Tora und Tanach ist heute noch genauso Aktuell und weder gestorben noch veraltet und wir leben noch genauso wie vor 5000 Jahren damit.
Und wir leben Moderne als manche Christengruppe

Aviel

Ventox Offline



Beiträge: 16

17.01.2010 10:46
#21 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Habe ich dich verärgert, oder warum reagierst Du so aggressiv?
Gott entwickelt sich also nicht weiter.
Immer wieder interessant, das man von Gott meint, er könne irgendetwas nicht. ;-)
Ich habe übrigens mit keinem Wort geschrieben, das Jesus die Nächstenliebe erfunden habe.
Ich schrieb, das er sie gepredigt habe.
Das folgende ist nicht gegen dich persönlich gerichtet, wenn ich schreibe, das ich alle Religionen achte, aber diese Menschen bemitleide, die behaupten, nur ihr Glaube sei der einzig wahre, und alles andere sei Lüge.
Das sind für mich Fanatiker.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 10:53
#22 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

ok das sagt ja kein Jude das unser glaube der einzig Wahre wäre
aber verdrehtes richtig stellen ist was anderes
wenn jemand Auge und Auge als Rache sieht
kann ich sagen das es sich aus unserer Sicht nicht so darstellt
sondern es so ist wie eine Versicherung
durch mich kommt jemand zu Schaden und so muß ich den schaden wieder gut machen
nicht ich habe jemanden einen Zahn ausgelschlagen
und jetzt darf der mir auch einen ausschlagen
aus dem gesamten Kontext geht hervor es geht und Gerechtigkeit und Liebe
und niemals um Rache
leider aber sind solche Vorurteile derart schlimm das man uns Vollkommen Mißversteht.
Und dadurch der ganze Sinn vom Judentum entstellt sieht.
es geht bei uns nicht um Beliebige Auslegung
das wäre dasselbe als wenn jemand das Nt so Auslegen würde
reis dir die Hand ab wenn sie dich zu rSünde verführt und einer würde es wirklich tun,das versteht auch kein Christ so Wörtlich
Aviel

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 11:02
#23 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Zitat
Ich habe übrigens mit keinem Wort geschrieben, das Jesus die Nächstenliebe erfunden habe.


Nee, die hat er nicht erfunden.

Aber die Hölle mit ihrer nie endenden Qual, die noch schlimmer als jede weltliche Marter ist, ist voll und ganz das Werk des "Friedensfürsten"

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2010 11:03
#24 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Ventox,
Freilich ist die Bibel (auch) ein Geschichtsbuch.
Ob das Historische für den Einzelnen wichtig ist muss ja jeder selber wissen, aber die Bibel ist auch ein Geschichtsbuch.

Was bleibt übrig von deinem Glauben wenn du die Kernelemente für unwichtig hälst?
Wunder sind natürlich nicht nachgewiesen, aber das ist ein Gott ja auch nicht.


Zitat
Er soll Nächstenliebe gepredigt haben, und das in einer Zeit, als es noch Auge um Auge, Zahn um Zahn hieß.
Das man seinen Feinden vergeben soll, und damit aus der Spirale der Gewalt ausbricht.
Das ist der Jesus, den ich verehre, und nicht der Taschenspieler, der Wasser zu Wein macht.




Zitat
und dieses Vorurteil wir hätten einen Rachgotte und ihr den Lieben Gott
widerlegt schon die Bibel selber

Gott ändert sich nicht
gestern heute und morgen derselbe

deshalb stimmt es nicht



Das kommt davon wenn man den Zusammenhang nicht erkennen kann oder will zwischen AT und NT.
Es stimmt das Gott nicht heute und morgen so ist je nach Laune.
Es stimmt aber auch das das AT härter ist als das NT.
Und das hat eben viel mit dem zu tun was die Juden ablehnen! Nämlich das Sühnopfer von Jesus Christus.
Das Gesetz macht keinen Unterschied zwischen den Sündern. Hast du eine Vorschrift gebrochen, hast du sie alle gebrochen. Und in diesem Sinne sollte man sich mal fragen wie die "Entschädigung" wohl aussieht, wenn einer jemanden umgebracht hat. "Entschädigung" ist völlig überflüssige Verharmlosung.
Nicht ohne Grund sagt Jesus : und wer dir den Mantel nimmt, dem verweigere auch den Rock nicht.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

17.01.2010 11:06
#25 RE: Die Hinrichtung Jesu Antworten

Zitat
Ob das Historische für den Einzelnen wichtig ist muss ja jeder selber wissen, aber die Bibel ist auch ein Geschichtsbuch.



Weil DU es sagst? Wissenschaftler sagen was Anderes.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz