Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 870 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2010 13:04
Wahlen in Großbritannien Antworten

Am 6. Mai wird es soweit sein.

Und das sagt eine badische Stimme - aus Freiburg im Breisgau:

Zitat

Die Briten sollen wählen. Nur wissen sie nicht, was. Weder für Gordon Browns Labour Party noch für David Camerons Tories können sie sich in den Umfragen erwärmen. Die Dinge stehen schlecht im Land. Und keine der beiden großen Parteien hat einen sonderlich überzeugenden Weg in die Zukunft vorzuweisen.

Von Labour, seit 13 Jahren an der Macht, sind die meisten Briten desillusioniert. Die alte Reformpartei hat ihren Erneuerungseifer eingebüßt. An die Verringerung der sozialen Kluft im Land zum Beispiel hat sich Labour nur halbherzig gewagt. Wenn jetzt auf Plakaten nach einer "fairen Zukunft für alle" gerufen wird, fragen sich die Wähler, warum solche Fairness in den vergangenen 13 Jahren nicht durchzusetzen war.



http://www.badische-zeitung.de/nachricht...--29311448.html

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

09.04.2010 13:52
#2 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Steht nicht auch eine islamkritische Partei zur Wahl?

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

09.04.2010 18:13
#3 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Was ich am britischen Wahlsystem kritisch finde, ist, dass dort nur das Endergebnis zählt - so können kleinere Parteien nie Fuß fassen, sind regionale Unterschiede in der Wahl am Ende wirkungslos...

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

10.04.2010 11:04
#4 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Ich finde es viel schlimmer dass nicht die Partei mit den meisten Stimmen gewinnt, sondern die mit den wichtigsten Wahlbezirken. So ist es schon vorgekommen dass Labour den Wahlsieg errungen hat obwohl sie gar nicht die meisten Stimmen hatten
Hatte dazu eine sehr witzige Vorlesung im englischen Recht letztes Jahr, die Engländer finden es anscheinend ähnlich bescheuert... naja, am Ende wählen trotzdem alle Labour...

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2010 20:59
#5 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Ihr kennt den englischen Ausdruck "a fortnight" für 14 Tage? Oder 14 Nächte, wörtlich genommen.

Die alten Germanen zählten nämlich nach Nächten, nicht nach Tagen.

Anyhow - in 14 Nächten also finden die Wahlen im UK statt. Donnerstags, wie immer.

Der Countdown läuft ....

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

22.04.2010 21:07
#6 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Ich dachte immer, a fortnight wäre sowas wie eine Viertelnacht, also die Stunden zwischen 8 Uhr und Mitternacht

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2010 21:21
#7 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Wäre auch logisch - bedeutet es aber nicht.

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

28.04.2010 18:12
#8 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Gordon im Pech:

Zitat


Wahlkämpfer Brown im Gespräch mit Gillian Duffy: "Das war ein Desaster"

Der Premier im Kontakt mit dem Volk - was PR hätte sein sollen, wurde am Ende ein Fiasko. Eine Woche vor der Wahl hat sich Gordon Brown einen peinlichen Ausrutscher geleistet: Vor angeschaltetem Mikrofon nannte er eine Wählerin "borniert". Die Opposition ist entzückt.



http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,691821,00.html

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2010 04:24
#9 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Morgen wird nun gewählt .....

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2010 00:35
#10 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Today is the day!

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

06.05.2010 20:31
#11 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Tomorrow is "The Day after"

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

06.05.2010 22:11
#12 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Und? Wer ist es geworden?

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2010 02:15
#13 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Es wird immer noch ausgezählt ......

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

07.05.2010 10:02
#14 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Die brauchen ja lange :(

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

07.05.2010 10:19
#15 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Die amtlichen Endergebnisse gibt es in D auch erst einige Tage später. Die vorläufigen Ergebnisse schon eher.

http://news.bbc.co.uk/1/hi/uk_politics/e...010/8666128.stm

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

08.05.2010 16:46
#16 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Ich merke, das ist mit Google übersetzt :). Aber das Gröbste habe ich verstanden :). Thx!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

89 ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2010 20:46
#17 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Und was ist nun das Bewegende an der ganzen Sache?
Da wird tagelang so gemacht, als ob der Jahrtausendwechsel bevor steht, und nu? Die Tories sind erwartungsgemäß vorn, was kein Wunder ist bei dem provinziellen Wahlkampf von Labour, deren Niedergang mit dem unsäglichen Blair begann.
Die haben der Sozialdemokratie in ganz Europa einen Bärendienst erwiesen, diese Laien....und der damals, auch von Schröder, propagierte sogenannte dritte Weg hat sich ebenfalls erledigt. http://derstandard.at/1271376222563/Komm...s-Dritten-Weges

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2010 11:53
#18 RE: Wahlen in Großbritannien Antworten

Zitat
Nach dem Ende des Dritten Weges stellt sich daher die Frage, ob es einen neuerlichen und vielleicht erfolgreicheren Versuch der programmatischen Neuorientierung der europäischen Sozialdemokratie geben wird. Kann sie ein gemeinsames Projekt formulieren, das politisches Handeln nicht einfach an die scheinbar ehernen Gesetze der Ökonomie oder die Zwänge der Demoskopie fesselt?



Das bleibt zu hoffen.
Aber zumindest für 2013 und Deutschland prophezeie ich erst einmal ein Erstarken der Linken.
Was wohl eher nach dem Brutalkapitalismus der 2. Weg war.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz