Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 255 Antworten
und wurde 7.936 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 07:48
#126 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Allerdings ist das kein Argument für die Wertlosigkeit der Schrift.


Unser Evangelium wird nicht falsch interpretiert. Vielleicht liegt das daran, dass unser Prophet noch lebt. Aber ich denke, es liegt mehr daran, dass wir halt keine Dogmen kennen. So kann man gar nichts falsch machen.

Für mich bleibt es eins SEINER unfassbaren Wunder, wie manche Leute, ganz besonders solche wie Maik, nicht von dieser unfassbar einfachen, aber doch so unendlich großen Wahrheit erfasst werden. Das kann doch nur eine Ursache haben: Sie stellen sich blind um weiter ihren falschen, unnudligen Götzen nachzulaufen. Was noch unverständlicher ist, denn die treten ihnen ja regelmäßig in den Arsch, lassen sie Opfer von Erdbeben werden usw. Ihr werdet es nicht glauben, aber in Haiti ist tatsächlich nicht ein einziger Pastafari gestorben. Nur die Götzenanbeter hats erwsicht.

Ist das nicht ein klares Zeichen?

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

08.02.2010 07:51
#127 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Stan, Maik hat einfach kein Leben, kein soziales und vermutlich nicht mal ein lebenswürdiges. Ständig Online, nie im Tempel. Oder hast du anhand seiner Online-Zeit feststellen können, das mal einige Stunden fehlen, weil er im Tempel war? Ich denke nicht! Bisher ist er zu fast jeder Tages und Nachtzeit online. Vielleicht sitzt er aber auch nur in einem Missionierungsheim und die Geschichte mit seiner Behinderung ist erstunken und erlogen um Mitgefühl zu wecken. Das würde seine dauerpräsenz erklären...
Das jede Religion ihre eigenen Schwächen ausnutzt um sich Mitgefühl zu erhaschen ist nicht zwingend etwas neues. Das es, vermutlich, so perfide ist wie bei Maik, dagegen schon.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 08:15
#128 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Das jede Religion ihre eigenen Schwächen ausnutzt um sich Mitgefühl zu erhaschen ist nicht zwingend etwas neues



Das jeder Religionsgegner die Religiösen angreift , weil er gegen die Religion nichts sagen kann, das auch nicht.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 09:24
#129 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Scheint wirklich so, als ob sich gegen tief verinnerlichte Dummheit nicht viel machen lässt.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.880

08.02.2010 09:43
#130 Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von MennoKlamotto
Stan, Maik hat einfach kein Leben, kein soziales und vermutlich nicht mal ein lebenswürdiges. Ständig Online, nie im Tempel. (...) Bisher ist er zu fast jeder Tages und Nachtzeit online. Vielleicht sitzt er aber auch nur in einem Missionierungsheim und die Geschichte mit seiner Behinderung ist erstunken und erlogen um Mitgefühl zu wecken.

Lieber MennoKlamotto, auch wenn Realitätsresistenz nervt, sind die User dazu angehalten, nicht über die Lebenseinschränkungen anderer zu spotten. Wenn du Maik erklären willst, dass die seine Realitätswahrnehmung verzerren, solltest du 1. Argumente dafür haben und 2. diese ohne Spott vortragen. Auch wenn du momentan ohnmächtig scheinst, Maiks Wahrnehmungswall zu brechen, darf dich das nicht derart spotten lassen! Dann musst du eben diese Ohnmacht ertragen. Warum höhnst du so? Um dir eine Ersatz-Befriedigung zu schaffen? Indem du den anderen daran erinnerst, wie behindert der ist?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

08.02.2010 10:00
#131 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Tut mir leid Gysi, aber jemand der ständig lügt, dem glaube ich ersteinmal nichts. Ich suche keine Ersatzbefriedigung, ich bin ziemlich befriedigt.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 10:06
#132 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von M.K.
Stan, Maik hat einfach kein Leben


Hast du noch ein paar seherische Fähigkeiten aus deinen gläubigen Zeiten zurück behalten oder schließt du genau wie andere auf die scheinbaren Indizien?
Das du hier den atheistisch-ex-gläubigen Märtyrer spielst, immer mit einer enormen Wut im Bauch auf deine "ex-Kollegen", ist man mittlerweile gewöhnt, aber deine Diskreditionen spielen sich mittlerweile weit unterhalb jeder Grenze ab.
Dazu möchte ich betonen, das ich das nicht schreibe um etwa Maik beizuspringen, was du mir sicherlich wieder vorhalten würdest, das ist generell gemeint.
Du bezichtigst Gläubige der Unlauterheit, der Verlogenheit, der Naivität: solltest du aber im Stande sein, trotz deines 'atheistischen Rausches', in dem du dich scheinbar befindest, ein klein wenig Selbstreflexion zu üben, dann wirst du feststellen, das die ein oder andere Beschreibung der Gläubigen im Kern auch auf dich zutrifft, nur mit umgekehrten Vorzeichen.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 10:07
#133 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Tut mir leid Gysi, aber jemand der ständig lügt, dem glaube ich ersteinmal nichts.



Dann musst du ein schlechtes Verhältnis zu dir selbst haben.
Der Spruch selbst ist ja schon eine Lüge.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.02.2010 10:08
#134 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Gemeinsamkeiten fördern die Gemeinschaft. Und Gemeinschaft ist in Friedenszeiten sogar noch schöner als in Kriegszeiten.



Du hast keine Ahnung von der menschlichen Natur, von der Natur der Gemeinschaft, und der Natur der Religion. Man sollte ja fast hoffen, dass du sie auch nie bekommst, denn das würde dich vermutlich zerstören. (oder erlösen?)

Zitat
Fakt ist, mit dem richtigen Verständnis erreicht man mit Religion den Weltfrieden.



Das ist kein Fakt, das ist ein stupides, bodenloses Postulat - so wie nahezu alles, was du von dir gibst.
Die Geschichte beweist, wie viel Frieden die Interpretationen sogenannter heiliger Bücher gebracht haben - nämlich genau so viel, wie es gerade nötig war. (und das war meist nicht gerade viel...)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 10:10
#135 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Dazu möchte ich betonen, das ich das nicht schreibe um etwa Maik beizuspringen, was du mir sicherlich wieder vorhalten würdest,



Der Spruch war das letzte Mal schon überflüssig, so auch dieses Mal.
Er ist der Schmutzfleck in einem ansonsten guten Beitrag.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 10:13
#136 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Du hast keine Ahnung von der menschlichen Natur, von der Natur der Gemeinschaft, und der Natur der Religion.



Zitat
Die Geschichte beweist,



Die Geschichte ist zur Beweisführung was die richtige Lehre erreichen kann nicht brauchbar.
Wie du es schon angedeutet hast, ist Wissen über die menschliche Natur, über Gemeinschaft und über Religion da schon eher nützlich. Und da sieht es bei dir mies aus.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.02.2010 10:17
#137 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Die Geschichte ist zur Beweisführung was die richtige Lehre erreichen kann nicht brauchbar.



Schreib' doch gleich: Die Realität ist zur Beweisführung was die richtige Lehre erreichen kann nicht brauchbar - denn nur abseits dieser wird es sowas wie "eine richtige Lehre" überhaupt geben...

Zitat
Wie du es schon angedeutet hast, ist Wissen über die menschliche Natur, über Gemeinschaft und über Religion da schon eher nützlich. Und da sieht es bei dir mies aus.



Meine Ansichten sind nur (mein Beileid), im Einklang mit den Wissenschaften, deine Ansichten nur im Einklang mit deiner selektiven Interpretation eines heiligen Buches - sonst musst du alles mögliche wie ein Blinder, Tauber und Blöder leugnen, damit dein Weltbild nicht zu Bruch geht. "Wissen" würde ich das alles nicht nennen - eher Irrsinn.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 10:32
#138 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Schreib' doch gleich: Die Realität ist zur Beweisführung was die richtige Lehre erreichen kann nicht brauchbar - denn nur abseits dieser wird es sowas wie "eine richtige Lehre" überhaupt geben...



Geschichte ist das was war, Realität ist das was ist.
Und da die Lehre zeitlos ist, ist nur letzteres zur Beweisführung brauchbar.
Nächstenliebe war vor 2000 Jahren das wichtigste Gebot und das ist es auch heute noch.
Nächstenliebe ist das was den Menschen am Meisten bringt.Das war vor 2000 Jahren so und das ist es auch heute noch.
Vor 2000 Jahren wurde dagegen verstossen und heute wird dagegen verstossen.
Vor 2000 Jahren hat das zu Konsequenzen geführt und heute ebenso.


Zitat
Meine Ansichten sind nur (mein Beileid), im Einklang mit den Wissenschaften




Das sind sie nicht.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.02.2010 10:36
#139 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Nächstenliebe war vor 2000 Jahren das wichtigste Gebot und das ist es auch heute noch.
Nächstenliebe ist das was den Menschen am Meisten bringt.Das war vor 2000 Jahren so und das ist es auch heute noch.



Nächstenliebe hat den Menschen vor 2000 Jahren nix gebracht, und bringt ihnen auch heute nix.
Angesichts der Häufigkeit seiner Durchführung in der Geschichte des Christentums, ein absolut bedeutungsloses, christliches Gebot.
Dennoch wird es natürlich immer gerne als Werbung für die eigene Religion herbeigezogen - in der Praxis sieht man davon aber so gut wie nix.

Zitat
Das sind sie nicht.



Ist mir -lich scheißegal, ob du das leugnest oder nicht. Ich kann (im Gegensatz zu dir) alle meine Positionen untermauern.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 10:49
#140 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Nächstenliebe hat den Menschen vor 2000 Jahren nix gebracht, und bringt ihnen auch heute nix.
in der Praxis sieht man davon aber so gut wie nix.



Wie willst du die 1. Bemerkung denn beurteilen, wenn die 2. Bemerkung wahr ist?
Ich sags dir: aus eigener Erfahrung. Sogar ein Mensch wie du hat Gefühle und weiss daher sehr wohl das ich Recht habe wenn ich sage:

Zitat
Nächstenliebe ist das was den Menschen am Meisten bringt.Das war vor 2000 Jahren so und das ist es auch heute noch.



Und genausowenig wie du deine Positionen untermauern kannst, genausowenig ist es richtig zu behaupten Naturwissenschaft könne und wolle die Bibel widerlegen.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

08.02.2010 11:12
#141 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Ich sags dir: aus eigener Erfahrung


Im kleinen Rahmen. Ansonsten haben die Milliarden Christen nichts bewirkt, was der Nächstenliebe auch nur im Ansatz eine positive Bedeutung geben würde.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 11:15
#142 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Warum hab ich das Gefühl das in der Aussage ein gewisser Hohn steckt?
Aber das geht nach hinten los:
Schliesslich zeigt das doch nur, das nicht jeder Christ ist der es behauptet.
Und das Bücher eben nicht relativ sind, nur weil sie jeder anders auslegt.
Sondern das Wahrheit und Weisheit drin steckt.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

08.02.2010 11:40
#143 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Schliesslich zeigt das doch nur, das nicht jeder Christ ist der es behauptet


Das behauptet auch Nuralhuda. Unterhalte dich doch mal mit Snooker, sofern er noch Interesse hat. Er ist von seiner Religion genauso überzeugt wie du von deiner. Jeder hält sich und seine Religion für den wahren Weg. Das keiner von euch mal ins Zweifeln kommt und die Ausrede, dass immer die anderen nicht die 'wahren' sind, bis zur Unendlichkeit behauptet werden kann, das macht mich wirklich wehmütig.

Zitat
Und das Bücher eben nicht relativ sind, nur weil sie jeder anders auslegt.


Wie können Bücher relativ sein? Wenn ich Moby Dick lese, dann lese ich das was da steht. Bei der Bibel ist das nicht möglich, sie muss interpretiert werden, ansonsten verliert sie jede Glaubwürdigkeit. Der Umstand das sie wiederrum interpretiert werden muss, damit man überhaupt irgendwelche Prophezeihungen daraus ableiten kann, zeigt eben wie unglaubwürdig sie als ganzes ist. Das bedeutet nicht, das manche Aussagen für sich genommen 'gut' sind.

Zitat
Sondern das Wahrheit und Weisheit drin steckt.


Das behauptet auch Nuralhuda als auch Snooker. Vermutlich aber noch viel mehr User...

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.02.2010 11:49
#144 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Und genausowenig wie du deine Positionen untermauern kannst, genausowenig ist es richtig zu behaupten Naturwissenschaft könne und wolle die Bibel widerlegen.



Ich kann meine Position einwandfrei untermauern, und genauso widerlegt die Naturwissenschaft faktisch die Bibel (es sei denn die interpretierst sie bis zur Unkenntlichkeit um).

Wie oft willst du noch lügen, Maik?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 11:51
#145 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Das behauptet auch Nuralhuda. Unterhalte dich doch mal mit Snooker, sofern er noch Interesse hat. Er ist von seiner Religion genauso überzeugt wie du von deiner. Jeder hält sich und seine Religion für den wahren Weg. Das keiner von euch mal ins Zweifeln kommt und die Ausrede, dass immer die anderen nicht die 'wahren' sind, bis zur Unendlichkeit behauptet werden kann, das macht mich wirklich wehmütig.




Warum macht dich das wehmütig? Weil du von deinem Standpunkt , nämlich das überhaupt kein religiöser Weg der wahre Weg wäre, genauso überzeugt bist. Der einzige Ausweg den ich sehe, ist die Glaubensfreiheit. Jeder muss letztendlich selber wissen womit er am Glücklichsten ist.Man kann nur Argumente austauschen (jetzt wird mindestens einer sagen ich hätte gar keine)und herausfinden warum wer welchen Weg weshalb für richtig hält.Ich rede gerne über Detailfragen des christlichen Glaubens, aber ganz bestimmt nicht mit Leuten die sowieso nicht an Gott glauben.Ich habe keine Lust ausführlich zu werden um mir dann anzuhören das eh alles Scheisse ist.


Zitat
Wie können Bücher relativ sein? Wenn ich Moby Dick lese, dann lese ich das was da steht. Bei der Bibel ist das nicht möglich, sie muss interpretiert werden, ansonsten verliert sie jede Glaubwürdigkeit.




Das kann man so pauschal nicht sagen.


Zitat
Der Umstand das sie wiederrum interpretiert werden muss, damit man überhaupt irgendwelche Prophezeihungen daraus ableiten kann, zeigt eben wie unglaubwürdig sie als ganzes ist.




Und das auch nicht.
Aber belassen wirs bei der 1. Behauptung. Wieso ist ein Buch unglaubwürdig bei dem man denken muss?

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 11:52
#146 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
widerlegt die Naturwissenschaft faktisch die Bibel



Weder will sie das, noch kann sie das.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.02.2010 11:57
#147 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Weder will sie das, noch kann sie das.



Weil du es sagst, der große Gott, Maiky?

Na dann können ja die Naturgesetze nicht anders, als sich deinem Willen nach zu biegen!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 12:00
#148 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Halleluja

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

08.02.2010 12:05
#149 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Was mich wehmütig macht? Das Leute mit Fähigkeiten ihr ganzes Leben für eine Idee opfern bei der sie im schlimmstenfalle nicht mal beim eintreten des Todes die Antwort bekommen, dass sie nichtexistent ist. Das Leben ist so kurz und doch so schön, als dass man seine Talente und Fähigkeiten wegwirft für eine Idee, die einem mehr schadet als nützt. Das läßt mich wehmütig werden.

Zitat
Der einzige Ausweg den ich sehe, ist die Glaubensfreiheit. Jeder muss letztendlich selber wissen womit er am Glücklichsten ist.


Wenn das wirklich deine Meinung ist - Hut ab! Wobei ich mir denke, dass dann die Hölle auf mich wartet...Ich kann mich auch irren, aber diese Pseudotoleranz schmeckt mir garnicht.

Zitat

Man kann nur Argumente austauschen (jetzt wird mindestens einer sagen ich hätte gar keine)und herausfinden warum wer welchen Weg weshalb für richtig hält.


Da spart man sich doch die Worte.

Zitat

Ich rede gerne über Detailfragen des christlichen Glaubens, aber ganz bestimmt nicht mit Leuten die sowieso nicht an Gott glauben


Die Mehrheit der User tuen das aber hier (imho). Über Details habe ich auch schon versucht mich mit dir zu unterhalten, anhand der Bibel. Keine Chance, weil du Argumente von Ungläubigen vermutlich auch nicht zuläßt.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 12:46
#150 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Was mich wehmütig macht? Das Leute mit Fähigkeiten ihr ganzes Leben für eine Idee opfern bei der sie im schlimmstenfalle nicht mal beim eintreten des Todes die Antwort bekommen, dass sie nichtexistent ist. Das Leben ist so kurz und doch so schön, als dass man seine Talente und Fähigkeiten wegwirft für eine Idee, die einem mehr schadet als nützt. Das läßt mich wehmütig werden.



Und das kann ich sogar nachvollziehen.Selbst Paulus meinte, wenn es keine Auferstehung gibt, ist der Glaube sinnlos.

Zitat
Wobei ich mir denke, dass dann die Hölle auf mich wartet...Ich kann mich auch irren, aber diese Pseudotoleranz schmeckt mir garnicht.




Die Hölle ist für die, die es besser wissen und doch wie Ungläubige handeln.
Jesus hat sogar seinen Mördern vergeben, obwohl diese die Wunder persönlich erlebten.
Warum sollte er dann nicht denen vergeben, die ihm nicht nur nie was antaten, sondern auch seine Werke nicht sehen konnten mit eigenen Augen?


Zitat
Die Mehrheit der User tuen das aber hier (imho).




Ach tatsächlich?


Zitat

Über Details habe ich auch schon versucht mich mit dir zu unterhalten, anhand der Bibel. Keine Chance, weil du Argumente von Ungläubigen vermutlich auch nicht zuläßt.



Jedenfalls nicht, wenn sie meinen eine Unterhaltung über Gott müsse auf Beweisen für Gott basieren.
Da kann ich mich genauso gut mit der Tapete unterhalten.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz