Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 255 Antworten
und wurde 8.004 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

25.01.2010 23:07
#51 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Also soll ich jetzt verstehen, dass sobald ein Wissenschaftler an Gott glaubt automatisch einen Theologe wird. Ist der deutsche Physiker Max Planck jetzt ein Theloge, nein es sind gläubige Wissenschaftler, die einen Schöpfer akzeptiert haben und keine Theologen.



Plank war erstens Quantenphysiker und kein Theologe, zweitens hat er niemals öffentlich die Evolutionstheorie angezweifelt (soweit bekannt ist), drittens hat er zwar an einen Gott geglaubt, aber nach denselben wissenschaftlichen Methoden wie der "materialistische" Biologe gearbeitet und seinen Glauben von seiner Arbeit getrennt, viertens hat er absolut nicht an deinen Gott geglaubt, fünftens hast du gesagt, es gibt Wissenschaftler, die Gottes Existenz bestätigen - das hat Plank genausowenig geschafft, wie sonst irgend ein Wissenschaftler.

Die Wissenschaft hat auch schlicht und einfach nicht den Anspruch, irgendwelche Götter zu beweisen, Nuralhuda! Die Wissenschaft beschreibt die Realität - und in der ist bisher schlicht und einfach kein Gott sichtbar oder messbar.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaft

Zitat
Für die Mehrheit der Erdbevölkerung ist die Welt nicht NUR materialistisch .



Die Mehrheit der Erdbevölkerung ist auch leider verdammt blöd.

(Weiters ist dies natürlich ein logischer Fehlschluss, ein argumentum ad populum: Wahrheit ist leider - oder glücklicherweise - nicht demokratisch)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

25.01.2010 23:13
#52 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Für die Mehrheit der Erdbevölkerung ist die Welt nicht NUR materialistisch .


Und?
Dazu braucht es keinen Schöpfer!
Was in der Welt nicht materialistisch ist, das sind gewissermaßen durch Evolution erworbene neue qualitative Eigenschaften von Materie.
Ohne Materie wären diese aber vollkommen unmöglich und sie sind auch abgesondert von Materie undenkbar.
Was ist etwa Geist - ist Geist ohne Materie überhaupt existent?

Materie kann offenbar Geist hervorbringen - Geist kann aber keine Materie hervorbringen.

Alles, was unseren Geist ausmacht, ist in einem evolutionären Prozess entstanden.
Was wir fühlen und denken, unsere Kultur - alles ein Produkt der Evolution!
Und gerade das ist auch der Grund, warum Maschinen keinen Geist haben - es fehlt das Bewusstsein der eigenen Persönlichkeit, welches anscheinend nur durch einen langen evolutionären Prozess entstehen konnte.
Also tatsächlich vollkommen neue Dimensionen des Seins!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

25.01.2010 23:33
#53 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Relix
Plank war erstens Quantenphysiker und kein Theologe,


Ich weiss, dass er ein Physiker ist und kein Theologe.

Zitat
drittens hat er zwar an einen Gott geglaubt, aber nach denselben wissenschaftlichen Methoden wie der "materialistische" Biologe gearbeitet und seinen Glauben von seiner Arbeit getrennt,


Immerhin war er ein Gläubiger.

Zitat
viertens hat er absolut nicht an deinen Gott geglaubt


Es gibt nur einen einzigen Gott -> Der Schöpfer.

Zitat von Relix
fünftens hast du gesagt, es gibt Wissenschaftler, die Gottes Existenz bestätigen - das hat Plank genausowenig geschafft, wie sonst irgend ein Wissenschaftler.


Der große Physiker William Thompson (Lord Kelvin), der die Thermodynamik begründete, war auch Christ, der an Gott glaubte. Er hat Darwins Evolutionstheorie total abgelehnt, sowie die Andrenen wie: Michael Faraday, Louis Pasteur, Robert Boyle, John Dalton und und und... waren alle gläubige Wissenschaftler.

Zitat von Relix
Die Wissenschaft hat auch schlicht und einfach nicht den Anspruch, irgendwelche Götter zu beweisen, Nuralhuda! Die Wissenschaft beschreibt die Realität - und in der ist bisher schlicht und einfach kein Gott sichtbar oder messbar.


Ein richtiger Gott ist weder sichtbar noch meßbar. Ein falscher Gott aus Stein oder Holz schon
Ich akzeptiere deine Erklärung nicht, denn Wissenschaft und Religion sind keine widersprüchlichen Informationsquellen. Im Gegenteil
sie ist eine Methode, die die Tatsachen bestätigt, die uns durch die Religion zu unserer Kenntnisnahme zur Verfügung gestellt werden. Der Widerspruch zwischen Religion und Wissenschaft kann nur für Religionen gelten, die den Göttlichen Quellen abergläubische Elemente hinzufügt haben. Doch dies steht für den Islam außer Frage, denn er beruht auf der reinen Offenbarung Gottes. Außerdem fördert der Islam die Wissenschaft, und er verkündet, dass die Erforschung eine Methode ist, Gottes Schöpfung zu begreifen.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

25.01.2010 23:42
#54 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Der Widerspruch zwischen Religion und Wissenschaft kann nur für Religionen gelten, die den Göttlichen Quellen abergläubische Elemente hinzufügt haben. Doch dies steht für den Islam außer Frage, denn er beruht auf der reinen Offenbarung Gottes. Außerdem fördert der Islam die Wissenschaft, und er verkündet, dass die Erforschung eine Methode ist, Gottes Schöpfung zu begreifen.


Der Widerspruch von Religion und Wissenschaft ist prinzipiell!
Und der Islam ist (zumindest heutzutage) die größte Bremse der Wissenschaft überhaupt!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

25.01.2010 23:58
#55 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Es gibt nur einen einzigen Gott -> Der Schöpfer.



Das sagst du. Milliarden von Menschen sagen was Anderes.

Zitat
Der große Physiker William Thompson (Lord Kelvin), der die Thermodynamik begründete, war auch Christ, der an Gott glaubte. Er hat Darwins Evolutionstheorie total abgelehnt, sowie die Andrenen wie: Michael Faraday, Louis Pasteur, Robert Boyle, John Dalton und und und... waren alle gläubige Wissenschaftler.



Die haben alle vor Jahrhunderten gelebt, als die Evolutionstheorie noch in den Kinderschuhen steckte bzw. noch gar nicht aufgestellt war! Inzwischen wurde sie unzählige Male belegt (und Thompsons Thesen widerlegt) - und nahezu kein Wissenschaftler kommt auch nur auf den Gedanken, die Evolutionstheorie für falsch zu halten. (Und mit zunehmender Veränderung und Säkularisierung der Gesellschaft ist auch der Anteil der gläubigen Wissenschaflter ordentlich geringer geworden...)

Zitat
Doch dies steht für den Islam außer Frage, denn er beruht auf der reinen Offenbarung Gottes.



Du bist durch deine Indoktrination so sehr davon überzeugt, dass selbst sämtliche wissenschaftlichen Erkenntnisse, die deine Religion widerlegen, für dich falsch sein müssen. Deswegen erfindest du eine "wahre Wissenschaft", die im Einklang mit dem Islam steht. So eine Wissenschaft existiert aber nicht, so gerne du das auch hättest! Die einzige Wissenschaft, die es gibt - und es gibt nur eine - ist unabhängig von deiner Religion und deinem Gott, und es ist tragisch, dass du lieber die blanke Realität leugnest, bevor du deine Religion in Frage stellst.

Zitat
Außerdem fördert der Islam die Wissenschaft, und er verkündet, dass die Erforschung eine Methode ist, Gottes Schöpfung zu begreifen.



Das Verständnis, dass der Islam von Wissenschaft hat - sieht man ja an deinen Ausführungen - ist ein grotesker, armseliger Scherz!
Kein Wunder, dass die wissenschaftliche Forschung in islamischen Ländern praktisch nicht vorhanden ist!

Die Wissenschaft und ihre Lehre ist frei - und nicht irgendeiner Religion oder Ideologie unterworfen!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.01.2010 00:12
#56 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Nuralhuda
Soll das ein gutes Verhaltenzeichen sein, ob ein Wissenschaftler was drauf hat oder eben nicht?

Verhaltenzeichen? Was meinst du?

Zitat von Nuralhuda
John Dalton

Da haben wir es mal wieder! Du hast absolut keinen Hauch einer Ahnung! Du wiederholst nur, was du auf Propagandaseiten liest!
John Dalton starb 1844. Darwins "On the origin of species by means of natural selection, or the preservation of favoured races in the struggle for life." erschien 1859.
Selbstständiges Denken wäre mal angesagt - aber wozu: egal wie die Realität aussieht, du glaubst an das, was man dir erzählt. Man muss nur behaupten, der Koran würde das unterstürzen, oder ein "großer irgendwer" hätte das mal gesagt.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.01.2010 00:16
#57 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Robert Boyle starb 1691...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 08:08
#58 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Solange dieser komische Playboy-Finanzberater-oder-was-immer-der-auch-ist in Nuralhudas Welt als Wissenschaftler durchgeht, ist Nh´s Wissenschaft doch nur was zum Feixen. Sowohl über diesen Möbelträgertypen selbst als auch über die, die den für ernst nehmen.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

26.01.2010 09:10
#59 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Aber er glaubt doch daran! Das ist das Problem. Er weiß es einfach nicht besser, weil ihm das keiner gesagt hat. In der Phase als er sich der Religion zuwendete lernte er das kritiklose übernehmen von Wahrheiten. Man glaubt zu Hinterfragen, weil die Kirche (so nenn ich es mal) vorgibt, was kritisches Hinterfragen ist. Kritisch wird die Evolution hinterfragt, genauso Menschen die an den "Werten" dieser Religion knabbern. Man glaubt wirklich aus voller Überzeugung, das man sich ein objektives Bild gemacht hat. Man ist sich sicher es einfach besser zu wissen, aber man kann es nicht erklären, weil Kritiker wie ihr (und ich inzwischen ) einfach keine Ahnung haben oder nur an ihrem bösen Atheistischen Weltbild festhalten wollen, denn der Atheismus, so glaubt man, ist eben auch ein Glaube (weil es einem ständig eingetrichtert wurde).

Das darf man bei der Diskussion mit ihm nie vergessen. Wenn er nicht in der Lage ist auch andere Kritikpunkte anzunehmen, dann ist wirklich Hopfen und Malz verloren. Leider...

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 11:22
#60 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von MK
Aber er glaubt doch daran! Das ist das Problem. Er weiß es einfach nicht besser, weil ihm das keiner gesagt hat.

Ja, er glaubt daran. Aber meiner Meinung nach nicht, weil es ihm keiner anders gesagt hat, sondern weil er will. Es ist einfach bequemer und es gibt ihm, wie vielen seiner Glaubensbrüder, die sonst überhaupt nichts vorzuweisen haben, worauf sie stolz sein könnten und was ihnen Anerkennung bringen könnte, so über die "einzig wahre Religion" das Gefühl der Überlegenheit.

Darauf wollen die einfach nicht verzichten. Und das bleibt so lange so, bis auch die etwas anderes gefunden haben, mit dem sie ein bisschen persönliche Anerkennung bekommen.

Hier beißt sich nun die Katze in den Schwanz. So lange sie sich wohl fühlen in ihrer Religion und über diese Anerkennung bekommen, gibt es keinen Anlass, sich etwas anderes zu suchen.

Deshalb meine konsequente Forderung: Keinen Respekt für Religionen, sondern Gelächter. Ganz klar zeigen, Religion könnt ihr für euch haben, aber bei uns zählt sie absolut nichts. Das im persönlichen Verhalten udn ncoh viel mehr im staatlichen Sektor. Über Gesetze, Rechtssprechung, fehlende öffentliche Anerkennung durch Hofierung von religiösen Führern und natürlich ganz besonders, Einstellung von jeglicher Förderung religiöser Strukturen jeglicher Art.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

26.01.2010 11:34
#61 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Es ist einfach bequemer und es gibt ihm, wie vielen seiner Glaubensbrüder, die sonst überhaupt nichts vorzuweisen haben, worauf sie stolz sein könnten und was ihnen Anerkennung bringen könnte, so über die "einzig wahre Religion" das Gefühl der Überlegenheit.


Das mag sein! Das Überlegenheitsgefühl kenne ich, das hatte ich früher auch. Aber nicht in dem Sinne wie Nuralhuda. Mehr so in dem Sinne, das man es einfach besser weiß, egal was wer sagt.

Zitat
Darauf wollen die einfach nicht verzichten. Und das bleibt so lange so, bis auch die etwas anderes gefunden haben, mit dem sie ein bisschen persönliche Anerkennung bekommen.


Das sehe ich anders. Viele haben auch außerhalb ihrer Religion Anerkennung, sei es im Beruf oder im Privaten. Es ist viel mehr so, dass man eben nicht in der Lage ist, den eigenen Glauben so zu hinterfragen, den es führt letzendlich zur Aufgabe des Glaubens. Und das wiederrum möchte man nicht.

Zitat
Über Gesetze, Rechtssprechung, fehlende öffentliche Anerkennung durch Hofierung von religiösen Führern und natürlich ganz besonders, Einstellung von jeglicher Förderung religiöser Strukturen jeglicher Art


Interessanter Ansatz, aber da haben Politiker einfach viel zu viel Angst vor, dass danach "Sodom und Gomorrah" über Sie hereinbricht. Eine Welt ohne Religion ist für Sie leider nicht vorstellbar.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

26.01.2010 17:53
#62 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Xeres
Da haben wir es mal wieder! Du hast absolut keinen Hauch einer Ahnung! Du wiederholst nur, was du auf Propagandaseiten liest!
John Dalton starb 1844. Darwins "On the origin of species by means of natural selection, or the preservation of favoured races in the struggle for life." erschien 1859.
Selbstständiges Denken wäre mal angesagt - aber wozu: egal wie die Realität aussieht, du glaubst an das, was man dir erzählt. Man muss nur behaupten, der Koran würde das unterstürzen, oder ein "großer irgendwer" hätte das mal gesagt.


Zitat von Relix
Robert Boyle starb 1691...


ja ja Leute, ich merke wie ihr euch geirrt habt. Und ich weiss auch warum?
Also nochmals:
zitata Nuralhuda:Der große Physiker William Thompson (Lord Kelvin), der die Thermodynamik begründete, war auch Christ, der an Gott glaubte. Er hat Darwins Evolutionstheorie total abgelehnt, sowie die Andrenen wie: Michael Faraday, Louis Pasteur, Robert Boyle, John Dalton und und und... waren alle gläubige Wissenschaftler.
Die Anderen waren nur Gläubige Wissenschaftler. Ich habe nicht geschrieben, dass sie auch die ET widerlegt haben, denn ich weiss, dass die meisten von denen vor Darwin gelebt haben. Vielleicht passt hier das Wort "sowie" nicht rein. Mein Fehler.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

26.01.2010 18:15
#63 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Lukrez

Und?
Dazu braucht es keinen Schöpfer!
Was in der Welt nicht materialistisch ist, das sind gewissermaßen durch Evolution erworbene neue qualitative Eigenschaften von Materie.
Ohne Materie wären diese aber vollkommen unmöglich und sie sind auch abgesondert von Materie undenkbar.
Was ist etwa Geist - ist Geist ohne Materie überhaupt existent?
Materie kann offenbar Geist hervorbringen - Geist kann aber keine Materie hervorbringen.
Alles, was unseren Geist ausmacht, ist in einem evolutionären Prozess entstanden.
Was wir fühlen und denken, unsere Kultur - alles ein Produkt der Evolution!



Also du, als Atheist, hälst du Materie nicht für das einzig absolut Existierend, und verneinst keine metaphysische Existenz? Habe ich das richtig verstanden?
Das Problem ist: Du glaubst, dass das Universum in irgendeiner Form schon immer dagewesen ist- und wird es immer sein. Also für dich bedeutet, dass, das Universum in aller Ewigkeit existiert und, da es keinen Anfang und kein Ende hat, wurde es nicht erschaffen.. Das hast du letztens erwähnt.
Aber die Entdeckungen der modernen Wissenschaft zeigen unbestreitbar, wie unzutreffend deine Behauptungen sind.
Du gehst von einer ewigen Existenz der Materie aus. Materie ist aber erst nach dem Urknall entstanden. Also wo hast du diesen Unfug her?

Zitat
Und gerade das ist auch der Grund, warum Maschinen keinen Geist haben - es fehlt das Bewusstsein der eigenen Persönlichkeit, welches anscheinend nur durch einen langen evolutionären Prozess entstehen konnte.
Also tatsächlich vollkommen neue Dimensionen des Seins!


Also, damit wir uns richtig verstehen können.
Ich habe mein Bewusstsein, meinen Geist und meinen Wille duch einen langen evolutinären Prozess bekommen? Und dasselbe wird es mit den Robotern und Maschinen geschehen??
Wie lange muss dieser Prozess dauern? damit dieser Roboter ein Bewusstsein, einen eigenen Willen und Gefühle bekommen kann?? Und was ist das für ein Prozess??

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

26.01.2010 18:41
#64 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
In der Phase als er sich der Religion zuwendete lernte er das kritiklose übernehmen von Wahrheiten



Zitat
Darauf wollen die einfach nicht verzichten. Und das bleibt so lange so, bis auch die etwas anderes gefunden haben, mit dem sie ein bisschen persönliche Anerkennung bekommen.



Ihr solltet lieber noch einmal über euch selbst nachdenken und genau darauf achtet, nicht zum Selbstbetrüger zu werden, denn der Selbstbetrug durch Verschließen der Augen vor der Wahrheit, während ihr in dieser Welt lebt, bringt euch keinerlei Vorteil, sondern großen Schmerz im Jenseits.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 19:25
#65 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Also du, als Atheist, hälst du Materie nicht für das einzig absolut Existierend, und verneinst keine metaphysische Existenz? Habe ich das richtig verstanden?


Ich vermute mal, nein, hast du falsch verstanden. Kommt aber darauf an, was du als absolut existierend verstehst.
Kaum ein Atheist verneint die Existenz von Sachen, die selbst nicht materiell sind. Geist, Gefühle, Kultur, Psyche usw. Allerdings sind die nicht losgelöst von Materie, sie bestehen nur durch sie und wenn die Materie vergeht, sind auch sie weg.

Ich nehme nicht an, das dies der Definition deiner metaphysischen Existenz entspricht.

Ihr solltet lieber noch einmal über euch selbst nachdenken und genau darauf achtet, nicht zum Selbstbetrüger zu werden, denn der Selbstbetrug durch Verschließen der Augen vor der Wahrheit, während ihr in dieser Welt lebt, bringt euch keinerlei Vorteil, und nicht die geringste Belohnung im Jenseits.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 19:36
#66 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Nuralhuda
Ihr solltet lieber noch einmal über euch selbst nachdenken und genau darauf achtet, nicht zum Selbstbetrüger zu werden, denn der Selbstbetrug durch Verschließen der Augen vor der Wahrheit, während ihr in dieser Welt lebt, bringt euch keinerlei Vorteil, sondern großen Schmerz im Jenseits.



Die Angst vor dem Tod bestimmt dein ganzes Leben,wie mir scheint.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

26.01.2010 20:15
#67 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Du gehst von einer ewigen Existenz der Materie aus. Materie ist aber erst nach dem Urknall entstanden. Also wo hast du diesen Unfug her?


Kleines Missverständnis.
Ewig bedeutet eben nicht ewig andauernd, sondern ewig existierend. Das Universum allein existiert ewig andauernd, unveränderlich - alle Phänomene, die sich in diesem Universum abspielen, haben aber einen Anfang und ein Ende - Materie hat also einen Anfang und ein Ende.
(Zur Theorie der Schleifen-Quantengravitation habe ich hier schon einiges geschrieben!)

Der einzige wesentliche Unterschied zur alten Urknalltheorie besteht darin, dass das Universum schon vor dem Urknall existiert hat - nach der alten Theorie ist es erst mit dem Urknall entstanden.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

26.01.2010 21:23
#68 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

ja das habe ich mir gedacht.
eine atheistische Philosophie, die sich unter einer pseudowissenschaftlichen Maske verbergen konnte und viele Menschen beeinflusst hat

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

26.01.2010 21:38
#69 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
ja das habe ich mir gedacht.
eine atheistische Philosophie, die sich unter einer pseudowissenschaftlichen Maske verbergen

Das sagt der Richtige...
Kosmologie ist erstmal natürlich spekulativ - irgendwann lässt sich das aber vielleicht nachweisen.
Auch der Urknall ist spekulativ und hauptsächlich nur eine Schlussfolgerung aus der beobachteten Ausdehnung des Universums.
Das absolute Superlativ der Spekulation ist allerdings die Annahme eines Schöpfers!
Mehr Spekulation ist einfach unmöglich.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

27.01.2010 21:28
#70 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

@Lukrez

Wo bleibt deine Antwort?

Ich habe mein Bewusstsein, meinen Geist und meinen Wille duch einen langen evolutinären Prozess bekommen? Und dasselbe wird es mit den Robotern und Maschinen geschehen??
Wie lange muss dieser Prozess dauern? damit dieser Roboter ein Bewusstsein, einen eigenen Willen und Gefühle bekommen kann?? Und was ist das für ein Prozess??

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

27.01.2010 21:30
#71 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Wie lange muss dieser Prozess dauern? damit dieser Roboter ein Bewusstsein, einen eigenen Willen und Gefühle bekommen kann??



Na, solange, bis wir ihm die nötige Programmierung verpassen. Wie lange das zeitlich ist, und ob überhaupt, kann natürlich kein Mensch sagen. Man kann ja nicht hellsehen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

27.01.2010 22:00
#72 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Ich habe mein Bewusstsein, meinen Geist und meinen Wille duch einen langen evolutinären Prozess bekommen? Und dasselbe wird es mit den Robotern und Maschinen geschehen??
Wie lange muss dieser Prozess dauern? damit dieser Roboter ein Bewusstsein, einen eigenen Willen und Gefühle bekommen kann?? Und was ist das für ein Prozess??


Das wird anfänglich sehr schwierig werden:
Woran kann man ein primitives Bewusstsein erkennen?
Das dürfte fast unmöglich sein.
Vielleicht gelingt es irgendwann, einen Roboter/Computer zu konstruieren, welcher durch eigene Erfahrung in einem evolutionären Prozess höhere Bewusstseinsstufen erreichen könnte - das würde aber sicherlich dauern!
Momentan dürfte das noch unmöglich sein, da wir nichteinmal ahnen, wie primitives Bewusstsein überhaupt funktioniert.
Die Natur/Evolution hatte ja hunderte Millionen Jahre Zeit dafür!

Meine persönliche Vermutung ist, das wir Bewusstsein niemals in einen Computer programmieren werden können.
Wir könnten allerdings einen Roboter/Computer vielleicht so programmieren, dass er in der Lage wäre, aus sich selbst heraus Bewusstsein zu erwerben.

Wikipedia schreibt sehr richtig zur Bewusstseinsproblematik:
In einem materialistischen Weltbild entsteht das Rätsel des Bewusstseins anhand der Frage, wie es prinzipiell möglich sein kann, dass aus einer bestimmten Anordnung und Dynamik von Materie Bewusstsein entsteht. Die Vertreter der These, dass das Bewusstsein rätselhaft sei, argumentieren, dass selbst eine lückenlose Aufklärung sämtlicher physiologischer Gehirnprozesse diese Frage nicht beantworten könne. Es scheine unklar, warum ein Mensch nicht einfach funktionieren könne, ohne dass er es bewusst erlebt. Die Vorstellbarkeit dieser Situation lege offen, dass das Phänomen des Bewusstseins aus naturwissenschaftlicher Sicht noch nicht verstanden sei. Und schließlich scheint es anders als bei anderen Problemen ungeklärt, anhand welcher Kriterien eine Lösung des Problems überhaupt als solche erkennbar sein könnte.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.01.2010 22:14
#73 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Lukrez
Wir könnten allerdings einen Roboter/Computer vielleicht so programmieren, dass er in der Lage wäre, aus sich selbst heraus Bewusstsein zu erwerben


Niemals.
Das Wesen von etwas, sein eigenes Ich, Herz, Begierde, Ursprung und Lager von Verlangen und Zorn, das Bewusstsein, die antreibende Kraft im Menschen, die Seele, die spirituelle Kraft, die den Menschen veranlasst, eine bestimmte Tat zu tun oder eine bestimmte Entscheidung zu treffen,
all das kann der Mensch nie im Leben programmieren.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

28.01.2010 22:21
#74 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
all das kann der Mensch nie im Leben programmieren.



Pfff - nichts als Ursache und Wirkung! Wie eine Billardkugel, die die nächste anstößt!
Das zu Programmieren dürfe wohl kaum prinzipiell unmöglich sein.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.01.2010 22:36
#75 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Relix, du überschätzt dich, es gibt Grenzen.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz