Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.548 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 16:32
Amok im religiösen Wahn? Antworten

Er tötete zwei Rentner und verletzte einen Polizisten schwer: Ein 50-Jähriger soll in Rostock unvermittelt Spaziergänger angegriffen haben. Seine Nachbarn beschreiben den Mann als unauffällig - die Staatsanwaltschaft will ihn nun in die Psychiatrie einweisen lassen....

"Ich stand auf meinem Balkon, als das passierte", berichtete Nachbar Jörg K. SPIEGEL ONLINE. Der Mann habe Bibelzitate geschrien, als er zugestochen habe. "Ich habe mit mir gerungen, ob ich eingreifen soll, aber als ich gesehen habe, wie sich die Blutlachen im Schnee ausbreiteten, war ich starr vor Schock."

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 16:46
#2 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Der Mann hörte auch seit morgens um 8.00 Uhr AC/DC, siehe http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,677946,00.html

...der Generalverdacht gegen die Religionen, die solch eine Tat "natürlich" begünstigen, wenn nicht gar hervorrufen, muss also auf das Genre des Heavy Metal ausgeweitet werden....

Pest Offline



Beiträge: 657

15.02.2010 16:51
#3 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

AC/DC werden aber eher dem Hard Rock zugeordnet.

Jetz muss an sich nur noch ein Computerspiel bei ihm gefunden werden, dann wäre das Medienfresschen wieder mal perfekt. Irgendwelche Schlüsse aus einer derartigen Tat zu ziehen, halte ich für recht schwachsinnig, vor allem, wenn der Kerl schon dafür berüchtigt war, einen an der Klatsche zu haben...

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 17:06
#4 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von Pest
Irgendwelche Schlüsse aus einer derartigen Tat zu ziehen, halte ich für recht schwachsinnig, vor allem, wenn der Kerl schon dafür berüchtigt war, einen an der Klatsche zu haben...


Das war der tiefere Sinn meines Statements...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 17:20
#5 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Wenn einer im Moment der Tat Bibelzitate schreit, schließt ihr religiösen Wahn völlig aus?

Wobei ich mit religiösen Wahn nicht allgemeine Religiosität meine, sondern wirklich psychischen Wahn mit religiöser Tendenz.
Ob dabei z.B. übertriebener religiöser Fanatismus der Auslöser für solchen Wahn war oder ob sich da was anderes die Religion einfach als Spiegel gesucht hat, ist damit ebenfalls nicht beschrieben.

Pest Offline



Beiträge: 657

15.02.2010 17:45
#6 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von maleachi 89

Zitat von Pest
Irgendwelche Schlüsse aus einer derartigen Tat zu ziehen, halte ich für recht schwachsinnig, vor allem, wenn der Kerl schon dafür berüchtigt war, einen an der Klatsche zu haben...


Das war der tiefere Sinn meines Statements...




Ist mir aufgefallen und ich stimme dir zu.

Zitat
Wenn einer im Moment der Tat Bibelzitate schreit, schließt ihr religiösen Wahn völlig aus?



Wenn 'dem' 'paranoid-halluzinatorische Schizophrenie verbunden mit Angstzuständen' diagnostiziert worden ist, denke ich, das er genausogut Zitate aus Southpark hätte schreien können. Nur weil irgendeine geistig minderwertige Randexistenz ausflippt, muss man nicht gleich mit dem Finger drauf zeigen und 'Da, Religion, böse!' schreien.
Da ist die Religion genausowenig Schuld wie Egoshooter, Marilyn Manson und weiss der Teufel wer und was noch alles mal als Sündenbock hinhalten musste...

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 17:54
#7 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von maleachi 89
Der Mann hörte auch seit morgens um 8.00 Uhr AC/DC, siehe [url=http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,677946,00.html]



Er hat aber nun nicht "TNT" geschrien als er zustach.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 18:54
#8 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Wir wissen nicht ob sich der Spiegel da nicht was zusammenfantasiert hat.
Gehen wir mal davon aus das es wahr ist was er schreibt:

Zitat

Wobei ich mit religiösen Wahn nicht allgemeine Religiosität meine, sondern wirklich psychischen Wahn mit religiöser Tendenz.
Ob dabei z.B. übertriebener religiöser Fanatismus der Auslöser für solchen Wahn war oder ob sich da was anderes die Religion einfach als Spiegel gesucht hat, ist damit ebenfalls nicht beschrieben.




Wer hoch steigt , der fällt auch tief.
Nach christlichem Glauben war sogesehen der Teufel der erste bei dem man Religion und Wahnsinn verbinden konnte.
Schliesslich versuchte er an Gottes Stuhl zu sägen.
Grade so eine persönliche Sache wie Religion kann sehr aufwühlend sein, ich denke das haben die letzten Wochen in diesem Forum gezeigt. Deshalb halt ich es auch für möglich das man dadurch den Verstand verlieren kann.
Umso wichtiger finde ich die Suche nach der Wahrheit.Der Teufel versucht den Weg zu Gott zu versperren, oder weniger religiös ausgedrückt: Der Mensch kann durchaus verwirrt werden.Aber deshalb käme niemand auf die Idee das es auf der Welt nur Verwirrung und gar keine Wahrheit gebe.Es sei denn er ist bereits verwirrt.

Nochmal einfacher:
Gott ist schwer zu verstehen. So mancher ist gescheitert.
Das beweist aber nicht die Gefährlichkeit Gottes ,sondern wenn einem so viele Steine in den Weg gelegt werden zum Ziel, dann muss das Ziel umso attraktiver sein.

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 19:05
#9 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von Stan

Er hat aber nun nicht "TNT" geschrien als er zustach.


Aber wir werden uns einig sein, dass er auf dem "Highway to hell" war, oder?

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 19:09
#10 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von maleachi 89

Zitat von Stan

Er hat aber nun nicht "TNT" geschrien als er zustach.


Aber wir werden uns einig sein, dass er auf dem "Highway to hell" war, oder?




Vlt. stand er auch unter "High Voltage"

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 19:10
#11 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von Maik

Nochmal einfacher:
Gott ist schwer zu verstehen. So mancher ist gescheitert.
Das beweist aber nicht die Gefährlichkeit Gottes ,sondern wenn einem so viele Steine in den Weg gelegt werden zum Ziel, dann muss das Ziel umso attraktiver sein.



In der Tat..einfacher kann man es (sich) nicht machen

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 19:14
#12 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat
Wir wissen nicht ob sich der Spiegel da nicht was zusammenfantasiert hat.


Da gebe ich dir mal völlig Recht, Maik.

Das mit der paranoid-halluzinatorische Schizophrenie haben die bestimmt nur rein genommen, um von der Aussage zu den Bibelzitaten abzulenken.

Bestimmt hat der sich für Gott gehalten und von Atheisten verfolgt gefühlt. Aber so eine Wahrheit traut sich ja hier niemand zu sagen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.161

15.02.2010 19:16
#13 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von Maik
Gott ist schwer zu verstehen. So mancher ist gescheitert.
Das beweist aber nicht die Gefährlichkeit Gottes ,sondern wenn einem so viele Steine in den Weg gelegt werden zum Ziel, dann muss das Ziel umso attraktiver sein.

Wie trickreich von Gott. Dann kann er aber in punkto seiner Attraktivität kein hohes Selbstbewusstsein haben...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 19:18
#14 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat
Dann kann er aber in punkto seiner Attraktivität kein hohes Selbstbewusstsein haben...



Kapier ich nicht.



Zitat
Das mit der paranoid-halluzinatorische Schizophrenie haben die bestimmt nur rein genommen, um von der Aussage zu den Bibelzitaten abzulenken.



Eher andersrum. Die Volksmasse will keine medizinische Abhandlung lesen, sondern etwas lesen mit der sie etwas anfangen kann. Und da ist Gott ein hübsches Schlagwort.

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 19:20
#15 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von B.S.
Wenn einer im Moment der Tat Bibelzitate schreit, schließt ihr religiösen Wahn völlig aus?


Nein, natürlich nicht im eigentlichen Sinne. Nur gibt es Bekloppte, die sich für Napoleon halten und eventuell halb Europa erobern möchten und bei der Nachbarwohnung anfangen. Deswegen wird man dann auch nicht den Geschichtsunterricht verantwortlich machen oder gar den Geschichtslehrer.
Erst mal kann man wohl (wenn man wohlwollend ist) davon ausgehen, dass der Mann, da er auch schon früher hin und wieder auffällig war, ein psychisches/neurologisches Problem hatte, aber ob dieses nun allein auf den geistigen Genuss von religiösen Schriften bzw. der Beschäftigung damit, zurück zu führen ist, kann, wenn man den entsprechenden Stanpunkt vertritt, gut in den Kram passen, ist aber in dem Maße unwahrscheinlich, finde ich.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 19:35
#16 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von maleachi 89
wenn man den entsprechenden Stanpunkt vertritt, gut in den Kram passen, ist aber in dem Maße unwahrscheinlich, finde ich.



Freudscher Versprecher oder Absicht..so oder so großartig

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 19:52
#17 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von Stan

Freudscher Versprecher oder Absicht..so oder so großartig


'Absicht' würde mir wahrscheinlich mehr zur Ehre gerreichen..., nee, ich hab' das d wie doof einfach vergessen....

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2010 21:59
#18 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat
ist aber in dem Maße unwahrscheinlich, finde ich.


Klar, um das zu beurteilen, bräuchte man wirklich deutlich mehr Informationen. Da sind beide Richtungen denkbar.
Erst wollte ich schreiben, immerhin kannte er Bibelzitate, muss also religiösen Hintergrund haben, dann fiel mir aber noch ein, vielleicht kennen ich sogar noch mehr als der.

Wartets nur ab, bis ich erst mit dem Messer komme.

Pest Offline



Beiträge: 657

15.02.2010 22:06
#19 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat
Wartets nur ab, bis ich erst mit dem Messer komme.



Schreist du dann 'Pasta, Pasta!'?

Stelth Offline



Beiträge: 526

16.02.2010 19:19
#20 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus

Zitat
Wir wissen nicht ob sich der Spiegel da nicht was zusammenfantasiert hat.


Da gebe ich dir mal völlig Recht, Maik.
Das mit der paranoid-halluzinatorische Schizophrenie haben die bestimmt nur rein genommen, um von der Aussage zu den Bibelzitaten abzulenken.
Bestimmt hat der sich für Gott gehalten und von Atheisten verfolgt gefühlt. Aber so eine Wahrheit traut sich ja hier niemand zu sagen.


Doch,... ich sage das. Er hat sich für Gott gehalten und fühlte sich von den Atheisten verfolgt.

Demnächst werden Amokläufer das "Grund Gesetz" zitieren, wenn sie dann einen Politiker
erwischen, werden wir es per Volksabstimmung außer Kraft setzen.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.161

17.02.2010 09:05
#21  Amok im religiösen Wahn? Antworten

Eines scheint mit doch auffällig zu sein, und das sollte auch näher diskutiert werden dürfen: Das "Wissen" um den Beistand Gottes kann zu Großenwahn führen! (Bsp. Hitler) => Man fühlt, da man ja als Gläubiger auf der richtigen, der göttlichen, Seite steht, seinen eigenen Willen als göttlichen Willen und die Vollstreckung dieses Willens als die Vollstreckung des göttlichen Willens. Der Gottglaube hat nun mal keine logische Struktur - das werden uns die Gläubigen doch auch zugestehen, oder? Gottglaube steht dem Denken über. Das tut der Wahn auch. Wahn ist die Ohnmacht der Geistesklarheit. Und welcher Geist möchte nicht Macht haben? Der kranke Geist leidet an Ohnmacht. Der fühlt sich besser, wenn er mit Gott mächtiger ist! Kurz: Religion füttert die Krankheit mit einem Schmerzmittel, dessen Einnahme ich als Atheist - die Gläubigen mögen mir das bitte nachsehen - für unzulässig halte.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2010 13:53
#22 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von Gysi
Das "Wissen" um den Beistand Gottes kann zu Großenwahn führen!


Ja, die Betonung liegt auf 'kann'.
Auch der übermäßig große Lohnscheck kann zu Größenwahn führen, wenn man als Depp hoffnungslos überbezahlt ist und sich einbildet, unersätzlich zu sein.
Aber im Grunde ist es in der Mehrzahl sicher auch so, dass ein "Wissen" um den Beistand Gottes kein Wissen im eigentlichen Sinne ist oder sein kann, denn dann könnte man ihn ja beweisen (den Gott) und das kann man, bekannterweise, nicht. Außer man akzeptiert so einen Kladeratatsch wie ",mit dem Herzen sehen", was eine schwülstige Überfrachtung sein kann.
Wenn nun jemand behauptet, Gott ist in dem Umfang mit ihm, dass er sogar ein anderes Leben dafür opfern kann und 'sein' Gott heißt das gut, dann hat er einen an der Waffel, so oder so. Geisteskrankheit gehört behandelt, ob religiös oder nicht. Obwohl es da sicherlich gratuelle Unterschiede gibt und ich auch denke, dass oftmals die Falschen in den Zellen sitzen.

Zitat
Der Gottglaube hat nun mal keine logische Struktur


Keine, die der herkömmlichen Logik entspricht, das ist war.

Zitat
Und welcher Geist möchte nicht Macht haben?


Macht über was?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.161

17.02.2010 15:39
#23  Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von Maleachi89
Auch der übermäßig große Lohnscheck kann zu Größenwahn führen, wenn man als Depp hoffnungslos überbezahlt ist und sich einbildet, unersätzlich zu sein.

Geld entfremdet vom Mitmenschen. Kann. Aber Religion auch. Geld ist jedoch real. Gott ist als Realität auch für den Gläubigen nich so leicht auszumachen. Wer sich in diese Meta-Figur versteigt, hat gleich eine größere Nähe zum Wahn - sofern diese Figur in der Tat Fiktion ist. (Und als Atheist gehe ich davon aus.) Deswegen bin ich schon der Auffassung, dass Religion den Wahn mehr unterfüttert, als Geld es tun kann. Warum schützt Religion denn nicht vor Wahnsinn, wenn er - Gott - die Kraft, die Wahrheit, das Licht die Liebe und die Erleuchtung ist?

Zitat
Macht über was?

Über die Unkenntnis. Die Verzweiflung. Die Ohnmacht (vor dem Despoten). Und so weiter.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2010 16:13
#24 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat
Eines scheint mit doch auffällig zu sein, und das sollte auch näher diskutiert werden dürfen: Das "Wissen" um den Beistand Gottes kann zu Großenwahn führen! (Bsp. Hitler) => Man fühlt, da man ja als Gläubiger auf der richtigen, der göttlichen, Seite steht, seinen eigenen Willen als göttlichen Willen und die Vollstreckung dieses Willens als die Vollstreckung des göttlichen Willens. Der Gottglaube hat nun mal keine logische Struktur - das werden uns die Gläubigen doch auch zugestehen, oder?




Ganz im Gegenteil gysi!
Die Bibel ist voll von Kritik an Menschen die Gottes Namen missbrauchen. Nicht umsonst ist das Teil der 10 Gebote.
Man benötigt ein Wissen über das Wesen Gottes, erst dann kann man feststellen ob der eigene Wille mit dem Gottes konform geht. Wer Gott natürlich für einen Tyrannen hält, der wird begeistert in dieselbe Kerbe einschlagen wie du.
Aber für Gläubige ist es doch eigentlich Allgemeinwissen das Gott Demut fordert, sowie Nächstenliebe und Aufopferung. Aber Tyrannen wie Hitler interessiert es nicht wie Gott wirklich ist. Sie wollen nur Bestätigung.
Und gehen dabei sogar soweit selbst den Höchsten für sich zu vereinnahmen. Auch wenn sie in der Realität das Heidentum fördern.



Zitat
Gottglaube steht dem Denken über. Das tut der Wahn auch. Wahn ist die Ohnmacht der Geistesklarheit. Und welcher Geist möchte nicht Macht haben? Der kranke Geist leidet an Ohnmacht. Der fühlt sich besser, wenn er mit Gott mächtiger ist! Kurz: Religion füttert die Krankheit mit einem Schmerzmittel, dessen Einnahme ich als Atheist - die Gläubigen mögen mir das bitte nachsehen - für unzulässig halte.




Tyrannen geht es um Macht. Gott fordert die Hingabe der Menschen an ihn.
Die Bibel beschreibt unter welchen Umständen Gott Unterstützung verheisst. Tyrannen erfüllen die Vorraussetzungen nicht.



Zitat
Warum schützt Religion denn nicht vor Wahnsinn, wenn er - Gott - die Kraft, die Wahrheit, das Licht die Liebe und die Erleuchtung ist?




Weil Religion die Lehre davon ist wie man genau von Gott beschützt wird. Und wie man es nicht ist.

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2010 18:48
#25 RE: Amok im religiösen Wahn? Antworten

Zitat von Gysi
Wer sich in diese Meta-Figur versteigt, hat gleich eine größere Nähe zum Wahn - sofern diese Figur in der Tat Fiktion ist.


Das ist nicht zwangsläufig so. Für einen Atheisten mag der Glaube einen Hauch von Wahn haben oder sogar der Wahnsinn schlechthin sein, für den Gläubigen entspricht dieser "Wahnsinn" der erfassten eigenen Realität. Es ist also, wie so oft, eine Frage der subjektiven Wahrnehmung.
Aber ganz davon abgesehen hat der Glaube an Jesus Chritus tatsächlich etwas wahnhaftes. Schon allein sein damaliges Auftreten, das brechen mit vielerlei Konventionen, das herausheben des 'Geringen', des 'Abgewrackten', der eigentlichen 'Verlierer', dessen Bekanntmachen mit der leisen Ahnung eines Gottesreiches, die Schmähung der vermeindlich 'Einflussreichen', das agieren gegen die Pharisäer, die als Heuchler gebrandmarkt werden...all das hatte damals einen Hauch von Wahnsinn...und den hat es heute noch.

Zitat
Warum schützt Religion denn nicht vor Wahnsinn


Weil (siehe oben) es eine Definitionssache ist, was 'Wahnsinn' und was Wahnsinn ist.

Zitat von Gysi

Zitat
Macht über was?

Über die Unkenntnis. Die Verzweiflung. Die Ohnmacht



Du meinst die Unkenntnis über den Schöpfer, die Verzweiflung über diese Unkenntnis und die daraus resultierende Ohnmacht??

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum



Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz