Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 3.594 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2
Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

05.04.2005 21:24
#26 RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

Vor?

Jenniffer ( Gast )
Beiträge:

20.04.2005 17:12
#27 RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

Du sollst nicht töten!Es gibt viele Seiten von Mord,z.b. ein noch nicht geborenes Kind abzutreiben!Jemanden das Herz stehlen oder Ihn so sehr zu missachten!All das ist doch auch töten!Ich finde die Religion sieht das zu kurzsichtig!

Stefan ( Gast )
Beiträge:

22.04.2005 09:03
#28 RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

Es ist schon interesant. Alle beziehen sich auch die Bibel, es ist doch etwas schönes wenn man sich nur das rausziehen kann was man braucht nicht war ?

In der Bibel steht im

In Antwort auf:
4 Mose 35.30: Für jeden, der einen Menschen erschlägt, gilt: auf die Aussage von Zeugen soll man den Mörder töten; aber ein einzelner Zeuge kann nicht gegen einen Menschen aussagen, daß er sterben muß.

weiter steht
In Antwort auf:
1 Mose 9, 5-Niemand darf einen anderen Menschen ermorden! Wer dies tut- ob Mensch oder Tier-, muß mit dem Tod dafür büßen. Ich selbst werde ihn zur Rechenschaft ziehen. Wer einen Menschen tötet, darf selbst nicht am Leben bleiben, er soll hingerichtet werden. Denn ich den Menschen als mein Ebenbild geschaffen.

So diese Aussagen sind die Alten Gebote Gottes, an die auch Jesus sich gehalten hat. Und jetzt frage ich euch warum soll derjenige der ein kleines Kind tötet am Leben bleiben ?

Auch er hat sein Leben verspielt, den er hat das Ebenbild Gottes zerstört...

OPA Offline



Beiträge: 385

09.05.2005 20:27
#29 RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

In Antwort auf:
Religion dient auch der Herrschaftssicherung. Das Verbot des außerehelichen Geschlechtsverkehrs sollte dem Familienoberhaupt die Treue seiner Frau und die Jungfräulichkeit seiner Tochter sichern. Paulus rechtfertigt sogar die staatliche Macht, indem er behauptet, alle Obrigkeit komme von Gott. Kein Wunder, dass von der katholischen Kirche Steuerhinterziehung als Todsünde angesehen wird (der Staat revanchiert sich im Gegenzug damit, dass er die Kirchen subventioniert).
Ja, es wäre wohl besser gewesen, die Vorfahren der Menschen wären auf der Palme geblieben -oder zumindest im Wald. Mit dem "sapiens" bei Homo sapiens ist ja nicht so weit her.

Wozu brauchen wir bitteschön die Treue der Frau und die Jungfräulichkeit der Tochter? Das entspricht nicht den natürlichen Bedürfnissen des Menschen. Wozu die Ehe? Der Mensch ist ein Herdentier. Er lebte in der Herde, er liebte in der Herde und er gebar in der Herde. Solange sich keiner zum Oberharemsbesitzer aufspielte, ging das auch gut so, ähnlich wie bei den Zwergschimansen. Wozu also diese unnatürlichen Schranken?

Malak Offline

Mitglied


Beiträge: 68

10.05.2005 10:12
#30 RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

Geh in den Urwald und schaff dir deine Herde!
Ist das, was du damit sagen willst, oder denkst du, dass veränderung im Sozialwesen von Lebewesen nicht möglich sind?
Rechtschreibfehler sind gewollt und zur allgemeinen Belustigung gedacht!

OPA Offline



Beiträge: 385

01.06.2005 14:32
#31 RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

Veränderungen schon, aber gegen die eigene Natur zu handeln?

Wenn die komische Moral nicht wär, würdest dus nicht auch mit jeder Frau/jedem Mann, je nachdem, treiben, die dir über den weg laufen? Du willst es vll. nicht wahrhaben, aber dem ist so. Ist zwar alles off topic, aber diese Gesellschaft ist gegen unsere Natur und dementsprechend falsch. Hätte der Mensch den Fortschritt der letzten Zeot nict gehabt, gäbs auch keine Diskussiion übers Töten, weil der Mensch praktisch keine Chance hätte, ohne Waffen andere Menschen zu töten. Außerdem wärs gar nicht notwendig, denn dann gäbst auch kaum materialistische Werte, die man verteidigen müsste, und so auch keine Eifersucht. Der Mensch würde den ganzen Tag nur essen, trinken, schlafen, jagen und sex haben.

Gast
Beiträge:

06.06.2005 14:47
#32 RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

seit ihr schwul

Gast
Beiträge:

06.06.2005 14:49
#33 RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

find ich genauso ihr penise

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

29.08.2005 08:44
#34 RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

Manchmal gab Gott den Menschen eine Lizens zu töten, um seinen Plan zu verwirklichen, wo es besonders darum geht Menschenseelen zu erretten.
Aber viele Menschen töten ohne Lizens.

OPA Offline



Beiträge: 385

29.10.2005 23:47
#35 RE: RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

In Antwort auf:
Manchmal gab Gott den Menschen eine Lizens zu töten, um seinen Plan zu verwirklichen

Meinst du James Bond?

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

30.10.2005 11:41
#36 RE: RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

wahrscheinlich hatte der Anonyme mit seiner Aussage recht.




"Gott ist raffiniert, aber nicht bösartig." (Albert Einstein)

OPA Offline



Beiträge: 385

31.10.2005 21:30
#37 RE: RE:Gebot Du sollst nicht töten antworten

Wahrscheinlich hatte der Robin wieder mal in einem großen Fettnapf gebadet

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor