Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 274 Antworten
und wurde 8.191 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Maik ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2010 14:24
#201 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Man kann ein Kind auch ohne Gott "gut" erziehen.



Man kann es aber auch mit Gott tun.



Zitat
Gläubige denken da sehr selektiv. Wenn dir jemand 20 Jahre sagt, wie schlecht die Welt ist und das der Teufel diese Welt regiert,




dann hat er die frohe Botschaft nur teilweise rübergebracht.
Fürchtet euch nicht, denn ich habe die Welt überwunden!



Zitat
der glaubt das am Ende auch.




Und das ist auch richtig so. Wir haben kein hedonistisches Wolkenkuckucksheim wo Hurerei und Selbstbetrug und Brutalität keine Konsequenzen hätten nur weil die Konsequenzen geleugnet werden.Wir haben keine Welt ohne Hass,Gewalt,Gier ect. ect. Wir haben keinen Weltfrieden. Wir haben keine Welt ohne Egoismus. Wo lebst du denn?



Zitat
Sowas nennt man Manipulation und das verurteile ich zutiefst. Selbst bei Erwachsen kann man nicht später sagen, das man freiwillig sich der Religion (wie ZJ oder Mormonen) zugewandt hat, denn sie treten immer dann auf, wenn der Mensch schwach ist oder in einer Lebenskrise steckt. Das sagen ZJ ganz offen, dass man dann zu den "mühsam beladenen" gehen soll. Da werden dann Todesanzeigen gewälzt und übers Telefonbuch geschaut wo jemand wohnt. Das IST Manipulation und hat nichts mit dem darlegen sachlicher Argumente zu tun, wodurch jemand eine freie Entscheidung hat.



Und wo bitte ist die Manipulation? In der Hilfsbereitschaft?
Bist du sicher das du die Welt so gut siehst wie du es von anderen Menschen verlangst?


Zitat
Ein Zeuge/Mormone würde vermutlich behaupten, das man ja überall manipuliert wird, auch auf Aussteigerseiten. Nur sollte man mal allen ernstes Fragen, was ein Aussteiger den durch seine sachliche Darlegung bewirken möchte.




Das selbe wie eine geschiedene Frau die Lesbe wurde.
Sie will ihren Männerhass verbreiten.



Zitat
Man wendet sich dem doch erst zu, wenn man selbst den Mut dazu hat. Es ist ein Unterschied ob man seinem Partner treue voraussetzt oder ob man es prüft. Ein Gläubiger agiert oft so, dass er - im übertragenden Sinne - garnicht wissen will, ob der Partner treu ist oder nicht. Das interessiert ihn garnicht, denn Gott ist ja "treu". Aber es ist nicht verwerflich, wenn man solchen Gerüchten nachgeht. Es genügt nicht einfach zu sagen "Nein, das ist nicht so. Hört nicht auf die Gerüchte". Wenn man diesen "Gerüchten" nämlich folgt kommt man zu Tatsachen und Fakten, denen ich weniger manipulation, durch Verdrehung der Tatsachen, unterstelle als viel mehr den Wunsch anderen seine Erkenntnis mitzuteilen. Viele Ehemalige sind nämlich z.T. heute noch Christen, nur halt nicht mehr bei einer fundamentalistischen Religion wie den Mormonen oder ZJ. Manipulation kann grundsätzlich überall stattfinden, aber innerhalb solcher Religion gehört es zur Tagesordnung und was möchte niemand wahr haben, der da drin steckt...



Kaum ein Exmormone war und ist Christ.
Aber darum soll es mir nicht gehen. Was mich mehr aufregt ist deine Haltung, das die die bei der Kirche bleiben gar nicht prüfen wollen! Das ist anmaßend, das kannst du gar nicht wissen.



Zitat
Wenn man glücklich ist, wird man sich keiner anderen Religion zuwenden. Das geschieht nur aus der Unzufriedenheit und den leeren Versprechungen der jeweiligen Strömung heraus.




Und das jemand sein Glück findet das passt dir nicht oder wie?
Nochmal meine Frage von oben: Wieso ist in einer Hilfsbereitschaft automatisch eine schlechte Absicht?
Freilich hat jeder seine Gründe. Aber dir steht es nicht zu die in den Schmutz zu ziehen.
Jeder Mensch sucht sich nur dann Hilfe, wenn er welche haben will.
Und wo er das tut, solltest du schon jedem selbst überlassen.
Gott bietet Hilfe an, also kann man seinen Dienern nicht vorwerfen die Hilfe zu geben wenn sich Hilfesuchende an sie wenden. Miese Nummer.



Zitat
Oder halt aus der kindlichen Erziehung , wobei man dort kaum von einer wirklich freien Entscheidung sprechen kann, auch wenn Mormonen oder ZJ die Erwachsenentaufe haben, werden doch 12-15 Jährige getauft. (Das ist auch so eine Sache die ich kritisiere: Wie kann man in dem Alter wirklich fähig sein eine solche Entscheidung zu treffen mit allen Konsequenzen wie Bestrafung durch Ausschluss, Verlust jeglicher Kontakte, zumeist auch der Eltern und dem Psychischen Druck den man ausgesetzt ist, wenn man in der "Blüte der Jugend" mal einen Fehltritt begeht? Die Taufe wird bei solchen Fundis ja sogar höher erachtet als die Ehe, weil es ja ein Bund mit Gott ist. Und das in einem Alter zwischen 12-15). Das ist wirklich krank!



Man kann natürlich darüber philosophieren wann ein Kind wie reif für was ist.
Und natürlich ist ein Bund mit Gott höher als ein Bund mit einem Menschen vor Gott.
Da Gott höher als ein Mensch ist, ergibt sich das zwingend. Was daran krank sein soll erschliesst sich mir nicht.
Ob und wieviel Druck es gibt, hängt von den Lehrern ab. Und da gibt es sogar innerhalb ein und derselben Kirche Unterschiede. Kann mich gut an eine Geschichte erinnern die einer der Führer mal erzählte. Ein Lehrer hätte mal einem Sonntagsschüler der sich ungehörig benommen hätte gesagt das er gehen und bloss nicht wiederkommen solle.
Daran hat er sich auch gehalten. Aber nachdem er nach 40 Jahren wieder mal Besuch bekam von der Kirche, ist er zurückgekehrt. Menschliche Enttäuschung kann also grosse Macht haben, schliesslich sind 40 Jahre eine lange Zeit.
Aber ein wahres Zeugnis bleibt darüber hinaus erhalten. Die Taufe lässt man im guten Glauben vollziehen, genauso wie die Ehe. Und am Traualtar denkt man auch nicht über Scheidung nach. Und genauso denkt ein Täufling, egal ob Kind oder Erwachsener, nicht im Taufbecken über seinen möglichen Austritt / Ausschluss aus der Kirche nach. Egal ob Kind oder Erwachsener!


Zitat
Würde man einem Kind sowohl für und wieder mitteilen, dann hätte es wirklich eine freie Wahl, ob die von den Eltern gelehrte Religion die "Wahre" ist. Es gibt ja auch Religionen, wo zwar früh religiös erzogen wird, jedoch auch offen und kritisch. Die Protestantische Kirche ist, meine Meinung nach, jedenfalls bei uns in der Region dafür bekannt.



Das Für und Wider wird besonders von Leuten wie dir kritisiert. Also bleib bitte bei der Wahrheit.
Dir geht es nur um das Kontra in deiner einsichtigen Sichtweise.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2010 14:30
#202 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Dann wähle ich doch lieber das Atheistische pädagogische Konzept!



Deine Sache.

Zitat
Glaub mir, das geht! Genauso wie gläubige Menschen lügen!



Und wer lügt handelt nicht gottgefällig. Also ist es nicht anständig gegen Religion zu hetzen.
Es sei denn aus Unwissen. Aber dagegen kann man etwas tun!

Zitat
Du hast deine Religion gefunden, aber es gibt Millionen? Soll man es da dem Zufall überlassen oder soll man lieber auf Maiky hören und einfach zu den Mormonen gehen, so wie man auf Snooker hören könnte und einfach Zeuge Jehovas werden oder lieber auf... ? Verstehst du?



Es gibt keine 30.000 und schon gar keine Millionen Religionen.
Aber das ist nicht der Punkt. ICH mache keine Religion schlecht auch wenn es nicht die eigene ist.
ICH konstruiere mir nicht irgendwas zusammen was man gegen Religion ins Feld führen könnte.
ICH überlass es jedem selbst welcher Religion er sich anschliesst. Wenn man mich fragt, dann empfehl ich natürlich die eigene, aber ich bin es nicht der hier Kriege führt. Nein die Frage welche denn nun die Richtige ist, stellt sich hier noch lange nicht. Hier geht es nur darum, ob überhaupt eine die richtige ist.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

02.02.2010 14:54
#203 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Wir haben kein hedonistisches Wolkenkuckucksheim wo Hurerei und Selbstbetrug und Brutalität keine Konsequenzen hätten nur weil die Konsequenzen geleugnet werden.Wir haben keine Welt ohne Hass,Gewalt,Gier ect. ect. Wir haben keinen Weltfrieden. Wir haben keine Welt ohne Egoismus. Wo lebst du denn?


Hier auf der Erde. Ich erfahre täglich Liebe, ich erfahre ungläubige, die mich besser behandelt haben als die Heuchler von Christen die nichts verstanden haben! Die Welt ist bei weitem nicht so schlimm, wie es dir ständig eingetrichtert wurde. Es gibt abermillionen ungläubige die dafür sorgen, dass in vielen armen Ländern dieser Welt gutes geschieht. Diese Menschen besitzen Empathie. Sie tun heute schon was aktiv. Die ganzen Heuchler von Christen die immer nur darauf warten, das ihr Gott endlich eingreift, das sind die blockierer dieser Welt und diese tragen Mitschuld an dem Elend, genauso wie die egoistischen Ungläubigen die nur an sich denken.

Zitat
Und wo bitte ist die Manipulation? In der Hilfsbereitschaft?


Das ist keine Hilfsbereitschaft. Wenn überhaupt vorgeschobene, die gewissen Zwecken dient. Nämlich Menschen zu einer Religion zu ziehen, wenn Sie schwach sind und ihr Weltbild soweit zu zerstören, dass sie nur noch in Schwarz und Weiß denken, damit sie am Ende glauben, das ihr Glaube der Richtige ist und alle anderen in die Vernichtung gehen. Echt Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft bedeutet auch praktische Hilfe - unterschiedslos. Und genau daran scheitert ihr, denn ihr verurteilt doch selber. Mich würde wirklich interessieren, wie ihr mit ehemaligen mormonen umgeht. Vielleicht google ich danach mal...

Zitat
Das selbe wie eine geschiedene Frau die Lesbe wurde.


Schönes Weltbild hast du da... es ist aber falsch! Nicht jeder hat schlechte Motive! Die allermeisten sind enttäuscht, aber auch ich verspühre keinen Hass gegenüber meiner alten Religion. Ich weiß auch Gutes u berichten. Aber ich weise auf die Mißstände hin die es Wert sind zu diskutieren. Scheuklappen aufziehen nützt da nichts, denn das sind fundamentale Probleme. Die meisten Gläubigen kapieren das aber nicht. Sie meinen, man möchte ihnen nur alles schlecht machen.

Zitat
Was mich mehr aufregt ist deine Haltung, das die die bei der Kirche bleiben gar nicht prüfen wollen! Das ist anmaßend, das kannst du gar nicht wissen.


Doch das weiß ich! Ich spreche für min. 7 Millionen Zeugen Jehovas denen eingetrichtert wird, dass man sich mit Aussteigerliteratur nicht beschäftigt, die dafür sorgt, dass private Bibelstudien negativ betrachtet werden (natürlich unter dem Deckmantel des freien Willens) damit man nicht unabhängig von der Kirche die Bibel studiert. Ich denke die Dunkelziffer ist noch viel größer als nur diese 7 Millionen, denn man liest und hört von vielen Religionen, die ähnlich organisiert sind, exakt die gleichen Eindrücke.

Zitat
Und das jemand sein Glück findet das passt dir nicht oder wie?


Wieso behauptet ausnahmslos jeder, der eine solche fundamentalistische Organisation verlassen hat, dass er zig Jahre seines Lebens verschwendet hat? Warum? Weil er erkennt, das sein kostbares, kurzes Leben für eine bescheuerte Idee opferte, die ihm mehr kostete als sie ihm nützte. Das siehst du leider auch nicht, ich hoffe aber das du das irgendwann kapierst. Dir wird solange geholfen, solange du brav das tust, was man von dir verlangt. Würde ein Mormone sagen, dass er seine Neigung zur Homosexualität festgestellt hat, würde er, wenn er seine Neigung ausleben würde, doch genauso verachtet und ausgestoßen.
Echtes Glück findet man nicht in der Religion, weil sie von Menschen ist!

Zitat
Jeder Mensch sucht sich nur dann Hilfe, wenn er welche haben will.


Dafür gibt es aber ausgebildetes Personal, Seelenklempner! Nicht irgendwelche Religionen, die einem erzählen, dass die Sünde schuld ist an seiner Misere und die Abgewandheit von Gott! Bullshit! Wer so denkt und so einen Mist predigt, der ist entweder selbst zu blind um das zu erkennen oder er hat einen an der Klatsche!

Zitat
Und genauso denkt ein Täufling, egal ob Kind oder Erwachsener, nicht im Taufbecken über seinen möglichen Austritt / Ausschluss aus der Kirche nach. Egal ob Kind oder Erwachsener!


Schonmal überlegt, dass heutzutage jedes bisschen Leben geregelt wird. Sei es bei Versicherungen oder Banken. Überall müssen protkolle angefertigt werden, die belegen, dass man über jedes Risiko informiert wurde. Warum wohl? Weil das nur objektivität gewährleistet. Bei Religion ist das nicht der Fall und das böse Erwachen kommt dann, wenn man sowas eben erlebt. Wer von vornherein weiß, auf was er sich einläßt, würde sich niemals darauf einlassen. Man erzählt keinem, was passiert, wenn man später doch mal nicht mehr dabei sein möchte. Jeder Handvertrag mit seinen Zig hundert Paragraphen ist objektiver formuliert...

Zitat
Das Für und Wider wird besonders von Leuten wie dir kritisiert. Also bleib bitte bei der Wahrheit.
Dir geht es nur um das Kontra in deiner einsichtigen Sichtweise.


Was für ein "Für" gibt es denn bei der Kindstaufe, außer das es früh geprägt wird und später - vermutlich - nie wider davon abweicht? Ist das ein Segen? Wo bleibt da die freie Wahl?

Zitat
Und wer lügt handelt nicht gottgefällig. Also ist es nicht anständig gegen Religion zu hetzen.
Es sei denn aus Unwissen. Aber dagegen kann man etwas tun!


Ich benötige dabei keine Lüge sondern überführe sie anhand ihrer eigenen Literatur.

Zitat
ICH überlass es jedem selbst welcher Religion er sich anschliesst. Wenn man mich fragt, dann empfehl ich natürlich die eigene, aber ich bin es nicht der hier Kriege führt. Nein die Frage welche denn nun die Richtige ist, stellt sich hier noch lange nicht. Hier geht es nur darum, ob überhaupt eine die richtige ist.


Ich sage dir, es ist nicht eine wahr. Jede Religion fällt einer vernünftigen Betrachtung zum Opfer und verlangt entweder blinden Gehorsam oder das man seinen Denkapparat abschaltet! Jede!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.02.2010 15:11
#204 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat von Maik
Wie kann man ein anständiger Mensch sein und gleichzeitig gegen Religion hetzen?



Weil Religion das Gegenteil von anständig ist, deswegen.

Dafür ist keine Lügerei im Mindesten notwendig - der Posten ist bereits von der Gegenseite besetzt.

Zitat
Und wer lügt handelt nicht gottgefällig. Also ist es nicht anständig gegen Religion zu hetzen.



Doch. Weil Religionen lügen. Und weil ihre Vertreter (konkret z.B. du) lügen.

Zitat
Es gibt keine 30.000 und schon gar keine Millionen Religionen.



Weil du es sagst? Schön, dass du meine Aussage, und die Aussage des besagten Universitätsprofessors ignorierst.

Zitat
ICH konstruiere mir nicht irgendwas zusammen was man gegen Religion ins Feld führen könnte.



Du konstruierst dir nur alles zusammen, was man für Religionen ins Feld führen könnte - wenn auch außerordentlich schlecht. (aber was soll man machen, wenn es da einfach nichts gibt...)
ICH brauche nichts konstruieren, ich schreibe nur die Wahrheit - und kann diese auch belegen - im Gegensatz zu dir, der für seine schwachsinnigen Behauptungen nichtmal bereit ist den kleinsten Beleg anzuführen, um andere davon zu überzeugen, dass irgendwas von dem schreibt, auch außerhalb seines (wirren) Verstandes stattfindet.

Zitat

Das selbe wie eine geschiedene Frau die Lesbe wurde.
Sie will ihren Männerhass verbreiten.



Dein Weltbild ist sowas von krank, dass es unfassbar ist...

Denkst du wirklich, dass man sich sexuelle Präferenzen so einfach aussuchen kann - und wenn nötig wechseln? Und dann das nur aus Hass einfach so tut?
Nun ja, wenn du es kannst, dann habe ich eine Botschaft für dich: Du bist schwul.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2010 15:13
#205 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Hier auf der Erde. Ich erfahre täglich Liebe, ich erfahre ungläubige, die mich besser behandelt haben als die Heuchler von Christen die nichts verstanden haben! Die Welt ist bei weitem nicht so schlimm, wie es dir ständig eingetrichtert wurde. Es gibt abermillionen ungläubige die dafür sorgen, dass in vielen armen Ländern dieser Welt gutes geschieht. Diese Menschen besitzen Empathie. Sie tun heute schon was aktiv. Die ganzen Heuchler von Christen die immer nur darauf warten, das ihr Gott endlich eingreift, das sind die blockierer dieser Welt und diese tragen Mitschuld an dem Elend, genauso wie die egoistischen Ungläubigen die nur an sich denken.



Was weisst du davon was mir "eingetrichtert" wurde?
Was meckerst du eigentlich wenn du mir Recht gibst?


Zitat
Das ist keine Hilfsbereitschaft. Wenn überhaupt vorgeschobene, die gewissen Zwecken dient. Nämlich Menschen zu einer Religion zu ziehen, wenn Sie schwach sind und ihr Weltbild soweit zu zerstören, dass sie nur noch in Schwarz und Weiß denken, damit sie am Ende glauben, das ihr Glaube der Richtige ist und alle anderen in die Vernichtung gehen. Echt Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft bedeutet auch praktische Hilfe - unterschiedslos. Und genau daran scheitert ihr, denn ihr verurteilt doch selber. Mich würde wirklich interessieren, wie ihr mit ehemaligen mormonen umgeht. Vielleicht google ich danach mal...




Und wieder nur eine Unterstellung. Das wirklich schlechte Weltbild hast du. Nur hälst du alle die es besser können für Heuchler und glaubst ich falle darauf rein. Woher willst du wissen das wir an praktischer Hilfe scheitern würden?


Zitat
Nicht jeder hat schlechte Motive!




Siehe oben. Fass dich an die eigene Nase.



Zitat
Die allermeisten sind enttäuscht, aber auch ich verspühre keinen Hass gegenüber meiner alten Religion.




Ich verspüre jede Menge Hass an dir.


Zitat
Ich weiß auch Gutes u berichten. Aber ich weise auf die Mißstände hin die es Wert sind zu diskutieren. Scheuklappen aufziehen nützt da nichts, denn das sind fundamentale Probleme. Die meisten Gläubigen kapieren das aber nicht. Sie meinen, man möchte ihnen nur alles schlecht machen.



Ach ja was sind denn die Mißstände die du bisher aufgezählt hast:

- das man zu seinem Glauben steht
- das man am Felsen Jesus Christus festhält und darauf aufbaut
- das man die Welt realistisch einschätzt und sie ändern will
- das auch Kindern nichts vorgegaukelt wird nur um sie dann in die Pubertätskrise fallen zu lassen, so wie das
in atheistischen Familien üblich ist

Hmmm



Zitat
Doch das weiß ich! Ich spreche für min. 7 Millionen Zeugen Jehovas denen eingetrichtert wird, dass man sich mit Aussteigerliteratur nicht beschäftigt, die dafür sorgt, dass private Bibelstudien negativ betrachtet werden (natürlich unter dem Deckmantel des freien Willens) damit man nicht unabhängig von der Kirche die Bibel studiert. Ich denke die Dunkelziffer ist noch viel größer als nur diese 7 Millionen, denn man liest und hört von vielen Religionen, die ähnlich organisiert sind, exakt die gleichen Eindrücke.



Ich zitiere einfach mal dich selbst:

Zitat
Ich sage dir, es ist nicht eine wahr. Jede Religion fällt einer vernünftigen Betrachtung zum Opfer und verlangt entweder blinden Gehorsam oder das man seinen Denkapparat abschaltet! Jede!



Dir geht es genauswenig wie allen anderen fundamentalistischen Atheisten nicht um Fundamentalismus. Sondern gegen Religion allgemein. Du hättest in mir einen Verbündeten wenn du den festen Glauben an einen Gott respektieren würdest und dich lediglich gegen eine Verkehrung des Glaubens aussprechen würdest, aber leider ist dem nicht so.


Zitat
Wieso behauptet ausnahmslos jeder, der eine solche fundamentalistische Organisation verlassen hat, dass er zig Jahre seines Lebens verschwendet hat?



Weil jeder der etwas verlassen hat, frustriert ist.
Frustriert darüber das er sich damit abgegeben hat. Mit Erkentniss hat das nicht unbedingt etwas zu tun.



Zitat
Würde ein Mormone sagen, dass er seine Neigung zur Homosexualität festgestellt hat, würde er, wenn er seine Neigung ausleben würde, doch genauso verachtet und ausgestoßen.




Eine Gemeinschaft hat Regeln. Was wäre wenn ich in die GBS eintreten und für Gott werben würde?



Zitat
Dafür gibt es aber ausgebildetes Personal, Seelenklempner! Nicht irgendwelche Religionen, die einem erzählen, dass die Sünde schuld ist an seiner Misere und die Abgewandheit von Gott! Bullshit! Wer so denkt und so einen Mist predigt, der ist entweder selbst zu blind um das zu erkennen oder er hat einen an der Klatsche!




Oder er spricht einfach wahr. Und längst nicht so verallgemeindernd wie du das tust.



Zitat
Schonmal überlegt, dass heutzutage jedes bisschen Leben geregelt wird.




Das hättest du gern.
Man kann nicht in jedem Fall alles vorhersehen / vorherregeln.
Auch bei weltlichen Verträgen gibt es Vertragsbrüche. Warum gibt es die? Weil es trotz Regelung Meinungsverschiedenheiten gibt.




Zitat
Ich benötige dabei keine Lüge sondern überführe sie anhand ihrer eigenen Literatur.




Du überführst nur dich selbst.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.02.2010 15:15
#206 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat von Maik
Nein die Frage welche denn nun die Richtige ist, stellt sich hier noch lange nicht. Hier geht es nur darum, ob überhaupt eine die richtige ist.

Und wie erkennt man nun die richtige Religion? Geht das nach Mehrheitsentscheid? Wessen Gott die mächtigsten Wunder gewirkt hat? Vereinbarkeit mit der Realität?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.02.2010 15:18
#207 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat von Maik
- das auch Kindern nichts vorgegaukelt wird nur um sie dann in die Pubertätskrise fallen zu lassen, so wie das
in atheistischen Familien üblich ist

Erst mal: was soll da "vorgegaukelt" werden und zweitens: Hast du dazu eine Studie bei der Hand oder sonst einen Beleg?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.02.2010 15:18
#208 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Wir haben keine Welt ohne Egoismus.



Oh, ich wünschte dir, du würdest in einer Welt ohne Egoismus leben. Aus ganzem Herzen. Obwohl...leben wäre schon zuviel gesagt.
Aber die Partikel deines Körpers könnten eine konfliktfreie Existenz als Steine irgendwo in der Pampa führen...umgeben von noch mehr Steinen, mit denen sie friedlich koexistieren...
Wenn du das willst, meinen Segen hast du!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2010 15:19
#209 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Und wie erkennt man nun die richtige Religion?



1. lebt der jeweilige Gott ?

2. ist er überregional ?

a) Ist er der Gott aller Menschen bzw. behauptet er das?

3. ist er positiv?

a) oder spricht er sich gegen Wahrheit und Klarheit aus?

4. Hat er eine Beziehung zu den Menschen?



(Liste nicht vollständig)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.02.2010 15:21
#210 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Erst mal: was soll da "vorgegaukelt" werden und zweitens: Hast du dazu eine Studie bei der Hand oder sonst einen Beleg?



Glaubst du ernsthaft, das interessiert ihn? Bei der Anzahl an belegten Aussagen, die er hier schon getätigt hat?

Seine Belege sind seine "Erfahrungen" bzw. Erfindungen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.02.2010 15:22
#211 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
1. lebt der jeweilige Gott ?

2. ist er überregional ?

a) Ist er der Gott aller Menschen bzw. behauptet er das?

3. ist er positiv?

a) oder spricht er sich gegen Wahrheit und Klarheit aus?

4. Hat er eine Beziehung zu den Menschen?



Abgesehen davon, dass jeder der Punkte beim abrahamitischen Gott ein großgeschriebenes: NEIN bekommen würde,

WER legt diese Kriterien bitte fest???

PS: Außerdem meinst du sicher natürlich: jeder der Punkte verdiene ein Ja, aber behaupten das nicht die Mitglieder ALLER Religionen?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.02.2010 15:27
#212 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

1. Bis jetzt wurde die Existenz keines Gottes bewiesen.
2. Kein Gott war je Überregional.
3. Wenn Gott die Regeln der Moral aufstellt, wie kannst du ihn nach diesem Kriterium bewerten wollen? Dazu musst du dir selber Gedanken gemacht haben, was gut und schlecht ist. Also folgst du dem Gott, der deinen Moralstandards entspricht - das hat aber nichts damit zu tun, ob es der richtige Gott ist.
4. Jeder Persönliche Gott hat eine Beziehung zu den Menschen... Zeus z.B. hatte auch recht intensive.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

02.02.2010 15:28
#213 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Was weisst du davon was mir "eingetrichtert" wurde?
Was meckerst du eigentlich wenn du mir Recht gibst?


Dein missionarischer Eifer und deine Fähigkeit gegen jegliche Kritik immun zu sein und Fragen einfach nicht beantworten, dabei zu lügen - all das gibt ein ziemlich gutes Bild von einem verblendeten ab! Dafür muss ich nicht mal Mormone sein, deine Postings genügen als Beleg, so wie es hier selbst die Gläubigen sehen, die deine Postings lesen.

Zitat
das auch Kindern nichts vorgegaukelt wird nur um sie dann in die Pubertätskrise fallen zu lassen, so wie das
in atheistischen Familien üblich ist


Nochmal: Wir sind hier nicht bei Pipi Langstrumpf!

Zitat
Dir geht es genauswenig wie allen anderen fundamentalistischen Atheisten nicht um Fundamentalismus. Sondern gegen Religion allgemein.


Inzwischen ja, weil man viel zu lange viel zu tolerant mit solchen Leuten umgegangen ist. Die meisten wissen einfach nicht, was für ein Schaden Religion anrichtet. Ich sag dir jetzt mal was, ganz persönlich. Es gibt Tage da heule ich, weil ich die Menschen, die ich mal als Freunde hatte, vermisse. Weil ich es hasse, wie sie mich angucken, mich ignorieren, nicht auf Emails oder sonstwas antworten, obwohl ich ihnen nichts getan habe. Ich habe mich gegen ihren Glauben entschieden und werde verleumdet, als wenn ich meinem Trieb nachgegangen wäre. Das ist verletzend bis ins Mark und das durch Menschen die ich liebte!!!! Ich bin mitte 20, habe mein komplettes Leben für diesen Glauben geopfert und beginne von neuem. Wenn ich nicht meine Familie gehabt hätte, wäre ich jetzt Tod. Wenn mein Selbstmordversuch nicht gescheitert wäre, dann wäre ich jetzt Tod! Ich habe Wut ja und das was ich durchmache, selbst jetzt nach Monaten, tut verdammt weh. Jeden Tag, mal mehr mal weniger! Sowas dauert mitunter Jahre und ich bin sehr dankbar, dass mir all die Ungläubigen ohne Trara zur Seite stehen, dass sie mich nehmen wie ich bin.

Du weißt garnichts von mir und meiner Erfahrung. Glaube mir, ich kann sehr wohl beurteilen was man durchmacht und wenn ich auf die verlinkte Website im Mormonen-Thread schaue, dann werde ich bestätigt in meiner Vermutung. Du bist so verblendet wie ich es selbst war aber du weißt garnichts, glaube mir! Du bestätigst genau all meine Erfahrungen, all das Verhalten was mir so verdammt ähnlich ist.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2010 15:29
#214 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Entweder man will wissen welcher Gott der Richtige ist oder man will es nicht wissen.
Xeres und Relix sind Beispiele für Leute die das nicht wollen.

Aber , Xeres, dann fragt man auch gar nicht erst.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.02.2010 15:32
#215 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Entweder man will wissen welcher Gott der Richtige ist oder man will es nicht wissen.
Xeres und Relix sind Beispiele für Leute die das nicht wollen.



Weil du das so gerne hättest?

Wir fragen konkret - und was bekommen wir? Ein kleines Kind, das losheult, weil man es nicht verstehen will und es wagt,
nachzufragen und seine Postulate nicht einfach zu schlucken!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2010 15:33
#216 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Dein missionarischer Eifer und deine Fähigkeit gegen jegliche Kritik immun zu sein und Fragen einfach nicht beantworten, dabei zu lügen - all das gibt ein ziemlich gutes Bild von einem verblendeten ab! Dafür muss ich nicht mal Mormone sein, deine Postings genügen als Beleg, so wie es hier selbst die Gläubigen sehen, die deine Postings lesen.



Du hast dich grade gut selbst beschrieben.


Zitat
Nochmal: Wir sind hier nicht bei Pipi Langstrumpf!



Ganz Recht.


Zitat
Inzwischen ja, weil man viel zu lange viel zu tolerant mit solchen Leuten umgegangen ist. Die meisten wissen einfach nicht, was für ein Schaden Religion anrichtet.




Religion richtet gar keinen Schaden an. Menschen wie du sind es die Schaden anrichten.
Ich bin objektiv, du bist es nicht.

Zitat
werde ich bestätigt in meiner Vermutung.




Das ist das Problem.
Du hattest menschliche Enttäuschungen bei den ZJ's und bist auf Rattenfänger hereingefallen die sich das zu Nutze machen ihren eigenen Hass zu verbreiten.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.02.2010 15:40
#217 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat von Maik
Aber , Xeres, dann fragt man auch gar nicht erst.

Ich will es nicht wissen? Das übliche.
Ihr wollt es ja gar nicht verstehen.
Ihr könnt es ja gar nicht verstehen.
Projiziere deine Unfähigkeit, deinen eigenen Standpunkt nicht verteidigen zu können nicht auf mich! Ich bin es nicht der ins blaue hinein Behauptungen aufstellt wie man die wahre Religion erkennen können sollte. Ich hab dir zu deiner Liste Tatsachen genannt. Du bist noch nicht mal im Stande darauf ein zu gehen.
Du hast kein einziges Argument, außer, dass wir diejenigen sind, die sich so dagegen wehren, Gott zu erkennen.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

02.02.2010 15:46
#218 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Projiziere deine Unfähigkeit, deinen eigenen Standpunkt nicht verteidigen zu können nicht auf mich! Ich bin es nicht der ins blaue hinein Behauptungen aufstellt


Das kann ich nur fett unterstreichen!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.044

02.02.2010 16:19
#219 Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat von Maik
Es gibt kein atheistisches Überich. Es gibt keinen Grund, ausser persönlicher Abneigung, hier eine Trennung zur Religion durchzuführen.

a) Du bist irreal. Damit muss man sich schlimm fühlen! Was dich mit Glück belohnt, ist die Annahme von Realität!

b) Schon mal was von Sigmund Freud gehört?

c) Ich habe in der Tat eine Abneigung gegen Kritiktabuisierung bei schlimmster Strafandrohung. Und ich habe erst recht sehr was dagegen, unseren KINDERN solche schlimmen Weltbilder einzuimpfen! Sowas hat eher was mit Höllenleben, aber bestimmt nicht mit Nächstenliebe zu tun!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2010 16:53
#220 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

@ Xeres

Wenn jemand fragt welche Religion die Richtige wäre, dann gehe ich davon aus das der Fragesteller einen Gott für möglich hält.
Wenn du also fragst welcher Gott der Richtige ist, ich nenne dir dann Kriterien und du sagst dann: es gibt keinen Gott- dann sage ich: ich kann mich auch allein verarschen!

----------------------------------------------------------------

Gysi,

Freilich hab ich schon von Freud gehört. Aber das bedeutet nicht das ich viel von ihm halte.
Er hatte zu Religion das selbe Verhältnis wie Marx.
Und was Kritiktabuisierung angeht, beweist dieses Forum einmal mehr das die Religionsgegner diejenigen sind die sich Kritik verbitten, aber nicht die Religionen.
Und selbst wenn du einen religiösen Mensch triffst der sagt: Wenn du hinterfragst, dann kommst du in die Hölle-
dann entspricht das erstens nicht der Bibel und zweitens gibt es keinen Grund sich mit ihm zu befassen.
Es sei denn, man sucht etwas um alle Religionen schlecht zu machen.


Zitat
Du bist irreal.



Der Satz überrascht mich nicht. Die Bibel sagt auch: Ich bin nicht von der Welt.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.02.2010 17:13
#221 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat von Maik
und du sagst dann: es gibt keinen Gott

Nochmal zum mitschreiben: der erste Punkt auf deiner List ist 1. lebt der jeweilige Gott ? - Wenn das tatsächlich eine Frage sein soll, dann darf die Antwort darauf nicht von Anfang an feststehen. Und jetzt sage mir mal, wie du feststellst, dass ein beliebiger Gott lebt. Bislang hat dieses Wunder nämlich Niemand vollbracht (bei keinem(!) Gott), und genau das habe ich gesagt.
Ob ich einen Gott für möglich halte oder nicht, hat platterdings nichts mit deiner Fragestellung zu tun.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2010 17:19
#222 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
dann darf die Antwort darauf nicht von Anfang an feststehen.



Doch!
Wer wissen will welcher der Richtige ist, der stellt sich nicht die Frage ob überhaupt irgend einer richtig ist.


Zitat
jetzt sage mir mal, wie du feststellst, dass ein beliebiger Gott lebt. Bislang hat dieses Wunder nämlich Niemand vollbracht (bei keinem(!) Gott), und genau das habe ich gesagt.




Jeder Mensch mit spiritueller Erfahrung wird dir hier widersprechen.
Die Überzeugung das es mehr als uns geben müsse, gibt es öfter als die Überzeugung das es nicht so wäre.


Zitat
Ob ich einen Gott für möglich halte oder nicht, hat platterdings nichts mit deiner Fragestellung zu tun.



Siehe oben

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.044

02.02.2010 17:20
#223 Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat von Maik
Freilich hab ich schon von Freud gehört. Aber das bedeutet nicht das ich viel von ihm halte. Er hatte zu Religion das selbe Verhältnis wie Marx.

Richtig. Ist das jetzt ein Argument gegen die Gottlosigkeit? Marx = die Dumpfbacke der Dumpfbacken?

Zitat
Und was Kritiktabuisierung angeht, beweist dieses Forum einmal mehr das die Religionsgegner diejenigen sind die sich Kritik verbitten, aber nicht die Religionen.

Was ist denn das für eine Wahrnehmung? Die Philosophie des Religionsforums ist es doch gerade, die Argumente der Religiösen und der Nichtreligiösen gegenüberzusetzen! Die Atheisten werden dir vielleicht nicht die Hochachtung vor deinen Sichtweisen entgegenbringen, die du dir wünschst. Willst du, dass sie lügen? Du hast von uns Religionslosen und -befreiten ja auch nicht gerade eine hohe Meinung. Da prallen eben Welten aufeinander, und wir müssen lernen, damit umzugehen. Das ist immer noch besser, als sich dauerhaft anzuschweigen.
Aber die Religion ist es, die die Kritik - also den Glaubenszweifel - verbietet und mit Höllenfeuer oder Entzug des ewigen Lebens bedroht! Das ist etwas, was man nach unserer modernen Sprache als Terrordrohung bezeichnen kann! UN-MENSCH-LICH ist das! Wir Atheisten können und wollen mit solchen Kanonen bestimmt nicht feuern. Wir sind FÜR die Gegenrede! Aber erwarte nicht, dass deine Reden Beifall bekommen. Sie bekommen Antworten, und zwar Antworten, die im Paket mit den Emotionen ehrlich sind. Das ist doch etwas Gutes, ein Geschenk von Gedanken und Zeit.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2010 17:25
#224 RE: Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat
Was ist denn das für eine Wahrnehmung?



Offensichtlich nicht die deine.
Aber das ist auch alles.


Zitat
Die Philosophie des Religionsforums ist es doch gerade, die Argumente der Religiösen und der Nichtreligiösen gegenüberzusetzen!



Ja und ich sage das hier die wenigsten dem gerecht werden.


Zitat
Da prallen eben Welten aufeinander, und wir müssen lernen, damit umzugehen. Das ist immer noch besser, als sich dauerhaft anzuschweigen.



Da geb ich dir Recht.


Zitat
Aber die Religion ist es, die die Kritik - also den Glaubenszweifel - verbietet und mit Höllenfeuer oder Entzug des ewigen Lebens bedroht!




Das ist nicht wahr. Jesus erwartet das wir nicht alles schlucken sondern das Beste behalten und den Rest verwerfen.



Zitat
Wir Atheisten können und wollen mit solchen Kanonen bestimmt nicht feuern.




Allein mit diesem platten Vorurteil schiesst du mit Kanonen auf Spatzen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.044

02.02.2010 17:40
#225 Haben wir alle den gleichen Gott ? Jude Christ Moslem ? Antworten

Zitat von Maik
Der Satz überrascht mich nicht. Die Bibel sagt auch: Ich bin nicht von der Welt.

Damit kannst du jede Einstellung besetzen und brauchst nichts zu belegen. Aber ich gehe mal davon aus, dass du dich selbst nicht für irreal hältst. Doch dir ist schon klar, dass du an die Realität Gottes in mormonischer Färbung nur glaubst, weil dir deine Vorderen bei Tabuisierung von Zweifeln und schlimmer Strafandrohung beim Ausleben dieser das so sagen. Beleg: die Bibel. Interpretationsbreite: so breit, wie es verschiedene christliche Fraktionen gibt. Und noch die atheistischen dazu. Religion ist ein warmer Schuss in die Venen. Der Rauschgiftsüchtige weiß wenigstens, dass er rausgiftsüchtig ist. Und ihr wisst das nicht einmal.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz