Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 2.933 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

04.04.2010 22:28
#51 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat
Zitat von Lukrez
--------------------------------------------------------------------------------
"Naturgesetze" ist eine dumme Bezeichnung.

--------------------------------------------------------------------------------

Mag sein, aber eine, die in der Philosophie und Wissenschaftstheorie noch immer in Gebrauch ist.

Oder irre ich?

Es ist deswegen eine dumme Bezeichnung, weil sie dazu verleitet, "Naturgesetze" tatsächlich als Gesetze der Natur zu verstehen, während sie doch vom Menschen gemacht und der Natur praktisch übergestülpt wurden.
Immer wieder stellen sich "Naturgesetze", auf größere oder kleinere Maßstäbe bezogen, als unzulänglich heraus.
"Naturgesetze" liefern also keine absolute und allgemeingültige Beschreibung von Naturvorgängen - sie fransen an ihren Rändern sozusagen aus - weil sie eben eine Beschreibung und nichts außerdem sind.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Bion Offline



Beiträge: 178

04.04.2010 23:15
#52 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat von Lukrez

Zitat
Zitat von Lukrez
--------------------------------------------------------------------------------
"Naturgesetze" ist eine dumme Bezeichnung.
--------------------------------------------------------------------------------
Mag sein, aber eine, die in der Philosophie und Wissenschaftstheorie noch immer in Gebrauch ist.
Oder irre ich?

Es ist deswegen eine dumme Bezeichnung, weil sie dazu verleitet, "Naturgesetze" tatsächlich als Gesetze der Natur zu verstehen, während sie doch vom Menschen gemacht und der Natur praktisch übergestülpt wurden.
Immer wieder stellen sich "Naturgesetze", auf größere oder kleinere Maßstäbe bezogen, als unzulänglich heraus.
"Naturgesetze" liefern also keine absolute und allgemeingültige Beschreibung von Naturvorgängen - sie fransen an ihren Rändern sozusagen aus - weil sie eben eine Beschreibung und nichts außerdem sind.



Natürlich!

Alles, was der Mensch denkt und beschreibt, ist vorläufig. Auch Gesetze im juristischen Sinn sind vorläufig! Solange sie funktionieren und Gültigkeit haben, richtet man sich danach.

Auch Hypothesen und Theorien sind vorläufig. Ist es aber "dumm", mit Theorien zu arbeiten, solange alles, wie es beschrieben ist, funktioniert?

Ich verstehe Deine Einwände, doch stört mich das wertende "Dumm".

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

05.04.2010 11:25
#53 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat von Lukrez
"Naturgesetze" ist eine dumme Bezeichnung.


Nein. Das Kind muß einen Namen haben. Du kannst ja "Naturregeln" sagen, aber das ändert nichts an der Tatsache, daß ein Stein runterfällt und Bumm macht,wenn du ihn fallen läßt. Das ist ein Naturgesetz. Auch wenn die Wissenschaft zugibt, der Stein könne tatsächlich mal nach oben fallen: Du wirst das ganz sicher nie erleben.
Also was soll der spitzfindige Quatsch von dir? Die von dir geschmähten Naturgesetze funktionieren zuverlässig, sonst hättest du keine warme Wohnung und dein Auto würde nicht anspringen, wenn du den Zündschlüssel rumdrehst.

Zitat von Lukrez
Es ist deswegen eine dumme Bezeichnung, weil sie dazu verleitet, "Naturgesetze" tatsächlich als Gesetze der Natur zu verstehen, während sie doch vom Menschen gemacht und der Natur praktisch übergestülpt wurden.
Immer wieder stellen sich "Naturgesetze", auf größere oder kleinere Maßstäbe bezogen, als unzulänglich heraus.


Unfug. Sie sind nicht von Menschen gemacht, sondern vom Menschen erkannt und als "Gesetze" - oder wenn du willst als Regeln definiert. Wenn du recht hättest, dann könnten wir per Gesetz die Zahl Pi gleich drei machen, und dann könnte man viel leichter damit rechnen. Oder wir schaffen die uns unbequemen Naturgesetze ab! Wenn sie nur menschengemacht sind, können sie auch vom Menschen für ungültig erklärt werden, ja? Wir schaffen das zweite Thermodynamische Gesetz ab und bauen endlich das perpetuum mobile. Dann brauchen wir kein Erdöl und keinen Atomstrom mehr.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

05.04.2010 11:45
#54 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat
Nein. Das Kind muß einen Namen haben. Du kannst ja "Naturregeln" sagen, aber das ändert nichts an der Tatsache, daß ein Stein runterfällt und Bumm macht,wenn du ihn fallen läßt. Das ist ein Naturgesetz. Auch wenn die Wissenschaft zugibt, der Stein könne tatsächlich mal nach oben fallen: Du wirst das ganz sicher nie erleben.
Also was soll der spitzfindige Quatsch von dir? Die von dir geschmähten Naturgesetze funktionieren zuverlässig, sonst hättest du keine warme Wohnung und dein Auto würde nicht anspringen, wenn du den Zündschlüssel rumdrehst.


Die sog. "Naturgesetze" funkionieren durchaus nicht zuverlässig und es hängt alles nur von den Bedingungen ab.
Dass sie auf unserer kleinen relativ überschaubaren Ebene recht gut funktionieren sagt hier nicht viel aus.
Das Gravitationsgesetz liefert für den Stein ja noch genau vorhersehbare Ergebnisse - im kosmischen Maßstab ist es aber ungenau und hat sich als absolut ungenügend erwiesen.

Wir stellen fest, dass sich die Natur in einer ganz bestimmten Situation so und so verhält - ist die Situation eine andere, so kann sie sich auch vollkommen anders verhalten.
Es kommen dann Einflüsse ins Spiel, welche von den "Naturgesetzen" nicht oder nur unzureichend berücksichtigt werden.

Zitat
Unfug. Sie sind nicht von Menschen gemacht, sondern vom Menschen erkannt und als "Gesetze" - oder wenn du willst als Regeln definiert.

Und die sich in letzter Konsequenz dann eben als unzulänglich oder falsch erweisen...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

06.04.2010 11:47
#55 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Lukrez,
du bist ein Haarspalter und penetranter Besserwisser wie Rechthaber. Unsere gesamte Zivilisation und erst recht die Technik gründet auf den Naturgesetzen - und es funktioniert. Unser ganzes Sonnensystem funktioniert nach Naturgesetzen.
Und ich begreife nicht, was dir das gibt, was du da behauptest.
Mit Verlaub, ich zweifle an deinem Verstand.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

06.04.2010 20:13
#56 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat
Lukrez,
du bist ein Haarspalter und penetranter Besserwisser wie Rechthaber.


Das kennt man doch...
Ein echter Naturgesetz-Fundamentalist!

Naturgesetze sind ohne anthropomorphen Unterbau nicht zu entdecken.
Das stellten richtigerweise schon Schopenhauer, Nietzsche und eigentlich alle neueren relevanten Philosophen fest.

Glaub halt weiter an deine Naturgesetze.
Ich werde das aber nicht tun!

Eigentlich habt ihr ja nur euren Gott gewechselt:
Anstatt Schöpfergott nun eben Naturgesetze.
Die einen brauchen einen Gott damit alles "funktioniert" -
andere brauchen Naturgesetze damit alles "funktioniert".
Pythagoras sagte ja: Alles ist Zahl
Nach meiner Meinung hat er sich vollkommen geirrt...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

07.04.2010 23:01
#57 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Hallo ich bin quasi der neue

Hab mir das durchgelesen und ich finde die Debatte kommt etwas vom Weg ab wenn wir nun darüber streiten ob Naturgesetze wie z.B. Schwerkraft, Evolution, Genetik etc. universell sind oder nicht.

Die Frage die sich stelle war ja dann doch die nach Gott

Die Bedingung wenn man so will sollte ja sein, das ein Atheist die Nichtexistenz Gottes beweisen sollte.

Zunächst mal ich würde mich selbst als agnostischer Atheist bezeichnen, vllt sogar Ignostiker.

Der Standpunkt des Ignostikers ist ja zunächst mal das die Frage: "Existiert Gott ?" keinen Sinngehalt hat, weil Gott kein feststehender vom Menschen definirbarer Begriff ist. Daher muss der Satz: "Gott existiert!" Von einem Ignostiker nicht wiederleget werden. Ich kann nichts beweisen oder wiederlegen, von dem ich keine Definition abgeben kann, von dem ich kein klares Bild habe.

Aus agnostischer sicht: Also ich kann die Frage ob Gott existiert nicht beantworten und werde es nie beantworten können (starker agnostiker) weil das menschliche Denkvermögen dazu nicht ausreicht. Und da ich es nicht weiß entscheide ich mich für die unkompliziertere und logischere Antwort, weil diese der unlogischeren und komplexeren vorzuziehen ist.

Wer sich anmaßt zu behaupten er könne diese Frage beantworten sollte sich dann schon selber in der Pfilcht sehen das zu beweisen.

Vllt bringt das die Diskussion wieder auf die rechte Bahn.

Gruß

Alinardus

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

07.04.2010 23:12
#58 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat
Aus agnostischer sicht: Also ich kann die Frage ob Gott existiert nicht beantworten und werde es nie beantworten können (starker agnostiker) weil das menschliche Denkvermögen dazu nicht ausreicht. Und da ich es nicht weiß entscheide ich mich für die unkompliziertere und logischere Antwort, weil diese der unlogischeren und komplexeren vorzuziehen ist.

Wer sich anmaßt zu behaupten er könne diese Frage beantworten sollte sich dann schon selber in der Pfilcht sehen das zu beweisen.

Willkommen im Forum!
Ob ein Gott existiert - diese Frage kann ich auch als Atheist nicht beantworten.
Wieso sollte ich einen Gegenbeweis hierfür (Gott) erbringen?
Diese Frage ist doch vollkommen irrelevant!
Man hört, riecht und schmeckt diesen Gott nicht - und was er von uns angeblich will, das wird auch nur von Menschen kundgetan.
(Wie beispielsweise auch die Definition der "Naturgesetze".)
Gott kann für uns niemals mehr als eine fixe Idee sein.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

07.04.2010 23:37
#59 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Ob ein Gott existiert - diese Frage kann ich auch als Atheist nicht beantworten.

Hi, bin im Grunde voll auf deiner Seite Nur die bezeichnung Atheist leuft für mich immer darauf hinaus, das andere Leute sagen: "Bu bist also sicher, das Gott nicht existiert und kannst das evtl beweisen" Nein kann ich nicht ich entscheide mich nur bei einer ungelösten Frage für die lögischere Antwort.

gruß

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

08.04.2010 00:06
#60 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Nun möchte ich noch die heikle Sache mit den "Naturgesetzen" etwas näher erklären und warum mir das Thema so wichtig ist.
Es gibt da ja auch noch die Deisten!
Für die Deisten hat ein Gott diese Welt erschaffen - oder besser er hat die "Naturgesetze" erschaffen - und danach nichts mehr von sich hören lassen...
Gott greift also nicht ins Weltgeschehen ein, er hat nur den Grundstein (Naturgesetze!) dazu gelegt.
Das ist aber für mich so unsinnig wie etwa auch der Pantheismus.
Gott und Naturgesetze sind beides fixe Ideen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

08.04.2010 00:17
#61 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat von Lukrez

Gott greift also nicht ins Weltgeschehen ein, er hat nur den Grundstein (Naturgesetze!) dazu gelegt.
Das ist aber für mich so unsinnig wie etwa auch der Pantheismus.
Gott und Naturgesetze sind beides fixe Ideen.



Naja das Naturgesetze fixe Ideen sind würde ich nicht sagen. Die sind ja schon da und nachweisbar. Anders als Gott. Wobei hier wieder die Frage währe welcher Gott. Ein mehr oder weniger persönlichger Gott der den Grundstein legt und dann zusieht. Und hier kommt im Grunde, wenn man schonmal ganz am anfang ist die Schwierigkeit der Schöpfung Gotte hinzu. Gott kann sich nicht selbst erschaffen haben.

Tja war er also schon einfach immer da und nach 800 Miliarden Jahren wird ihm langweilig und dann erschafft er einfach mal so das Universum.

Naja widerlegen lässt auch das sich nicht.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

08.04.2010 00:25
#62 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat
Naja das Naturgesetze fixe Ideen sind würde ich nicht sagen. Die sind ja schon da und nachweisbar.

Die Natur ist da - die sog. Naturgesetze sind rein menschliche Definitionen.
Empirische Erfahrungen in mathematische Formeln gefasst - mehr ist das nicht und niemals irgendein Gesetz.
Darum ist der Deismus ja auch unsinnig!
Es braucht eben keinen Gott als Ursache für die Natur.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

08.04.2010 00:32
#63 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat von Lukrez
Die Natur ist da - die sog. Naturgesetze sind rein menschliche Definitionen.


Gehören deinen grauen Zellen auch zu einer menschlichen Definition???

Zitat
Es braucht eben keinen Gott als Ursache für dieNatur.


Die Naturgesetzte sind nur das Ergebnis der Schöpfung.
Und der Erschaffungsprozess lässt sich mit Hilfe der Naturgesetzte nicht erklären.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

08.04.2010 00:35
#64 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

[/quote]Die Natur ist da - die sog. Naturgesetze sind rein menschliche Definitionen.
Empirische Erfahrungen in mathematische Formeln gefasst - mehr ist das nicht und niemals irgendein Gesetz.

Naja Gesetz ist natürlich nur ein Begriff um es einfacher zu machen. Man muss Dinge ja Benennen. Ich kann dir auch sagen das Natur auch nur ein von Menschen geprägter Begriff ist. Natur ist erts dann Natur wenn du sagst es ist Natur. Aber das ist ja nun wirklich Pfennigfuchserei. Und kommt wieder zu weit vom Thema ab und bringt die sache nicht weiter.

Wir wollen uns darauf einigen, das wir (ich für meinen Teil zumindest) Kein Göttesbeweis oder kein Gottesbild akzeptieren, das sich auf Naturerscheinungen, "Naturgesetze" etc gründet. Das system was dahinter stekt kann ja ganz andere Ursachen haben die der Mensch einfach nicht versteht. Und deshalb muss es nicht Gott sein.

PS: Empirische Erfahrungen sind eine töte Leiche

Gruß

Alinardus

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

08.04.2010 00:56
#65 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Ich fasse mal Badhofers Ausgangsthese zusammen:
Es gibt übergeordnete Naturgesetze.

Das ist uns doch allen bekannt? Worüber zum Teufel diskutiert ihr hier also

________________________
...

Bion Offline



Beiträge: 178

08.04.2010 10:28
#66 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Unter Naturgesetz verstehe ich die Beschreibung von Phänomenen in der Natur, sozusagen als Ableitungsregel für Prognosen und Erklärungen, die weder wahr noch falsch sein müssen, sondern zweckmäßig sind – oder eben auch nicht! Was zweckmäßig ist, bleibt in Gebrauch, was nicht, wird verworfen.

Wenn jemand meint, diesen Terminus, der für solche Beschreibungen philosophisch und wissenschaftstheoretisch in Gebrauch ist, als "dumm" bezeichnen zu müssen, soll er das, meinetwegen. Das aber mit dem Hinweis zu begründen, "Naturgesetze seien menschliche Definitionen", dann ist das eine doch recht merkwürdige Begründung. Als sei irgendetwas, was in dieser Welt irgendwann einmal beschrieben oder definiert worden wäre, nicht menschlichen Ursprungs gewesen!?


.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2010 10:48
#67 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat von Alinardus
Wir wollen uns darauf einigen, das wir (ich für meinen Teil zumindest) Kein Göttesbeweis oder kein Gottesbild akzeptieren, das sich auf Naturerscheinungen, "Naturgesetze" etc gründet. Das system was dahinter stekt kann ja ganz andere Ursachen haben die der Mensch einfach nicht versteht. Und deshalb muss es nicht Gott sein.



Gott füllte immer schon,bis heute,die (Wissens)lücken.

Atheisten haben halt "Mut zur Lücke"

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

08.04.2010 12:50
#68 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat von Lukrez
Die Natur ist da - die sog. Naturgesetze sind rein menschliche Definitionen.
Empirische Erfahrungen in mathematische Formeln gefasst - mehr ist das nicht und niemals irgendein Gesetz.


Du bist ein Haarspalter. Es ist richtig, was du da sagst. Aber du streitest hier nur um die Bezeichnung dieser empirischen Erfahrungen. Und das ist unsinnig. Sie sind da, sie funktionieren unerbittlich, sie können nicht übertreten werden. Warum soll man sie nicht "Gesetze" nennen? Du kannst dir ein anderes Wort dafür einfallen lassen, vielleicht bringt dir das was. Nur weiß dann niemand mehr, worüber du redest. Vielleicht nennst du sie "Naturregeln". Das Sprichwort sagt ja: "Keine Regel ohne Ausnahme" - nur ist dummerweise dieses Sprichwort eine Regel, die sich absurderweise selbst widerlegt.
Ich kann auch Haare spalten, wenn ich will und sagen:
"Gesetze kann man übertreten, Naturgesetze nicht. Also sind die Naturgesetze keine Gesetze."
Nur: Was bringt das?
Merkst du, wie unsinnig dein Standpunkt ist? Genau so gut könntest du sagen: "Es gibt keinen Käse. Das ist nur geronnene Milch." oder "Es gibt kein Benzin, das ist ein Erdöldestillat."

Zitat von Lukrez
Darum ist der Deismus ja auch unsinnig!
Es braucht eben keinen Gott als Ursache für die Natur.


Das wiederum ist richtig. Aber damit rennst du bei den Atheisten eine offene Tür ein.
Wie gesagt, spring mal aus dem Fenster. Das Naturgesetz, daß dir dann die Knochen bricht, gibt es ja deiner Meinung nach nicht.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

08.04.2010 19:50
#69 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat
Merkst du, wie unsinnig dein Standpunkt ist? Genau so gut könntest du sagen: "Es gibt keinen Käse. Das ist nur geronnene Milch." oder "Es gibt kein Benzin, das ist ein Erdöldestillat."

Nenne mich einen Haarespalter - aber für mich ist es in einer Diskussion von großer Bedeutung, was hinter einem Wort wirklich steht!

Bion hat es ja vollkommen richtig beschrieben:
Unter Naturgesetz verstehe ich die Beschreibung von Phänomenen in der Natur, sozusagen als Ableitungsregel für Prognosen und Erklärungen, die weder wahr noch falsch sein müssen, sondern zweckmäßig sind - oder eben auch nicht! Was zweckmäßig ist, bleibt in Gebrauch, was nicht, wird verworfen.
Oft müssen "Naturgesetze" ja auch nachjustiert werden, weil zuvor unbekannte, neue Faktoren auftauchen.

Weiter ist da eben nichts!
"Dumm" hatte ich es deshalb genannt, weil da Dinge hineininterpretiert werden, welche einfach nicht da sind -
(Beispiel Pythagoras: Die "Naturgesetze" als göttlicher Status)!
Und der Vergleich mit dem Käse hinkt - der Käse ist tatsächlich anzuschauen, riechbar und schmeckbar.
Allenfalls noch in unterschiedliche Sorten zu unterteilen und festzustellen, dass der Fleischkäse eben kein richtiger Käse ist.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

09.04.2010 12:25
#70 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat von Lukrez
Nenne mich einen Haarespalter - aber für mich ist es in einer Diskussion von großer Bedeutung, was hinter einem Wort wirklich steht!


Das solltest du dir aber schnell abgewöhnen, du wirst sonst große Probleme haben, mit deinen Mitmenschen zu reden. Erst recht, wenn du mal Französisch lernen solltest, da gibt es viel mehr doppeldeutige Wörter als bei uns. Es hat mich immer sehr amüsiert, wenn da auf einem Verkehrsschild stand: "Cassis". Da war dann wohl Johannisbeerlikör auf der Straße. Und wenn dir jemand was von einem Star erzählt, dann denkst du immer an einen Vogel?
"Denn eben wo Begriffe fehlen,
da stellt ein Wort zur rechten Zeit sich ein.
Mit Worten läßt sich trefflich streiten,
mit Worten ein System bereiten,
an Worte läßt sich trefflich glauben,
von einem Wort läßt sich kein Jota rauben."
sagt der Mephisto in Goethes Faust.
Und du kannst nun grübeln: Meinte Goethe dabei nun "Worte" oder "Wörter"? (Falls du den Unterschied kennst.)

Zitat von Lukrez
Oft müssen "Naturgesetze" ja auch nachjustiert werden, weil zuvor unbekannte, neue Faktoren auftauchen.


Ja sicher. So ist nun mal die Wissenschaft, das ist ihre Stärke! Theologen können das nicht, deren Dogmen stehen ein für allemal fest, auch wenn sich herausstelt, daß das eine oder andere vollkommen idiotisch ist. Aber das lieben die Narren so an der Theologie, der Religion: Da bleibt alles schön beim Alten, man muß nichts dazulernen und man braucht nicht zu denken.

Zitat von Lukrez
Und der Vergleich mit dem Käse hinkt - der Käse ist tatsächlich anzuschauen, riechbar und schmeckbar.


Und doch ist er kein Käse! Es ist geronnene Milch. (Merkst du's? Jetzt bin ich so starrsinnig wie du!)
Übrigens: Viele Naturgesetze sind tatsächlich anzuschauen, fühlbar und meßbar, die chemischen auch riechbar und schmeckbar. Genau wie dein Käse.

Zitat von Lukrez
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.


Wenn du es wagst, deinen Sinnen zu mißtrauen, wirst du einiges dazulernen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

09.04.2010 17:05
#71 RE: Gott ist ein allmächtiges System, Atheisten mögen das Gegenteil beweisen! Antworten

Zitat
Wenn du es wagst, deinen Sinnen zu mißtrauen, wirst du einiges dazulernen.

Das werde ich ganz sicherlich nicht tun!
Womöglich glaubte ich dann gar noch an den Schöpfergott.
Die Sinne können zwar auch getäuscht werden, aber letztendlich beruht alle Realität auf sinnlicher Wahrnehmung und eben nicht auf virtuellen Hirnkonstruktionen.
Ganz genau hinschauen und Begriffe möglichst genau definieren ist alles, was helfen kann, Irrtümer zu vermeiden.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor