Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 2.337 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3
vito Offline



Beiträge: 461

22.01.2010 21:52
Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Hallo erstmal an die runde,

meine frage ist die mich interessiert wie der islam zum christentum steht sind wir brüder freunde fremde oder feinde ?

LG

Signatur

1 Joh 2,22 Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet.
1 Joh 2,23 Wer leugnet, dass Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, dass er der Sohn ist, hat auch den Vater.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

22.01.2010 22:05
#2 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Zitat von vito
Hallo erstmal an die runde,
meine frage ist die mich interessiert wie der islam zum christentum steht sind wir brüder freunde fremde oder feinde ?
LG



Der christliche und der jüdische Glaube teilen viele Glaubensgrundsätze mit dem Islam, alle drei abrahamitischen Religionen stellen sich als drei Konfessionen der "Einen Religion Gottes" dar. Daher liegt die Vorstellung einer geschwisterlichen Verwandtschaft.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

22.01.2010 22:11
#3 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Naja, jede dieser Religionen sagen im Prinzip, dass sie wissen wie der Vater wirklich heißt und wer er ist. Wenn dann sind es zerstrittene Geschwister, die sich gegenseitig ablehnen!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

vito Offline



Beiträge: 461

22.01.2010 22:16
#4 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

und warum sind dann so viele sagen wir nicht gerade nette worte über die christen im koran drin

LG

Signatur

1 Joh 2,22 Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet.
1 Joh 2,23 Wer leugnet, dass Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, dass er der Sohn ist, hat auch den Vater.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

22.01.2010 22:18
#5 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Was sind das für nicht nette Worte über die Christen im Quran?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

vito Offline



Beiträge: 461

22.01.2010 22:24
#6 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

z.B

[3,152] Das Herz der Ungläubigen füllen wir mit Schrecken, weil sie Allah Nebenbuhler zugesellten, wozu ihnen kein Recht gegeben war.

[4,49] Wer irgendein Geschöpf Allah zur Seite setzt, dem verzeiht Allah nicht andere Sünden aber außer dieser verzeiht er wohl, wem er will.

ich nehme mal an da sind wir christen gemeint

LG

Signatur

1 Joh 2,22 Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet.
1 Joh 2,23 Wer leugnet, dass Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, dass er der Sohn ist, hat auch den Vater.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2010 22:31
#7 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

O Leute der Schrift, übertreibt nicht in eurem Glauben und sagt von Allah nichts als die Wahrheit. Wahrlich, der Messias, Jesus, Sohn der Maria, ist nur der Gesandte Allahs und Sein Wort, das Er Maria entboten hat, und von Seinem Geist. Darum glaubt an Allah und Seine Gesandten, und sagt nicht: “Drei“ .. Allah ist nur ein einziger Gott. Es liegt Seiner Herrlichkeit fern, Ihm ein Kind zuzuschreiben. (4.171) Der Messias wird es niemals verschmähen, Diener Allahs zu sein; ebenso nicht die nahestehenden Engel; ..(4.172)

denke es liegt dran wenn man den Unteilbaren Gott in drei Teile teilt,so wird das als Götzendienst gesehen

vito Offline



Beiträge: 461

22.01.2010 22:31
#8 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

[5,18] Wahrlich, das sind Ungläubige, welche sagen: “Allah ist doch Christus, der Sohn Marias.”

LG

Signatur

1 Joh 2,22 Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet.
1 Joh 2,23 Wer leugnet, dass Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, dass er der Sohn ist, hat auch den Vater.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2010 22:33
#9 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Ja die Christen machen oftmal Jesus zu Gott selber

obwohl geschrieben steht
Gott ist kein Mensch kein Sohn Adams

aber es gibt auch Christen die das nicht glauben und Jesus nur als Mensch sehen

vito Offline



Beiträge: 461

22.01.2010 22:40
#10 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Einerseits versteht Mohammed die Dreieinigkeitslehre der Christen so, als wäre Jesus Gott gleichzusetzen (Vgl. Vers 5,18), anderseits - und hier widerspricht er sich selbst - ist Jesus Gott nur ähnlich. Die Christen verähnlichen Gott noch Jesus und Maria; sie sind als Ungläubige zu betrachten.

[5,18] Wahrlich, das sind Ungläubige, welche sagen: “Allah ist doch Christus, der Sohn Marias.”

[6,2] Gelobt sei Allah, der die Himmel und Erde geschaffen und Finsternis und Licht geordnet hat; und dennoch verähnlichen ihm die Ungläubigen noch andere Wesen.

ich glaube eher der islam weiss nicht mal an was christen genau glauben

LG

Signatur

1 Joh 2,22 Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet.
1 Joh 2,23 Wer leugnet, dass Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, dass er der Sohn ist, hat auch den Vater.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2010 22:50
#11 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

so viel ich weiß könnte es daran liegen das Mohammed nicht mit den normalen Christen,sondern eine frühe Christliche Sekte getroffen hatte,die in einigen Punkten anders gelehrt hat,
so hat er Elemente von dieser Sekte dabei genommen die man im einzelnen genau raussuchen kann.

vito Offline



Beiträge: 461

22.01.2010 23:08
#12 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

was hat den mohammed damit zu tun ?

ich dachte der koran ist von gott?

LG Joe

Signatur

1 Joh 2,22 Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet.
1 Joh 2,23 Wer leugnet, dass Jesus der Sohn ist, hat auch den Vater nicht; wer bekennt, dass er der Sohn ist, hat auch den Vater.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

22.01.2010 23:28
#13 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Zitat von vito
z.B [3,152] Das Herz der Ungläubigen füllen wir mit Schrecken, weil sie Allah Nebenbuhler zugesellten, wozu ihnen kein Recht gegeben war

Habe ich nicht gefunden.

Zitat von vito
[4,49] Wer irgendein Geschöpf Allah zur Seite setzt, dem verzeiht Allah nicht andere Sünden aber außer dieser verzeiht er wohl, wem er will.



Allah vergibt gewiß nicht, daß man Ihm (etwas) beigesellt. Doch was außer diesem
ist, vergibt Er, wem Er will. Wer Allah (etwas) beigesellt, der hat fürwahr eine
gewaltige Sünde ersonnen.(4,48)


Dieser Vers hat euch Christen nicht gemeint, oder doch? Was meinst du? Seid ihr Christen Götzendiener?
Es geht um die große Sünde, die oft für trivial gehalten wird. daß man Ihm (etwas) beigesellt

Zitat von vito
[5,18] Wahrlich, das sind Ungläubige, welche sagen: “Allah ist doch Christus, der Sohn Marias.”



Ungläubig sind ja diejenigen, die sagen: „Allah ist ja Messias, der Sohn
Maryams“. Sag: Wer vermag denn gegen Allah etwas (auszurichten), wenn Er al-
MasÐÎ, den Sohn Maryams, seine Mutter und all diejenigen, die auf der Erde sind,
vernichten will? Allah gehört die Herrschaft der Himmel und der Erde und dessen,
was dazwischen ist. Er erschafft, was Er will. Und Allah hat zu allem die Macht.( 5:16)


Jesus brachte von seinem Herrn das Bekenntnis zur Einzigkeit Gottes, das alle Propheten gebracht hatten. Und dieses mo­notheistische Bekenntnis lebte nach seiner Zeit in seinen Schülern und, ihren Anhängern fort.

Später kam es zu Meinungsverschiedenheiten. Die einen sagten: Jesus ist ein Gesandter Gottes wie die übrigen Gesandten. Andere dagegen sagten: Er ist zwar ein Gesandter, hatte aber eine besondere Verbindung mit Gott. Wieder andere mein­ten: Er ist Gottes Sohn, weil er ohne Vater geschaffen wurde, er ist aber dennoch ein Geschöpf Gottes. Und schließlich behaupten einige: Er ist Gottes unerschaffener Sohn, mit ewigen Eigenschaften wie der Vater. Aus dieser letzteren Ansicht entwickelte sich die Lehre von der Dreieinigkeit aus 'Vater', 'Sohn' und 'Heiligem Geist', die vom Quran zurückgewiesen wird.

Es gibt aber einen absoluten Unterschied zwischen dem Wesen Gottes, Seiner Natur, Seinem Willen und Seiner Macht und zwischen dem Wesen Jesus und dem Seiner Mutter und allen anderen Wesen. Das Wesen Allahs ist einzig. Sein Wille ist frei, Seine Macht ist unvergleichlich und niemand könnte Seinen Willen zurückweisen und Seine Macht abwehren.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2010 23:29
#14 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Ja sagen Muslime
meiner Meinung ist alles zusammengetragen
etwas Judentum,etwas Erzählungen Targume, etwas sektiererisches Christentum
neu raus gebracht,
so gesehen die 3 Auflage der Urschrift

Christian Offline



Beiträge: 174

22.01.2010 23:33
#15 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Hallo vito,

der Islam (bzw. der Koran) leugnet, dass Gott einen Sohn hat:

Zitat
""Allah hat keine Frau: Wie sollte Er einen Sohn haben, wo Er keine Gefährtin hat...?" - Sure 6, 101
"Es steht Allah nicht an, sich irgendein Kind zuzulegen." - Sure 19, 35...
"Allah hat Sich keinen Sohn zugesellt..." - Sure 23, 91
"...Allah...zeugt nicht..."" - Sure 112, 1-4" (Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Allah).


Damit leugnet er, dass Gott Vater ist; denn wenn gesagt wird, dass Gott keinen Sohn hat, dann leugnet er nicht nur den Vater/die Vaterschaft Gottes, sondern auch den Sohn, indem er dem Sohn die (Gottes)sohnschaft abspricht. Der Bibel zufolge ist das Leugnen des Vaters und des Sohnes antichristlich:

Zitat
"...Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet. Wer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht. Wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater." (1. Johannesbrief 2,22-23).


Die Bibel lehrt die Trinität (Dreieinigkeit) Gottes: (Gott)Vater, (Gott)Sohn und (Gott)Heiliger Geist. Sie bezeichnet Jesus, den von Maria geborenen Sohn Gottes, als den Christus/Messias und zugleich auch als Gott selbst:

Zitat
"…: auf das Erscheinen der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Retters Christus Jesus." (Titusbrief 2,13, Einheitsübersetzung).


Weil sie an die Bibel glauben, werden Christen demzufolge solche sein, die sagen, dass auch der Christus/Messias Gott ist. (Zum Ausdruck „Christus/Messias“: "Messias" und (lateinisch) "Christus" (nach griechisch "christos") heisst dasselbe, nämlich "der Gesalbte").

Der Koran aber bezeichnet solche als "ungläubig", die sagen, dass der Christus/Messias Gott sei:

Zitat
Sure 5,17: "Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Allah ist der Messias, der Sohn der Maria." …";
Sure 5,72: "Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Allah ist der Messias, der Sohn der Maria", …".


Noch deutlicher ist der Bezug auf die Dreieinigkeitslehre in Sure 5,73:

Zitat
"Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Allah ist der Dritte von dreien"; …".


Gruss
Christian

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

22.01.2010 23:45
#16 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Zitat von Aviel
denke es liegt dran wenn man den Unteilbaren Gott in drei Teile teilt,so wird das als Götzendienst gesehen


Und woher haben die Christen das Erlaubnis, dass sie den Unteilbaren Gott in drei Teile teilen? Hat Jesus das gesagt?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2010 23:53
#17 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Nein, in der Bibel steht davon nichts,
von Nicäa denke ich stammt das

bei uns heißt Moschiach nur Gesalbter und so einer ist immer ein Mensch

und Korinther 15 spricht dagegen

also es liegt nicht an der Schrift sondern ihrer Interpretation

Christian Offline



Beiträge: 174

23.01.2010 00:03
#18 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Hallo Aviel,

Zitat von Aviel
Nein, in der Bibel steht davon nichts,
von Nicäa denke ich stammt das
...


Ist das eine Überzeugung oder bloss eine Vermutung von dir?

Zitat von Aviel
Nein, in der Bibel steht davon nichts,
...
bei uns heißt Moschiach nur Gesalbter und so einer ist immer ein Mensch
...


Dass der Messias Gott ist, zeigt sich schon im Alten Testament: topic-threaded.php?board=25663&forum=23&threaded=1&id=2582&message=3109818.

Gruss
Christian

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2010 00:13
#19 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Zitat
Ist das eine Überzeugung oder bloss eine Vermutung von dir?




meine Überzeugung das Christen sich die Bibel so reininterpretiert haben wie sie das brauchen,
die Trinität erfand man weil man sonst keine Erklärung hatte

es geht beides nicht
endweder Tora oder Christentum

nein At ist eine Wertung gegen uns
und zweitens glauben wir seit 6000 Jahren dann schon was falsches

Christian Offline



Beiträge: 174

23.01.2010 00:35
#20 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Zitat von Aviel
...
nein At ist eine Wertung gegen uns
...


Verzeih mir bitte, Aviel, und betrachte meine Aussage in dieser Form als nicht gestellt. Es tut mir leid; ich wollte dich nicht verletzen.

Ich formuliere meine Aussage - dir zuliebe - noch einmal in anderer Form:

Dass der Messias Gott ist, zeigt sich schon im Tanach: topic-threaded.php?board=25663&forum=23&threaded=1&id=2582&message=3109818.

Gruss
Christian

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2010 00:37
#21 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Und wenn ich sowas lese von den Konzilen, kein Wunder das kein Jude dann noch etwas christliche glaubt

http://www.projekt-j.ch/Bestimmungen_auf_Konzilien.htm

so denkt man wer solche Beschlüße fast
und dann sagt er würde an Jesus glauben der Jude war
da kann etwas nicht stimmten

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2010 00:45
#22 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Zitat
"21 ...So spricht Gott der HERR: Siehe, ich will die Israeliten herausholen aus den Heiden, wohin sie gezogen sind, und will sie von überall her sammeln und wieder in ihr Land bringen 22 und will ein einziges Volk aus ihnen machen im Land auf den Bergen Israels, und sie sollen allesamt einen König haben und sollen nicht mehr zwei Völker sein und nicht mehr geteilt in zwei Königreiche. 23 Und...sie sollen mein Volk sein und ich will ihr Gott sein. 24 Und mein Knecht David wird ihr König sein und der einzige Hirte für sie alle. Und sie sollen wandeln in meinen Rechten und meine Gebote halten und danach tun. 25 Und sie sollen wieder in dem Lande wohnen, das ich meinem Knecht Jakob gegeben habe, in dem eure Väter gewohnt haben. Sie und ihre Kinder und Kindeskinder sollen darin wohnen für immer, und mein Knecht David wird für immer ihr Fürst sein." (Hesekiel 37,21-25). [Die Hervorhebung durch Fettdruck stammt von mir.]
--------------------------------------------------------------------------------



meinst du dies?
Die Sammlung hat schon vor 60 Jahren begomnen ,dann wird König David kommen

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2010 00:51
#23 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Und...sie sollen mein Volk sein und ich will ihr Gott sein. 24 Und mein Knecht David wird ihr König sein und der einzige Hirte für sie alle.

Also Gott ist einer
der Hirte ist nicht Gott
sondern Gesalbter

Christian Offline



Beiträge: 174

23.01.2010 01:16
#24 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

Zitat von Aviel
Und...sie sollen mein Volk sein und ich will ihr Gott sein. 24 Und mein Knecht David wird ihr König sein und der einzige Hirte für sie alle.
...
der Hirte ist nicht Gott
sondern Gesalbter


Wenn der Hirte/Gesalbte (= der Knecht David) nicht Gott ist, wie kann er dann nach der Rückführung der Juden aus aller Welt trotzdem für immer (=ewig) König Israels sein?

Gruss
Christian

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2010 01:22
#25 RE: Wie steht der islam zum christentum ? Antworten

ich weiß ja nicht was du dir unter Ewig vorstellst

Ewig lang passt ja nicht

Wenn einer Ewig ansonsten unveränderlich ist
kann er ja nicht zwischendurch sterben und geboren werden
dann ändert der ja seinen zusataand

Zitat
Und mein Knecht David wird ihr König sein



er wird heißt auch er ist noch nicht

an anderer Stelle steht noch
er wird Gerechtigkeit bringen
und Israel sicher wohnen lassen
das war die 2000 Jahre noch nicht eingetroffen
dann der Frieden ist nicht
wo das Kind am Loch der Otter spielt

Seiten 1 | 2 | 3
Die Moschee »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz