Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 973 mal aufgerufen
 Christentum
Torsten1992 Offline



Beiträge: 2

23.01.2010 20:16
Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Hallo an alle!
Ich bin neu hier, lese schon länger mit aber est jetzt den Mut mich anzumelden.
Grund war aber auch eine Frage.
Für die Schule muss ich etwas schreiben. aber so richtig verstanden habe ich das Thema nicht.
Es ging um die vier Grundformen der Agnst nach Riemann und wenn man diese mit dem GLEICHNIS VERLROENEN SOHN vergelicht.
Also wenn man vom barmherzigen Vater ausgeht.

Kann mir jemand helfen? welche Angst hat denn der Sohn, warum ist der Vater so barmherzig?

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2010 20:31
#2 RE: Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Also ich würde mich schämen wenn ich meinen Vater erst drängle mir mein Erbe auszuzahlen , es dann verprasse und dann zurückgekrochen gekomme. Ich hätte Angst das ich nicht so nett wieder aufgenommen werde. Und würde es wahrscheinlich gar nicht erst versuchen! Und du?
Wie würde es dir ergehen? Wie würdest du dich fühlen als der verlorene Sohn, wie würdest du handeln als der Vater?
Ich denke das sind Fragen die du dir stellen solltest.

Hasneh Offline



Beiträge: 17

24.01.2010 06:15
#3 RE: Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Hallo Thorsten

nicht jeder kennt Riemann. Nicht jeder kennt das Gleichnis vom verlorenen Sohn. Natürlich könnte jeder selbst nachschlagen, wovon du hier sprichst. Ich will aber nicht.

Was ich damit sagen will: du möchtest, daß wir auf zwei Texte eingehen. Dann könntest du diese Texte hier auch zum Lesen vorlegen.

H.

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

26.01.2010 11:40
#4 RE: Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Ich finde die ganze Geschichte unlogisch.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

26.01.2010 11:41
#5 RE: Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Zitat
Ich finde die ganze Geschichte unlogisch.


Warum?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

26.01.2010 11:46
#6 RE: Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Der Sohn kommt erst zum Vater wieder, als es ihm extrem schlecht geht. Meiner Meinung ist er nicht wirklich reuig, sondern will einfach wieder von seinem Vater versorgt werden - und geht vermutlich auch davon aus, dass der Vater es nicht übers Herz bringt und das Erbe seines Bruders zu seinen Gunsten verringert. Ein mieser Schnorrer also :).
Der Vater ist total verblendet und glaubt dem Sohn tatsächlich - der doch genau mit den Gefühlen seines Vaters gepokert hat - heißt ihn willkommen und all das.
Der ältere Sohn beklagt sich zurecht - er durchschaut die Masche.

Zitat
„Du bist immer bei mir gewesen, was mein ist, ist dein. Freue dich über die Rückkehr deines Bruders, der tot war und wieder lebendig geworden ist.“



Warum ist er wieder lebendig geworden? Warum war er tot? Der ist doch selbst schuld, wenn er sein Geld verschleudert und dann heulend angerannt kommt :).

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 11:50
#7 RE: Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Zitat
Warum ist er wieder lebendig geworden? Warum war er tot? Der ist doch selbst schuld, wenn er sein Geld verschleudert und dann heulend angerannt kommt :).



Schuld bedeutet ja Tod.

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

26.01.2010 11:53
#8 RE: Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Sehe ich nicht so. Schuld bedeutet immer noch Schuld.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 11:54
#9 RE: Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Wolltest du hören was du denkst oder wolltest du eine Erklärung der Geschichte? Oder hörst du dich nur gerne reden?

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

26.01.2010 11:55
#10 RE: Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Zitat von Maik
Wolltest du hören was du denkst oder wolltest du eine Erklärung der Geschichte? Oder hörst du dich nur gerne reden?

Weder noch. Ich habe Menno beantwortet, was ich daran merkwürdig finde. Nicht mehr und nicht weniger.

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 11:57
#11 RE: Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Und ich hab dir gesagt wieso es nicht merkwürdig ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.01.2010 11:58
#12 RE: Eine Frage zum GLEICHNIS VOM VERLORENEN SOHN Antworten

Zitat
Und ich hab dir gesagt wieso es nicht merkwürdig ist. Nicht mehr und nicht weniger.



Nur dass du keine Ahnung hast.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Definitionen »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz