Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 3.443 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Maik ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2010 14:37
FaQ Antworten

Da der Bereich Christliche Kultur und Politik mal wieder von Polemik geflutet wird, möcht ich versuchen mal was zum christlichen Hintergrund beizutragen. Und der ist nun mal die Lehre.


Trinität


Die Lehre das Vater, Sohn und heiliger Geist eine Person wären ist unbiblisch.


Gott ändert doch dauernd seine Identität, wie soll er dann glaubwürdig sein?


Das tut er nicht. Leute die so reden, die meckern höchstens darüber das Gott nicht immer so ist wie sie sich das vorstellen. Aber das sind Eltern auch nicht, da können Kinder ein Lied von singen.Will sagen wir sollten daran denken das Gott nicht ausschliesslich dafür da ist uns glücklich zu machen, sondern das er ein Universum managt.
Das er zu jeder Zeit , in jeder Ära weiss was wann und wo zu tun ist. Wer kann das von sich behaupten?Wer kann von sich behaupten das er genau wüsste wie er sich fühlen oder verhalten würde, wenn er nicht heute leben würde sondern vor 2000 Jahren?


Gott soll mir erst einmal bewiesen werden, dann glaube ich.


Wenn man den Beweis hat, dann braucht man nicht zu glauben. Und selbst mit Beweis muss Gott noch lange nicht akzeptiert werden. Das zeigt die Bibel doch überdeutlich. Jesus ist unter ihnen gewesen, Jesus hat Wunder fabriziert, Jesus hat sogar als 12j schon durch seine Weisheit beeindruckt usw. Und dennoch haben die Leute an ihm gezweifelt. Und nicht nur das, man hat ihn letztendlich getötet. Soviel zur Sicherheit von Beweisen.


Gott ist nicht nur unlogisch und widersprüchlich, sondern sogar despotisch.


Das kann einem tatsächlich so vorkommen, wenn man das eigene Ego über Gott stellt.
Denn dann hält man die eigenen Vorstellungen für das Nonplusultra.
Dann leugnet man nicht nur das man in einer gewalttätigen Zeit selbst nicht anders gehandelt hätte,
nein man widerspricht sich sogar in dem man gleichzeitig die Theodizeefrage stellt.
Auf die ich später noch eingehe.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2010 15:14
#2 RE: FaQ Antworten

Zitat
Und der ist nun mal die Lehre.

Die welcher Christensekte meinst du jetzt?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.02.2010 16:04
#3 RE: FaQ Antworten

Zitat von BS
Die welcher Christensekte meinst du jetzt?



Habe gerade erst gehört, es gebe ganze 30.000 davon! Holy Shit!

PS: Irgendwoher kenn ich doch die Zahl...

Zitat von Maik
Leute die so reden, die meckern höchstens darüber das Gott nicht immer so ist wie sie sich das vorstellen.



Wer meckert denn jemals so was? Gott ist immer und nur so, wie der einzelne Mensch sich das vorstellt.

Zitat
Das zeigt die Bibel doch überdeutlich. Jesus ist unter ihnen gewesen, Jesus hat Wunder fabriziert, Jesus hat sogar als 12j schon durch seine Weisheit beeindruckt usw. Und dennoch haben die Leute an ihm gezweifelt.



Du zweifelst ja auch an den Wundern Vishnus, du Ungläubiger - und obwohl deren Quellen mindestens ebenso glaubwürdig wie die Bibel sind!

Zitat
Denn dann hält man die eigenen Vorstellungen für das Nonplusultra.



Maik - du hast gerade den Glauben an einen Gott definiert. Glückwunsch.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2010 21:10
#4 RE: FaQ Antworten

Zitat von Maik
Jesus ist unter ihnen gewesen, Jesus hat Wunder fabriziert, Jesus hat sogar als 12j schon durch seine Weisheit beeindruckt usw. Und dennoch haben die Leute an ihm gezweifelt. Und nicht nur das, man hat ihn letztendlich getötet. Soviel zur Sicherheit von Beweisen.



Dafür gibt es aber nunmal keinen Beweis...das kannst du drehen und wenden wie du willst. Jesus und all seine Taten sind eine Legende. Da mag ein wahrer Kern drinstecken,aber das meiste ist Fantasie.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2010 21:19
#5 RE: FaQ Antworten

Deine Beiträge der letzten halben Stunde sind keine Antwort wert stan.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2010 21:29
#6 RE: FaQ Antworten

Zitat von Maik
Deine Beiträge der letzten halben Stunde sind keine Antwort wert stan.



Wenn es danach ginge,würdest hier Selbstgespräche führen.

Na los...liefere Beweise dafür,das Jesus nicht nur eine Legende ist.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 07:46
#7 RE: FaQ Antworten

Das ist der falsche Ansatz, Stan.

Du solltest Maik zunächst mal erklären, was ein Beweis ist. Es ist einfach unfair, jemand, der nicht die mindeste Kenntnis von solchen Sachen hat, ohne die nötige Vorbereitung mit solchen Ansprüchen wie deinen völlig zu überlasten.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 07:52
#8 RE: FaQ Antworten

Spaghettus hat immerhin das Problem erkannt. Da will ich ihn mal nicht überfordern mit der Tatsache das es ihn selber auch betrifft.
Statt dessen geb ich ihm mal folgende Denkaufgabe:

Muss man bewiesen bekommen das vor 2000 Jahren ein Tischler gelebt hat ( was schon lange bewiesen ist) nur um darüber reden zu können was er gesagt haben soll?

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 08:09
#9 RE: FaQ Antworten

Zitat von Maik
Spaghettus hat immerhin das Problem erkannt. Da will ich ihn mal nicht überfordern mit der Tatsache das es ihn selber auch betrifft.
Statt dessen geb ich ihm mal folgende Denkaufgabe:
Muss man bewiesen bekommen das vor 2000 Jahren ein Tischler gelebt hat ( was schon lange bewiesen ist) nur um darüber reden zu können was er gesagt haben soll?



Das dieser Tischler großer Wahrscheinlichkeit nach tatsächlich gelebt hat bestreitet kaum jemand..auch ich nicht.
Aber das hat König Artus wohl auch.
Aber wer oder was war er? Ein Tischler,der von nachfolgenden Generationen verklärt wurde,oder Gottes Sohn?
Für mich steht fest,das er ersteres war und für dich,letzteres. Keiner von uns kann seine Vermutung beweisen...aber einen Indizienprozess würde ich klar gewinnen. Und in einem einigermassen gerechten Rechtssystem kommt man ohne Belege,Beweise oder eindeutige Indizien normalerweise nicht weit. In diesem Fall gibbet nichtmal ein Motiv.
Jesus ist zur Legende geworden und hatte ein beispiellose PR-Abteilung hinter sich..ohne das er die wahrscheinlich gewollt hätte.Das Christentum ist sozusagen die Coca-Cola der Religionen..der Islam die Pepsi.

Wenn Christen wenigstens,ähnlich wie es die Buddhisten mit ihrem Siddharta,oder die Konfuzianer mit ihrem Konfuzius machen..nämlich "ihren" Meister als weisen Mann zu betrachten,der ein paar wirklich vernünftige Denkanstösse lieferte,auch Jesus einfach nur als klugen Sprücheklopfer und Vorbild für viele Bereiche des Lebens sehen würden,bräuchten wir hier nicht zu diskutieren.
Aber Nein..da wird auf die Kagge gehauen,das es spritzt ,und ein Gottessohn daraus gemacht,der für uns und unsere Sünden gestorben und anschliessend auferstanden ist. Für derartige Stories sollten schon mehr abgelieferet werden,als ein paar zweifelhafte,Jahrzehnte nach dem angeblichen Ereignis entstandene Überlieferungen,die auch noch zensiert und mehrfach übersetzt wurden.
Fakt ist..ein Gerichtsverfahren das sich mit dem Fall "Jesus-Heiland oder Legende" befassen würde,müßte das Verfahren einstellen.
Du und deinesgleichen verlasst euch auf irgendwelche Geschichten und richtet sogar euer Leben danach aus.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 08:20
#10 RE: FaQ Antworten

Zitat
Das dieser Tischler großer Wahrscheinlichkeit nach tatsächlich gelebt hat bestreitet kaum jemand..auch ich nicht.



Hat sich im letzten Beitrag noch anders angehört. Siehe hier:

Zitat
Na los...liefere Beweise dafür,das Jesus nicht nur eine Legende ist.



Zitat
Für mich steht fest,das er ersteres war und für dich,letzteres. Keiner von uns kann seine Vermutung beweisen...aber einen Indizienprozess würde ich klar gewinnen.



Nein würdest du nicht. Denn in einem einigermassen gerechten Rechtssystem kann man nicht einfach unter den Tisch fallen lassen, was einem nicht gefällt.



Zitat
Wenn Christen wenigstens,ähnlich wie es die Buddhisten mit ihrem Siddharta,oder die Konfuzianer mit ihrem Konfuzius machen..nämlich "ihren" Meister als weisen Mann zu betrachten,der ein paar wirklich vernünftige Denkanstösse lieferte,auch Jesus einfach nur als klugen Sprücheklopfer und Vorbild für viele Bereiche des Lebens sehen würden,bräuchten wir hier nicht zu diskutieren.




Wenn du das akzeptieren würdest, dann bräuchten wir tatsächlich nicht zu diskutieren. Aber du tust es nicht.
Dir reicht es nicht, das du höchstens bereit wärst ihn als klugen Menschen hinzustellen, nein es müssen auch noch andere tun.


Zitat
Fakt ist..ein Gerichtsverfahren das sich mit dem Fall "Jesus-Heiland oder Legende" befassen würde,müßte das Verfahren einstellen.




Richtig. Und eine Einstellung ist für den Ankläger definitiv kein Gewinn. (siehe oben)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 20:03
#11 RE: FaQ Antworten

Fortsetzung:

Theodizeefrage


Die wurde ja erst neulich behandelt in einem anderen Forenbereich.
Ein allmächtiger Gott und Leid auf der Welt widersprechen sich nicht.
Denn Gott ist daran interessiert das wir selbst Götter werden.
Und auf der Erde lernen wir bzw. haben die Möglichkeit dazu, zu lernen was alles dazu gehört.
Das geht zurück auf den Sündenfall.


Entscheidungsfreiheit


Psychische Gesundheit vorrausgesetzt kann man sagen das jeder Entscheidungsfreiheit hat.
Entscheidungsfreiheit bedeutet nach eigenem Willen eine Möglichkeit aus mindestens 2 auswählen zu können.
Entscheidungsfreiheit wird nicht dadurch in Frage gestellt, das man mit der Möglichkeit die man wählt, auch den Pferdefuss bzw. den Wermutstropfen auswählt.


Ego


In moralischen Fragen eindeutig negativ belegt und nicht gleichgesetzt mit dem Überlebenstrieb den jeder hat.
Für sich selbst das Meiste und das Beste und das zu jedem Preis, so kann man ein zu grosses Ego am besten beschreiben finde ich. In biologischen Fragen gehts hier aber tatsächlich nur um das lebensnotwendige Mindestmaß an Selbstvertrauen und dem notwendigen Antrieb für sich selbst einzustehen.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 22:34
#12 RE: FaQ Antworten

Wenn wir hier sind um geprüft zu werden, was soll es denn dann das sogar schon Kinder sterben bzw. sogar Babys


Vermutlich sind die die Prüfung selbst.
Kleine Kinder sind automatisch erettet wenn sie sterben, sie benötigen keine Bewährungszeit und auch keine Taufe.
Sie können selbst die Prüfung sein, so wie es Isaak war für Abraham und auch heute noch für die Eltern die beim Tod ihres Kindes der Versuchung widerstehen müssen sich von ihrem Glauben loszusagen weil ihnen das Liebste genommen wurde. Treue (zu Gott) ist keine Lapallie sondern Vorraussetzung um alles verstehen zu können was Gott einem sagen will.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 22:44
#13 RE: FaQ Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Das dieser Tischler großer Wahrscheinlichkeit nach tatsächlich gelebt hat bestreitet kaum jemand..auch ich nicht.


Hat sich im letzten Beitrag noch anders angehört. Siehe hier:

Zitat
Na los...liefere Beweise dafür,das Jesus nicht nur eine Legende ist.




"Dennoch können einzelne Legenden mithin einen Kern von Wahrheit enthalten, auch wenn die jeweils erzählte Geschichte quellenmäßig unverbürgt ist.[7] Ebenso wie bei der Sage, dem Mythos und Märchen bleibt der Erzählrahmen der Legende allerdings im fiktionalen Bereich."
http://de.wikipedia.org/wiki/Legende

Zitat
Für mich steht fest,das er ersteres war und für dich,letzteres. Keiner von uns kann seine Vermutung beweisen...aber einen Indizienprozess würde ich klar gewinnen.


Zitat von Maik
Nein würdest du nicht. Denn in einem einigermassen gerechten Rechtssystem kann man nicht einfach unter den Tisch fallen lassen, was einem nicht gefällt.



Das gilt wohl eher für dich. Mir mißfällt nix an der Jesuslegende..ich glaub nur nicht dran. Aber was würde denn unter den Tisch fallen gelassen? Irgendwelche Indizien,Belege oder gar Beweise??


Zitat
Wenn Christen wenigstens,ähnlich wie es die Buddhisten mit ihrem Siddharta,oder die Konfuzianer mit ihrem Konfuzius machen..nämlich "ihren" Meister als weisen Mann zu betrachten,der ein paar wirklich vernünftige Denkanstösse lieferte,auch Jesus einfach nur als klugen Sprücheklopfer und Vorbild für viele Bereiche des Lebens sehen würden,bräuchten wir hier nicht zu diskutieren.


Zitat von Maik
Wenn du das akzeptieren würdest, dann bräuchten wir tatsächlich nicht zu diskutieren. Aber du tust es nicht.
Dir reicht es nicht, das du höchstens bereit wärst ihn als klugen Menschen hinzustellen, nein es müssen auch noch andere tun.



Was ist das jetzt wieder wirres Zeug??


Zitat
Fakt ist..ein Gerichtsverfahren das sich mit dem Fall "Jesus-Heiland oder Legende" befassen würde,müßte das Verfahren einstellen.


Zitat von Maik
Richtig. Und eine Einstellung ist für den Ankläger definitiv kein Gewinn. (siehe oben)



Fragt sich wer hier der Ankläger ist

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 22:49
#14 RE: FaQ Antworten

Zitat von Maik
Wenn wir hier sind um geprüft zu werden, was soll es denn dann das sogar schon Kinder sterben bzw. sogar Babys
Vermutlich sind die die Prüfung selbst.
Kleine Kinder sind automatisch erettet wenn sie sterben, sie benötigen keine Bewährungszeit und auch keine Taufe.
Sie können selbst die Prüfung sein, so wie es Isaak war für Abraham und auch heute noch für die Eltern die beim Tod ihres Kindes der Versuchung widerstehen müssen sich von ihrem Glauben loszusagen weil ihnen das Liebste genommen wurde. Treue (zu Gott) ist keine Lapallie sondern Vorraussetzung um alles verstehen zu können was Gott einem sagen will.



Ah ja...du sprichst wieder von diesem lieben,gütigen,gerechten Gott..nicht wahr?!

Das ist eine Form von Zynismus die selbst mir zuviel ist.Ekelhaft.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

06.02.2010 22:49
#15 RE: FaQ Antworten

Zitat von Maik
Vermutlich sind die die Prüfung selbst.

Vermutlich ...so wie dein ganzen Weltbild auf Vermutungen basiert?

Zitat von Maik
Kleine Kinder sind automatisch erettet wenn sie sterben, sie benötigen keine Bewährungszeit und auch keine Taufe.

"Weil ich das sage" - oder gibt es dazu tatsächlich Angaben?
Ab wann hört man auf Kind zu sein? 8 Jahre? 16 Jahre? Gehören Behinderte in die Selbe Gruppe? Ab welchem IQ ist man "Kind"?

Zitat von Maik
Sie können selbst die Prüfung sein, so wie es Isaak war für Abraham und auch heute noch für die Eltern die beim Tod ihres Kindes der Versuchung widerstehen müssen sich von ihrem Glauben loszusagen weil ihnen das Liebste genommen wurde.

So einem grausamen, unmenschlichen, barbarischem Gott würde ich um keinen Preis der Welt folgen wollen
Als Beispiel für göttliche Moral ist der auf jeden Fall total ungeeignet. Nur Psychopathen würden solche "Tests" durchführen; jeder klar denkende Mensch sollte von sowas angeekelt sein.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 22:50
#16 RE: FaQ Antworten

Zitat
Mir mißfällt nix an der Jesuslegende



Das ist genauso unglaubwürdig wie deine Aussage das in jeder Legende ein Stückchen Wahrheit stecken würde, weil Jesus hier wohl kaum das Körnchen Wahrheit ist, sondern weitaus mehr als das.


Zitat
Aber was würde denn unter den Tisch fallen gelassen?



Da du ja jetzt glaubst das er gelebt hat, hat sich das ja erledigt.


Zitat
Fragt sich wer hier der Ankläger ist



Die Chance das du da selbst drauf kommst ist ja 50:50, also bin ich guter Dinge.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 22:52
#17 RE: FaQ Antworten

Zitat von Maik
Denn Gott ist daran interessiert das wir selbst Götter werden.



Danke..nein. Ein solches Arschloch,wie du es gerade wieder geschildert hast, wollte ich nicht sein.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 22:55
#18 RE: FaQ Antworten

Zitat
"Weil ich das sage" - oder gibt es dazu tatsächlich Angaben?



Freilich gibt es die. Aber warum sollte ich jemanden der die Bibel nicht akzeptiert auf das Buch Mormon verweisen?


Zitat
So einem grausamen, unmenschlichen, barbarischem Gott würde ich um keinen Preis der Welt folgen wollen




qed

Zitat
jeder klar denkende Mensch sollte von sowas angeekelt sein.




Das wird er auch wenn er nicht weiss das dieses Leben hier nur ein Huster ist, im Vergleich zur Ewigkeit.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 22:56
#19 RE: FaQ Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Mir mißfällt nix an der Jesuslegende


Das ist genauso unglaubwürdig wie deine Aussage das in jeder Legende ein Stückchen Wahrheit stecken würde, weil Jesus hier wohl kaum das Körnchen Wahrheit ist, sondern weitaus mehr als das.




Das in jeder Legende ein Stückchen Wahrheit steckt ist nicht MEINE Aussage.

König Artus ist übrigens auch ne Legende. Und...glaubst du auch,das ihn die Scheide seines Schwertes Excalibur unverwundbar machte und das er aus Avalon zurückkehrt wenn es Britannien richtig dreckig geht??!!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 22:57
#20 RE: FaQ Antworten

Zitat von Maik

Zitat
"Weil ich das sage" - oder gibt es dazu tatsächlich Angaben?


Freilich gibt es die. Aber warum sollte ich jemanden der die Bibel nicht akzeptiert auf das Buch Mormon verweisen?




Ich wußte es..im Buch Mormon steht alles drin.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 22:58
#21 RE: FaQ Antworten

Zitat von Maik
Das wird er auch wenn er nicht weiss das dieses Leben hier nur ein Huster ist, im Vergleich zur Ewigkeit.



Bestimmt ein Trost wenn das Diesseits einen derart vernachlässigt hat.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 22:59
#22 RE: FaQ Antworten

Was ich noch vergessen hab:
Schwachsinnige jeder Art, sind selbstverständlich vom Gericht ausgenommen.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

06.02.2010 23:07
#23 RE: FaQ Antworten

Der Gott den du beschreibst ist ein KZ-Arzt. Du relativierst Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Du und deine Religion steht für das dunkle Mittelalter, dem die Menschheit schon lange entkommen sein sollte.
Bildung wird dich und deinesgleichen eines schönen Tages von Erde verschwinden lassen, denn Intelligente, aufgeklärte Menschen glauben nicht an so eine sadistische Scheiße die du hier mit der bitte verbreitest, man möge davor doch bitte Respekt haben.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 23:10
#24 RE: FaQ Antworten

Apropos Schwachsinn jeder Art...41 Beiträge an einem Tag..seit heute morgen 8.00 Uhr fast ununterbrochen online...und das seit einem Monat.

Was für ein Leben führst du? Was weißt du über die Welt da draussen?
Mal ernsthaft..vlt. bist du ja bereit ne ehrliche Antwort zu geben....bist du mit deinem,mit diesem Leben zufrieden?
Oder ist dein Leben nicht dermaßen unerfüllt,wenn nicht beschissen,das du zwangsläufig auf die Ewigkeit hoffen mußt?? Hast du ne Freundin..Freunde..soziale Kontakte...Hobbies. Gibt es jemanden der dich liebt und den du liebst,abgesehen vlt. von deinen Eltern?? Hast du Interessen,Hobbies außer Internetforen vollzumüllen??

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2010 23:12
#25 RE: FaQ Antworten

Zitat
Apropos Schwachsinn jeder Art...41 Beiträge an einem Tag..seit heute morgen 8.00 Uhr fast ununterbrochen online...und das seit einem Monat.




Bis auf wenige Ausnahmen antworte ich nur, anstatt eigene Beiträge einzustellen.
Und derjenige der mir am meisten antwortet bist du.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Nikolaus
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz