Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 120 Antworten
und wurde 4.382 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

07.02.2010 20:51
#76 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat von Pest
Sowas von unlustig.

Du willst nicht wissen, was ich mir mit meiner damaligen Besten ausgedacht habe, als wir den Witz zum ersten Mal hörten :). Also zumindest inspirierend :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 00:44
#77 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
So kenne ich es aber auch von den Orthodoxen (Christen) - man geht in die Kirche, knutscht die Ikone ab, zündet Kerzen an, bekreuzigt sich ein paar mal, beichtet, bekommt die Absolution... und schon wird man im Jenseits nicht bestraft. Ist die Sünde schwerer, muss man eben die Ikone öfter knutschen und der Kirche mehr Geld in den dicken Hintern schieben. Wird bei Katholiken ähnlich sein und ich finde es nicht übel, wenn diese Doppelmoral mal verschwindet. Die ist furchtbar :(



Das soll aber eine, wenn auch etwas seltsame, Form der Umkehr sein.
Und wer umkehrt, dem ist noch nie mit der Hölle gedroht wurden.
Aber wenn einer behauptet, so etwas gebe es gar nicht, das ist was Anderes.
Damit sagt er es sei gar nicht notwendig die Sünden zu bereuen und das kann nicht sein.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.02.2010 01:12
#78 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
Damit sagt er es sei gar nicht notwendig die Sünden zu bereuen und das kann nicht sein.



Deine Aussagen sind so lächerlich konstruiert, dass es schon fast lustig wäre, wenn es nicht so traurig wäre, dass du den Unsinn vermutlich selbst glaubst.
Ob man ein schlechtes Gewissen hat, weil man etwas Falsches getan hat, hat ja wohl nicht das Mindeste damit zu tun, ob man meint, dafür eine Strafe zu erhalten (höllische oder normale), oder nicht- zumindest, wenn man überhaupt ein Gewissen hat, worüber man nach Aussagen deines Schlages im Bezug auf Religiöse wirklich ins Grübeln kommen könnte...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 01:24
#79 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Geh mal lieber ins Bett und lies meinen Beitrag morgen nochmal.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

08.02.2010 07:03
#80 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Maik, ich rede aber jetzt von Christen. Die Atheisten haben es da nämlich schwerer, zumindest wenn ich mal von mir rede ist es so: Wenn ich etwas ansatelle, habe ich ein schlechtes Gewissen - und keine obere Instanz über mir, die mir das nehmen kann oder mir verzeiht. Da muss ich, so schwer es mir fällt, dann schon hingehen und mich entschuldigen.

Ein Christ dagegen, der diese - wie nennst du es? Seltame Form der Umkehr? - betreibt, hat es einfacher! Er braucht nur zu beichten und Buße zu tun, hat es nicht nötig, sich zu entschuldigen etc. Gott hat verziehen, Gott verzeiht alles, blablabla. Niemand ist so religiös wie ein Mafiaboss - sei es ein italienischer oder ein Russischer. Das weiß doch jeder.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 07:14
#81 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Genau deshalb hab ich das als seltsam bezeichnet.
Gott ist nicht dafür da uns in unseren Sünden zu erlösen, sondern von unseren Sünden.
Genau das:

Ein Christ

ist falsch. Ohne Reue funktioniert die Sache eben nicht.
Deshalb hat Luther auch den Ablasshandel zu Recht kritisiert.
Wer sagt das nach der christlichen Lehre keine Widergutmachung notwendig wäre?
Gott will das wir wachsen!

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

08.02.2010 08:01
#82 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat von Maik

Deshalb hat Luther auch den Ablasshandel zu Recht kritisiert.

Machen wir hier ja mehr oder weniger auch, den modernen Ablasshandel zu kritisieren. Denn es ist unerheblich, dass ich persönlich nicht an Gott glaube: Es ist meiner Meinung nach echt das Letzte, gläubig zu sein und sich dann den Auftragsmord am Konkurrenten ablassen zu lassen (kein schönes Deutsch, aber egal *GG*) und munter Verbrechen zu begehen :(. Ich sehe das Problem hier darin, dass für manche Christen ihr Gott und ihr Gewissen ein- und dasselbe ist. Wenn Gott verzeiht, so folgern sie, müssen sie kein schlechtes Gewissen haben. :( Da vertraue ich lieber auf mein eigenes (das ziemlich zuverlässig und schmerzhaft zwickt) und gehe ohne jeglichen Glauben, aber dafür als guter Mensch durchs Leben.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 08:13
#83 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
Wenn Gott verzeiht, so folgern sie, müssen sie kein schlechtes Gewissen haben.



Richtig ist aber: Ohne Reue keine Vergebung.


Zitat
Machen wir hier ja mehr oder weniger auch, den modernen Ablasshandel zu kritisieren



Das wäre ja schön.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

08.02.2010 08:17
#84 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
Richtig ist aber: Ohne Reue keine Vergebung.

Dehnst du das nur auf die Vergebung von deinem Gott aus oder gilt auch die Selbstvergebung? Also die Erfahrung, sich selbst etwas (nicht) verzeihen zu können?

Zitat
Das wäre ja schön.

Ich glaube, ich mache gleich einen neuen Thread auf, mal sehen.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 08:32
#85 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Wenn man feststellt sich immer wieder erinnern zu müssen an etwas das man getan hat und man sich immer wieder selbst darüber ärgert, dann kann man wohl von Reue sprechen, sonst würde man sich ja nicht darüber ärgern.
Wenn die Tat eine 2. Person betrifft und das ist wohl meistens so, dann fehlt wohl die eindeutige Aussprache.
Wenn man sich selbst gegenüber was angetan hat, ist das schon schwieriger. Manchmal ganz gut es nicht zu vergessen, für notorische Wiederholungstäter.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

08.02.2010 08:44
#86 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
Wenn man feststellt sich immer wieder erinnern zu müssen an etwas das man getan hat und man sich immer wieder selbst darüber ärgert, dann kann man wohl von Reue sprechen, sonst würde man sich ja nicht darüber ärgern.


Wie sieht Reue aus? Sich auch nach Jahren noch über einen Fehler ärgern? Oder einfach mal abschließen, das was falsch lief und gut!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 08:52
#87 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
Wie sieht Reue aus?



Wie sieht Reue nicht aus?
Man versucht es schönzureden, sagt sich das machen doch alle usw. usw.
Kurz gesagt man übernimmt keine Verantwortung.
Wenn man sie übernommen hat, dann überlegt man normalerweise was man das nächste Mal besser tun kann.
Und wenn das geklappt hat, dann ist die alte Sache auch gedanklich abgeschlossen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 09:17
#88 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
Wie sieht Reue aus?


Hat Maik doch klar beschrieben: Man muss sich über einen längeren Zeitraum über etwas ärgern, was man gemacht hat.

Sein Geld falsch angelegt, sein Leben an irgend eine sinnlose Religion verschwendet, irgend nen blöden Kerl mal nicht ordentlich verprügelt zu haben und so was halt.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

08.02.2010 09:21
#89 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Schön, dass du wieder mit einer Gegenfrage kommst, anstatt die gestellte Frage zu beantworten. Was es nicht ist, darum ging es hier nicht.

Zitat
Kurz gesagt man übernimmt keine Verantwortung.


Wer übernimmt denn mehr Verantwortung? Jemand der alles auf den Teufel, seine Sündighaftigkeit oder Gott schiebt, oder jemand der sich eingesteht, dass er für sein Handeln selbst verantwortlich ist und seine Fehler wieder gut macht? Hier wird deutlich wie du die Tatsachen - mal wieder - verdrehst.

Zitat
Wenn man sie übernommen hat, dann überlegt man normalerweise was man das nächste Mal besser tun kann.
Und wenn das geklappt hat, dann ist die alte Sache auch gedanklich abgeschlossen.


Ach, und das tuen Atheisten nicht? Benötigt man dafür einen imaginären Gott? Ich sage NEIN! Die meisten Menschen lernen aus ihren Fehlern, andere, wie bei den Missbrauchsfällen wieder deutlich wurde, leider nicht. Ein Zusammenhang zwischen dem Verhalten Ungläubiger/Gläubigen ist nicht zu erkennen.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

08.02.2010 09:32
#90 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
Wenn man sie übernommen hat, dann überlegt man normalerweise was man das nächste Mal besser tun kann.
Und wenn das geklappt hat, dann ist die alte Sache auch gedanklich abgeschlossen.

Sehe ich genauso wie Menno, das machen auch Atheisten :). Reue gibt es nicht nur in der Bibel :).

Zitat
Wenn die Tat eine 2. Person betrifft und das ist wohl meistens so, dann fehlt wohl die eindeutige Aussprache.

Also ganz pragmatisch zu der Person hingehen, darüber reden, sich entschuldigen. Richtig?
Machen Atheisten auch :).

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 09:46
#91 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
Reue gibt es nicht nur in der Bibel :).



Der Meinung bin ich natürlich auch.
Schliesslich ist die Bibel ein Lebensratgeber und kein Fantasyroman.
Wo sieht Menno eigentlich etwas ein? Wenn er wüsste worums geht, dann würde er akzeptieren das ich seine Frage beantwortet habe. Aber keine Spur davon.

Zitat
Wer übernimmt denn mehr Verantwortung?



Der sich vor Gott rechtfertigt natürlich.Sich selbst etwas zu erklären ist schliesslich einfacher als sich vor einer anderen Person zu erklären. Was hat Stolz und Missachtung Anderer eigentlich im Thema Vergebung verloren?
Wo geht es beim Thema Vergebung darum besser als der Andere zu sein?
Soviel zur Verdrehung.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

08.02.2010 09:49
#92 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
Wo sieht Menno eigentlich etwas ein? Wenn er wüsste worums geht, dann würde er akzeptieren das ich seine Frage beantwortet habe. Aber keine Spur davon.


Du kannst mich auch persönlich ansprechen. Eine Frage wird nicht beantwortet indem man eine Gegenteilige Frage stellt. Damit läßt man Raum für Spekulationen. Ich erklärs dir:

Wenn ich frage: Was ist Butter?
Dann fragst du: Was ist nicht Butter?
Und antwortest: Butter ist nicht Salami und Käse.

Super, jetzt kann Butter aber noch Brötchen, Kottelett und Frikadelle sein. Soviel Raum für Spekualation ist einfach da. Soviel zu DEINER Argumentationsweise, Maik!

Zitat
Sich selbst etwas zu erklären ist schliesslich als sich vor einer anderen Person zu erklären.


Jetzt nochmal in Deutsch?

Zitat
Was hat Stolz und Missachtung Anderer eigentlich im Thema Vergebung verloren?

Wusste garnicht, das du das jetzt zum Thema machen möchtest...

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

08.02.2010 09:49
#93 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Ne - es ist schwerer, sich selbst zu verzeihen, als sich von anderen verzeihen zu lassen! Eindeutig.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 10:04
#94 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
Du kannst mich auch persönlich ansprechen. Eine Frage wird nicht beantwortet indem man eine Gegenteilige Frage stellt. Damit läßt man Raum für Spekulationen. Ich erklärs dir:

Wenn ich frage: Was ist Butter?
Dann fragst du: Was ist nicht Butter?
Und antwortest: Butter ist nicht Salami und Käse.

Super, jetzt kann Butter aber noch Brötchen, Kottelett und Frikadelle sein. Soviel Raum für Spekualation ist einfach da. Soviel zu DEINER Argumentationsweise, Maik!



Du hast eben nur die Hälfte gelesen oder verstanden Menno.
Sogar Spaghettus scheint es verstanden zu haben, auch wenn er sich seinen Zynismus mal wieder nicht verkneifen konnte. Wenn Reue nicht ist, alles in Ordnung zu finden, dann ist Reue wohl etwas nicht in Ordnung zu finden am eigenen Verhalten. Und ich ergänze noch: Reue ist auch der Wunsch es besser zu machen.Den hab ich nämlich nicht, wenns mir wurscht ist.



Zitat
Wusste garnicht, das du das jetzt zum Thema machen möchtest...



DU hast es zum Thema gemacht. Du warst es der darüber sprach wer angeblich besser mit dem Leben klar kommt, Atheisten oder Gläubige.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 14:41
#95 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat von Maik
Schliesslich ist die Bibel ein Lebensratgeber



Wenn wir uns darauf einigen könnten,wäre schon viel geholfen.
Du hast Recht...die Bibel ist ein Ratgeber,ein Wegweiser,ein Regelwerk. Wenn man heutzutage in eine Buchhandlung geht hat man manchmal das Gefühl 1/3 der Fläche wäre ausgefüllt mit "Lebenshilfeliteratur". Nicht umsonst nehmen Werke diverser Lebensberater,oder Scharlatane die sich dafür halten oder so tun,vorderen Plätze in den Bestsellerlisten ein...von Carnegies Klassiker "Sorge dich nicht,lebe" bis zu Rhonda Byrnes Beitrag zur Volksverdummung "The Secret". Heute hat man eine große Auswahl und viele Menschen wollen sich die Taschen vollmachen, indem sie sich die Not,Schwäche und Verzweiflung ihrer Mitmenschen zunutze machen.
Früher gab es dafür halt nur die Bibel..und als solches sollte sie auch gesehen werden.
Aber Menschen wie du machen mehr daraus...zuviel,wie wir meinen.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 14:54
#96 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Die Bibel ist nicht ohne Grund das meistverkaufteste Buch der Erde.
Bücher wie "Sorge dich nicht,lebe" hab ich im Schrank stehen, aber es ist nur deine Meinung das sie mit der Bibel gleichauf wären oder das die Bibel sogar noch weniger wert wäre weil angeblich nur historisch.
Die Bücher auf die du anspielst, haben alle nur ein Stückchen Wahrheit. Die Bibel ist zeitlos, Sorge dich nicht lebe, wird bald keiner mehr kennen.Ich hab Bücher im Schrank dessen Verlag es nicht mehr gibt, obwohl sie aus dem 20. Jhrdt sind. Das wird der Bibel nicht passieren.
Es ist nur deine Meinung das die Bibel nur was für Schlappschwänze wäre, das Gegenteil ist der Fall.
Sie hat mehr geholfen als alle anderen Ratgeber zusammen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 15:02
#97 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat von Maik
Die Bibel ist nicht ohne Grund das meistverkaufteste Buch der Erde.
Bücher wie "Sorge dich nicht,lebe" hab ich im Schrank stehen, aber es ist nur deine Meinung das sie mit der Bibel gleichauf wären oder das die Bibel sogar noch weniger wert wäre weil angeblich nur historisch.
Die Bücher auf die du anspielst, haben alle nur ein Stückchen Wahrheit. Die Bibel ist zeitlos, Sorge dich nicht lebe, wird bald keiner mehr kennen.Ich hab Bücher im Schrank dessen Verlag es nicht mehr gibt, obwohl sie aus dem 20. Jhrdt sind. Das wird der Bibel nicht passieren.
Es ist nur deine Meinung das die Bibel nur was für Schlappschwänze wäre, das Gegenteil ist der Fall.
Sie hat mehr geholfen als alle anderen Ratgeber zusammen.



Kein Widerspruch von meiner Seite. "Sorge dich nicht-lebe" ist ein Klassiker...die Bibel ist der Klassiker.
Aber sie ist nur ein Ratgeber.....weder "Gottes Wort",noch die Erklärung wie alles begann,sondern ein Ratgeber.
Zumindest im NT sind Weisheiten enthalten,die zwar nicht "weiser" sind als die Siddhartas oder Konfuzius,aber die man durchaus annehmen und befürworten kann. Damit hab ich kein Problem..mein Problem fängt an wenn man um Jesus einen Personenkult betreibt der jeder Beschreibung spottet und an die Dinge glaubt,die aus der Bibel einen Fantasieroman machen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 15:08
#98 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Zitat
Die Bibel ist nicht ohne Grund das meistverkaufteste Buch der Erde.


Das ist sie nicht.

Sie ist lediglich das meistverteilte Buch der Erde. Die große Mehrheit hat es nicht für nötig gehalten, für den Schinken auch noch Geld auszugeben.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 15:08
#99 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Dann hast du ein Problem mit der Begeisterung der Bibelleser stan.

Und doch Spaghettus , ist sie.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 15:09
#100 RE: Die Erleuchteten Christen Antworten

Nee, ist sie nicht.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz