Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 321 Antworten
und wurde 10.931 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.319

09.03.2010 19:56
#126 Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Maik
Mit einer falschen Einstellung kannst du dich 2 Leben damit beschäftigen und weisst doch nicht mehr als vorher.

Deine Einstellung ist falsch. Meine Einstellung ist das Erkennenwollen von Wirklichkeit. Soweit der Mensch das kann. Und ein Gott ist nun mal unwahrscheinlich. Unnötig sowieso. Und der Bibelgott ist unsinnig. Den gibt es zu 100 Prozent nicht. Nur als Kopfgeburt eines Pharaos.

Zitat
Weil sie ähnlich "selbstbewusst" wie du sind.

Beide waren oder sind mit die vorzüglichsten Wissenschaftler ihres Fachs, die die Welt je gesehen, gehört und gelesen hat. Daher DANKE für das Kompliment!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 20:03
#127 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Meine Einstellung ist das Erkennenwollen von Wirklichkeit



Nein eben nicht.


Zitat
Und ein Gott ist nun mal unwahrscheinlich



Soweit kann man sogar mitgehen.


Zitat
Unnötig sowieso. Und der Bibelgott ist unsinnig. Den gibt es zu 100 Prozent nicht. Nur als Kopfgeburt eines Pharaos.




Mal abgesehen davon das der Bibelgott von keinem Pharao kommt, ist das nicht der Punkt.Selbst wenn es keinen Gott gebe, macht Religionshass deshalb noch lange keinen Sinn. Über Gott existent oder nicht gibt es nichts zu reden.Du bist überzeugt das es ihn nicht gibt und ich bin überzeugt das es ihn gibt. Trotzdem streitest du.Also geht es dir um was ganz Anderes.


Zitat
Beide waren oder sind mit die vorzüglichsten Wissenschaftler ihres Fachs, die die Welt je gesehen, gehört und gelesen hat. Daher DANKE für das Kompliment!



Bitte.
Ich bin mir sicher sie haben von sich eine ähnliche Meinung wie du über sie.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 20:04
#128 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Maik weiß, wie er bereits unzählige Male deutlich bewiesen hat, garnicht was ein Argument überhaupt ist, also: Who cares.



Dich interessiert es offensichtlich wie der Kommentar beweist.


Zitat
Über etwas, dass es nicht gibt, kann Niemand auch nur das Geringste wissen. Punkt.



Fein, hoffentlich kannst du das gysi beibringen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.319

09.03.2010 20:17
#129 Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Maik
Nein eben nicht.

Ach so. Gut, dass du mir das sagst! Sonst hätte ich mich noch selbst ins Bockshorn gejagt.

Zitat
Soweit kann man sogar mitgehen.

Was??? Du hier im Land Realia? (Aber irritieren tut mich deine Antwort doch... )

Zitat
Mal abgesehen davon das der Bibelgott von keinem Pharao kommt,

Nichts Genaues weiß man nicht. In der Bibel steht nichts davon. Aber da steht nun mal auch nicht alles drin.

Zitat
Selbst wenn es keinen Gott gebe, macht Religionshass deshalb noch lange keinen Sinn.

Wer von der Religion in seiner Realitätswahrnehmung bedroht worden ist und durch sie jahrzehntelang unter unnötigen Ängsten zu leiden hatte, hat nicht das beste Verhältnis dazu. Ich bin dafür, dass wir Menschen uns der Wirklichkeit, der Erkenntnis, dem Respekt vor Andersdenkenden, der Demokratie und dem Glücklichsein zuwenden. Und unseren Kindern für diese Werte die besten Instrumente in die Hände geben. Die Bibel oder der Koran als Erziehungsfibeln gehören nicht dazu...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.03.2010 20:20
#130 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Maik
Selbst wenn es keinen Gott gebe, macht Religionshass deshalb noch lange keinen Sinn.



Dummes, das schon unzählige Male widerlegt wurde, zu widerholen, macht es nicht klüger.

Menschen (manche, zumindest) können klüger werden, Aussagen nicht.

Zitat
Ich bin mir sicher sie haben von sich eine ähnliche Meinung wie du über sie.



Und dazu haben sie auch allen Grund, weil sie im Gegensatz zu großmäuligen Pseudo-Allwissenden auch was geleistet haben.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 20:22
#131 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Ach so. Gut, dass du mir das sagst! Sonst hätte ich mich noch selbst ins Bockshorn gejagt.



Immer wieder gern.

Zitat
Was??? Du hier im Land Realia? (Aber irritieren tut mich deine Antwort doch... )



Ich bin eben nicht betriebsblind und kann Unglauben nachvollziehen.
Wer besonders auf Sicherheit steht, der wird Gott eher verneinen. Schliesslich ist er weder sichtbar, noch greifbar, noch messbar. Also wenn man kein Faible für das Spirituelle hat, ist es unwahrscheinlich das man zu Gott findet.



Zitat
Wer von der Religion in seiner Realitätswahrnehmung bedroht worden ist und durch sie jahrzehntelang unter unnötigen Ängsten zu leiden hatte, hat nicht das beste Verhältnis dazu. Ich bin dafür, dass wir Menschen uns der Wirklichkeit, der Erkenntnis, dem Respekt vor Andersdenkenden, der Demokratie und dem Glücklichsein zuwenden. Und unseren Kindern für diese Wete die besten Instrumente in die Hände geben. Die Bibel oder der Koran als Erziehungsfibeln gehören nicht dazu...




Und letzteres stimmt eben einfach nicht. Nur weil du Angst hast dich zu ändern gibt dir das doch nicht das Recht Religion als inhuman zu bezeichnen.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 20:25
#132 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Und dazu haben sie auch allen Grund, weil sie im Gegensatz zu großmäuligen Pseudo-Allwissenden auch was geleistet haben.



Ich habe keine grosse Meinung von Dawkins und Co.Weil sie sich schlicht unprofessionell verhalten haben und lediglich die Kaffeetische Deutschlands zum Kochen gebracht haben inklusive der dransitztenden Klatschtanten.
Aber selbst ich finde, das diese Herrschaften abgewertet werden durch dein Lob.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.319

09.03.2010 20:35
#133 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Maik
Also wenn man kein Faible für das Spirituelle hat, ist es unwahrscheinlich das man zu Gott findet.

Nee, das Saufen habe ich schon lange aufgegeben. Was ist denn das "Spirituelle"? Intuition? Habe ich. Forschung, Spekulation? Gerne auf logischem Boden. Beten? Lieder aus dem Gesangsbuch singen? Nein, dann bin ich es nicht.

Zitat
Nur weil du Angst hast dich zu ändern gibt dir das doch nicht das Recht Religion als inhuman zu bezeichnen.

Wer will mir denn das Recht nehmen, das zu tun? Die Heilige Inquisition? Du? Wenn Angst mich daran hinderte, meinen Atheismus in ein frommes Leben zu ändern, wäre das in der Tat kein gutes Argument gegen die Religion. Du unterstellst mir immer wieder die Angst. Und ich kann die immer wieder nur sagen, dass die Angst mich damals in meinen Kinderjahren an den Glauben an einen Gott band! Erst die Entpuppung des Gysi zu einem 100prozentigen Atheisten hat mich auch hundertprozentig von meiner Angst befreit! Spiritistisch befreit. Aber du verstehst die Spiritualität jetzt anders. Da will ich auch keine Begriffsverwirrung stiften und ziehe mein Begriffsverständnis von dem Begriff "Spiritualität" gerne aus der Diskussion zurück.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.03.2010 20:38
#134 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Maik
Ich habe keine grosse Meinung von Dawkins und Co.



Das würde wohl auf Gegenseitigkeit basieren, wenn sie die Unanehmlichkeit deiner Bekanntschaft hätten.

Zitat
Aber selbst ich finde, das diese Herrschaften abgewertet werden durch dein Lob.



"Selbst du". Als ob du irgendeine Rolle spielen würdest! -zig!

Zitat
Weil sie sich schlicht unprofessionell verhalten haben und lediglich die Kaffeetische Deutschlands zum Kochen gebracht haben inklusive der dransitztenden Klatschtanten.



Sie haben sich nicht unprofessionell verhalten, nur weil sie Dinge gesagt haben, die dir nicht gefallen. Das ist nicht die Definition von "professionell", sorry!

Zitat
Ich bin eben nicht betriebsblind und kann Unglauben nachvollziehen.



Du kannst ja noch nichtmal Glauben nachvollziehen! Und über die Blindheit hüllt man lieber den Mantel des... Schweigens(!)

Zitat
Wer besonders auf Sicherheit steht, der wird Gott eher verneinen.



Wer besonders auf Rationalität und Realität steht, der wird Gott verneinen.

Zitat
Also wenn man kein Faible für das Spirituelle hat, ist es unwahrscheinlich das man zu Gott findet.



Wenn Spiritualität = Wunschdenken/Irrsinn ist, dann hast du völlig recht!

Zitat
Nur weil du Angst hast dich zu ändern gibt dir das doch nicht das Recht Religion als inhuman zu bezeichnen.



Das Religion inhuman IST gibt ihm und uns allen das Recht!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 20:40
#135 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Sie haben sich nicht unprofessionell verhalten, nur weil sie Dinge gesagt haben, die dir nicht gefallen. Das ist nicht die Definition von "professionell", sorry!




Stimmt.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.03.2010 20:42
#136 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Stimmt.



Ja, kiff nur weiter. Anders erträgtst du es nicht.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 20:44
#137 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Und dazu haben sie auch allen Grund, weil sie im Gegensatz zu großmäuligen Pseudo-Allwissenden auch was geleistet haben.


Ich habe keine grosse Meinung von Dawkins und Co.Weil sie sich schlicht unprofessionell verhalten haben und lediglich die Kaffeetische Deutschlands zum Kochen gebracht haben inklusive der dransitztenden Klatschtanten.
Aber selbst ich finde, das diese Herrschaften abgewertet werden durch dein Lob.




a) wer ist "und Co."?
b) was weißt du über Dawkins und sein Werk?
c) warum sollte sich Dawkins und Co. nicht auch am Kaffeklatsch beteiligen? Das tuen Religiöse ja schon seit 2000 Jahren

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 20:45
#138 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Gerne auf logischem Boden.



Damit beantwortest du deine Frage selber gysi.
Du möchtest vielleicht duschen, aber nass werden möchtest du nicht.

Zitat
Wer will mir denn das Recht nehmen, das zu tun?



Niemand.
Das war eine moralische Bewertung und keine Vorschrift.

Zitat
Wenn Angst mich daran hinderte, meinen Atheismus in ein frommes Leben zu ändern, wäre das in der Tat kein gutes Argument gegen die Religion. Du unterstellst mir immer wieder die Angst.



Hast du selbst gesagt. Ich erinnere:


Zitat
Wer von der Religion in seiner Realitätswahrnehmung bedroht worden ist



Du warst also der "Gefahr" ausgesetzt gläubig zu werden und da hättest du deine materialistische Einstellung loslassen müssen. Aber was hättest du noch gehabt wenn sich dein Glaube dann als falsch herausgestellt hätte?
Soviel zu deinen Gedanken.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 20:46
#139 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Maik
und da hättest du deine materialistische Einstellung loslassen müssen.





Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 20:53
#140 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
c) warum sollte sich Dawkins und Co. nicht auch am Kaffeklatsch beteiligen?



Darum gehts doch überhaupt nicht.
2 Akadamiker die sich als Antitheisten betätigen haben jegliche Glaubwürdigkeit verspielt.
Wenn sie gerne niveaulos daherbrabbeln wollen, sollen sie doch. Aber doch bitte nicht in der Öffentlichkeit.
Wie 2 gebildete Menschen es verantworten können so einen gesellschaftlichen Schaden anzurichten ist unerklärlich.
Wissenschaftler wissen das Antitheismus nicht haltbar ist ,daher sind diese Machwerke wie der Gotteswahn als eine Art Witz zu betrachten. Man weiss es nicht was ansonsten gebildete Menschen dazu bringt öffentlich ihre persönlichen Probleme auszukotzen durch einen Rundumschlag auf das was am ehesten greifbar ist, aber ich finde solche Existenzkrisen gehören ins Private.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.319

09.03.2010 21:03
#141 Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Maik
Damit beantwortest du deine Frage selber gysi.
Du möchtest vielleicht duschen, aber nass werden möchtest du nicht.

Ich will im Wasser baden. Cool, clear water. Aber nicht in Zyankali.

Zitat
Niemand.
Das war eine moralische Bewertung und keine Vorschrift.

Na, dann bin ich ja beruhigt.

Zitat
Du warst also der "Gefahr" ausgesetzt gläubig zu werden und da hättest du deine materialistische Einstellung loslassen müssen. Aber was hättest du noch gehabt wenn sich dein Glaube dann als falsch herausgestellt hätte?

Die Religion machte mir Angst. Der Atheismus macht mir keine Angst. Er hat mich von dieser Angst befreit. Wie oft darf ich das wiederholen, bevor du es annehmen kannst?

Natürlich war ich der Gefahr ausgesetzt, gläubig zu werden. Ich war ein Kind, das den Großen jeden Scheiß' glaubte oder glauben wollte. Aber auch der kleine Realitätsteufel in mir machte sich früh schon breit und lieferte den Popeneinflüsterungen heiße Kämpfe. Doch die Großen waren groß und mächtig, so erfahren und bestimmt wahr - und ich eben noch ziemlich klein...

Materialistische Einstellung. Hatten wir ja auch schon mal. Der Ungläubige hat also keine immateriellen, geistigen Werte. Aha. Weißt du eigentlich, was du da sagst? Ist alles Immaterielle Religion? Was ist mit der Liebe, dem Mitgefühl, der sozialen Einstellung, der Ethik, Politik, Philosophie, Kunst wie Musik und Literatur, Gesellschaftsvisionen, Zukunftsentwürfe und so fort? Wenn Religion deine einzige dicke Blase des Immateriellen ist, weiß du von alledem nichts. Nicht wirklich...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 21:08
#142 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Maik

Zitat
c) warum sollte sich Dawkins und Co. nicht auch am Kaffeklatsch beteiligen?


Darum gehts doch überhaupt nicht.
2 Akadamiker die sich als Antitheisten betätigen haben jegliche Glaubwürdigkeit verspielt.
Wenn sie gerne niveaulos daherbrabbeln wollen, sollen sie doch. Aber doch bitte nicht in der Öffentlichkeit.
Wie 2 gebildete Menschen es verantworten können so einen gesellschaftlichen Schaden anzurichten ist unerklärlich.
Wissenschaftler wissen das Antitheismus nicht haltbar ist ,daher sind diese Machwerke wie der Gotteswahn als eine Art Witz zu betrachten. Man weiss es nicht was ansonsten gebildete Menschen dazu bringt öffentlich ihre persönlichen Probleme auszukotzen durch einen Rundumschlag auf das was am ehesten greifbar ist, aber ich finde solche Existenzkrisen gehören ins Private.




Aha. Aber Leute deines Schlages dürfen und sollen ihr außerordentlich nieveauvolles Zeugs daherbrabbeln,in dem Glauben es würde,wenn man sich wirklich daran halten würden,keinen gesellschaftlichen Schaden anrichten?
Und ich frage mich warum du deine Existenzkrisen und persönlichen Probleme,die mit Sicherheit weitaus größer und schwerwiegender sein dürften als die Richard Dawkins, nicht im stillen Kämmerlein belässt?

Mit diesem Beitrag wird wiedermal deutlich wie intolerant du gegenüber Ungläubigen bist und das du,hättest du tatsächlich so etwas wie Macht und Einfluss,weitaus weniger Toleranz und Freiheit ermöglichen würdest,als es die allermeisten Atheisten tuen würden.

Ach ja..hast du den "Gotteswahn" überhaupt gelesen....von vorne bis hinten???

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 21:11
#143 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Wie oft darf ich das wiederholen, bevor du es annehmen kannst?



Ich hab dich verstanden.


Zitat
Weißt du eigentlich, was du da sagst?



Ja. Ich weiss ja auch das nicht jeder Ungläubige verbittert ist.

Zitat
Was ist mit der Liebe, dem Mitgefühl, der sozialen Einstellung, der Ethik, Politik, Philosophie, Kunst wie Musik und Literatur, Gesellschaftsvisionen, Zukunftsentwürfe und so fort?



Wird alles mehr und mehr aufgefressen durch Hass.


Zitat
Ist alles Immaterielle Religion?




Nein aber Vorraussetzung dafür. Emotionale Abstumpfung dagegen ist eine Blockade.


Zitat
Natürlich war ich der Gefahr ausgesetzt, gläubig zu werden. Ich war ein Kind, das den Großen jeden Scheiß' glaubte oder glauben wollte. Aber auch der kleine Realitätsteufel in mir machte sich früh schon breit und lieferte den Popeneinflüsterungen heiße Kämpfe. Doch die Großen waren groß und mächtig, so erfahren und bestimmt wahr - und ich eben noch ziemlich klein...




Es ist eigentlich immer das selbe.
Abgesehen davon das der erwachsen gewordene Schüler seine Erinnerungen verdreht, sind nicht selten miese Lehrer daran schuld das Kindern der Spass an Gott versaut wird. Du sagst es selbst: Kinder kann man für alles begeistern.
Das das dabei herausgekommen ist mit dem ich mich grad unterhalte, das ist ein Armutszeugnis für die die das nicht geschafft haben. Davon das die grossen Kirchen eben nicht von Gott sind will ich gar nicht erst reden.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 21:13
#144 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat
Mit diesem Beitrag wird wiedermal deutlich wie intolerant du gegenüber Ungläubigen bist



Bitte lesen was dasteht und nicht das was du sehen möchtest.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2010 21:22
#145 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Mit diesem Beitrag wird wiedermal deutlich wie intolerant du gegenüber Ungläubigen bist


Bitte lesen was dasteht und nicht das was du sehen möchtest.



Und das von dir

Großes Kino,Maik..ganz großes Kino.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.319

09.03.2010 21:23
#146 Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Maik
Ich hab dich verstanden.

Und wieso glaube ich das nicht? Ach so, weil ich eh ein Ungläubiger bin...

Zitat
Ich weiss ja auch das nicht jeder Ungläubige verbittert ist.

Bin ich eine Ausnahme? Ich habe oft den Eindruck, dass Lebensenttäuschung, also Verbitterung, die Leute in die Religion treibt, resp. sie verteidigen lässt.

Zitat
Wird alles mehr und mehr aufgefressen durch Hass.

Von wem? Wenn ich mal den großen geschichtlichen Rückblick über die Jahrhunderte, Jahrtausende wage, sehe ich, dass die Ethik und auch ihre Praxis sich insgesamt schwer gemacht haben. Ich bin bestimmt nicht glücklich über alles, was auf diesem Planeten geschieht. Aber heute isses besser als 1950, 1200, oder vor 3.000 Jahren, echt...

Zitat
Das das dabei herausgekommen ist mit dem ich mich grad unterhalte, das ist ein Armutszeugnis für die die das nicht geschafft haben. Davon das die grossen Kirchen eben nicht von Gott sind will ich gar nicht erst reden.

Naja. Es ist nicht so, dass meine Religionslehrer lauter kleine Atheisten produziert haben. Sooo schlecht - im Sinne der Gläubigen - können sie also nicht gewesen sein.... In meinem Leben haben mich nunmal nicht nur die Religionslehrer geprägt. Das wäre ja auch noch schöner...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

10.03.2010 07:23
#147 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Genau deswegen gehören Religiöse wie du in die Klapse:
Wenn ihr könntet würdet ihr es als Gottes Amtshandlung ansehen, wenn ihr Ungläubige schon im Diesseits bestraft. Diese Pseudotoleranz ist zum erbrechen, ihr seit intolerant bis zum gehtnicht mehr!

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

10.03.2010 07:44
#148 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Imer wieder dieselben Lügen.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

10.03.2010 11:42
#149 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Zitat von Gysi
Aber heute isses besser als 1950


Nö, ist es nicht. Komfortabler, luxuriöser, das ist es heute. Aber nicht besser. Ich habe 1950 erlebt, da war ich 16 Jahre alt. Du ahnst nicht, was wir verloren haben, was wir für unser heutiges bequemes Leben haben hergeben müssen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.03.2010 12:04
#150 RE: Atheisten und Agnostiger haben einen gemeinsamen Glauben Antworten

Was denn?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor