Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 321 Antworten
und wurde 11.019 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Erretter Offline




Beiträge: 111

19.03.2010 12:55
#251 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Stan

Zitat von Erretter
Auch hier spricht die Wissenschaft gegen Atheismus.


Hast du dir auch schonmal Gedanken gemacht wie oft die Wissenschaft gegen den Glauben spricht??




Gegen den Glauben spricht sie nur nach der Meinung von Menschen, die meinen die Bibel alzu wörtlich nehmen zu müssen. Lustigerweise gibt es ja auch bibeltreue Atheisten, die ja meinen anhand der Bibel Gott widerlegen zu können.

-------------------------------------------------

Ein Christ baut ein Haus aus Zement und Stein, ein Atheist setzt sich vor einen Sandhaufen und wartet.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.03.2010 13:09
#252 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Erretter

Zitat von Stan

Zitat von Erretter
Auch hier spricht die Wissenschaft gegen Atheismus.


Hast du dir auch schonmal Gedanken gemacht wie oft die Wissenschaft gegen den Glauben spricht??



Gegen den Glauben spricht sie nur nach der Meinung von Menschen, die meinen die Bibel alzu wörtlich nehmen zu müssen. Lustigerweise gibt es ja auch bibeltreue Atheisten, die ja meinen anhand der Bibel Gott widerlegen zu können.




Aha..sehr interessant. Noch ein Anhänger der Pippilotta-Philosophie.

Sach ma,Erretter.......möchtest du hier irgendwelche User "erretten",also aufgrund deiner stichhaltigen,zutiefst überzeugenden Argumentation überzeugen,deinen Weg (mit)zugehen,oder hast du doch einfach nur Langeweile.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.390

19.03.2010 13:11
#253  Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Erretter
Lustigerweise gibt es ja auch bibeltreue Atheisten, die ja meinen anhand der Bibel Gott widerlegen zu können.

Dann muss die Bibel eben entsprechend interpretiert werden. Vor ein paar Tagen redete ich mit zwei Zeuginnen Jehovas über den "Feuersee". Weil die den biblischen Beleg der Hölle abstritten. Jaaa, das sei doch bloß symbolisch gemeint. Nicht schlecht. Und wer sagt mir, was da alles in der Bibel symbolisch gemeint ist und nicht? Ist die Schöpfungsgeschichte nicht symbolisch gemeint? Der Endzeitkrieg Gottes? Die Gottessohnschaft Jesus'? Die Wiederauferstehung? Die Befreiung von der Erbsünde bei Glaubensunterwerfung? Und - last but not least - Gott selbst?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

19.03.2010 13:22
#254 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Serapis
Ich wollte keinen Gott beweisen (ich wiederhols ein letztes mal!), sondern nur erklären, dass es durchaus Argumente für einen Gott gibt.



Und wir erwidern nur, dass es derer nichtmal ein Einziges gibt.

Zitat von Erreter
Die Seele ist ein sehr gutes Beispiel. Es ist lediglich analysierbar, welche Gehirnregionen bei bestimmten Vorgängen aktiv sind, aber ohne Hinweise darauf was da im Detail passiert. Das ist ein eindeutiger Hinweis darauf, dass sich das Bewusstsein dort nicht befindet und das Gehirn ledigich als Transmitter zwischen Körper und Seele fungiert.



Ähm, nein, wieso sollte es? Nur weil unser Verständniss des Gehirns noch nicht fortgeschritten genug ist bzw. unsere technischen Geräte noch nicht ausgefeilt genug sind, soll es eine "mystische, immaterielle Seele" geben? Das ist völlig unlogisch.
Aus Mangel an Wissen kann man nichts schließen.

Zitat
Auch hier spricht die Wissenschaft gegen Atheismus.



Irgendwie sehen das aber der Großteil der Wissenschaftler, ganz, ganz anders...
Dualisten gibt's da nicht mehr viele.
Man muss schon ziemlich dreist sein, um die Tatsachen so zu verdrehen - denn eine mystische "Seele" ist für die Phänomene des Gehirns nicht erforderlich.
Einer "Transmitter-Hypthose" fehlt jegliche Grundlage.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Erretter Offline




Beiträge: 111

19.03.2010 13:24
#255 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Stan

Sach ma,Erretter.......möchtest du hier irgendwelche User "erretten",also aufgrund deiner stichhaltigen,zutiefst überzeugenden Argumentation überzeugen,deinen Weg (mit)zugehen,oder hast du doch einfach nur Langeweile.



Wie ich auf die gleiche Frage bereist antwortete, wäre ich froh mehr Zeit zu haben Fehlgeleitete auf den richtigen Weg zu führen. Aus Langeweile tue ich das ganz bestimmt nicht.

-------------------------------------------------

Ein Christ baut ein Haus aus Zement und Stein, ein Atheist setzt sich vor einen Sandhaufen und wartet.

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

19.03.2010 13:54
#256 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Erretter
wäre ich froh mehr Zeit zu haben Fehlgeleitete auf den richtigen Weg zu führen.


Ist das nicht sehr arrogant...?...und intolerant? Wieso bist du nicht fehlgeleitet und auf dem richtigen Weg? Woher weißt du das? Von Gott?
Und um damit gleich noch mal auf meine gestrige Frage zu kommen, wie hälst du es mit dem Theodizee-Problem? Wie erkläst du Leid?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

19.03.2010 14:05
#257 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Die geschätzte Zustimmung von geschätzt 90% der Menschheit kommt wohl durch die unklare Definition zu Stande.
Viele verstehen und Seele einfach die Gesamtheit der psychischen Vorgänge.

Wenn wir uns klar auf den Dualismus beziehen, also als Seele etwas völlig unabhängig vom Körper existierendes Ding verstehen, so wie es die Abrahams tun, bleibt eine geschätzte Zustimmung von 40% der Weltbevölkerung.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

19.03.2010 14:51
#258 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Die Seele ist ein sehr gutes Beispiel. Es ist lediglich analysierbar, welche Gehirnregionen bei bestimmten Vorgängen aktiv sind, aber ohne Hinweise darauf was da im Detail passiert. Das ist ein eindeutiger Hinweis darauf, dass sich das Bewusstsein dort nicht befindet und das Gehirn ledigich als Transmitter zwischen Körper und Seele fungiert. Auch hier spricht die Wissenschaft gegen Atheismus.

Ganz und gar nicht!
Präsentiere uns doch mal eine Seele ohne lebendes Gehirn.
"Seele" ist Bewusstsein plus Information und entstanden sind diese in einer biologischen und kulturellen Evolution.
Ohne Evolution des Körpers und der Kultur gäb es auch weder Gehirn, noch "Seele"!
Mit dem Tod des Körpers verschwindet diese individuelle "Seele" vollkommen - sie lebt aber in anderen Individuen der Gattung (etwas abgewandelt durch andere Information) durchaus weiter.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

badhofer Offline




Beiträge: 60

19.03.2010 15:46
#259 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
"Seele" ist Bewusstsein plus Information und entstanden sind diese in einer biologischen und kulturellen Evolution.
Ohne Evolution des Körpers und der Kultur gäb es auch weder Gehirn, noch "Seele"!
Mit dem Tod des Körpers verschwindet diese individuelle "Seele" vollkommen - sie lebt aber in anderen Individuen der Gattung (etwas abgewandelt durch andere Information) durchaus weiter.



Das ist die geeignetste Symbolisierung für das Wort "Seele", die ich jemals gehört habe.
Wo bei ich noch ergänzen würde: Sie lebt aber in anderen Individuen der Gattung
(etwas abgewandelt durch Zusatzinformationen des anderen Individuums) durchaus weiter.

.
...............................................................
.
Als wir Kinder waren, wurde uns gelehrt:
Du sollst nicht lügen!
Jetzt sind wir groß geworden, jetzt fragen wir:
Was ist die Wahrheit?
die internetgeneration

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.390

19.03.2010 16:31
#260  Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Seele ist der Haushalt aller Gefühle einer bestimmten Person.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( gelöscht )
Beiträge:

19.03.2010 16:45
#261 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Gysi
Seele ist der Haushalt aller Gefühle einer bestimmten Person.


Das ist die geeignetste Symbolisierung für das Wort "Seele", die ich jemals gehört habe.

badhofer Offline




Beiträge: 60

19.03.2010 16:50
#262 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Seele ist die gesamte Software, wobei das Betriebssystem das Leben ist,
die Programme die Intelligenz, der Vorgang im Ram das Denken
und das Gespeicherte im Rom die Erinnerung.
Wird die Hardware kaputt, kann man die Software
in einer anderen Hardware weiter verwenden.

Die Software kennt jedoch keine Gefühle. Da liegt der Unterschied.

.
...............................................................
.
Als wir Kinder waren, wurde uns gelehrt:
Du sollst nicht lügen!
Jetzt sind wir groß geworden, jetzt fragen wir:
Was ist die Wahrheit?
die internetgeneration

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

19.03.2010 16:57
#263 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat

Zitat von Gysi
--------------------------------------------------------------------------------
Seele ist der Haushalt aller Gefühle einer bestimmten Person.
--------------------------------------------------------------------------------


Das ist die geeignetste Symbolisierung für das Wort "Seele", die ich jemals gehört habe.



Und was sind diese Gefühle - woher kommen sie?
Es sind Bewusstsein und Information!
Entstanden sind sie aus unserer biologischen und kulturellen Evolution.
Und nur Bewusstsein und Information zusammen sind denkbar.
Es gibt zwar Information ohne Bewusstsein - Bewusstsein ohne Information ist aber unmöglich.

Es gibt sozusagen einen "Basishaushalt" der biologischen Evolution, welcher aber durch die kulturelle Evolution (zumindest beim Menschen) stark überformt und in andere Bahnen gelenkt wurde.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.390

19.03.2010 17:57
#264 Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Lukrez
Und was sind diese Gefühle - woher kommen sie?
Es sind Bewusstsein und Information!

Der Schöpfer der Psycho-Analyse hat das Ich in Überich, Ich und Es eingeteilt. Die Gefühle werden größtenteils vom Es bestimmt. Und das hat sein Betätigungsfeld hauptsächlich im Unterbewusstsein.

Die Gefühle sind keine Software, die nach deinem Tod als Software übrig bleibt und in eine andere Hardware reingeschoben werden kann. So läuft das mit den Menschen nicht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

19.03.2010 18:08
#265 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Der Schöpfer der Psycho-Analyse hat das Ich in Überich, Ich und Es eingeteilt.



Na ja, es ist ja nicht so, als ob er sich das nicht aus den Fingern gesogen hätte.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

19.03.2010 18:13
#266 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Die Gefühle sind keine Software, die nach deinem Tod als Software übrig bleibt und in eine andere Hardware reingeschoben werden kann. So läuft das mit den Menschen nicht.


Genau das habe ich hier doch schon immer gesagt!
(Meine Ablehnung eines Vulgärmaterialismus)
Bewusstsein/Gefühl haben eine eigene Qualität und bestehen eben NICHT NUR aus reiner Information.

Der subjektive Erlebnisgehalt mentaler Zustände.
(Qualia)
http://de.wikipedia.org/wiki/Qualia

Zitat
--------------------------------------------------------------------------------
Der Schöpfer der Psycho-Analyse hat das Ich in Überich, Ich und Es eingeteilt.
--------------------------------------------------------------------------------



Na ja, es ist ja nicht so, als ob er sich das nicht aus den Fingern gesogen hätte.

Das Über-Ich ist schon eine recht zusammengeflickte Konstruktion...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

19.03.2010 18:16
#267 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Der subjektive Erlebnisgehalt mentaler Zustände.
(Qualia)



Ach, Qualia gibt's ja garnicht. Problem gelöst.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

19.03.2010 18:22
#268 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Ach, Qualia gibt's ja garnicht. Problem gelöst.

Für Vulgärmaterialisten kann es Qualia natürlich nicht geben.
Die machen sich aber prinzipiell alles viel zu einfach...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

19.03.2010 18:24
#269 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Was die Meisten Menschen nicht kappieren oder nicht kappieren wollen, ist, dass der Tod vollkommen anders ist als der "physische Tod", den wir von außen beobachten. Die Seele schmeckt den Tod auf eine ganz andere Weise, weil im Moment des Todes, das was die sterbende Person durchmacht und das, was die Menschen von außen beobachten, völlig unterschiedliche Erfahrungen sind.
Dies ähnelt dem Zustand des Schlafens. Im Schlaf erfährt die seele diese Gefühle und sieht diese Bilder. die Person aber nebenan sieht nur den physischen Tod: ein Körper, der allmählich aufhört, zu funktionieren. Also es ist ein Irrtum den Tod für einen ewigen und friedlichen Schlaf
zu halten.Und die Seele ist ewig, sie vergeht nicht.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

19.03.2010 18:24
#270 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Lukrez
Die machen sich aber prinzipiell alles viel zu einfach...



Na und? Vielleicht stimmt's ja so.

Zitat von Nuralhuda
Und die Seele ist ewig, sie vergeht nicht.



Ruhe aus den hinteren Reihen!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

19.03.2010 18:28
#271 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat

--------------------------------------------------------------------------------
Die machen sich aber prinzipiell alles viel zu einfach...
--------------------------------------------------------------------------------



Na und? Vielleicht stimmt's ja so.

Also ich habe ganz bestimmt ein subjektives Empfinden.
Gerade wegen der Qualiaproblematik ist der Vulgärmaterialismus für mich eben prinzipiell abzulehnen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

19.03.2010 18:33
#272 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Also ich habe ganz bestimmt ein subjektives Empfinden.



Behauptest du.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

19.03.2010 18:38
#273 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

„Welche denkbare Verbindung besteht zwischen bestimmten Bewegungen bestimmter Atome in meinem Gehirn einerseits, andererseits den für mich ursprünglichen, nicht weiter definierbaren, nicht wegzuleugnenden Tatsachen 'Ich fühle Schmerz, fühle Lust; ich schmecke Süßes, rieche Rosenduft, höre Orgelton, sehe Roth …'“
– Emil du Bois-Reymond: Über die Grenzen des Naturerkennens.

Was ist uns sicherer als die Qualia?
Da könnte man ja noch eher die Existenz der Welt überhaupt verneinen - was aber jeder Mensch gleich als Unsinn erkennen würde...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

19.03.2010 18:45
#274 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Eretter
Gegen den Glauben spricht sie nur nach der Meinung von Menschen, die meinen die Bibel alzu wörtlich nehmen zu müssen. Lustigerweise gibt es ja auch bibeltreue Atheisten, die ja meinen anhand der Bibel Gott widerlegen zu können.


Wieder falsch. Wir Atheisten versuchen nur, euch Blindgläubige anhand der Bibel zu widerlegen. Das ist euch dann immer sehr peinlich, weil wir Bibelstellen zitieren, die kein Pfarrer je in einer Predigt aufführt, die lassen sie wohlweislich immer weg. Mach mir doch mal eine Exegese zu Samuel 15,3!
Ich vermute stark, du machst es auch nicht anderes mit der Bibel, du suchst dir nur die Stellen raus, die dir gefallen und deinen Glauben stärken - das andere übersiehst du geflissentlich. Oder du faselst wie alle vom "Kontext", "aus dem Zusammenhang gerissen" oder "symbolisch zu verstehen".

Zitat von Maleachi
Und um damit gleich noch mal auf meine gestrige Frage zu kommen, wie hälst du es mit dem Theodizee-Problem? Wie erkläst du Leid?


Oh ja, würde mich auch interessieren.
Wie ist das denn nun: Dein Gott hat zumindest diese Welt hier erschaffen. Es ist allgemeine Lehre aller christlichen Religionen - und soviel ich weiß auch der muslimischen - daß alles, ausnahmslos alles was da ist, von Gott (bezw. Allah) erschaffen wurde. Warum hat dann dieser Gott auch das Böse gemacht? Warum hat er Typhus, Cholera, Pest, Malaria, Aids und und und erschaffen? Und die Vulkane und die Plattentektonik, die immer wieder mit Erdbeben und Tsunamis wahllos Menschen töten? Und wenn du nun meinst, das macht der Teufel - wer hat denn nun den erschaffen? Dein Gott muß wohl so eine Art Sadist sein. Oder wie rechtfertigst du ihn?
Sieh mal, wir Menschen in Europa haben gegen den erbitterten Widerstand der Kirchen die Todesstrafe abgeschafft. Und auch andere Körperstrafen, es wird niemand mehr ausgepeitscht. In den USA macht man sowas noch, dort sind ja auch die Christen in der absoluten Mehrheit (gibt dir das nicht zu denken?) Dein Gott aber foltert seine Opfer in einem ewigen Auschwitz, genannt Hölle. Das heißt: Wir Menschen haben uns inzwischen in unserer Ethik turmhoch über diesen Gott erhoben, wie sind ihm ethisch und moralisch überlegen. (Daß wir uns nicht alle an diese Ethik halten mindert ja nicht ihren Wert).
Da fällt mir ein, im Thread "Wissenschaftler und die Bibel" hatten wir das schon mal:

Zitat
2. Samuel 12:31 zum Beispiel: „Das Volk drinnen führte er heraus und legte sie unter eiserne Sägen und Zacken und eiserne Keile und verbrannte sie in Ziegelöfen. So tat er allen Städten der Kinder Ammon.“


Das ist übrigens Luthers Original. In deiner Bibel ist das ganz sicher entschärft, diese Stelle ist den Pfaffen und Leuten wie dir äußerst peinlich geworden. Klingt so sehr nach Auschwitz.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

19.03.2010 18:51
#275 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Was ist uns sicherer als die Qualia?



Ich weiß nicht. Ich verneine die Qualia ja auch nicht wirklich. Mir gefällt nur der Gedanke - wirklich nachvollziehen kann ich ihn zugegebenermaßen nicht.
Vielleicht eines Tages...
Im Moment halte ich das "Bewusstsein" samt seiner Erscheinungen noch für einen Nebeneffekt der Materie, also noch kein eliminativer Materialismus in Sicht, keine Sorge...

Zitat
Da könnte man ja noch eher die Existenz der Welt überhaupt verneinen - was aber jeder Mensch gleich als Unsinn erkennen würde...



Vielleicht auch ein Irrtum...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor