Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 255 Antworten
und wurde 7.912 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

23.01.2010 00:29
Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Dieses ist meine/unsere Aufforderung an die Christen und Juden: Als Menschen, die an den einen Gott glauben und seinen Offenbarungen folgen, lasst uns zu einer gemeinsamen Plattform kommen.
Es muss eine Weltordnung errichtet werden in der Menschen in Frieden zusammenleben können, ohne Ansehen ihrer Rassen- und Religionszugehörigkeit, in der jegliche "rassistische Perversion" zurückgewiesen wird und in der die Rechte und die Würde jedes Menschen unantastbar sind.

Wieso beurteilt man Menschen pauschal nur aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer bestimmten Rasse, Nation oder Religion. In jeder Gemeinschaft gibt es sowohl gute als auch schlechte Menschen. Oder was meint ihr? ( wie in unserem Fall hier Stan gegen Aviel)

Ein anderer wichtiger Gesichtspunkt, der das Christentum, das Judentum und den Islam zusammenbringt, ist ---> der starke Einfluss, den die atheistischen Philosophien (Materialismus, Kommunismus, Faschismus, Anarchismus, Rassismus, Nihilismus, Existentialismus und natürlich Sozialdarwinismus)in unserer Zeit ausüben. Viele Menschen, die an sowas glaubten, haben ihren Glauben verloren oder stürzten in Zweifel.

Also die Tür ist für alle offen.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

23.01.2010 00:41
#2 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Wieso beurteilt man Menschen pauschal nur aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer bestimmten Rasse, Nation oder Religion.



Weil Menschen andere Menschen in Schubladen stecken, und Feindbilder konstuieren - was bei Religionen allerdings, im Gegensatz zu Nationen und Rassen AUCH ABSOLUT BERECHTIGT SEIN KANN.
Nationen und Rassen vertreten keine Meinungen, haben keine Ziele, etc - Religionen hingegen schon. Wenn du meinst, "in jeder Gemeinschaft gibt es sowohl gute, wie auch schlechte Menschen", dann einverstanden, aber in einer faschistischen Gemeinde wird es doch weitaus mehr "schlechte Menschen" als Gute geben - das ist kein Vorurteil, sondern Fakt.

Zitat
Materialismus, Kommunismus, Faschismus, Anarchismus, Rassismus, Nihilismus, Existentialismus und natürlich Sozialdarwinismus



Zu tausendsten Mal: Faschismus, Rassismus und auch Sozialdarwinismus sind NICHT atheistisch - zumeist sogar IM GEGENTEIL. Die anderen aufgezählten sind es, logischerweise - aber abgesehen vom Kommunismus (je nach Ausprägung) ist das auch nicht wirklich was Schlechtes. (bis auf den Existentialismus, der ist grauenvoll...- dann lieber noch Nihilist.)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2010 07:47
#3 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Das ist eine ungeheure Blasphemie. Ich fasse es nicht, wie du den einzigen wahren Gott, unser Fliegendes Spaghetti Monster, nicht mit einbeziehen willst. Unfassbar.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2010 07:49
#4 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Nuralhuda
In jeder Gemeinschaft gibt es sowohl gute als auch schlechte Menschen. Oder was meint ihr? ( wie in unserem Fall hier Stan gegen Aviel)




Ach..so schlecht ist Aviel gar nicht.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.850

23.01.2010 08:45
#5 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Nuralhuda
Ein anderer wichtiger Gesichtspunkt, der das Christentum, das Judentum und den Islam zusammenbringt, ist ---> der starke Einfluss, den die atheistischen Philosophien (Materialismus, Kommunismus, Faschismus, Anarchismus, Rassismus, Nihilismus, Existentialismus und natürlich Sozialdarwinismus)in unserer Zeit ausüben. Viele Menschen, die an sowas glaubten, haben ihren Glauben verloren oder stürzten in Zweifel.

Ein Gespenst geht um in Europa, das Gespenst des Atheismus...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

23.01.2010 18:46
#6 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Gysi
Ein Gespenst geht um in Europa, das Gespenst des Atheismus...


Das kannst du lauter sagen,Gysi

Zitat von Bruder Spaghettus
Das ist eine ungeheure Blasphemie. Ich fasse es nicht, wie du den einzigen wahren Gott, unser Fliegendes Spaghetti Monster, nicht mit einbeziehen willst. Unfassbar.



Zitat von Relix
Zu tausendsten Mal: Faschismus, Rassismus und auch Sozialdarwinismus sind NICHT atheistisch - zumeist sogar IM GEGENTEIL.


Was sind die dann? Etwa Religiöse Menschen?

Zitat
aber abgesehen vom Kommunismus (je nach Ausprägung) ist das auch nicht wirklich was Schlechtes. (bis auf den Existentialismus, der ist grauenvoll...- dann lieber noch Nihilist.)



Die Kommunisten versuchen, die Gesellschaften zu zerfressen, die Menschen der Wahrheit zu entfremden, Moral und humanes Denken zu schwächen, damit die Gesellschaften das antireligiöse System des kommunismus leichter akzeptieren. Millionen Menschen starben durch krieg, Kriegsfolgen und Massenmord. Weil diese Ideologie, die Gleichheit und Gerechtigkeit verspricht, doch in Wahrheit hat mur Blutvergießen, Furcht und Tod gebracht.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

23.01.2010 18:49
#7 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Nuralhuda
Was sind die dann?

Muss alles zwangsläufig Atheistisch oder Religiös sein? Ziemlich schwarzweiß diese Sichtweise...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

23.01.2010 18:51
#8 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Mal anders gefragt: Welcher Staat entspricht deiner Vorstellung von einem wirklich islamischen Gottesstaat? Bisher hast du nämlich immer behauptet, dass es ja alle keine richtigen Muslime sind. Jetzt mal Butter bei die Fische!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.850

23.01.2010 20:07
#9 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Nuralhuda
Die Kommunisten versuchen, die Gesellschaften zu zerfressen, die Menschen der Wahrheit zu entfremden, Moral und humanes Denken zu schwächen, damit die Gesellschaften das antireligiöse System des kommunismus leichter akzeptieren. Millionen Menschen starben durch krieg, Kriegsfolgen und Massenmord. Weil diese Ideologie, die Gleichheit und Gerechtigkeit verspricht, doch in Wahrheit hat mur Blutvergießen, Furcht und Tod gebracht.

Und was ist mir der DEMOKRATIE, die im Idealfall streng laizistisch ist? Die verlangt keine Religiösität in der Führung. Da geht es um die Umsetzung der VOLKSMACHT, die Macht der MENSCHEN, nicht die Gottes.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

23.01.2010 21:24
#10 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

@Nuralhuda Die von Dir verfluchte Bundesrepublik ist schon mal über 60 Jahre ohne Krieg ausgekommen.
(Von Null auf eine Nation in Wohlstand)
Von welcher Ideologie sprichst Du, die vergleichsweise ähnlich lange ohne Kriegerischer Auseinandersetzung ausgekommen ist? Mal Butter bei die Fische, statt Theorie mal Fakten. Wie heißt das friedfertige muslimische Land, in denen es nur Harmonie und Liebe gibt, ohne Waffen und Krieg!

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

23.01.2010 22:19
#11 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Es muss eine Weltordnung errichtet werden in der Menschen in Frieden zusammenleben können, ohne Ansehen ihrer Rassen- und Religionszugehörigkeit, in der jegliche "rassistische Perversion" zurückgewiesen wird und in der die Rechte und die Würde jedes Menschen unantastbar sind.


Die Atheisten sind natürlich ausgenommen.
Aber gerade die Religionen werden deine Vorstellungen unbedingt ins Reich der Träume verweisen.
Bisher haben die Religionen solche Ziele jedenfalls erfolgreich verhindert.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

23.01.2010 23:42
#12 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Xeres

Zitat von Nuralhuda
Was sind die dann?

Muss alles zwangsläufig Atheistisch oder Religiös sein? Ziemlich schwarzweiß diese Sichtweise...



Man kann nur gläubig oder Nichtgläubig (Atheist) sein. Oder gibt´s bei dir vlt eine dritte Möglichkeit?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2010 00:07
#13 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

mal so mal so
eben vielleicht

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

24.01.2010 00:30
#14 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von MennoKlamotto
Mal anders gefragt: Welcher Staat entspricht deiner Vorstellung von einem wirklich islamischen Gottesstaat? Bisher hast du nämlich immer behauptet, dass es ja alle keine richtigen Muslime sind. Jetzt mal Butter bei die Fische!


Heutzutage gibt es keinen richtigen islamischen Gottesstaat. Obwohl der Islam eine Einheit zwischen Staat und Religion vorsieht.
Es hängt von sehr vielen unterschiedlichen und nicht faßbaren Faktoren ab.

Zitat von Gysi
Und was ist mir der DEMOKRATIE, die im Idealfall streng laizistisch ist? Die verlangt keine Religiösität in der Führung. Da geht es um die Umsetzung der VOLKSMACHT, die Macht der MENSCHEN, nicht die Gottes.


Wir sind allgemein nicht gegen Demokratie, aber genau das habe ich vorher gemeint.
Wieso verlangt eine Demokratie keine Religiösität in der Führung? Religion gebietet Liebe, Gnade und Frieden.
Wenn einer, ohne mit der Wimper zu zucken, unschuldige Menschen ermorden kann, dann ist er ein Ungläubiger, nicht ein Gläubiger.
Er ist ein Mörder, der keine Gottesfurcht hat und dem es hauptsächlich darum geht, Blut zu vergießen und Schaden anzurichten.
Wie die Kommunnisten und Faschisten. Warum??? Weil diese beiden sozialdarwinistischen Ideologien glaubten, dass Kampf und Blutvergießen zur Entwicklung einer starken Gesellschaft notwendig seien.
Dadrum geht´s mir in diesem Thread.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

24.01.2010 00:54
#15 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von welfen2002
@Nuralhuda Die von Dir verfluchte Bundesrepublik ist schon mal über 60 Jahre ohne Krieg ausgekommen.


Seit wann habe ich bitteschön die BRD verflucht? 60 Jahre ohne Krieg. Das ist aber eine sehr lange Zeit.

Zitat
Von welcher Ideologie sprichst Du, die vergleichsweise ähnlich lange ohne Kriegerischer Auseinandersetzung ausgekommen ist?



Zitat
Mal Butter bei die Fische, statt Theorie mal Fakten. Wie heißt das friedfertige muslimische Land, in denen es nur Harmonie und Liebe gibt, ohne Waffen und Krieg!


Alle islamische Staaten ausser Iran, Irak und Afghanistan
Es sind die Menschen die den Staat ausmachen. Wenn die Menschen nach dem Islam leben, dann wird die Ordnung von selbst islamisch. Der Staat wird dann ohne Waffen und Kriege auskommen, es wird nur noch Harmonie und Liebe herrschen. Aber wie man sieht. Amerika mischt sich überall ein. Und das möchten die meisten islam. Länder nicht.

Zitat von Lukrez

Zitat
Es muss eine Weltordnung errichtet werden in der Menschen in Frieden zusammenleben können, ohne Ansehen ihrer Rassen- und Religionszugehörigkeit, in der jegliche "rassistische Perversion" zurückgewiesen wird und in der die Rechte und die Würde jedes Menschen unantastbar sind.


Die Atheisten sind natürlich ausgenommen.



Ich habe gesagt, alle Menschen. Wieso ausnahmsweise die Atheisten? Seid ihr schlechte Menschen?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2010 01:09
#16 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Dies Geschichte ist nur ein schöner Traum Nuralhuda
aber was machst du mit so Leuten wie mir?

Titus Offline



Beiträge: 506

24.01.2010 03:45
#17 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Aviel
Dies Geschichte ist nur ein schöner Traum Nuralhuda
aber was machst du mit so Leuten wie mir?



Das muß kein schöner Traum bleiben.

Es würde doch für alle Menschen ausreichen, wenn sie
nach Voltaires Grundsatz "Ich bin nicht deiner Meinung, aber ich werde
dafür kämpfen, daß du deine Meinung sagen darfst" handeln würden.
Das Problem ist nur, daß sich die Menschen dann vertragen würden.
Keine Kriege mehr, kein Streit mehr um oder über Relgionen.

Und solange man mit Kriegen und Intoleranz Geld verdienen kann,
bleibt diese gute Idee zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen leider
tatsächlich nur ein Traum.

_______________________________________________

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.850

24.01.2010 09:13
#18  Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat von Nuralhuda
Wieso verlangt eine Demokratie keine Religiösität in der Führung? Religion gebietet Liebe, Gnade und Frieden.

Weil Demokratie die Umsetzung des Volkswillens ist! Der Volkswille entscheidet, nicht die Religiösität. Du erliegst immer wieder dem Irrtum, dass "Liebe, Gnade und Frieden" Gottesgeschenke seien, die ein Atheist nicht haben kann. Aber der Gläubige schon. Und wenn nicht, dann ist er eben nicht "richtig" gläubig. Wie die Sunniten von den Schiiten behaupten. Wie die Aleviten von den Sunniten und Schiiten behaupten. Wie die Schiiten... und so weiter. Wo finden der Hass und der Terror, die Kriege, die Ausgrenzungen, wo findet die Unterdrückung statt? Du verweist auf den "Kommunismus" und den Faschismus als "atheistische Staaten" hin. Hatten wir ja alles schon diskutiert. Aber du registriest die Fakten nicht, du willst nur dein angelerntes Welt- und Menschenbild aufrechterhalten. Hitler bezog sich in seinen Reden immer wieder auf seine Religiösität und seinen "Gottesauftrag"! Stalin war Schüler eines Priesterseminars. Sie fühlten beide Gott an ihrer Seite. Und WEIL sie ihren eigenen Willen zu GOTTES WILLEN potenzierten, sind sie so furchtbar gewesen! Die "Chance" zu einem derartigen Größenwahn hat ein Atheist nicht...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

24.01.2010 11:53
#19 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Zitat
Wenn einer, ohne mit der Wimper zu zucken, unschuldige Menschen ermorden kann, dann ist er ein Ungläubiger, nicht ein Gläubiger.
Er ist ein Mörder, der keine Gottesfurcht hat und dem es hauptsächlich darum geht, Blut zu vergießen und Schaden anzurichten.


Na - scheint dann ja überhaupt keine gläubigen Muslime zu geben.
Die Imame und Moscheebesucher sind also alles ungläubige Atheisten.

Wer meint, dass mit Religionen die Welt zuverbessern sei, ist sowieso auf dem Holzweg!
Hatten tausende Jahre Zeit dazu und haben sich schon immer gegenseitig abgeschlachtet.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2010 12:07
#20 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Der Hort, vollkommen ist sein Wirken, denn alle seine Wege sind Gerechtigkeit. Ein Gott des Vertrauens und nicht der Gewalttat, gerecht und gerade ist er. 5. Mos. 32,4.

Ferne sei es, dass Gott Unrecht, der Allmächtige Gewalttat übe; vielmehr das Werk des Menschen vergilt er ihm, und wie des Mannes Wandel ist, so läßt er's ihm ergehen; ja wahrlich, Gott handelt nicht ungerecht und der Allmächtige beugt das Recht nicht. Ijob 34

Saget den Gerechten, dass es ihnen gut gehe, denn die Frucht ihrer Handlungen werden sie genießen. Wehe aber, dem Frevler ergeht es schlecht, denn nach dem Tun seiner Hände wird ihm geschehen. Jes. 3, 10‑11.


denn nach dem Tun seiner Hände wird ihm geschehen.

Der Mensch ist verantwortlich für sein tun

Gnädig und barmherzig ist Gott, langmütig und von großer Liebe. Gott ist gegen alle gütig und seine Barmherzigkeit erstreckt sich über alle seine Werke. Ps. 145,8,9

So wisse denn, dass Gott, dein Gott, Gott ist, der wahrhaftige Gott, der den Bund und die Liebe denen bewahrt, die ihn lieben und seine Gebote halten, bis ins tausendste Geschlecht. 5.Mos. 7,9

es liegt am Menschen

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2010 16:42
#21 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Mann, oh Mann oh Mann. Oder besser:

Weib, oh Weib, oh Weib.

Was fürn unpassendes Rumgeseiere.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

24.01.2010 16:48
#22 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Wer nichts verstehen kann, kann allerhöchstens Auswendig lernen...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2010 17:47
#23 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Na um euch zu verstehen muß man Vorurteile Auswendig lernen,
und da ist Hopfen umd Malz verloren und der Blick Vollkommen verbaut auf die Realitiät,
wie eben bei allen Gesellschaftlichen Gruppen die sich ein Feindbild bilden
wie sie auch immer heißen.

Feindbild führt zu Menschenverachtung
ins Unfruchtsbarste Verhältnis zum Menschen.
Da kann man nur fröhlich seine Straße ziehen und die Leute Leute sein lassen.

Egal um was es geht,
jeder muß seinen eigenen Weg finden und sein Ding machen
und gar nicht soviel auf die Einwürfe von Neidern und sonstiges achten.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

24.01.2010 17:55
#24 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

Nichts was du sagst, hat irgendeinen Erkennbaren Zusammenhang mit dem Thema. Du bist nur wieder dabei, die Thora zu rezitieren. Das hat nichts damit zu tun, dass du Jüdin bist oder ich generell was Religiöse hätte - du bist nur grundsätzlich unfähig der Diskussion hier zu folgen.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2010 18:00
#25 RE: Der Aufruf zu einem gemeinsamen Nenner zu kommen Thread geschlossen

was ich davor schrieb steht nicht in der Tora,tut mir leid

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz