Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 89 Antworten
und wurde 2.678 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.03.2010 19:18
#76 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat
Um seine Entscheidungsfreiheit ausüben zu können, benötigt man Wissen.
Wer nicht weiss was er tut, der ist nicht frei.



Das hat nichts damit zu tun...Niemand ist frei.
Freiheit ist nur ein Wort. Eine reale Entsprechung in der physischen Realität hat es nicht.
Und gegen die kann kein Mensch verstoßen, egal wie viel Wissen er anhäuft.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2010 19:23
#77 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Freiheit ist ein mentaler Zustand und daher selbstverständlich nichts physisches.
Aber die physischen Gegebenheiten müssen nicht das psychische Wohlbefinden bestimmen.
Grade in der Gefangenschaft beweist sich der Glaube und dann zeigt sich welchen Einfluss die äusseren Umstände auf den Menschen haben.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.03.2010 19:24
#78 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat
Relix, kann es sein das du Willen mit Wunsch gleichsetzt?



Der Unterschied liegt nur in den Feinheiten der Semantik...tatsächlich beschreiben beide Begriffe denselben Prozess, also Ja, selbstverständlich.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2010 19:26
#79 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat
Der Unterschied liegt nur in den Feinheiten der Semantik...tatsächlich beschreiben beide Begriffe denselben Prozess, also Ja, selbstverständlich.



Der Unterschied liegt bei der Durchsetzung. Träume haben wir alle, aber wenns an die Verwirklichung geht winken wir meistens ab. Und so auch im Auto wenn wir den Wunsch haben die Autofahrer vor uns alle einfach wegzuschieben.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.03.2010 19:30
#80 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat
Aber die physischen Gegebenheiten müssen nicht das psychische Wohlbefinden bestimmen.



Doch, leider schon. Wer natürlich eine mystische Seele erfindet, und ein auf Magie aufgebautes Weltbild hat, für liegen auch Zaubereien wie freier Wille nicht fern...
Aber wer der sichtbaren Realität verhaftet bleibt, kann diese Position schwer unterstützen.

Zitat
Grade in der Gefangenschaft beweist sich der Glaube und dann zeigt sich welchen Einfluss die äusseren Umstände auf den Menschen haben.



...so funktioniert das nicht.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.03.2010 19:33
#81 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat
Der Unterschied liegt bei der Durchsetzung. Träume haben wir alle, aber wenns an die Verwirklichung geht winken wir meistens ab. Und so auch im Auto wenn wir den Wunsch haben die Autofahrer vor uns alle einfach wegzuschieben.



Wer sich etwas wünscht, der will es auch. Und wer etwas will, der wünscht es sich auch. Die Unterschiede sind wirklich nur sprachgebräuchlicher Natur - im Kopf geht genau dasselbe vor.
(Was alles nichts damit zu tun hat, ob man begreift, dass der Wille oder Wunsch nicht durchführbar ist...)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2010 19:48
#82 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Wünsche sind austauschbar. Wenn also Wunsch gleich Wille ist, dann ist der Wille frei.

Zitat
...so funktioniert das nicht.



Hängt eben von der individuellen Stärke ab.
Nicht jeder geht in gleichem Zustand aus einer schweren Sache hervor wie seine Mitmenschen.
Leider.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.03.2010 19:58
#83 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat
Wünsche sind austauschbar. Wenn also Wunsch gleich Wille ist, dann ist der Wille frei.



Öhm, nein - nur weil etwas austauschbar ist, heißt es noch lange nicht, dass dieser Austausch "frei" passiert. Der "Wunsch" ist ebensowenig "frei" wie der "Wille".

Zitat
Hängt eben von der individuellen Stärke ab.



...die 100%tig von Determinanten abhängig ist.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2010 20:09
#84 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat
Öhm, nein - nur weil etwas austauschbar ist, heißt es noch lange nicht, dass dieser Austausch "frei" passiert. Der "Wunsch" ist ebensowenig "frei" wie der "Wille".



Also weil alles Konsequenzen hat sind wir nicht frei?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.03.2010 20:43
#85 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat
Also weil alles Konsequenzen hat sind wir nicht frei?



Etwas merkwürdig formuliert, aber Ja.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2010 20:53
#86 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Danke für die Klarheit.

Deshalb sagte ich auch im anderen Teil das Leben an sich sei schon eine Prüfung.
Es steht schon am Anfang fest das man sich irgendwo durchbeissen sollte.
Das also Handeln Konsequenzen haben wird.

Tiere haben dieses Problem nicht.Die sind da wegen der Nahrungskette und dem Gleichgewicht in der Natur.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.03.2010 20:58
#87 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat
Das also Handeln Konsequenzen haben wird.



Welch Erkenntniss...

Zitat
Tiere haben dieses Problem nicht.Die sind da wegen der Nahrungskette und dem Gleichgewicht in der Natur.



Was für eine egozentrische, abartige und vor allem lächerliche Vorstellung.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2010 21:11
#88 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat von Maik
Danke für die Klarheit.
Deshalb sagte ich auch im anderen Teil das Leben an sich sei schon eine Prüfung.
Es steht schon am Anfang fest das man sich irgendwo durchbeissen sollte.
Das also Handeln Konsequenzen haben wird.
Tiere haben dieses Problem nicht.Die sind da wegen der Nahrungskette und dem Gleichgewicht in der Natur.




Also sind Tiere dafür da die Scheisse die der Mensch baut auszubügeln?

Das Handeln der Tiere hat ebenfalls Konsequenzen..allerdings im Diesseits. Und da das Jenseits lediglich für Gläubige von Bedeutung ist,sind wohl nur Atheisten Tiere

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2010 21:18
#89 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat
Also sind Tiere dafür da die Scheisse die der Mensch baut auszubügeln?



Das packen sie gar nicht.
Aber drunter leiden werden sie.
Nein Tiere sind wie gesagt für einen Normalzustand da. Wenn der vermurkst wird, verschwinden auch die Tiere.
Wie ja leider zu sehen ist.



Zitat
Und da das Jenseits lediglich für Gläubige von Bedeutung ist,sind wohl nur Atheisten Tiere



Wenn du das sagst...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2010 07:35
#90 RE: Christen und Tierliebe Antworten

Zitat
Nein Tiere sind wie gesagt für einen Normalzustand da. Wenn der vermurkst wird, verschwinden auch die Tiere.


Aus der Reihe: Maik erklärt die Evolution!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz