Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 486 Antworten
und wurde 14.872 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 20
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 21:53
#301 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Was denn, Maik? Bist du der Meinung, weil du etwas gut findest, ist es Real?


Nein ich bin der Meinung das sich Relix nicht mal mehr Mühe gibt etwas Gehaltvolles beizutragen, Hauptsache dagegen motzen. Wie stan schon sagte:

Zitat
Es kann nicht sein was nicht sein darf.........




Was macht es für einen Sinn gegen etwas zu sein,was man sich wünscht, und für etwas zu sein,was man eigentlich nicht will??

Du bzw. Ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt..dieses Motto habt IHR exclusiv. Ich hätte auch gerne vieles so wie du dir das wünschst..aber die Realität gibt dies nicht her. Und in der leben wir nunmal.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

15.02.2010 21:53
#302 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat
Nein ich bin der Meinung das sich Relix nicht mal mehr Mühe gibt etwas Gehaltvolles beizutragen, Hauptsache dagegen motzen.



Selbst wenn ich Gehaltloses von mir geben würde - was nicht der Fall ist - so kannst du mir, angesicht deiner hohlen Postulate, das kaum zum Vorwurf machen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

15.02.2010 22:00
#303 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat von Maik
Nein ich bin der Meinung das sich Relix nicht mal mehr Mühe gibt etwas Gehaltvolles beizutragen

Das eine hat mit dem anderen Nichts zu tun.

Zitat von Maik
Hauptsache dagegen motzen.

Naja: Recht hat er.
Wenn du "etwas Lebensverneinendes" generell für "nicht schlüssig" erklärst, ist das halt falsch.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 22:01
#304 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat
Du bzw. Ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt..dieses Motto habt IHR exclusiv. Ich hätte auch gerne vieles so wie du dir das wünschst..aber die Realität gibt dies nicht her. Und in der leben wir nunmal.



Selbst wenn das so wäre, zeigst du einfach nur deine Charakterlosigkeit wenn du gegen Menschen hetzt die noch Visionen haben. Der normale Depressive macht das eigentlich nicht. Der beweint sich nur. Schlimmer ist es, wenn man so wie du agressiv ist. Jemandem seine Träume nicht zu gönnen, ist böse. Du bist böse.
Und spar es dir , das zu leugnen. Du hast erst heute zugegeben, das du es erreichen willst das Religion an Bedeutung verliert, obwohl du dich bisher von Leuten distanziert hast die das wollen. Du bist unglaubwürdig.


Und damit die Brücke zur Gnosis: Schöpfung ist positiv und kein Fehler. Und das sag ich nicht weil alles real sein müsste was mir gefällt, sondern weil ich mir über Schöpfung und Vernichtung (Chaos) Gedanken gemacht habe.
Wenn Schöpfung ein Fehler ist, sind wir Fehler. Wer nicht erkennt wie besorgniserregend diese Denkweise ist, dem kann ich auch nicht weiterhelfen. Der Mensch ist auf positive Denkweise angewiesen, genau wie die ganze Schöpfung.
Andernfalls zerstört sie sich und schafft nichts mehr.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

15.02.2010 22:01
#305 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Der Prophet hat gesagt: "Es wird fürwahr ein Tag kommen, an dem einige Leute mit gekreuzten Beinen sitzen und fragen werden: Angenommen, Gott hat alles erschaffen; wer erschuf dann Gott? " (Bukhari, Itisam, 3).

Merkwürdigerweise es ist die selbe Frage, die der Lukrez und Menno gestellt haben.

So eine Frage beruht auf Betrachtung über Beziehungen zwischen "Ursache und Wirkung". Jede Sachlage kann als eine "Wirkung" gedacht und einer vorangegangenen Ursache zugeschrieben werden, die dann wiederum einem früheren Umstand zugeschrieben wird, usw.

1- Die Idee der "Ursache" ist nur eine Hypothese und keine Tatsache -> alles, was tatsächlich existiert, ist eine besondere, oft
(aber nicht immer) wiederholte Folge von Umständen.

2- Wenn diese Hypothese für die Existenz als Ganzes gilt, dann können wir keinen Schöpfer dieses Daseins finden, denn jeder Schöpfer müsste vor diesem ja einen anderen Schöpfer haben, und das in einer nicht enden wollenden Kette.

Gott braucht "Ursachen und Wirkungen" keineswegs zu erschaffen, wir sind es, die "Ursachen und Wirkungen" benötigen, um zu begreifen, was ER erschaffen hat. Warum Ursache und Wirkung??? Um zu verstehen, wie in einer kurzen Zeitspanne und über eine geringfügige Dauer ein Teil der Schöpfung für uns anschaulich und für unseren Gebrauch verfügbar gemacht wird. Aber selbst das bestätigt unsere Abhängigkeit vom Gott und unsere Verantwortung IHM gegenüber.

Wir sagen, dass Gott aus SICH SELBST bestehend ohne Gleichem oder Ähnlichem neben SICH sein muss. ER zeugt nicht und wurde nicht gezeugt, und nichts ist ihm gleich.
Wenn man von etwas Erschaffenem sagen kann, es "bewirke" etwas, dann wurde diese Fähigkeit des "Bewirkens" mit diesem Erschaffen zusammen selbst erschaffen. Somit kann man nichts Erschaffenes im Universum als aus sich selbst existierend bezeichnen, es verdankt vielmehr sein Dasein dem Schöpfer, DER allein aus SICH SELBST existierend und bestehend ist.

Gott, der Schöpfer, gilt als Einziger, der wirklich etwas erschafft, Er hat für alles, was erschaffen ist, auch alle möglichen Ursachen und Wirkungen festgelegt, und zwar für alles, was davor oder dahinter liegt. Deshalb sprechen wir von Gott auch als DEM, DER alles aufrechterhält, DER vom Anfang an bis zum Ende SEINER Schöpfung Leben gibt und bewahrt. Alle "Ursachen" haben ihren Anfang in IHM, und alle "Wirkungen" finden ihr Ende in IHM.
Erschaffene Dinge sind in Wirklichkeit nichts anderes als Nullen, die unabhängig davon, wieviele wir in eine Reihe stellen, sich zu nichts addieren, geschweige denn, einen Wert geben. Und in genau derselben Weise könnte die Schöpfung ohne durch Gott keine wirkliche Existenz besitzen oder irgendeinen Wert haben.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 07:35
#306 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Du bzw. Ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt..dieses Motto habt IHR exclusiv. Ich hätte auch gerne vieles so wie du dir das wünschst..aber die Realität gibt dies nicht her. Und in der leben wir nunmal.


Selbst wenn das so wäre, zeigst du einfach nur deine Charakterlosigkeit wenn du gegen Menschen hetzt die noch Visionen haben. Der normale Depressive macht das eigentlich nicht. Der beweint sich nur.




Du hast keine Visionen..du hast Illusionen. Und das du dich zum Thema "Depressionen" informieren soltest,hatte ich dir schon einmal geraten. Davon hast du nämlich,außer das du selbst daran zu leiden scherinst,keine Ahnung. Ich hab keine.

Zitat von Maik
Schlimmer ist es, wenn man so wie du agressiv ist. Jemandem seine Träume nicht zu gönnen, ist böse. Du bist böse.
Und spar es dir , das zu leugnen. Du hast erst heute zugegeben, das du es erreichen willst das Religion an Bedeutung verliert, obwohl du dich bisher von Leuten distanziert hast die das wollen. Du bist unglaubwürdig.



Ich bin weitaus ausgeglichener und weniger aggressiv als du mein Freund. Ich gönne dir selbstverständlich deine Träume,aber wenn du die bestätigt haben willst,bist du HIER falsch. Hier bekommst du eher die Deutung. Ich habe immer schon zugegeben das ich möchte das Religion an Bedeutung verliert..mindestens 3 Dutzend mal hab ich das schon geäußert. Du wirfst mir allerdings immer vor,das ich sie verbieten wollte. Das ist ein nicht unerheblicher Unterschied. Das Menschen wie du,für die Religion zur lebenswichtigen Droge geworden ist,damit nicht einverstanden sind,ist klar....der Junkie hätte auch gerne das Heroin frei im ALDI erhältlich wäre.Es hilft dir sicherlich mich als unglaubwürdig und böse darzustellen...und sogar das gönne ich dir. Mittlerweile habe ich nämlich NUR noch Mitleid mit dir.
Ich finde es ganz schön mutig von dir,dich dem hier auszusetzen...denn hier mußt du natürlich davon ausgehen,das deine Träume und Visionen bzw. Illusionen geprüft werden und evtl. durchfallen. Aber du bist mittlerweile lange genug und vor allem OFT GENUG hier um das erkannt zu haben. So beschwere dich nicht .

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

16.02.2010 07:39
#307 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

@Nuralhuda
Ich möchte dein Posting auf eine Frage reduzieren:

Zitat
Wir sagen, dass Gott aus SICH SELBST bestehend ohne Gleichem oder Ähnlichem neben SICH sein muss. ER zeugt nicht und wurde nicht gezeugt, und nichts ist ihm gleich.


Woher weißt du das?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 07:39
#308 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat
hatte ich dir schon einmal geraten.



Lass es.



Zitat
..mindestens 3 Dutzend mal hab ich das schon geäußert





Lass es.
Übrigens prima Lebensmotto für dich.
Und sicherer und angenehmer für deine Umwelt ist es auch.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 07:41
#309 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat von Maik

Zitat
hatte ich dir schon einmal geraten.


Lass es.

Zitat
..mindestens 3 Dutzend mal hab ich das schon geäußert


Lass es.
Übrigens prima Lebensmotto für dich.
Und sicherer und angenehmer für deine Umwelt ist es auch.





Deine Souveränität beginnt zu bröckeln,Maik. Aber ich hätte gedacht,das du früher die Nerven verlieren würdest.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 07:43
#310 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat
Deine Souveränität beginnt zu bröckeln,Maik.



Im Gegenteil. Früher hätt ich mir noch die Mühe gemacht deinen Widerspruch auseinanderzunehmen.
Aber mit deiner Glaubwürdigkeit ist es entgültig vorbei.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 07:52
#311 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Deine Souveränität beginnt zu bröckeln,Maik.


Im Gegenteil. Früher hätt ich mir noch die Mühe gemacht deinen Widerspruch auseinanderzunehmen.
Aber mit deiner Glaubwürdigkeit ist es entgültig vorbei.




Ich war für dich von Beginn an nicht glaubwürdig...also red dir nix ein. Oder doch...mach besser..das hilft dir!!
So wie dir auch die Illusion meine Widersprüche auseinandergenommen zu haben sicherlich hilft.

Auseindergenommen wurdest du,und zwar in fast alle Einzelteile. Alles was ab jetzt kommen würde,wäre nachtreten auf einen am Boden liegenden.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

16.02.2010 08:38
#312 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat
Früher hätt ich mir noch die Mühe gemacht deinen Widerspruch auseinanderzunehmen.


Du? LOL³

Du bist dazu nichtmal im Ansatz in der Lage! Außer die beleidigte Leberwurst zu spielen und pauschal alle Atheisten die Quittung im jüngsten Gericht zu wünschen, kommt da nicht allzuviel. Dir fehlt einfach die Gelassenheit, weil Stan bitterböse und absolut faszinierend dich dermaßen zerlegt, dass ich mir an deiner Stelle schon überlegen würde, was du hier noch tust. Hier nimmt dich doch kein Mensch ernst. Diskussion ist dir ein Fremdwort.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 08:44
#313 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Ich bin stolz darauf nicht abgebrüht zu sein.
Allerdings muss ich auch einsehen das manche Menschen nicht geheilt werden wollen.
Das miteinander zu vereinbaren ist eine echte Herausforderung für einen Christen.
Was dich betrifft MennoKlamotto, hättest du dir nach all den Wochen doch mal die Mühe machen können, einen 2. Vorwurf auszudenken. Die Masche mit der Pauschalisierung ist doch abgedroschen. Jeder weiss das ich nicht pauschalisiere.Allerdings lässt gerade das gewisse Leute noch tiefer sinken und deshalb unterstellst du mir das.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 09:16
#314 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

[q[/quote]uote="Maik"] Ich bin stolz darauf nicht abgebrüht zu sein.[/quote]

Bist du ja auch nicht.Wie man spätestens heute merken konnte.

[/quote]Allerdings muss ich auch einsehen das manche Menschen nicht geheilt werden wollen.[/quote]

Wer nicht krank ist braucht nicht geheilt zu werden. Das mußt du einsehen.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

16.02.2010 09:18
#315 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat
Wer nicht krank ist braucht nicht geheilt zu werden. Das mußt du einsehen.


Genau so schaut es aus!

Zitat
Ich bin stolz darauf nicht abgebrüht zu sein.


Den Eindruck hinterläßt du bei mir leider überhaupt nicht. Lügen, andere diffamieren oder die Hölle zu wünschen, arrogant bis zum Mond aufzutreten - all das nenn ich Abgebrühtheit.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 09:26
#316 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat von MennoKlamotto
Den Eindruck hinterläßt du bei mir leider überhaupt nicht. Lügen, andere diffamieren oder die Hölle zu wünschen, arrogant bis zum Mond aufzutreten - all das nenn ich Abgebrühtheit.



Nein..Maik ist tatsächlich NICHT abgebrüht. Ich hatte es am Anfang falsch verstanden bzw. war unaufmerksam.

Er hat Recht..er ist es nicht. Wie auch. Dazu gehört entweder absolute Gleichgültigkeit oder aber innere Ruhe. Beides kann er nicht besitzen.
Vlt. meint er es tatsächlich gut und versucht uns auf den rechten Weg zu führen. Und bedenkt dabei nicht,das dieser Weg für uns ein Holzweg ist. Er gibt ja mittlerweile selber zu,das sein Glaube im Prinzip aus Träumen und Visionen besteht...Träume und Visionen kann auch ein Ungläubiger haben. Ein Realist ist allerdings jemand der seine Träume,Erwartungen und Visionen an das Mögliche und Machbare anpasst..daraus resultiert dann auch Zufriedenheit und im besten Falle Gelassenheit.Da scheinen die Buddhisten den Christen und Moslems auch etwas voraus zu haben.Seine Widersacher zu diffamieren und diese Arroganz die er zur Schau stellt,ist in seinem Falle auch eher ein Schutzschild. Je unglaubwürdiger und charakterlich fragwürdiger er sein Gegenüber darstellt,desto besser kommt er selbst weg.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

16.02.2010 09:50
#317 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Das hab ich nicht bedacht, Stan!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 11:11
#318 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat
Den Eindruck hinterläßt du bei mir leider überhaupt nicht. Lügen, andere diffamieren oder die Hölle zu wünschen, arrogant bis zum Mond aufzutreten -



Trifft alles nicht zu. Auf _mich_.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

16.02.2010 11:36
#319 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Ja, Maik. Du hast mich überzeugt! Es sind - A c h t u n g - mal wieder, die anderen.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 11:51
#320 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Die Sachdebatte wird immer nur von verhältnissmäßig wenigen torpediert und mittlerweile steht ja auch fest das das erklärte Ziel ist.Nichtsdesdotrotz hat es gestern abend ja ganz gut funktioniert. Und ich kann nur hoffen das sich solche Sternstunden häufen und diejenigen die das lesen und nicht zu den Stänkerern gehören, sich animiert fühlen vorhandene Fragen an Gläubige zu stellen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 11:51
#321 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Den Eindruck hinterläßt du bei mir leider überhaupt nicht. Lügen, andere diffamieren oder die Hölle zu wünschen, arrogant bis zum Mond aufzutreten -


Trifft alles nicht zu. Auf _mich_.





Das ist dein Selbstbild,Maik. Das du anderen die Hölle wünscht glaub ich auch nicht..das du diffamierst und arrogant auftrittst,auch wenn du es sehr wahrscheinlich gar nicht bist,stimmt.Diese Arroganz ist allerdings nur ein Schutz..ein Versuch dich weniger angreifbar zu machen.
Das Problem ist...wenn man nicht wirklich von sich überzeugt ist,geht der Schuss nach hinten los. Und das ist dir hier passiert.
Es sind nicht deine Vsionen und Träume..es ist die Art wie du sie an den Mann und die Frau bringen willst.
Missionare dieser fanatischen Sekten haben manchmal etwas von einem Vergewaltiger,der seinem sich wehrenden Opfer,sagt "Komm,du Luder..du willst es doch auch".
Aus deiner Sicht ist es vlt, nicht nachvollziehbar das es Menschen gibt, die keinerlei Bedarf für deine /eure "Visionen" haben.


Und den Tipp gebe ich dir...als Schäferhund,der glaubt ein Lamm zu sein,sollte man sich nicht unter Wölfe trauen.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 12:09
#322 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Und wieder wird die Sachdebatte torpediert, durch jemand der den Eindruck erwecken will als würde er in der Art und Weise in der positiv über den Glauben gesprochen wird unterscheiden. Wenn er das tut, dann nur weil manche Gläubige sich leichter verschrecken lassen als Andere. Aber in Wahrheit hat er grundsätzlich davor Angst das eine Glaubensdebatte dazu führen könnte, das nach der Debatte mehr Menschen den Glauben positiv bewerten als es vorher der Fall war. Und da er selbst keine Inhalte zu bieten hat, geht er regelmäßig unter die Gürtellinie.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 16:14
#323 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat von Maik
Und wieder wird die Sachdebatte torpediert, durch jemand der den Eindruck erwecken will als würde er in der Art und Weise in der positiv über den Glauben gesprochen wird unterscheiden. Wenn er das tut, dann nur weil manche Gläubige sich leichter verschrecken lassen als Andere. Aber in Wahrheit hat er grundsätzlich davor Angst das eine Glaubensdebatte dazu führen könnte, das nach der Debatte mehr Menschen den Glauben positiv bewerten als es vorher der Fall war. Und da er selbst keine Inhalte zu bieten hat, geht er regelmäßig unter die Gürtellinie.



Es geht nicht darum gewisse Inhalte einer Religion positiv zu bewerten.....MIR geht s um die Wahrheit.
Und da wir die endgültige Wahrheit,zumindest zu Lebzeiten,nicht erfahren können,ist die Wahrheit die "größt mögliche Wahrscheinlichkeit".
Du,und mit dir sehr viele,wahrscheinlich sogar die meisten Gläubigen hängen an ihrem Glauben,weil man sich so schön darin einrichten und durchaus Trost finden kann. Da ist jemand,der passt,mehr oder weniger,auch auf dich,auf..der interessiert sich für dich,der hat dich lieb,wenn du ehrlich bereust,auch egal was du machst..der sorgt,wenn nicht im Diesseits,dann doch im Jenseits,für Gerechtigkeit usw. usw. Das alles wünscht sich JEDER Mensch.Nicht umsonst finden sich gerade unter den sehr aktiven,missionarisch tätigen Anhängern diverser Glaubensgemeinschaften,Menschen,die in Sachen Liebe und Aufmerksamkeit eher zukurzgekommen sind. Die "im Leben" nicht die Annerkennung bekommen haben,die jeder Mensch,der eine mehr,der andere weniger,braucht. Im Sport ne Niete,vlt. sogar gehandicapt,kein Erfolg beim anderen Geschlecht....aber in der Glaubensgemeinschaft zählt das alles nichts..DA ist man wer!!

Nun gibt es aber auch Menschen,die wollen nicht belogen werden und sich auch nicht selbst belügen. Die bevorzugen die Wahrheit,auch wenn sie unangenehm ist. Hättest du Krebs und nur noch 2 Monate zu leben,dann wäre es eine Sache des individuellen Naturells,ob du lieber hören würdest,das alles nicht so schlimm sei,oder aber mit den Fakten konfrontiert werden willst. Ich gehöre zur Kategorie 2.
Und wenn du mit ein paar Gleichgesinnten kuscheln und deine Visionen,bzw. Illusionen bestätigt haben willst..dafür gibbet auch entsprechende Foren.
Hier hast du dir ein Forum ausgesucht,in dem halt viele angemeldet sind,die sich auch lieber der (wahrscheinlichen) Realität stellen und die nicht geheilt werden wollen bzw. geheilt werden brauchen.

Der Glaube ist,solange man damit nicht hausieren geht,durchaus nicht nur negativ,sondern auch positiv. Das ist nicht der Punkt,auch wenn du mir das gerne unterstellen möchtest. ICH hänge nicht den ganzen Tag in irgendwelchen Religionsforen rum,wo Gläubige unter sich sind,bzw. in der Mehrheit,und versuche sie zu "heilen".ICH habe keinen Missionsauftrag.
Aber wenn sich ein Gläubiger,egal welcher Sekte er angehört,aufmacht um andere zu heilen oder zu bekehren,muß er damit rechnen,das er auf Gegenwehr stößt.
Wie gesagt...es war sicher z.T. unschön was ich mit dir angestellt habe...vor allem war es unfair,da wir beide nicht in derselben Liga spielen...aber du warst einfach zu forsch,zu laut aufgetreten.
Jetzt,wo du vor uns liegst wie ein offenes Buch,und deutlich wurde was genau hinter deiner "Erleuchtung" steckt,ist der Spass eigentlich vorbei. Denn Spass hat es streckenweise gemacht,weil du "gekämpft" hast und nicht einfach nur irgendwelchens Blabla abgeschrieben hast,wie Al und Nurahulda und zwar manchmal einen wirren, aber einen nicht ganz so verwirrten Eindruck machtest wie Aviel,dich alles in allem auszudrücken wußtest ..dir durchaus deine eigenen Gedanken gemacht hast.
Aber im Endeffekt lebst du tatsächlich einen Traum,bzw. versuchst ihn zu leben...und ob du es glaubst oder nicht...den gönn ich dir.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

16.02.2010 19:14
#324 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat von MennoKlamotto
Wir sagen, dass Gott aus SICH SELBST bestehend ohne Gleichem oder Ähnlichem neben SICH sein muss. ER zeugt nicht und wurde nicht gezeugt, und nichts ist ihm gleich.


Woher weißt du das?


Das ist doch die selbe Botschaft mit der alle Propheten und Gesandten geschickt worden waren.
Ein Mensch wird sowas Kompliziertes niemals herausfinden, da kann er lange rum experementieren
wie er möchte. Gott möchte nicht, dass er sein ganzes Leben lang dafür opfert, weil:
a- Sein Leben ist zu kurz.
b- Allein schafft er niemals die Wahrheit zu finden.
c- er kann das auch niemals begründen.
d- er wird nur in seinem Irrtum befangen bleiben.
Gott hat ihm das aber leichter gemacht, indem Er zu ihm viele Gesandte mit der Wahrheit geschickt.
er muss nur die Botschaft annehmen.



Zitat von Stan
Es geht nicht darum gewisse Inhalte einer Religion positiv zu bewerten.....MIR geht s um die Wahrheit.
Und da wir die endgültige Wahrheit,zumindest zu Lebzeiten,nicht erfahren können,ist die Wahrheit die "größt mögliche Wahrscheinlichkeit".
Du,und mit dir sehr viele,wahrscheinlich sogar die meisten Gläubigen hängen an ihrem Glauben,weil man sich so schön darin einrichten und durchaus Trost finden kann. Da ist jemand,der passt,mehr oder weniger,auch auf dich,auf..der interessiert sich für dich,der hat dich lieb,wenn du ehrlich bereust,auch egal was du machst..der sorgt,wenn nicht im Diesseits,dann doch im Jenseits,für Gerechtigkeit usw. usw. Das alles wünscht sich JEDER Mensch.Nicht umsonst finden sich gerade unter den sehr aktiven,missionarisch tätigen Anhängern diverser Glaubensgemeinschaften,Menschen,die in Sachen Liebe und Aufmerksamkeit eher zukurzgekommen sind. Die "im Leben" nicht die Annerkennung bekommen haben,die jeder Mensch,der eine mehr,der andere weniger,braucht. Im Sport ne Niete,vlt. sogar gehandicapt,kein Erfolg beim anderen Geschlecht....aber in der Glaubensgemeinschaft zählt das alles nichts..DA ist man wer!!
Nun gibt es aber auch Menschen,die wollen nicht belogen werden und sich auch nicht selbst belügen. Die bevorzugen die Wahrheit,auch wenn sie unangenehm ist. Hättest du Krebs und nur noch 2 Monate zu leben,dann wäre es eine Sache des individuellen Naturells,ob du lieber hören würdest,das alles nicht so schlimm sei,oder aber mit den Fakten konfrontiert werden willst. Ich gehöre zur Kategorie 2.
Und wenn du mit ein paar Gleichgesinnten kuscheln und deine Visionen,bzw. Illusionen bestätigt haben willst..dafür gibbet auch entsprechende Foren.
Hier hast du dir ein Forum ausgesucht,in dem halt viele angemeldet sind,die sich auch lieber der (wahrscheinlichen) Realität stellen und die nicht geheilt werden wollen bzw. geheilt werden brauchen.
Der Glaube ist,solange man damit nicht hausieren geht,durchaus nicht nur negativ,sondern auch positiv. Das ist nicht der Punkt,auch wenn du mir das gerne unterstellen möchtest. ICH hänge nicht den ganzen Tag in irgendwelchen Religionsforen rum,wo Gläubige unter sich sind,bzw. in der Mehrheit,und versuche sie zu "heilen".ICH habe keinen Missionsauftrag.
Aber wenn sich ein Gläubiger,egal welcher Sekte er angehört,aufmacht um andere zu heilen oder zu bekehren,muß er damit rechnen,das er auf Gegenwehr stößt.
Wie gesagt...es war sicher z.T. unschön was ich mit dir angestellt habe...vor allem war es unfair,da wir beide nicht in derselben Liga spielen...aber du warst einfach zu forsch,zu laut aufgetreten.
Jetzt,wo du vor uns liegst wie ein offenes Buch,und deutlich wurde was genau hinter deiner "Erleuchtung" steckt,ist der Spass eigentlich vorbei. Denn Spass hat es streckenweise gemacht,weil du "gekämpft" hast und nicht einfach nur irgendwelchens Blabla abgeschrieben hast,wie Al und Nurahulda und zwar manchmal einen wirren, aber einen nicht ganz so verwirrten Eindruck machtest wie Aviel,dich alles in allem auszudrücken wußtest ..dir durchaus deine eigenen Gedanken gemacht hast.
Aber im Endeffekt lebst du tatsächlich einen Traum,bzw. versuchst ihn zu leben...und ob du es glaubst oder nicht...den gönn ich dir.



Lange Rede kurzer Sinn

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

16.02.2010 19:19
#325 RE: Frage an alle Gläubigen.. Antworten

Zitat
Ein Mensch wird sowas Kompliziertes niemals herausfinden, da kann er lange rum experementieren
wie er möchte. Gott möchte nicht, dass er sein ganzes Leben lang dafür opfert, weil:
a- Sein Leben ist zu kurz.
b- Allein schafft er niemals die Wahrheit zu finden.
c- er kann das auch niemals begründen.
d- er wird nur in seinem Irrtum befangen bleiben.
Gott hat ihm das aber leichter gemacht, indem Er zu ihm viele Gesandte mit der Wahrheit geschickt.
er muss nur die Botschaft annehmen.

Permanente Verweigerung des Denkens und der Realität!
Anders kann man auch nicht zu einer so primitiv-bekloppten Religion kommen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 20
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor