Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 194 Antworten
und wurde 8.196 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 10:39
#101 RE: War Jesus Gott? antworten


In Antwort auf:
Wie kann man nur an einen Gott glauben, dem es nichts ausmacht, seine Geschöpfe zu vernichten, o.op?


Das ist einfach.....

indem man sich für was Besseres hält....eben für eines der nicht verdorbenen Eier.....weil man die WAHRHEIT kennt und gottgefällig lebt oder zumindest das tut, was man grade dafür hält.....und das ist ja bei jedem etwas anderes, sonst gäbs ja nix zu diskutieren unter den Frommen.

Es ist die Hoffnung, dass nach einem entbehrungsreichen, von Krankheiten und Anfeindungen bestimmten Leben, während dem man unter Mühen und Spott den Weg des EWIGEN gegangen ist, endlich einer kommt und es den Schweinen heimzahlt. und man selbst den Preis bekommt...ein wenig wie Highlander....Köpfe abhacken um zu gewinnen…..

Es ist die Hoffnung dass irgendwann einer kommt, der die Spreu vom Weizen trennt und man selbst zum Weizen gehört....
die Spreu wird vernichtet, verbrannt etc...sie kann zwar nichts dafür, dass sie die Spreu ist, aber egal......

deshalb glauben die Frommen, dass Gott seine schlecht geratene Schöpfung vernichtet……weil sie der Überzeugung sind, dass sie diejenigen sind die übrigbleiben…
Und aus diesem Grund haben sie auch die Hosen gestrichen voll, weil genau weis es ja keiner…oder?

Die eigene Schöpfung vernichten, das ist eigentlich eine zutiefst menschliche Eigenschaft, weshalb ich auch davon ausgehe, dass der Mensch sich seine Götter nach seinem Ebenbild geschaffen hat.
Nur eben überhöht und mit Kräften versehen, die der Mensch gerne selber hätte….zu deutsch… Kinderkram….so ne Art Rächercomic

Es ist das simpelste Weltbild überhaupt....gut-böse....schwarz-weiß.....Liebe-Hass etc.
Das Ganze wird dann mit wissenschaftlichen Erkenntnissen aufgehübscht, damit nicht jeder gleich merkt, dass es eigentlich um heiße Luft geht.
Das machen die Moslems, die Juden, die Freilys alle eben…. Jeder hat für sein Buch einen Code und hundert Beweise, warum nur sein Buch DAS BUCH sein kann…….
Es spielt dabei keine Rolle was wahr ist und was nicht……….
Es spielt nur eine Rolle was derjenige glaubt…..


atz



Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

30.03.2006 11:27
#102 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
Das ist einfach.....

indem man sich für was Besseres hält....eben für eines der nicht verdorbenen Eier.....weil man die WAHRHEIT kennt und gottgefällig lebt oder zumindest das tut, was man grade dafür hält.....und das ist ja bei jedem etwas anderes, sonst gäbs ja nix zu diskutieren unter den Frommen.


Ich weiß deGaertner, ich weiß, was einer religiös-fundamentalen Wahrheit alles zugrunde liegen mag. Aber grade wenn solche Meinungen auf dem Prüfstand stehen und ein Gottesbild entsteht, was nur Furcht und Schrecken verbreitet, kann jeder sofort erkennen, wessen geist das jeweilige Bild entsprungen ist... Woher stammen denn Lehren wie Trinität, Unsterblichkeit der Seele, Himmel, Hölle und so weiter - initiiert von menschen über jahrhunderte hinweg, um ihren Machteinfluss zu halten, bzw zu Beginn noch zu vergrößern. Das ist eine klare menschliche Eigenschaft.

Sobald sich also eine religiöse Haltung, mit gar gottgewollter Verachtung von andersgläubigen menschen schmückt, muss an der Sache etwas faul sein.



In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

freily ( Gast )
Beiträge:

30.03.2006 11:35
#103 RE: War Jesus Gott? antworten

@ SnookerRI,

In Antwort auf:
Sobald sich also eine religiöse Haltung, mit gar gottgewollter Verachtung von andersgläubigen menschen schmückt, muss an der Sache etwas faul sein.
Das ist zu 100% richtig. Denn die Auslegung mal so flugs gemacht immer dem Irrtum unterliegt. Die Schrift unterteilt in GUT und BÖSE zwar, aber sie unterteilt diese Richtlinien nicht nach Rasse, Abstammung oder Geschlecht.
Jeder hat da seine Aufgabe, auch der Atheist, aber deshalb über G*TT zu lästern, nur weil man was nicht versteht ist, ist unterste Schublade.
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 11:45
#104 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
Aber grade wenn solche Meinungen auf dem Prüfstand stehen und ein Gottesbild entsteht, was nur Furcht und Schrecken verbreitet, kann jeder sofort erkennen, wessen geist das jeweilige Bild entsprungen ist...

Eben das wage ich zu bezweifeln, denn die Erkenntnis geht bei vielen nicht soweit, dass Furcht und Schrecken auch erkannt werden als das was sie sind......

....weil Furcht und Schrecken sind ja für die, die nicht glauben....

Die Schriften sind wörtlich zu lesen und wörtlich zu nehmen........bis zu dem Punkt an dem das Blut von Gottes Schwert tropft......dann muß man zwischen den Zeilen lesen und es sich hinbiegen damit es passt......die Furcht und der Schrecken werden nicht wahrgenommen.
Das allerdings kenne ich auch von Leuten, die ich nicht als Fundis bezeichnen möchte, sondern die einfach Leute sind mit Religionsunterrichtskenntnis.
Da kommen die Bibelstellen auch nicht vor.
Die Leute wissen es nicht......und können es folglich nicht erkennen....oder ?


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 11:53
#105 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
Jeder hat da seine Aufgabe, auch der Atheist, aber deshalb über G*TT zu lästern, nur weil man was nicht versteht ist, ist unterste Schublade.


Das ist deine Meinung, aber wie will man lästern über etwas, das es nicht gibt?
Gott lebt in DEINER Welt..... in meiner nicht.......basta.
Du schraubst dir DEINE Realität so hin wie es für dich einen Sinn macht....auch ein schönes Hobby....und so billig...
Jeder macht das so....die einen brauchen ne Gebrauchsanweisung und die anderen eben nicht....so einfach ist das.


Heiopei-Spass dabei

In Antwort auf:
Die Schrift unterteilt in GUT und BÖSE zwar, aber sie unterteilt diese Richtlinien nicht nach Rasse, Abstammung oder Geschlecht.

tut er nicht ?

In Antwort auf:
Und dann wirst Du erstaunt feststellen dürfen, sofern der EWIGE das will, das es Juden und deren Knechte gibt. Aber Heiden (Nichtjuden) werden niemals die Herren sein, wenn es der EWIGE nicht will.

Was passiert eigentlich mit bösen Juden?

atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

30.03.2006 12:15
#106 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
Eben das wage ich zu bezweifeln, denn die Erkenntnis geht bei vielen nicht soweit, dass Furcht und Schrecken auch erkannt werden als das was sie sind......

Es ist wahrlich nicht einfach, jahrhundertelange systematische Desinformation und Orientierungslosigkeit aufzuarbeiten. Ein kritischer Geist stellt sich bei der Aussage..

In Antwort auf:
...weil Furcht und Schrecken sind ja für die, die nicht glauben....

unter 8umständen sofort die frage: Woher kann ich wissen, dass ich glaube? Glaube ich tatsächlich das Richtige...und folgt damit dem biblischen gedanken: Wer steht (oder meint zu stehen), sehe zu, dass er nicht falle.

Zu sagen: "Ich glaube an xy und alle die das nicht tun sind ewiger göttlicher Verdammnis unterworfen" ist mehr ein Schrei nach Aufmerksamkeit und und Zugehörigkeit, als denn eine Verlautbarung echten Glaubens.

Wie sicher kann ein Glaube sein, der nie geprüft wurde? Ja, man weiß es nicht!

In Antwort auf:
Die Schriften sind wörtlich zu lesen und wörtlich zu nehmen........bis zu dem Punkt an dem das Blut von Gottes Schwert tropft......dann muß man zwischen den Zeilen lesen und es sich hinbiegen damit es passt...

es ist demanch ein immanentes Problem, dem "Zurechtbiegen" geht eine kritiklose Wörtlichnahme der Schriften ohne jedweden Zeitbezug vorraus. Dass das nicht stichhaltig sein kann, ist klar.


In Antwort auf:
sondern die einfach Leute sind mit Religionsunterrichtskenntnis.
Da kommen die Bibelstellen auch nicht vor.
Die Leute wissen es nicht......und können es folglich nicht erkennen....oder ?

Richtig, und es ist sehr mutig den RU als Vermittlung von religiösem Wissen einzustufen. Von wem geht dieser denn aus...? Es sind diegleichen, die jahrhundertelang dafür sorgten, dass die bibel ein Tabu für den "einfachen" menschen sei, welches nur durch die (ver)klärenden Aussagen klerikaler Mächte zu verstehen sei... Die Leute wurden schön dumm gehalten und etwaige Querlenker alsbald aussortiert. Das geht heute glücklicherweise nicht mehr in alter Manier, aber für dumm werden die Schäfchen stets verkauft...
Daher werden problematische Textstellen auch nicht behandelt, denn es könnten ja kritische Fargen kommen, die - und auch da steckt schon der Wurm - nicht einmal die Lehrkräfte zu beatworten im Stande sind!



In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

30.03.2006 15:48
#107 RE: War Jesus Gott? antworten
Zitat von SnookerRI
in Hesekiel heißt es über Gott:
11 Sprich zu ihnen: ‚ „So wahr ich lebe“, ist der Ausspruch des Souveränen Herrn Jehova, „ich habe kein Gefallen am Tod des Bösen, sondern daran, daß ein Böser von seinem Weg umkehrt und tatsächlich am Leben bleibt. (Hes. 33:11)
Wie kann man nur an einen Gott glauben, dem es nichts ausmacht, seine Geschöpfe zu vernichten, o.op?

Ein Böser von seinem Weg umkehrt - heißt - Der Mensch den Bösen ablehnt und nimmt Gott auf. Deswegen Gott hat kein Gefallen am Tod. Wenn der Mensch kein Licht Gottes hat in seiner Herz, dann dieser Mensch ist wie ein Stein. Das habe ich gemeint. Und den Gottlosen nicht Gott beschtrafft, sondern der Mensch sich selbst.

Ehe kommt ein Indianer zur Gott, der nie über Gott gehört hat als ein Christ, der Jesus nur allein durch Kentnissen kennt und nicht durch Erlebniss seines Leidens und seiner Liebe.

.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 16:13
#108 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
Wie sicher kann ein Glaube sein, der nie geprüft wurde? Ja, man weiß es nicht!

Die Angst der Frommen......ein sinnlos devoter Haufen von Jammerlappen, die im richtigen Leben leiden um im darauffolgenden Milch und Honig undsoweiter....

Immer wieder führt jedes Thema hier zu der Angst, der Furcht, der Ehrfurcht, die unser Freily ja so nett mit Respekt vor dem großen Zampano umschreibt..
Aber eigentlich ist es eine tiefsitzende, nagende Angst, eine Angst die einen auf die Knie zwingt und einen dafür beten lässt, alles richtig zu machen, ein Horror.....

In Antwort auf:
unter 8umständen sofort die frage: Woher kann ich wissen, dass ich glaube? Glaube ich tatsächlich das Richtige...und folgt damit dem biblischen gedanken: Wer steht (oder meint zu stehen), sehe zu, dass er nicht falle.

Aus diesem Dilemma führt ja eigendlich nur eine völlige Selbstaufgabe einhergehend mit einer Art Gehirnwäsche, die von den Frommen jedoch als bedingungslose Hinwendung zu Gott umschrieben wird, und die in manchen Gesellschaften oder Gemeinschaften auch durch gegenseitige Kontrolle und andere Stasimethoden aufrechterhalten und vorangetrieben wird.
Und das manchmal unter Androhung rigider Strafen bei Abfall vom Glauben etc..
Das Ergebnis ist eine Gemeinschaft, die von sich behauptet den wahren Gott zu kennen.
Und das behaupten sie alle.....
Das ist alles in Allem so offensichtlich und so billig, dass man sich fragen muss was diese Leute auf den Augen haben......

Und alle diese Gemeinschaften, die Christen, insbesondere Muslime wie auch die Juden haben faschistoide Züge, sie legen ein Herrenmenschengebaren an den Tag, dass es einem zum Kotzen werden kann.


Da macht sich wirklich Ärger breit wenn man sieht, wie unser Nachwuchs ausserhalb des Elternhauses beeinflusst wird.
Es hilft nur drüber reden und aufklären welcher Machenschaften sich diese Schäfchenzähler mitunter bedienen.

Ich werde die Augen offen halten.......


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

30.03.2006 16:17
#109 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
Wenn der Mensch kein Licht Gottes hat in seiner Herz, dann dieser Mensch ist wie ein Stein. Das habe ich gemeint. Und den Gottlosen nicht Gott beschtrafft, sondern der Mensch sich selbst.
Und daher meinst du, Gott macht es nichts aus den Ungerechten zu vernichten? hat er nun Gefallen am Tod eines Ungerechten? Warum sollten dann Christen sogar die Feinde lieben?
Du siehst, durch eine solche argumentation häufen sich die probleme, joshua




In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 16:31
#110 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
Ein Böser von seinem Weg umkehrt - heißt - Der Mensch den Bösen ablehnt und nimmt Gott auf. Deswegen Gott hat kein Gefallen am Tod. Wenn der Mensch kein Licht Gottes hat in seiner Herz, dann dieser Mensch ist wie ein Stein.


Wer ist denn böse??
Bin ich böse ? was meinst du ?...lies meine Beiträge und sags mir......kannst du das beurteilen ?...oder willst du das Gott überlassen ?

....wenn du nicht weist wie Gott urteilt, wie willst du wissen dass er nicht auch dich für böse hält?

Nur weil du das Gefühl mal einen guten Tag zu haben, der Anwesenheit Gottes zuschreibst?
Was beweist dir, dass dein Gott dich liebt?

Ich habe ein Licht in meinem Herzen, ein warmes, angenehmes Licht, aber ich käme nie auf die Idee dass es von irgend einem Gott sein könnte ...
und ich bin auch nicht so alleine oder verzweifelt, dass ich es nötig hätte, das zu ändern.


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Joshua ( Gast )
Beiträge:

30.03.2006 16:33
#111 RE: War Jesus Gott? antworten
@ Snooker

Unchrist ist Feind Jesus Christi, besonders wenn es über neutralen ungeistigen Menschen geht. Aber jeder Mensch hat ungeborenes Geist. Und Liebe ist eine Wärme, deren Wärme kann ungeborenes Geist geboren werden.

Feinde lieben heißt nicht unbedingt eine liebes komma erleben, wenn du abgehlent bist. Liebe Gottes - Ansprechen und über Gott erzählen, wie Er uns liebt und was hat Er für uns getan. Also Ansprechen von ganzem Herzen und egal in welche Form.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

30.03.2006 16:41
#112 RE: War Jesus Gott? antworten

@ Gärtner

Böse ist die Kraft, die sich Groß macht als unser Schöpfer Gott.

Lies mal bitte Johannes Evangelium einmal durch. Aber bitte Aufmerksamm.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 16:46
#113 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
Böse ist die Kraft, die sich Groß macht als unser Schöpfer Gott


Bin ich böse wenn ich sage..." Meine Kraft ist grösser als die von etwas, das es nicht gibt?"


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Joshua ( Gast )
Beiträge:

30.03.2006 16:48
#114 RE: War Jesus Gott? antworten

Hast du Ihn mal auch gesucht? Woran über 2 Milliard Menschen glauben.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 16:54
#115 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
Hast du Ihn mal auch gesucht? Woran über 2 Milliard Menschen glauben.

Genausoviele glauben an Ausserirdische....die geh ich auch nicht suchen ....

Warum sollte ich ihn suchen??... damit ich so draufkomme wie ihr ?
Wenn ich das will, dann hol ich meine alte Wasserpfeife aus dem Keller.....

Dann brauch ich nicht lange zu suchen......das schöne ist nur... er geht hinterher wieder und ich hab meine Ruhe !


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

30.03.2006 16:57
#116 RE: War Jesus Gott? antworten

Zitat von Joshua
Hast du Ihn mal auch gesucht? Woran über 2 Milliard Menschen glauben.

nicht jede Wucherung ist gleich etwas gutes, Hefepilz ist toll, Krebsgeschwüre sind doof.

__________________________________________________________________________
Menschen können einander begegnen, Berge können einander nicht begegnen. (keltische Weisheit)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

30.03.2006 17:06
#117 RE: War Jesus Gott? antworten

Dein Leben nur dann mit dem Sinn erfühlt, wenn du erfährst was die wahre Glück ist. Gott segnet euch.


Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

30.03.2006 17:44
#118 RE: War Jesus Gott? antworten
DeGaertner, "außerirdische" haben sich nie gezeigt. Aber Jesus hat sich gezeigt und sich geopfert auch damit du eine Chance hast zum ewigen Leben zu kommen. Du könntest aus Dankbarkeit ja auch wenigstens ein bisschen von deinem Leben für ihn opfern, da er sich ja am Kreuz hingegeben hat. Zweifeln darf man, aber man sollte auch suchen auf seine Zweifeln Antworten zu finden und nicht sich mit seinem Zweifel verstecken und nicht einfach sagen "es ist nicht sicher, dass es Gott gibt, also gibt es ihn nicht und ich suche ihn nicht."


"Wer Zweifelt, der soll auch nach Antworten auf dem Zweifel suchen." (ich)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 18:08
#119 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
Aber Jesus hat sich gezeigt und sich geopfert auch damit du eine Chance hast zum ewigen Leben zu kommen. Du könntest aus Dankbarkeit ja auch wenigstens ein bisschen von deinem Leben für ihn opfern, da er sich ja am Kreuz hingegeben hat.

Hat er das ?
Ich kenne nur eine alte Geschichte in der gesagt wird er hätte......
Ist Jesus eigentlich eine historische Person?.... also ist es bewiesen, dass es ihn überhaupt gab?
Weis man es......oder glaubt man es ?

atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

30.03.2006 18:12
#120 RE: War Jesus Gott? antworten
In Antwort auf:

Hat er das ?


sogar viele Atheisten sagen er hat. Nur sagen, dass er es aus eigener Interesse, aus Dumm sein getan hätte und/oder er es überlebt hätte.


"Wer Zweifelt, der soll auch nach Antworten auf dem Zweifel suchen." (ich)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 18:13
#121 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
sogar viele Atheisten sagen er hat. Nur sagen, dass er es aus eigener Interesse, aus Dumm sein getan hätte und/oder er es überlebt hätte.

weis man es, oder glaubt man es ?


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

30.03.2006 18:17
#122 RE: War Jesus Gott? antworten
"weil du die Augen auf hast, glaubst du, du siehst."


"Wer Zweifelt, der soll auch nach Antworten auf dem Zweifel suchen." (ich)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 18:19
#123 RE: War Jesus Gott? antworten

Robin

Eine einfache Frage......

Hat es Jesus gegeben oder nicht???

Weis man es oder glaubt man es ?


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

30.03.2006 18:21
#124 RE: War Jesus Gott? antworten

ich **** es. Ob du es glaubst oder nicht, hängt von deinem Herz ab.



"Wer Zweifelt, der soll auch nach Antworten auf dem Zweifel suchen." (ich)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 18:39
#125 RE: War Jesus Gott? antworten

In Antwort auf:
Ob du es glaubst oder nicht, hängt von deinem Herz ab.

Mit meinem Herzen ist alles ok....

Du glaubst es so sehr......dass du es zu wissen glaubst

Niemand weis, ob es Jesus je gegeben hat....
Wenn es ihn nicht gegeben hat, dann ist er auch nicht gestorben....auf welche Art auch immer.

Das ist alles.
Deshalb bist du gläubig.......und nicht wissend....

atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
«« verleugnung
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor