Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 100 Antworten
und wurde 7.069 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Imad ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 03:50
Das Jüdische Gesetzbuch antworten
Die folgenden Zitate sind höchst wahrscheinlich gefälscht!!! Auch wenn Imad das Gegenteil behauptet. Er hat 48 Stunden Zeit, sich bei den betroffenen Usern zu entschuldigen. Wenn er dies nicht tut, fliegt er. (Admin., 7.3.06) Beleg: http://www.inidia.de/newser/viewtopic.ph...e76a421ee00e405

ZeitAchtung! Die nachfolgenden Zitate sind nicht frei erfunden, sondern allesamt nachzulesen im jüdischen / babylonischen Talmud, zum leichteren Auffinden sind die entsprechenden Stellen mit aufgeführt

Wenn zwei Juden einen Nichtjuden (=“Goj“) betrogen haben, müssen sie den Gewinn teilen
(Choschen Ham 183,7)
--------------------------------------------------------------------------------

Jeder Jude darf mit Lügen und Meineid einen Akkum (Ungläubigen) ins Verderben stürzen
(Babha Kama 113a)
--------------------------------------------------------------------------------

Es ist dem Juden gestattet, den Irrtum eines Nichtjuden auszunützen und ihn zu betrügen
(Talmud IV,1/113b)
--------------------------------------------------------------------------------

Die Güter der Gyoims sind der herrenlosen Wüste gleich und jeder der sich ihrer bemächtigt, hat sie erworben
(Talmud IV/3/54b)
--------------------------------------------------------------------------------

Nichtjüdisches Eigentum gehört dem Juden, der es als erster beansprucht
(Babba Bathra 54b)
--------------------------------------------------------------------------------

Jeder Jude wird zweitausendachthundert Diener haben
(Jalqut Simeoni Blatt 56 und Bachai Blatt 168)
--------------------------------------------------------------------------------

Der Messias wird den Juden die Herrschaft über die ganze Welt geben. Und ihr werdet alle Völker unterworfen haben.
(Babylonischer Talmud Schahhschrift, Seite 120, Spalte 1)
--------------------------------------------------------------------------------

Ihr habt mich, Jahwe, zum einzigen Herrscher der Welt gemacht. Daher werde ich euch (Juden) zum einzigen Herrscher der Welt machen.
--------------------------------------------------------------------------------

Was ist eine Prostituierte? Irgendeine Frau, die keine Jüdin ist.
(Eben-Ha-Eser, 6 u. 8)
--------------------------------------------------------------------------------

Alle Juden sind geborene Königskinder
(gleich an zwei Talmudstellen Talmud II,1,67a,II/1/128a)
--------------------------------------------------------------------------------

Geschlechtsverkehr mit Nichtjuden ist wie Geschlechtsverkehr mit Tieren
(Kethuboth 3b)
--------------------------------------------------------------------------------

Die Geburtsrate der Nichtjuden muss massiv herabgedrückt werden.
(Zohar II, 4b)
--------------------------------------------------------------------------------

Nichtjuden sind noch mehr zu meiden als kranke Schweine.
(Orach Chaiim 57, 6a)
--------------------------------------------------------------------------------

Nichtjuden wurden geschaffen, damit sie den Juden als Skalven dienen
(Midrasch Talpioth 225)
--------------------------------------------------------------------------------

Die Kinder und Nachkommen der Akkums sind wie die Zucht von Tieren.
(Babylonischer Talmud, Yebamoth Blatt 94)
--------------------------------------------------------------------------------

Nur die Juden sind Menschen, die Nichtjuden sind keine Menschen, sondern Tiere
(Kerithuth 6b, Seite 78, Jebhammoth 61a)
--------------------------------------------------------------------------------

Jeder einzelne Jude muss sich sagen, meinetwegen wurde die Welt erschaffen
(Sanhedrin 37a)
--------------------------------------------------------------------------------

Fällt ein Goj in eine Grube, so decke man einen Stein darauf damit er sich nicht befreien kann
(Aboda 26a)
--------------------------------------------------------------------------------

Der Same eine Goj ist wie der Same eines Pferdes und wird daher wie ein Viehsame gewertet
(Jebam 22a)
--------------------------------------------------------------------------------

Das Fleisch eines Goyim ist Eselfleisch
(Sohar III. fol. 14b)
--------------------------------------------------------------------------------

Sogar die besten der Akkums müssen tot geschlagen werden.
(Sofrim 13b)
--------------------------------------------------------------------------------

Der Messias kommt nicht bevor nicht das niedrige und miserable Reich der Christenheit aufgehört hat.
(Sanhedrin 98a)
--------------------------------------------------------------------------------

Überall wohin Juden kommen, müssen sie sich zu Herrschern über ihre Herren machen
(Sanhedrin 104a)
--------------------------------------------------------------------------------

Dem Juden, der einem Goy das Gefundene zurückgibt, dem verzeiht Gott niemals
(Sanhedrin 76b)
--------------------------------------------------------------------------------

Das grosse Gesindel sind die Völker der Erde, sie sind finster und werden Nichtjuden genannt.
(Sohar III.125a)
--------------------------------------------------------------------------------

Israel wird alle Völker der Akkums und die Könige dieser Welt unter sich zertreten
(Sohar I.238a)
--------------------------------------------------------------------------------

Wer einen Akkum erschlägt, ist bei Gott hoch angeschrieben. Er wird im Paradies zu der Ehrenabteilung gehören und sich hoher Gunst erfreuen
(Sohar I. 38b)
--------------------------------------------------------------------------------

Die Wahrheit ist, dass man die Männer (Akkums) kastriert und die Weiber kalt macht
(Sohar I. 13b)
--------------------------------------------------------------------------------

Wenn Akkums sich paaren, kann die Welt nicht fortbestehen (Rabbi Abba) Die Sprösslinge der Akkums sind also Hunde und wenn sie sich ungehemmt mehren könnten, würde Israels Dasein verkümmern. Israel muss sie also, will es verdienstlich handeln und gut sein, enthäuten wie Brandopfer.
(ef 2 Chr.29,34)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.062

24.02.2006 08:05
#2 Das Jüdische Gesetzbuch antworten

Danke für die Info, Imad. Aber auch hier: Was soll diese parteiliche Selektion? Ich könnte dir auch, eine kleine Sammlung von Koran-Zitaten hier reinstellen, die nicht von schlechten Eltern sind... Auch hier muss ich dir vorwerfen, zwar zu rhetorischen Angriffen, aber nicht zur SELBSTKRITIK fähig zu sein. So kriegt man keine Realitätswahrnehmung hin.

Gysi
_________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Imad ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 10:52
#3 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

Hallo Gysi

Das soll kein angriff auf irgend jemand sein !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gysi was sagst du eigentlich zu den Gesetzen ?

Ich würde mich wirklich freuen wen du solche Zitate aus dem Koran zeigen kannst.


Ps. Sagt mal bitte was zu den Gestze. Ich warte auf die Zitate im Koran ich bin gespannt drauf.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.062

24.02.2006 10:59
#4 Das Jüdische Gesetzbuch antworten
In Antwort auf:
Gysi was sagst du eigentlich zu den Gesetzen ?
Diese Gesetze zeigen eine unerträgliche Arroganz der jüdischen Religion. Aber welche Religion ist nicht von dem Dünkel der Arroganz und der Menschenverachtung durchtränkt? Das soll keine Abwiegelung sein. 3000 Jahre alte Statuten sollten auf den Müllhaufen der Geschichte, mit denen ist unser modernes Leben nicht zu machen. Wir Menschen haben schon was Besseres geschaffen und die Religionen überlebt. Den Islam auch. Religion ist die Philosophie für Leute, die keine Lust zum Nachdenken haben.
Und damit keine falschen Gedanken aufkommen: Ich bin für das Existenzrecht Israels! Ich finde das Judentum daneben, das hindert mich aber nicht daran, das jüdische Volk für genauso wertvoll zu empfinden wie jedes andere Volk hier auf Erden auch!

Gysi
___________________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Imad ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 11:21
#5 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

Gysi die Religionen sind dafür da um gut nachzudenken der Koran vordere dich sogar heraus um die Wahrheit mit wissen zu erlangen.

Bewies doch erstmal das die Bücher falsch sind.

Und dann versuch zu Beweisen das Gott nicht Existiert.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.062

24.02.2006 11:31
#6 Das Jüdische Gesetzbuch antworten

In Antwort auf:
Bewies doch erstmal das die Bücher falsch sind.
Ich brauche nicht zu beweisen, dass der Koran "falsch" ist. Ich könnte, und das habe ich an anderer Stelle schon ansatzweise getan, aber ich halte es für müßig das zu tun. Das Entscheidende ist für mich, dass der Koran eine Moral vertritt, die ich nicht akzeptiere und die mit Demokratie und Menschenrechten nicht vereinbar ist. Wir brauchen keine Hassbücher gegen "Ungläubige", wir brauchen gerade die Kritischen, die alle irgendwo "Ungläubige" sind, um auf dem Pfad zur Wahrheit weiterzukommen! Wer die "Ungläubigen" derart verfolgt, wie es der Koran tut, torpediert die Wissenschaft, die Freiheit, die Meinungsfreiheit und damit den Fortschritt und den Fortbestand der Menschheit. Für den NIEDERGANG sind wir NICHT geschaffen!!!

Gysi
______________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Imad ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 11:39
#7 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

Da liegst du falsch ich wette mit dir das du keine einzigen beweis gegen den Koran hast Gysi,
der Koran ist keine hass buch sondern ein buch der Gerechtigkeit.

Ich muss jetzt leider gehen bis nächste mal.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.062

24.02.2006 11:43
#8 Das Jüdische Gesetzbuch antworten
Mit einem Koranverhafteten ist eine Einheit der Welt nicht zu machen. Ich möchte auch in keinem Staat leben, der von gläubigen und nach diesem Glauben strikt handelnden Muslimen dominiert wäre. Ich bin gegen die Verbreitung des Islam in Europa. Ergo bin ich gegen islamischen Religionsunterricht. Gegen christlichen bin ich auch. Aber noch mehr gegen islamischen.

Gysi
_______________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Bianco Offline



Beiträge: 86

24.02.2006 13:19
#9 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten
Zitat von Imad
Achtung! Die nachfolgenden Zitate sind nicht frei erfunden, sondern allesamt nachzulesen im jüdischen / babylonischen Talmud, zum leichteren Auffinden sind die entsprechenden Stellen mit aufgeführt
Wenn zwei Juden einen Nichtjuden (=“Goj“) betrogen haben, müssen sie den Gewinn teilen
(Choschen Ham 183,7) Zitattext gelöscht. Steht doch da oben.


Bitte sofort Quellenangabe mit link !!!!

Ansonsten kannst du dir deine lügen sonst wo hinstecken !!!!!!!!!


Bianco

the swot ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 13:27
#10 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

Der babylonische Talmud ist nicht der aktuellste.Es gibt bereits einen Neueren und bei diesem stehen Solidarität und Nächstenliebe im Mittelpunkt.AUßERDEM: als der babylonische Talmud verfasst wurde war das Rabbinat noch sehr jung..........Also konnte da noch nicht sehr viel Weisheit drin stecken......SCHABBAT SCHALOM!
SOLIDARITÄT MIT ISRAEL!

Bianco Offline



Beiträge: 86

24.02.2006 13:30
#11 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten
Zitat von Imad
Achtung! Die nachfolgenden Zitate sind nicht frei erfunden, sondern allesamt nachzulesen im jüdischen / babylonischen Talmud, zum leichteren Auffinden sind die entsprechenden Stellen mit aufgeführt
Wenn zwei Juden einen Nichtjuden (=“Goj“) betrogen haben, müssen sie den Gewinn teilen
(Choschen Ham 183,7)
Zitattext gelöscht. Der Text steht doch oben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Talmud

Sogenannte „Talmud-Zitate” im Antisemitismus/Antijudaismus
In judenfeindlichen Publikationen werden seit dem Mittelalter Stellen aus dem Talmud zitiert, um die jüdische Tradition in Misskredit zu bringen. Teilweise handelt es sich bei den „Zitaten” um schlichte Fälschungen. Aber auch die echten Zitate sind in der Regel aus dem Zusammenhang gerissen und missachten die im Talmud vorherrschende Form der dialogischen Annäherung an ein Thema. Talmudische Diskussionen zwischen den Positionen einzelner Rabbinen und verschiedener Schulen spiegeln den Prozess der Verschriftlichung der mündlich überlieferten Tora. In solchen Auseinandersetzungen werden oft auch bewusst abstruse Thesen (etwa: „Nichtjuden sind keine Menschen”) in die Diskussion geworfen, um sie daraufhin im Dialog zu widerlegen. Antijudaisten verwenden bevorzugt solche Thesen, verschweigen jedoch die folgenden Antithesen, sodass ein verfälschter Gesamteindruck zu den religiösen Leitlinien des Talmuds und damit auch der jüdischen Religion entsteht.

Bianco

Bianco Offline



Beiträge: 86

24.02.2006 13:42
#12 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten
Zitat von Imad
Achtung! Die nachfolgenden Zitate sind nicht frei erfunden, sondern allesamt nachzulesen im jüdischen / babylonischen Talmud, zum leichteren Auffinden sind die entsprechenden Stellen mit aufgeführt
Wenn zwei Juden einen Nichtjuden (=“Goj“) betrogen haben, müssen sie den Gewinn teilen
Zitattext gelöscht. Zitat gibt's oben. Gysi, Admin.

http://www.judentum.org/talmud/zitate/index.htm

Antisemitisch - antijudaistische Propaganda:
Verfälschte "Talmud-Zitate"

In judenfeindlichen Publikationen werden seit dem frühen Mittelalter Stellen aus dem Talmud zitiert, um die jüdische Tradition in Misskredit zu bringen. Heute kursieren ganze Sammlungen entsprechender "Zitate" vor allem im Internet.

Teilweise handelt es sich bei den "Zitaten" um schlichte Fälschungen. Aber auch die echten Zitate sind in der Regel so aus dem Zusammenhang gerissen, dass sie die talmudische Form der dialogischen Annäherung an ein Thema durch Diskussion und Beleuchtung unterschiedlichster, zum Teil absurder Überlegungen verschleiern oder missachten.

Einer der Chefideologen der Neo-Nazi Bewegung, Horst Mahler, referiert oft und gern zu Themen der jüdischen Religion. Immer wieder kommen er und seine Gesinnungsgenossen darauf zu sprechen, dass die jüdische Religion die Unterwerfung der Welt und aller nichtjüdischen Völker (Gojim) anstrebe. Auch die arabisch-antisemitische Presse lässt sich bereitwillig durch Gräuelmärchen aus Mittelalter und Neuzeit inspirieren und greift immer häufiger auf solchen Import aus Europa zurück.

Jeder der sich einmal mit den Inhalten nazistischer Seiten auseinandergesetzt hat, weiß, dass das Judentum Thema Nummer 1 der NS-Propaganda ist. Der Antisemitismus ist zentraler Kern und gemeinsamer Nenner der unterschiedlichsten Gruppierungen und gerade deshalb trifft die Vermittlung der bei haGalil onLine angebotenen Informationen diese Demagogie im Kern.

Beispiele und Erklärungen:
Seder Naschim - Jewamoth 61a
Um eine angeblich feindliche Position des Judentums in Bezug auf die Angehörigen anderer Völker (Gojim) zu belegen wird zum Beispiel gerne ein Zitat aus Jewamoth (oder auch Yebamot) 61a herangezogen...

Abb.: Auf den Talmud bezugnehmende Propaganda im Stürmer

Außerdem:

Traditionsreiche Argumentation:
Gefälschte Talmud-Zitate vor Gericht
Die Geschichte gefälschter 'Talmud-Zitate' reicht vom ausgehenden 16. Jahrhundert bis zur NS-Propaganda. Wir erinnern im folgenden insbesondere an den Prozess Rohling/Bloch aus dem Jahr 1885, in dem sich der Wiener Rechtsanwalt Josef Kopp gegen die Fälscher stellte...

Gleichgültig? Unerfahren? Hilflos?
Antisemitismus und neue Medien
Über antisemitische Hetze in den mittlerweile nicht mehr ganz so "neuen Medien" wurde im Laufe der letzten 10 Jahre viel geschrieben, viel diskutiert, viel lamentiert. Viele Gründe wurden dafür angeführt, weshalb man so wenig gegen diese Flut der Hetze unternehmen könne...

Bücher brennen und Hostien bluten:
Der Prozess gegen den Talmud
Um die Juden im Bereich des Denkens zu schlagen und die als Konkurrenz empfundene Lehre des Judentums zu diskreditieren, versuchte man die geistigen Grundlagen der Lehre zu erniedrigen oder zu zerstören. Im 13.Jh. begann die Kirche einen Prozess gegen den Talmud...


In 12 Bänden: Der Babylonische Talmud
Übersicht: Talmud

Nachrichten: Jüdische Religion aktuell


UND NOCH DIESEN LINK !!!


http://www.diss-duisburg.de/Internetbibliothek/Artikel/1%20ArtiikelFebruar2005.htm


Bianco

Imad ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 15:02
#13 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

In Antwort auf:
Bitte sofort Quellenangabe mit link !!!!

Ansonsten kannst du dir deine lügen sonst wo hinstecken !!!!!!!!!


Ich hab mich entschuldigt dafür falls sich jemand verletzt fühlt ich habe ja nicht gelogen oder so diese Zitate kann man alle ganz klar nach Lesen.

Ist das üblich das man hier im Forum so redet wenn ja dann sagt mir bescheit.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.062

24.02.2006 15:07
#14 Das Jüdische Gesetzbuch antworten

In Antwort auf:
Ist das üblich das man hier im Forum so redet wenn ja dann sagt mir bescheit.

Nein Imad, Beleidigungen sind hier eigentlich nicht erlaubt. Allerdings ist mir auch daran gelegen,autenthische Posts nicht bis zur Unkenntlichkeit zu verzerren. Und ich mache immer mehr die Erfahrung, dass gerade die Gläubigen, je tiefer sie in ihrer Religion verhaftet sind, ohne Beleidigungen nicht auszukommen scheinen... Die Flucht in Beleidigungen ist oft im Mangel an Argumenten begründet...

Gysi
_______________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Imad ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 15:16
#15 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

In Antwort auf:
Und ich mache immer mehr die Erfahrung, dass gerade die Gläubigen, je tiefer sie in ihrer Religion verhaftet sind, ohne Beleidigungen nicht auszukommen scheinen... Die Flucht in Beleidigungen ist oft im Mangel an Argumenten begründet...

Da muss ich dir leider recht geben.

In Antwort auf:
Allerdings ist mir auch daran gelegen,autenthische Posts nicht bis zur Unkenntlichkeit zu verzerren.

Gysi diese Zitate stimmen zu 100 % sie wurden nicht geändert sie stehen genau so wie es hier steht

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.062

24.02.2006 15:20
#16  Das Jüdische Gesetzbuch antworten

In Antwort auf:
Gysi diese Zitate stimmen zu 100 % sie wurden nicht geändert sie stehen genau so wie es hier steht
Glaube ich dir. Allerdings, wie oft habe ich von Muslimen gehört, dass ich die falsche Koran-Übersetzung habe...

Gysi
_______________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

freily ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 16:15
#17 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

Also es ist so, der hier zitierte Talmud ist eine Fälschung aus dem 3.Reich, der damals dem Volk belegen sollte, wie verwerflich diese Juden doch sind. Es ist nicht verwunderlich, dass radikale Islamisten diesen Schwachsinn eines Hitlers in Umlauf bringen, wollen diese doch ihre Schandtaten ebenfalls beschönigen, wie dereinst ein Hitler es tat.

Weitere Stellungnahmen erübrigen sich damit.

freily®©
Ex-Christ, von der Abstammung vmtl. deutscher Arier, der aber deswegen noch lange keinen Stolz verspürt, einem geistigen Schwachsinn hörig sein zu müssen.!!!

Imad ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 16:32
#18 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten
Ich kann dir sagen welche Talmud das ist, mein Freund war Jude, und der Vater hatte das Buch zu hause, aus diesen buch haben wir 2001 die Zitate heraus genommen, mein Freund hat es im Internet verbreitet.

freily ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 16:40
#19 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

Hallo Imad,

dein Wunsch soll mir Befehl sein und ich zitiere den Koran oder soll ich lieber Qurán sagen?

Sura 5,43 Wie aber wollten sie dich zum Richter machen, während sie doch die Thora bei sich haben, worin Allahs Richtspruch ist? Dennoch, und trotz alledem, kehren sie den Rücken; und sie sind gar nicht Gläubige. Aber wie können sie dich zum Schiedsrichter machen, wo sie doch die Thora haben, in der die Entscheidung Allahs vorliegt, und sich hierauf, nachdem diese Voraussetzung (zur richtigen Einsicht für sie) gegeben ist (min ba`di zaalika), (in Ungehorsam davon) abwenden? Sie kann man nicht als (wirklich) Gläubige bezeichnen. Wie aber wollen sie dich zum Richter berufen, während sie doch die Thora in ihrem Besitz haben, worin Allahs Richtspruch ist? Hierauf, und trotz alledem, kehren sie (Ihm) den Rücken; und sie sind nicht als Gläubige zu bezeichnen. Wie seltsam! Warum lassen sie dich richten, obgleich sie die Thora haben, die Gottes Rechtsbestimmungen enthält? Gefällt ihnen dein Urteil nicht, wenden sie sich von dir ab. Das sind keine Gläubigen. Wie können sie nur dich (zwischen ihnen) richten lassen, während sie At-taurat besitzen, in der ALLAHs Gebot ist, und danach sich davon abwenden?! Und diese sind bestimmt keine Mumin (Gläubige).

Wenn also die Juden die Hüter der Torah sind nach dem Willen Allahs, wieso glaubt ihr euch dann das Recht nehmen zu dürfen sie zu verfolgen? Ist es nicht so, dass auch Allah die bestraft, die Unrecht zu Recht erklären und IHM damit ins Antlitz spucken mit ihren Handlungen (Taten)?.

Wahrlich ich sage Dir heute und hier, wer solches tut und seinen Nächsten verleumderisch behandelt, den wird es schlimmer ergehen, als denen von Sodom und Gomorrah, denn die hatten keine Schriften nach denen sie sich hätten richten können, aber IHR habt ALLE Schriften ALLAHS und tut dennoch BÖSES trotz aller Wahrnungen,

Denn eins ist sicher, nur weil eine EWIGKEIT für den Menschen zulang erscheint, wird der EWIGE G*TT Israels nicht zaudern die Übeltäter zurichten und zu strafen, egal welcher Religion sie angehören.!!! Keiner ist dadurch Gerechtgesprochen, nur weil er einem bestimmten Propheten nacheifert.

Denn nur der Wille des allmächtigen G*TTes, der Himmel und Erde erschuf ist maßgeblich.!!!

Alles andere ist für die Menschen ein haschen nach dem Winde.

Mit freundlichen Grüßen
freily®©

Imad ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 16:51
#20 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

In Antwort auf:
Sura 5,43 Wie aber wollten sie dich zum Richter machen, während sie doch die Thora bei sich haben, worin Allahs Richtspruch ist? Dennoch, und trotz alledem, kehren sie den Rücken; und sie sind gar nicht Gläubige. Aber wie können sie dich zum Schiedsrichter machen, wo sie doch die Thora haben, in der die Entscheidung Allahs vorliegt, und sich hierauf, nachdem diese Voraussetzung (zur richtigen Einsicht für sie) gegeben ist (min ba`di zaalika), (in Ungehorsam davon) abwenden? Sie kann man nicht als (wirklich) Gläubige bezeichnen. Wie aber wollen sie dich zum Richter berufen, während sie doch die Thora in ihrem Besitz haben, worin Allahs Richtspruch ist? Hierauf, und trotz alledem, kehren sie (Ihm) den Rücken; und sie sind nicht als Gläubige zu bezeichnen. Wie seltsam! Warum lassen sie dich richten, obgleich sie die Thora haben, die Gottes Rechtsbestimmungen enthält? Gefällt ihnen dein Urteil nicht, wenden sie sich von dir ab. Das sind keine Gläubigen. Wie können sie nur dich (zwischen ihnen) richten lassen, während sie At-taurat besitzen, in der ALLAHs Gebot ist, und danach sich davon abwenden?! Und diese sind bestimmt keine Mumin (Gläubige).

Wenn also die Juden die Hüter der Torah sind nach dem Willen Allahs, wieso glaubt ihr euch dann das Recht nehmen zu dürfen sie zu verfolgen? Ist es nicht so, dass auch Allah die bestraft, die Unrecht zu Recht erklären und IHM damit ins Antlitz spucken mit ihren Handlungen (Taten)?.


Da hast du recht nur Allah wird strafen und nicht wir, seit wann verfolgen wir die Juden ?


In Antwort auf:
Wahrlich ich sage Dir heute und hier, wer solches tut und seinen Nächsten verleumderisch behandelt, den wird es schlimmer ergehen, als denen von Sodom und Gomorrah, denn die hatten keine Schriften nach denen sie sich hätten richten können, aber IHR habt ALLE Schriften ALLAHS und tut dennoch BÖSES trotz aller Wahrnungen,

Wer tut böses ?

Werfe nicht alle in einen Topf.


Ich weis nicht was du damit sagen willst


freily ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 17:01
#21 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

Hallo Gysi,

wenn man schon Administrator von solch einem Forum ist mit dieser Tragweite an Verantwortung ist, dann sollte man zumindest soweit informiert sein, Fälschungen entlarven zukönnen.

Diese Zitate eines Talmud aus dem 3. Reich, das gefälscht wurde von dem damaligen Propaganda Ministiterium des Göbbels und übersetzt im Umlauf bei den radikalen Islamisten ist, sollte dem deutschen Volke belegen, wie böse die Juden eigentlich sind - und ergo, wurden sie verfolgt aufgrund dieser und anderer Lügen und weil dies im Vorfeld auch von einem Martin Luther gefordert wurde.

Die Wahrheit ist leicht nachzuschlagen im babylonischen oder Jerusalemer Talmud. Nur ist es schwer diese Lügengeschichten ständig zu widerlegen, aber ich hoffe, dass mein bestelltes Exemplar bald eintrifft, das mir versprochen wurde.

Ich bin bestimmt kein Hasser irgendeines Volkes oder Hautfarbe, aber die Art vieler Muslime auf dem Niveau von Roßtäuschern zu lamentieren erregt auch in mir die Bitternis der Verachtung gegenüber solchem Handeln.

Es müßte doch möglich sein in einer Art und Weise zu argumentieren, die solche üblen Verleumdungen wie die eines falschen Talmuds zu offenbaren.
Bei solch tiefgeistigem Gesülze gibt es nur eine Art, nämlich die Art der Aufdeckung und Gegendarstellung um solchen Hassadeuren ein für allemal das Edikt der Narren aufzudrücken um sie damit zu beschämen.

Wer sich des öfteren lächerlich macht, weil seine Lügen offenbart wurden, der schweigt im eigenen Interesse. Und dies ist es was ich in Zukunft anstreben werde, solchen diskriminierenden Darstellungen in einer geziemenden Weise entgegen zutreten, dass es den Einstellern solcher Schmutzlektüren bald die Lust am Lügen vergeht.

Mit freundlichen Grüßen
freily®©
Ex-Christ und jüdisch Gläubiger - aber kein Jude.

OPA Offline



Beiträge: 385

24.02.2006 17:03
#22 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

Deswegen gehören Verbreiter dieser Schriften aus dem Dritten Reich auf die Anklagebank. Bzw. wenn man nach ihren eigenen Gesetzen handeln würde, gesteinigt.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2006 17:19
#23 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

@freily

Bisher hast du nur eine Behauptung aufgestellt. Diese Behauptung, nämlich dass die Zitate im dritten Reich gefälscht wurden, musst du beweisen, nicht Gysi.

Imad hat genaue Angaben zu den einzelnen Quellen gemacht. Deshalb kommt er mir erst mal glaubwürdiger vor. Wenn du das drehen willst, nimm dir doch mal die Stellen eine nach der anderen vor und zitiere, was in deinem Talmud steht.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.062

24.02.2006 20:15
#24  Das Jüdische Gesetzbuch antworten

In Antwort auf:
wenn man schon Administrator von solch einem Forum ist mit dieser Tragweite an Verantwortung ist, dann sollte man zumindest soweit informiert sein, Fälschungen entlarven zukönnen.
Nee, bin ich aber nicht und kann ich nicht. Ich kann auch nicht 24 Stunden am Tag den Forumsstaubsauger mimen, soviel Zeit habe ich nicht. Ihr könnt euch auch selber helfen => mit Gegenargumenten: Du bist bezüglich des Judentums doch informiert. Dann stelle bitte die richtigen Zitate hier rein.

Gysi
_________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

the swot ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 21:11
#25 RE: Das Jüdische Gesetzbuch antworten

Lieber Imad.....du hast schon beim Titel dieses Themas einen Fehler gemacht.Der TAlmud ist nicht das jüdische Gesetzbuch.Die Thora ist das Gesetzbuch....Der Talmud ist eine Ansammlung von Weisheiten über die Thora
SOLIDARITÄT MIT ISRAEL!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Psalmen!!!
Strafanzeige »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor