Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 3.151 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

12.04.2010 21:10
#26 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat von Alinardus

Zitat
Sehe ich auch so. Daher hat mich deine Antwort "Am Kreuz" auf die Frage wo Gott während des Holocaust war auch so "beeindruckt


Kenne diese Unterhaltung zwar nicht aber ich finds trotzdem lustig. Jetzt ist mir auch klar warum er nix unternimmt. Vom Kreuz aus lässt sich so schlecht ins Weltgeschehen eingreifen.



Er lässt sich halt ein bischen hängen, ein sogenannter Weltenbaumler.
Heutzutage nennt man sowas "chillen".

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

13.04.2010 18:03
#27 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Ich werde Gott überhaupt nix sagen........weil.....

ich hab jahrelang mit dem gequatscht als kleines Kind.......nie ne Antwort...!!!

Also ....ich bin so...... wenn einer so unfreundlich ist...Arsch geleckt.....

Er weiss das....weil er alles weiss also weiss er auch dass er mich gar nicht erst was fragen braucht.....:-)

Ich rede prinzipiell nicht mit den Hirngespinsten anderer Leute .....


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.04.2010 21:01
#28 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat
Ich werde Gott überhaupt nix sagen........weil.....

ich hab jahrelang mit dem gequatscht als kleines Kind.......nie ne Antwort...!!!

Richtig!
Der Kerl hat seine Chance verspielt.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

01.05.2010 17:03
#29 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat von Erretter
Was werdet ihr tun, wenn ihr nach diesem Leben Gott gegenüber steht? Er wird euch fragen, warum ihr all das, was niemals hätte ohne Ihn entstehen können, als bloßen Zufall abgetan habt. Wie werdet ihr begründen, dass ihr auch noch versucht habt, andere Menschen dazu zu bewegen sich von Ihm abzuwenden?


Nun, grundsätzlich wäre dazu zu sagen:
So, wie Gott von dir und den Priestern dargestellt wird, werde ich gar keine Gelegenheit haben, etwas zu sagen. Der Kerl strotzt von Selbstherrlichkeit und Selbstgefälligkeit, und eine Meinungsfreiheit und die Freiheit das Andersdenkenden kommt in seinem Verständnis und seinem Reich gar nicht vor. Hallelujah singen und Schnauze halten, das ist alles.
Ansonsten hat man diese deine Frage einmal einem sehr bekannten Wissenschaftler gestellt, und der antwortete: "Keine Daten, Lieber Gott, keine Daten."
Ich würde ihn fragen: "Warum hast du dich versteckt? Schämst du dich dieses Scheißhaufens, den du in nur sechs Tagen zusammengepfuscht hast?"
Irgendwo gelesen:
"Ein Katholik und ein Atheist kamen in den Himmel. Der Katholik trat vor Gottes Thron. Der Atheist trat vor Gottes Schienbein."
Wirklich, ich würde Gott auffordern, endlich das Problem der Theodizee zu lösen (weißt du, Erretter, was das ist?). Mit anderen Worten, ich würde ihn auffordern, sich zu rechtfertigen.
Einfache schlichte Frage an Gott: "Warum hast du das Böse erschaffen?"

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Erretter Offline




Beiträge: 111

08.05.2010 03:51
#30 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat von Ahriman

Ansonsten hat man diese deine Frage einmal einem sehr bekannten Wissenschaftler gestellt, und der antwortete: "Keine Daten, Lieber Gott, keine Daten."
Ich würde ihn fragen: "Warum hast du dich versteckt? Schämst du dich dieses Scheißhaufens, den du in nur sechs Tagen zusammengepfuscht hast?"



Gott würde ihm antworten: "Warum benutzt du nicht deinen Verstand und öffnest deine Augen"?

-------------------------------------------------

Ein Christ baut ein Haus aus Zement und Stein, ein Atheist setzt sich vor einen Sandhaufen und wartet.

89 ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2010 08:08
#31 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat von Erretter

Gott würde ihm antworten: "Warum benutzt du nicht deinen Verstand und öffnest deine Augen"?


Und warum verweigerst du dich dem so konsequent?

Erretter Offline




Beiträge: 111

08.05.2010 10:10
#32 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Wie hätte ich zu Gott finden sollen, mit geschlossenen Augen, ohne den Verstand zu nutzen den er uns Menschen gegeben hat? Wer sich als frei denkend bezeichnet, aber nicht zu Gott findet, blockiert absichtlich seine Wahrnehmung!

-------------------------------------------------

Ein Christ baut ein Haus aus Zement und Stein, ein Atheist setzt sich vor einen Sandhaufen und wartet.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.05.2010 10:15
#33 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat
Wie hätte ich zu Gott finden sollen, mit geschlossenen Augen, ohne den Verstand zu nutzen den er uns Menschen gegeben hat?



So wie alle anderen auch. Indoktrination, Verzweiflung, Wunschtraum. Mit Verstand hat das alles nicht das Geringste zu tun - ganz im Gegenteil.

Zitat
Wer sich als frei denkend bezeichnet, aber nicht zu Gott findet, blockiert absichtlich seine Wahrnehmung!



Wer nachdenkt, aber nicht zu den gleichen Schlüssen kommt wie ich (geschweige denn, dass diese keine Schlüsse sind und mit Nachdenken wohl garnichts zu tun haben), MUSS falsch liegen.
Bäh!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

08.05.2010 10:22
#34 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat von Eretter
"Warum benutzt du nicht deinen Verstand und öffnest deine Augen"?


Warum tust du das nicht? Du hast deinen Verstand verrammelt und deine Augen zugeklebt. Schon dein selbstgefälliger Nickname läßt eindeutige Schlüsse auf deinen Verstand zu. Für was hältst du dich? Was glaubst du, was du bist?
Ich wette, wenn einmal ein Haus brennt, wirst du nicht hineinlaufen und erretten, sondern davor stehenbleiben und beten.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

89 ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2010 10:29
#35 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat von Erretter
Wer sich als frei denkend bezeichnet, aber nicht zu Gott findet, blockiert absichtlich seine Wahrnehmung!


Oder entgeht Neurosen, Psychosen und anderen Geisteskrankheiten.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

08.05.2010 12:14
#36 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat

Wie hätte ich zu Gott finden sollen, mit geschlossenen Augen, ohne den Verstand zu nutzen den er uns Menschen gegeben hat?




Das ist ja das paradoxe: Mit dem Verstand, den Gott uns angeblich gegeben hat kann man z.B. erkennen, das er nicht gütig ist. Und im nächsten Schritt kann man dann gleich seine Existenz an sich anzweifeln.

An Gott glauben hat in den seltensten Fällen was mit denken zu tun. Es sind "Erfahrungen" "Gefühle" oder so eine "Gewissheit" das da was ist.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Der gute Stab ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2010 17:58
#37 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Ersteinmal werde ich Ihn fragen, wie sein Name ist und zwar aus folgendem Grund. Ein Identifikations- und Wesensmerkmal ist immer ein Name. Also wäre es nicht Weise von uns Menschenkindern Ihn nach seinem Namen zu fragen ?

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

10.05.2010 18:33
#38 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat
Ersteinmal werde ich Ihn fragen, wie sein Name ist und zwar aus folgendem Grund. Ein Identifikations- und Wesensmerkmal ist immer ein Name. Also wäre es nicht Weise von uns Menschenkindern Ihn nach seinem Namen zu fragen ?


Und dann? Dann kennst du seinen Namen. Und? Was bringt dir das ? Würdest du ihn dann fragen ob die Bibel, der Koran oder die Tausend anderen heiligen Bücher von ihm stammen?

Zitat
Menschenkindern


Genau das Bild erhalte ich immer öfter von Gläubigen. Im negativen Sinne. Kindlich einfache strukturiert, nicht in der Lage erwachsen zu werden.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2010 20:00
#39 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat von Erretter
Wie hätte ich zu Gott finden sollen, mit geschlossenen Augen, ohne den Verstand zu nutzen den er uns Menschen gegeben hat? Wer sich als frei denkend bezeichnet, aber nicht zu Gott findet, blockiert absichtlich seine Wahrnehmung!



Realsatire

Der gute Stab ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2010 18:21
#40 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Vater, die Menschenkinder haben Deinen Namen vergessen. Sie traten im Namen des Baal
als Propheten auf und führten Dein Volk in die irre.
(Jeremia 23 Vers 13) und (Jeremia 23 Vers 27)

Das hier ist ein Dikussionsforum und kein Bibelzitatforum. Außerdem schreibt man bei Zitaten dazu
woher man sie hat. Vanion.Mod.

Der gute Stab ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2010 18:31
#41 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Vanion, die Quellenangabe ist doch angegeben.Das Bibelzitate nicht zetiert werden dürfen wusste ich nicht.

Nein weil du aus der Bibel zitierst und Jeremia ist nur ein Teil davon, soviel korrektheit muss schon sein.
Und natürlich darfst du aus der Bibel ziteren, sofern es in einem Diskussionsbeitrag geschieht, einfach
nur zu Zitieren ist kein Beitrag.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

11.05.2010 18:45
#42 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Bibelzitate durfen schon benutzt werden. Da wo sie angebraucht sind. Wobei "angebracht" eine subjektive Sicht der Dinge ist.Ich halte es stets für unangebracht die Bibel zu zitieren. Ein veraltetes, verfälschtes Werk, aus dem man nichts ableiten kann, was man nicht auch mit Verstand an sich zu finden vermag.

Und um auf deine Frage zurück zu kommen, die du Gott stellen wolltest: "Wie heisst du?" oder so ähnlich, ist doch recht einfältig wie ich finde. Warum glaubst du, das ER (sofern es ihn geben sollte) sich so profanen menschlichen Eigenschaften wie NAMEN unterwerfen sollte.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

11.05.2010 18:49
#43 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat
Warum glaubst du, das ER (sofern es ihn geben sollte) sich so profanen menschlichen Eigenschaften wie NAMEN unterwerfen sollte.



Das liegt an der Magiegläubigkeit die jeder Religiöser Zwangsläufig hat. Dazu gehört auch Wortmagie die besonders
in der Bibel sehr ausgeprägt ist (Gott sprach ect...).
Die meisten Gruppen gehen jetzt her und halten Namen für etwas besonderes. Wer es Mytischer mag gibt den Buchstaben
noch Zahlen und dann kann man fröhlich damit herumspielen.
Hat etwas vom Affen an der Schreibmaschine

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

12.05.2010 11:07
#44 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

In vielen alten Werken über magische Künste, und so auch in Geschichten und Romanen, in denen Zauberei vorkommt, ist es zu lesen: Man kann einen Geist, einen Dämon oder dergleichen nur beschwören und sein Erscheinen erzwingen, wenn man seinen wahren Namen weiß und diesen gebraucht.
Das steckt seltsamerweise in vielen Menschen drin, die Sucht, Dinge zu benennen oder ihre Namen zu erfahren. Vielleicht ist es ein unbewußtes "Inbesitznehmen", wenn man den Namen eines Dinges erfragt und erfährt. Nehmen wir die Ansicht eines Bergpanoramas. Viele Touristen interessieren sich sehr lebhaft dafür, wie die einzelnen Berge heißen. An Aussichtspunkten sind oft auch Tafeln mit einer Zeichnung oder einem Foto und da drauf die Namen.
Ich fragte mich immer belustigt, welchen Nutzen es mir brächte zu wissen ob dieser Berg "Sommerspitz" heißt und der andere "Winterhorn".
Gott nun zu fragen, wie er heißt, ist auch eine seltsame Idee. Hirtenstab, was soll das bringen? Was weißt du, ob er dir seinen richtigen Namen sagt? Mose stellte er sich vor: "Ich bin der ich bin." weshalb man ihn ja nun Jahwe (Ich bin) nennt.
Die Juden gebrauchen seinen Namen (Jahwe oder Jehova) niemals, vorsichtshalber. Gott hat gesagt, man solle seinen Namen nicht mißbrauchen. Und um das zu vermeiden, gebrauchen ihn die Juden gleich gar nicht. Ja, wer den Film "Das Leben des Brian" gesehen hat, der weiß, daß man gesteinigt werden kann, wenn man Gottes Name ausspricht.
Vielleicht ist das ein Fehler. Man sollte ihn doch im Gebet mit seinem Namen ansprechen. "Gott" oder "Vater" ist so unzureichend. Wie sollen die 5tausend Götter wissen, welcher von ihnen gemeint ist, wenn ein Gebet zum Himmel aufsteigt? Man sollte seine Gebete genauer adressieren.
Allerdings, daß Namen eine besondere Sache sind haben wir ja inzwischen im Umgang mit den Computern lernen müssen. Wenn man vergessen hat, wie die Datei heißt, ist sie so gut wie nicht mehr da. Und wenn man den Dateinamen falsch schreibt, ist es auch Essig damit.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

12.05.2010 11:26
#45 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat
"Das Leben des Brian" gesehen hat, der weiß, daß man gesteinigt werden kann, wenn man Gottes Name ausspricht.



Ja der Film ist herrlich

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

12.05.2010 12:10
#46 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Ich liebe ihn auch :).

@Ahriman:
Kennst du die "Unendliche Geschichte"? Auch dort nimmt Bastian etwas in Besitz, indem er dem Gegenstand einen Namen gibt. Vorher hat er keine Macht darüber. Es wird also was dran sein an diesem "du gehörst mir, denn ich gab dir deinen Namen."
Aus psychologischer Sicht, meine ich jetzt :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

12.05.2010 20:43
#47 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat
Das steckt seltsamerweise in vielen Menschen drin, die Sucht, Dinge zu benennen oder ihre Namen zu erfahren. Vielleicht ist es ein unbewußtes "Inbesitznehmen", wenn man den Namen eines Dinges erfragt und erfährt.

Das ist leicht zu erklären:
Um etwas von der reinen Verstandes oder Gefühlsebene auf die Vernunftebene zu bringen, braucht man eben einen abstrakten Begriff!
Erst mit abstrakten Begriffen können wir also vernünftig denken.
Wobei hier aber sofort meine Vernunftkritik ansetzen muss, da wir leicht abstrakte Begriffe wie Realitäten behandeln - beispielsweise den Begriff Gott.
Aber ohne Namen geht nichts!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

slash Offline



Beiträge: 46

13.05.2010 00:51
#48 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat von Erretter
Was werdet ihr tun, wenn ihr nach diesem Leben Gott gegenüber steht? Er wird euch fragen, warum ihr all das, was niemals hätte ohne Ihn entstehen können, als bloßen Zufall abgetan habt. Wie werdet ihr begründen, dass ihr auch noch versucht habt, andere Menschen dazu zu bewegen sich von Ihm abzuwenden?


Wenn es nach meinem Ableben überhaupt irgendwann ein Bewußtsein meiner jetzigen Existenz geben sollte, werde ich sicher nicht mit einem Gott konfrontiert. Daß es etwas <> (sächlich) gibt, daß 'mehr' ist als wir uns vorstellen können, kann man in jeder Sekunde wahrnehmen. Diese Wahrnehmung sagt mir aber auch gleichzeitig, daß ich ein Teil davon bin, ..denn sonst könnte ich es ja nicht wahrnehmen. Wir sind eben auch nur jeweils ein Teil des Ganzen. Und doch gehört alles zusammen, in stetiger Veränderung. Ich bin also, wenn man all das MEHR/ALLEINS "Gott" nennt und auf Deiner Verständnisebene bleibt, ein Teil von Gott selbst. Es hat sich in allem manifestiert - also auch in uns. Wir sind Es.

Ich kann also nur dem sogenannten Göttlichen in mir selbst begegnen - wenn man es denn so nennen will. Dazu brauche ich aber nicht erst zu sterben. Allerdings, wenn mir beim sterben noch einige Sekunden oder Minuten Zeit bleiben sollten und ich tatsächlich sowas wie einen erleuchteten Augenblick erleben sollte, werde ich/das sogenannte Göttliche, dankbar und zufrieden sein, gewissen Menschen dabei geholfen zu haben ihre geistige Sehkraft erlangt oder wieder erlangt zu haben - sozusagen dabei geholfen, ihre Trennung vom Unaussprechlichen aufzuheben in Richtung Einigung und Verschmelzung mit dem Ersehnten. Denn wer an einen Gott, zumal noch in einer Person, glaubt, hat sich von dem was er eigentlich ersehnt, komplett getrennt - seinem "Gott" also die Tür vor der Nase zugeschlagen - sich selbst ins Aus geschossen. Ein Gläubiger ist in meinem Verständnis jemand, der sich vom schönen Schein vieler Versprechungen versklaven läßt. Um es im klassisch-religiösen Sprachgebrauch auszudrücken: er sündigt nicht nur gegen sich selbst, sondern auch gegen Gott/das göttliche in ihm selbst. Aber das ist halt ein Teil des Weges Vieler und darum nicht verwerflich.

Ich möchte nicht in dessen Haut stecken, der das auf seinem Sterbebett erkennt. Wobei... das ist Unsinn. Denn wenn die Erkenntnis greift, bedeutet das großes Glück.

Ich hoffe Deine Fragen damit ausreichend beantwortet zu haben.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.05.2010 01:14
#49 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat
Daß es etwas <> (sächlich) gibt, daß 'mehr' ist als wir uns vorstellen können, kann man in jeder Sekunde wahrnehmen. Diese Wahrnehmung sagt mir aber auch gleichzeitig



Du kannst wahrnehmen, dass es mehr gibt, als du wahrnehmen kannst...?

Zitat
Es hat sich in allem manifestiert - also auch in uns. Wir sind Es.



Brrr...Pantheismus (oder ist das gar Panentheismus?) klingt freaky. Harmlos, aber freaky. Dieses "Wir sind alle eins", war noch nie meins.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

slash Offline



Beiträge: 46

13.05.2010 01:52
#50 RE: Was werdet ihr Gott sagen? Antworten

Zitat von Relix

Zitat
Daß es etwas <> (sächlich) gibt, daß 'mehr' ist als wir uns vorstellen können, kann man in jeder Sekunde wahrnehmen. Diese Wahrnehmung sagt mir aber auch gleichzeitig...


Du kannst wahrnehmen, dass es mehr gibt, als du wahrnehmen kannst...?




*keisch* Nee, ich schrieb: "...wahrnehmen als man sich vorstellen kann." Zwischen Wahrnehmung und Vorstellung besteht ja nun mal ein erheblicher Unterschied.


Zitat
Es hat sich in allem manifestiert - also auch in uns. Wir sind Es.


Brrr...Pantheismus (oder ist das gar Panentheismus?) klingt freaky. Harmlos, aber freaky. Dieses "Wir sind alle eins", war noch nie meins.[/quote]

Muß ja auch nicht. Keine Ahnung.. ist mir auch pupegal wie sich das nennt. Ansonsten - Du streitest also ab, daß Du ein Teil der Entstehung bist? Echt schräg

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor