Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 486 Antworten
und wurde 14.432 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 20
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2010 00:08
#26 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Reisender
Als ein tief Gläubiger fühle ich mich sofort angesprochen.
Also ich glaube, daß Dackel, Pudel und Möpse in den Himmel kommen und
dort zur Rechten Gottes sitzen,
.



Bei Pudeln wäre ich mir nicht so sicher...so manch lockiges Wesen,hat einen zweifelhaften Kern.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

01.02.2010 14:05
#27 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Reisender
Als ein tief Gläubiger fühle ich mich sofort angesprochen.
Also ich glaube, daß Dackel, Pudel und Möpse in den Himmel kommen und
dort zur Rechten Gottes sitzen,
und Kampfhunde unweigerlich in der Hölle landen und als des Teufels Kettenhunde enden.
Von Ewigkeit zu Ewigkeit, ja, das glaube ich.


Das ist doch... diese Ansicht ist ja total süß! Und das meine ich jetzt wörtlich. Süß und naiv.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pest Offline



Beiträge: 657

01.02.2010 14:52
#28 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Süß, naiv und sarkastisch, würde ich mal meinen.^^

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2010 14:56
#29 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Von Reisender sicher ausschließlich sarkastisch gemeint.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2010 16:03
#30 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Von Reisender sicher ausschließlich sarkastisch gemeint.



Drum will er ja auch Hirn an die Hunde verfüttern.

Cibril Offline



Beiträge: 53

09.02.2010 13:30
#31 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Hallo Andy

Die Tiere kommen nicht in den Himmel oder Hölle. Sie sind erschaffen für das Gleichgewicht der Natur. Sie besitzen eine begrenzte Intelligenz, und haben keinerlei Verpflichtungen gegenüber Gott.
Außer vielleicht jenen Tieren die Gott auserwählt hat. Wir können das nicht beurteilen.

Der Himmel oder das (Paradies) ist für jene die es sich verdienen.

Ich will damit sagen dass mit dem Tod jedes Tieres, alles vorbei ist und für sie weder Auferstehung noch Himmel oder Hölle gibt.

Wird es im Himmel Tiere geben? Ja es wird sie geben, doch welche das sein werden können wir erst sehen wen wir da sind, falls wir dahin kommen.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

09.02.2010 13:40
#32 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Was macht man eigentlich im Himmel? Ernstgemeinte Frage. Ich habe mal, zu meiner ZJ-Zeit, regelmäßig Kontakt mit einem Baptisten an der Türe, der wollte auch umgehend in den Himmel. Sein ganzes Leben empfand er als sinnlos, aber der Himmel - da haben seine Augen gestrahlt.

Geht es nur darum den Herrn da oben ständig als Sklave zu dienen und ihn anzubeten? Oder erfüllt das einen noch größeren Sinn? Die nächste Frage wäre, warum dann auch Tiere in den Himmel kommen!?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.247

09.02.2010 13:41
#33  Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Cibril
Die Tiere kommen nicht in den Himmel oder Hölle. Sie sind erschaffen für das Gleichgewicht der Natur. Sie besitzen eine begrenzte Intelligenz, und haben keinerlei Verpflichtungen gegenüber Gott.

Warum hat Gott (nach eurer Vorstellung) uns Verstand gegeben? Damit wir ihn nutzen! Der entscheidende Unterschied zwischen Mensch und Tier ist unsere Möglichkeit (und unser Bedürfnis) intelligent zu produzieren (Autos, Raumschiffe, Computer usf.). Wüsste nicht, warum uns das zum Empfang dieser großen Belohnung berechtigt, und die Tiere gehen leer dabei aus. Ist das "gerecht"? Wir denken, planen und schaffen. Und in diesem Prozess erliegen wir immer wieder Irrtümern, legen uns schwer auf die Fresse - und stehen wieder auf. "Über sieben Brücken musst du gehn, sieben dunkle Jahre überstehn, siebenmal die Asche sein - aber einmal auch der helle Schein!" Wir haben die Desoptien erschaffen. Wir haben die Demokratie erschaffen. Wir haben die Religionen, die Philosohie und die Wissenschaften erschaffen. Und du kannst dir gewiss sein, dass die Religionen nicht zu den Edelsteinen unserer Geistesproduktionen gehören...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Cibril Offline



Beiträge: 53

09.02.2010 14:18
#34 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Hallo Gysi

Ja warum hat uns Gott verstand gegeben? Bist du der Meinung dass wir keins besitzen?
Der Unterschied was uns zu dieser Belohnung berechtigt, besteht darin Gott zu erkennen und seine Offenbarungen zu akzeptieren und zu verstehen, das kann kein Tier. Oder willst du dich mit den Tieren auf die gleiche Bank setzen?

Gott hat dem Menschen alles zu Füßen gelegt, wie wenig danken wir. Oder kennst du etwa ein Tier das an unserer stelle sitzen und sich so unterhalten könnte wie wir es tun?

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

09.02.2010 14:32
#35 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat
Gott hat dem Menschen alles zu Füßen gelegt, wie wenig danken wir.



Les doch mal hier:
Wie man sich von einer fundamentalistischen Gruppe/Religion löst! Fragen!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Cibril Offline



Beiträge: 53

09.02.2010 14:47
#36 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Hallo MennoKlamotto

Ja auf dieser Seite gibt es keinen einzigen gegenpunkt für die Aussage das Gott dem Menschen alles zu Füßen gelegt hat. Oder gibt es da noch ein anderes Lebewesen als den Menschen der sich all den gaben der Natur bedient als den Menschen.

Die Anreize und Hinterfragungen, hat ein echter gläubiger schon hinter sich. Und glaubt weil er diese fragen, schon beantwortet hat, und hackt nicht immer wieder an diesen rum wenn er die Antworten darauf kennt.

Du hast gefragt, was man eigentlich im Himmel macht, zuerst möchte ich erwähnen das der Ausdruck Himmel hier falsch ist.

Wen sich viele den Himmel vorstellen, haben sie ein Bild vor Augen das benebelt ist und das meine ich wörtlich.
Wobei es ein anderes Dasein ist mit anderen Eigenschaften, und es heißt, ihnen wird doch nur gleiches gegeben. Was wir da tun? Was tust du denn hier?

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.247

09.02.2010 15:13
#37 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Cibril
Ja warum hat uns Gott verstand gegeben? Bist du der Meinung dass wir keins besitzen?

Wir haben so viel Verstand, dass wir Autos, Raumfähren, Computer, Demokratien, Philosophie und Wissenschaften schaffen konnten. Das sagte ich doch.

Zitat
Der Unterschied was uns zu dieser Belohnung berechtigt, besteht darin Gott zu erkennen und seine Offenbarungen zu akzeptieren und zu verstehen, das kann kein Tier.

Was erkennst du? Du hast die Offenbarung begriffen, aber nicht, dass sie eine Fantasy-Geschichte ist, ein gruppendynamisches Psycho-Drama! Du hast den Ausgangspunkt und die Bedeutung der Offenbarung für die Menschheitsgeschichte möglicherweise nicht begriffen. Du hast deinem Pastor zugehört und glaubst ihm unreflektiert! Das ist keine großartige Verstandesleistung - im Verhältnis zu den Verstandesleistungen, die erkennen! Und nochmal: Wo ist die logische Begründung dafür, dass eine besondere Verstandesleistung dich dazu "berechtigt", ewiges Leben zu erlangen? Wo ist das "Unrecht", dass die Tiere begangen haben, nicht sprechen, schreiben und lesen zu können? Was bekommt Einstein im Himmel für seine Relativitätstheorie? Die hierfür erbrachte Verstandesleistung ist doch um ein beinahe Unendliches größer, als die Offenbarung in seinem Sinn, seinem Plot zu verstehen - und dann auch noch falsch in die Menschheitsgeschichte und die eigene persönliche Geschichte zu setzen.

Zitat
Oder willst du dich mit den Tieren auf die gleiche Bank setzen?

Bist du was Besseres als die?

Zitat
Gott hat dem Menschen alles zu Füßen gelegt, wie wenig danken wir.

Ja, besonders die Erkennbarkeit seiner Existenz und seiner Absichten. Oder warum gibt es eine Bibel und mindestens 20 verschiedene Auslegungen und Bekenntnisgruppen - deren Anhänger sich teilweise spinnefeind sind? Die Existenz hat uns unsere Instrumente mitgegeben, so auch unseren Verstand. Gib ihn nicht vor den Kirchentoren ab, behalte ihn, nutze ihn! SO kannst du deinem Gott danken. Der Rest ist Arbeitsverweigerung vor dem Herrn.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

09.02.2010 15:17
#38 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Hi Cibril,

schön, wenn du dir diese Fragen gestellt hast.

Deine Aussage

Gott hat dem Menschen alles zu Füßen gelegt, wie wenig danken wir.

hat mich nur dazu veranlasst mal zu hinterfragen, von wem du das weißt, das wir Gott dankbar sein müssen. Irgendjemand wird dir von ihm/ihr erzählt haben, daher der Fragekatalog.

Wenn der Begriff Himmel falsch ist, dann beschreib doch mal, wie du ihn dir vorstellst und woher du das weiß. Ich frage deshalb, weil ich vermute das du Christ bist. Wie belegest du deine Idee vom Himmel anhand der Bibel?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Cibril Offline



Beiträge: 53

09.02.2010 16:38
#39 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Hallo Gysi

All des Verstands Leistungen die du nennst und nicht nennst, unterscheiden uns von den Tieren in einem Masse das nicht zu kompensieren ist. Das ist genug beweis das der Mensch was besseres ist als das Tier, doch wen du dich als nichts besseres als das Tier ansiehst, oder nichts besseres bist, so ist das deine Sache. Aber du irrst dich.

Gewiss hab ich die Offenbarungen hinterfragt und beantwortet. Du behauptest die Religion sei Phantasie, Religion ist keine Phantasie, sie hat die Geschichte geprägt, als ein Zeichen dafür das es Gott gibt. Man kann die Offenbarungen nachvollziehen in dem man der Geschichte nachgeht, deshalb ist es keine Phantasie, sondern Wahrheit. Dieses und noch mehr leitet zum Schöpfer, doch was leitet dich dazu das Gegenteil zu behaupten, wen du der Meinung bist das wir die Wissenschaft geschaffen haben, die Wissenschaft ist weder Phantasie noch lüge es ist wissen über uns und um uns.

Wieso das es die Bibel in so vielen Auslegungen gibt, liegt am gläubigen selbst weil viele das was ihnen nicht passt eben auslassen und andere unwiderruflich anerkennen, jeder nach seinem Masse bis es für sie stimmt, wobei die Bibel nicht im geringsten vieles so aussagt.

Bei dir ist es so, du versuchst zu schwimmen ohne dass du im Wasser bist das ist nicht möglich und alle deine Versuche zu schwimmen bringen auch nichts.
Das heißt du versuchst über die Religion zu beurteilen ohne das du an Gott glaubst, das ist nämlich auch nicht möglich.

Hallo MennoKlamotto

Tut mir leid, ich bin kein Christ auch wenn es so rüber kommt, ich bin Moslem.
Ich kann dir zeigen wie das jenseits aussieht, im Blickwinkel der Religion, und ob das von unserem Wissen aus möglich ist.
Ich sagte dass der Ausdruck Himmel falsch ist, es ist willkürlich.

Dass es uns und um uns das Universum gibt ist eine Wahrheit. Das dieses in einem Zeitlich begrenzten Dasein existiert ist auch die Wahrheit. Doch das was es geschaffen hat, ist unvergänglich und unendlich. Das uns bekannte Alter des Universums ist zwischen 13,5 -15 Milliarden Jahren. Niemand kann sagen das es davor nichts gab, also kein anderes Universum, uns ist nur unser bekannt.

Woher willst du wissen dass danach kein anderes Universum entstehen wird, das zeitlich unbegrenzt ist. Wer kann sagen, das der Schöpfer des jetzigen Universums nicht fähig ist ein Universum zu schaffen das zeitlich unbegrenzt ist.
Sprich sie werden in Ewigkeit darin leben. So kannst du für den Anfang das jenseits einschätzen.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.247

09.02.2010 17:46
#40 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Cibril
Das ist genug beweis das der Mensch was besseres ist als das Tier, doch wen du dich als nichts besseres als das Tier ansiehst, oder nichts besseres bist, so ist das deine Sache. Aber du irrst dich.

Wir sind ein Teil dieser Natur. Ohne die Tiere würde es uns nicht geben. Jeder ist an seinem Platz. Und ich finde, dass es niemandem gut steht, zu sagen, wie klasse er ist. Etwas mehr Bescheidenheit und Respekt vor dem, was auch uns bedingt, ist angesagt...

Zitat
Wieso das es die Bibel in so vielen Auslegungen gibt, liegt am gläubigen selbst weil viele das was ihnen nicht passt eben auslassen und andere unwiderruflich anerkennen, jeder nach seinem Masse bis es für sie stimmt, wobei die Bibel nicht im geringsten vieles so aussagt.

Na, du bist ja Moslem, wie ich auch jetzt erst rausgekriegt habe. Jede Bekenntnisgruppe behauptet von sich, den Stein der Weisen gefunden zu haben. Aber ALLE minus 1 müssen sich ja irren! Und ich behaupte, dass sich alle irren!

Zitat
Bei dir ist es so, du versuchst zu schwimmen ohne dass du im Wasser bist das ist nicht möglich und alle deine Versuche zu schwimmen bringen auch nichts.
Das heißt du versuchst über die Religion zu beurteilen ohne das du an Gott glaubst, das ist nämlich auch nicht möglich.

Oh, ich schwimme, ich schwimme! Und das Wasser, in dem ich schwimme, ist die REALITÄT! Ja, ich beurteile die Religionen, ohne an Gott zu glauben. Weil es Gott nicht gibt. Weil von seiner Existenz in der Bibel was geschrieben steht, im Koran, in den Hadithen, in der Thora und im Talmud - deswegen muss das noch lange nicht stimmen. Es gibt aber etliche Erklärungen, die zeigen, warum dieser Gott, Allah, Jahwe, Jehova nicht existieren kann! Und dass er nur die phantasierte Verlängerung der damaligen despotischen, furchtbaren Herrscher in die Metaphysik zu sein scheint.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2010 17:53
#41 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Ist es denn respektlos, arrogant o.ä. wenn man seine Möglichkeiten hervorhebt, anstatt sich selbst zum Tier zu machen um die eigenen Fehler zu rechtfertigen? Wir sind besser als die Tiere weil wir uns über das Animalische erheben können.

Zitat
Aber ALLE minus 1 müssen sich ja irren! Und ich behaupte, dass sich alle irren!



Der 2. Satz macht aber keinen Sinn. Die Wahrheit muss es geben, weil es auch die Lüge gibt.

Zitat
Es gibt aber etliche Erklärungen, die zeigen, warum dieser Gott, Allah, Jahwe, Jehova nicht existieren kann!



Es gibt noch mehr gegenteilige Erklärungen. Die akzeptierst du aber nicht.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.247

09.02.2010 18:04
#42  Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Maik
Ist es denn respektlos, arrogant o.ä. wenn man seine Möglichkeiten hervorhebt, anstatt sich selbst zum Tier zu machen um die eigenen Fehler zu rechtfertigen? Wir sind besser als die Tiere weil wir uns über das Animalische erheben können.

Es ist nicht arrogant, Differenzierungen hervorzuheben. Das wird aber arrogant, wenn man seine Möglichkeiten in widersinnige Metaphysik erhöht, ohne die hier auf Erden richtig zu nutzen! Nach meiner Lebenserfahrung sind es die Unteroffiziere, die die größten Klappen haben, nicht die Offiziere. Es sind die Halbgebildeten, die sich am meisten auf die Schultern klopfen, nicht die Gebildeten. Kennst du diese Lebeserfahrung nicht auch?
Wir können uns über das Animalische erheben? Viel weniger als du glaubst! Wir sind Tiere. Ist doch o.k. so.

Zitat
Der 2. Satz macht aber keinen Sinn. Die Wahrheit muss es geben, weil es auch die Lüge gibt.

Ich meine auch: alle religiösen Bekenntnisgruppen irren sich. Und wir Atheisten brauchen sowieso nicht auf unsere Irrtümer hinzuweisen. Denn wir stehen dazu.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2010 18:05
#43 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Cibril
Hallo Andy
Die Tiere kommen nicht in den Himmel oder Hölle. Sie sind erschaffen für das Gleichgewicht der Natur. Sie besitzen eine begrenzte Intelligenz, und haben keinerlei Verpflichtungen gegenüber Gott.
Außer vielleicht jenen Tieren die Gott auserwählt hat. Wir können das nicht beurteilen.
Der Himmel oder das (Paradies) ist für jene die es sich verdienen.
Ich will damit sagen dass mit dem Tod jedes Tieres, alles vorbei ist und für sie weder Auferstehung noch Himmel oder Hölle gibt.
Wird es im Himmel Tiere geben? Ja es wird sie geben, doch welche das sein werden können wir erst sehen wen wir da sind, falls wir dahin kommen.



Na klar kommen Tiere in den Himmel.

Siehe hier



"Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.
Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.
Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muß,
gelangt es zu diesem wundervollen Ort.
Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.
Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.

Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.
Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß.

Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!

Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,
gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen.
Dein Gesicht wird wieder und wieder von ihm geküßt,
deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,
und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,
der so lange aus Deinem Leben verschwunden war,

aber niemals aus Deinem Herzen.

Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke
und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein..."


Cibril Offline



Beiträge: 53

09.02.2010 18:05
#44 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Hallo Gysi

Wir sind ein Teil dieser Natur und sind trotzdem etwas Besseres als die Tiere. Ich wiederhole mich Ungärn, wen das für dich anders ist, ist das deine Sache. Und ich habe auch keine Lust über diese Tatsache ewig zu debattieren. Jeder an seinem Platz, ist aus deinem Blickwinkel falsch dargestellt, weil für dich der Mensch auf gleicher Stufe wie die Tiere steht, also kann auch nicht alles auf seinem Platz sein.

Was soll das jetzt für ein Unterschied machen ob ich Moslem bin, ich glaube das ich an das richtige glaube, du kannst darüber behaupten was immer du willst, doch du kannst nicht einen einzigen Teil davon wiederlegen. Niemand muss das glauben.

Deine Realität ist Phantasie und Wunschdenken ohne irgendwelche beweise. Ich glaube an Gott weil es so ist, und nicht weil es so da steht.

Es gibt nicht einen einzigen Beweis für seine nicht Existenz, doch etliche dafür, du kannst keinen einzigen nennen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2010 18:08
#45 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Cibril
Oder willst du dich mit den Tieren auf die gleiche Bank setzen?



Ob wir wollen oder nicht,bzw. ob wie es einsehen wollen oder nicht...wir sitzen schon nicht nur im selben Boot,sondern auch auf der selben Bank.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2010 18:11
#46 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Cibril
Es gibt nicht einen einzigen Beweis für seine nicht Existenz, doch etliche dafür, du kannst keinen einzigen nennen.


Die da wären??

Ach Sorry,ich vergass...Al hat sie uns schon genannt.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.247

09.02.2010 18:13
#47 Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Cibril
Niemand muss das glauben.

Danke. Seid ihr dann bitte ab jetzt auch so nett, den Kindern nicht beizubringen, dass die Ungläubigen - also die Andersdenkenden - im Jenseits auf Allahs Geheiß "siedendes Wasser trinken" müssen, damit dieser liebende Gott sich an unserem Unglauben angemessen rächen kann? Und natürlich ohne uns den Tod zu gönnen - die Folter hat ewig zu sein. Stellt ihr diese Lehre bitte ab?

Zitat
Deine Realität ist Phantasie und Wunschdenken ohne irgendwelche beweise. Ich glaube an Gott weil es so ist, und nicht weil es so da steht.

Ja, wenn dich die Beweistheorie eures Gesandten (gemäß des Korans) befriedigt - mich befriedigt sie nicht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2010 18:20
#48 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat
ohne die hier auf Erden richtig zu nutzen! Nach meiner Lebenserfahrung sind es die Unteroffiziere, die die größten Klappen haben, nicht die Offiziere. Es sind die Halbgebildeten, die sich am meisten auf die Schultern klopfen, nicht die Gebildeten. Kennst du diese Lebeserfahrung nicht auch?



Klar kenn ich das. Aber die Praxis ist ohne die Theorie nicht möglich.
Und du hast nicht mal die Theorie drauf, siehe hier:

Zitat
Wir können uns über das Animalische erheben? Viel weniger als du glaubst! Wir sind Tiere. Ist doch o.k. so.



Zitat

Ich meine auch: alle religiösen Bekenntnisgruppen irren sich.



Das ist mir schon klar. Aber es macht keinen Sinn das mit etwas anderem als deinem Unglauben begründen zu wollen.
Alle behaupten etwas anderes. Deshalb kann wie du schon sagtest nicht jeder Recht haben.
Aber das alle Unrecht haben , das ist wieder was anderes, nämlich deine Behauptung.



Zitat
Und wir Atheisten brauchen sowieso nicht auf unsere Irrtümer hinzuweisen. Denn wir stehen dazu.




Wär mir neu.

Cibril Offline



Beiträge: 53

09.02.2010 18:28
#49 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Hallo Gysi!
Nun, ich bevorzuge dass ich meinen Kindern Gott beibringe, als das ich meinen Kindern beibringe dass es den da nichts gibt und sie Tiere sind. Oder willst du uns vorschreiben was wir unseren Kindern beibringen sollen und was nicht.

Der Koran muss dich nicht überzeugen. Es überzeugt dich ja auch nicht wen ich dir schreibe das du kein Tier bist. Dass ich das mal jemandem schreiben muss, grenzt an ein Wunder.

Also wo sind deine etlichen Beweise gegen seine Existenz.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.247

09.02.2010 18:31
#50 RE: Frage an alle Gläubigen.. antworten

Zitat von Cibril
Oder willst du uns vorschreiben was wir unseren Kindern beibringen sollen und was nicht.

Ich will, dass alle Kinder unter dem Schutz des Humanismus stehen. Die Eltern dürfen nicht alles tun!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 20
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor