Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 329 Antworten
und wurde 11.621 mal aufgerufen
 Esoterik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 14
Maik ( gelöscht )
Beiträge:

14.04.2010 08:28
#26 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat
Weil immer jemand auf noch bessere Ideen kommt, wie man angeblich dem da oben noch mehr gefallen kann.



Ja das seh ich ähnlich.
Die falschen Propheten sind ja ein Endzeitzeichen, aber auch früher gab es Menschen die meinten sie wüssten es besser als Gott. Mit Eva und Adam fing das an.Vieles ist unbequem was in der Bibel steht und um das Schuldeingeständnis zu umgehen, wird eben vieles entstellt. Und für das Gewissen ist es gut das dann gottgefällig zu nennen.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

14.04.2010 08:42
#27 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat
Vieles ist unbequem was in der Bibel steht



(5. Mose 20,16-18): "Du sollst nichts leben lassen, was Odem hat, sondern sollst an ihnen den Bann vollstrecken, nämlich an den Hetitern, Amoritern, Kanaanitern, Perisitern, Hiwitern und Jebusitern.

Naja wenn du einen Aufruf zum Genozid als "unbequem" bezeichnen willst find ich das ne Frechheit. Finde dich damit ab, das man nicht einfach guten Gewissens alles Schlechte aus der Bibel weglassen, und sich nur die tollen Stellen rauspicken kann.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

14.04.2010 08:57
#28 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Ich kann machen was ich will alinardus, du tust es ja auch. ;-)
Spass beiseite, wenn wir schon über die Vereinigung aller Religionen sprechen, dann sollten wir mal Zusammenhänge zusammen lassen. Eine Gemeinsamkeit ist das Gott / die Götter das Privileg vorbehalten es selbst zu entscheiden welche Konkurrenz sie dulden / nicht dulden.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

14.04.2010 09:10
#29 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Nun ja die Götter nehmen sich schon so einiges raus.

Wenn wir schon bei der Gelegenheit beim Pantheismus sind. Findet ihr nicht das das Gebot "Du sollst keine anderen Götter neben mir haben" impliziert, das der Gott der Bibel davon ausgeht, das es andere Götter gibt.

Sonst hätte er ja sagen können. "Es gibt keine anderen Götter neben mir"

Da ist doch Platz für Interpretation, oder

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

14.04.2010 10:57
#30 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Ja find ich auch.
Man lese ergänzend dazu 1Kor8:5,6

Walter Offline

Kontrapunkteur

Beiträge: 236

14.04.2010 11:48
#31 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat von Alinardus
[...] wirst du denke ich nicht wiederlegen wollen das "die fernöstlichen Hauptreligionen" Buddhismus, Daoismus und Hinduismus vergleichbare Kernelemente haben. Aber das gehört dann wirklich nicht mehr hier her.


Ein Glück, das ist nämlich auch ein Thema, über das man lange diskutieren kann.

Zitat von Gysi

Zitat von Walter
Die Logik wird damit zum unerlässlichen Hilfsmittel für das rechte Verständnis des Dharma [=buddhistische Lehre]."

Ich kann in der Nirvana- und Wiedergeburtentheorie nichts Logisches erkennen, kein Indiz, kein Beweis.



Diese Themen werden vom Buddhismus (der tibetischen Tradition) als "sehr versteckt" angesehen, d.h. sie sind der direkten Beweisführung nicht zugänglich; man muss sich auf glaubwürdige Zeugenaussagen verlassen bzw. in der Warteschleife lassen, bis man es durch eigene Erfahrung überprüfen kann (dazu kann ich später vllt. noch was zitieren.) Ansonsten bezieht sich die buddhistische Logik auf Wirklichkeitsmodelle, Realitätsbegriffe etc., also auf Bereiche, die direkt überprüft werden können.

Gruschke ist übrigens kein Buddhist, sondern spezialisierter Wissenschaftler, deswegen habe ich auch ihn zitiert und keine "offiziell"-buddhistische Darstellung.

89 ( gelöscht )
Beiträge:

14.04.2010 13:33
#32 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat von Digga

In der Bibel steht das doch geschrieben dass viele falsche Propheten ausgegangen sind,und Irrlehrer. Wir sollen uns davor hüten.


Aber nun sage doch mal, welche sind die Falschen, welche sind die Irrlehrer und wer ist auf der richtigen Seite und wo befindet die sich?

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

14.04.2010 19:04
#33 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Richtig oder falsch ist ja nur ein sehr subjektiver Standpunkt.
Man könnte ja Christen wegen Teufelslästerung anklagen.
Oder wegen Freitäglichem Genuss von Fisch, wenn man einer
Vegetatisch orientierten Religion angehört.
Man könnte die Beispiele endlos fortsetzen.

Glaube ist Aberglaube

89 ( gelöscht )
Beiträge:

14.04.2010 19:50
#34 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat
Richtig oder falsch ist ja nur ein sehr subjektiver Standpunkt.


Natürlich, aber alle Sicht- oder Deutungsweisen werden von der jeweiligen Glaubensrichtung als generell angesehen. Jede Sekte erhebt den Anspruch auf Vollkommenheit und den wahrhaftigsten Zugang. Deshalb versteh ich nicht, wie man bei der Vielfalt des Wahrheitsanspruches immer den eigenen so vehement verteidigt, wo doch vor Augen liegt, dass es deren sooo viele gibt, da müsste man doch mal ins Grüblen kommen.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

14.04.2010 20:05
#35 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Ja die Frage nach richtig oder falsch ist schon nicht so leicht zu beantworten.

Die Wissenschaften bieten hier gute Möglichkeiten. Vor allem, weil sie sich weiterentwickelt. Sie stellt nicht den Anspruch entgültige Lösungen zu kennen. Nichts ist so beständig wie der Wandel.

Hab mal irgendwo gehört: Für einen Wissenschaftler ist nicht wichtig ob SEINE Theorie richtig oder falsch ist. Der Erfolg für einen Wissenschaftler ist gleich groß auch wenn er flasch liegt und seine Theorie verwerfen muss. Die Erkenntnis zählt.

Bei Glaubenskonzepten ist das anders. Hier wird, wie schon gesagt wurde der Anspruch auf Richtigkeit und teilweise Allwissenheit gestellt und das muss dann blind hingenommen werden. Das führt dann leider all zu oft zu Radikalität. Man schaue sich die Fundamentalisten in den USA an.

Und was Ethik betrifft. Jeder Mensch sollte wissen was recht und was falsch ist. Ich denke der kategorische Imperativ sollte hier die Maxime darstellen, nicht irgendein Gott der oft auch daneben liegt und trotzem behauptet allwissen zu sein.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

14.04.2010 20:38
#36 VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat von Walter
Diese Themen werden vom Buddhismus (der tibetischen Tradition) als "sehr versteckt" angesehen, d.h. sie sind der direkten Beweisführung nicht zugänglich; man muss sich auf glaubwürdige Zeugenaussagen verlassen bzw. in der Warteschleife lassen,

Das ist doch Verhohnepipelung! Als der Hinduismus und als auch der Buddhismus in die Welt kamen, gab es noch keine Wissenschaft, die auf Beweisführung aufbaute und zur Falsifikation drängte! "Glaubwürdige Zeugenaussagen" müssen nachgewiesen werden können. Werden sie es nicht, handelt es sich um wüste Spekulation. Die Bewunderung eines Verklärten ist keine Glaubwürdigkeit. Deswegen nennt man die einen Weltbilder auch Religion und die anderen Wissenschaft. Wissenschaft hat die Beweisführung, die logische Ableitung und die Falsifikation. Das alles hat die Religion nicht!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

89 ( gelöscht )
Beiträge:

14.04.2010 21:14
#37 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat von Alinardus
Ich denke der kategorische Imperativ sollte hier die Maxime darstellen


Dem "kategorischen Imperativ" würde ich persönlich auch nur eingeschränkt als Maxime akzeptieren. Schopenhauer hatte da berechtigte Kritik angemeldet.

"Er (Schopenhauer) sieht in der Kantischen Formulierung „du sollst“ den Überrest einer theologischen Moral (vor allem des Dekalogs), die sich auf eine höchste moralische Instanz beruft. Da eine solche Instanz durch den kategorischen Imperativ aber nicht vorausgesetzt werde, entbehre er einer Grundlage. " (wiki)

Aber natürlich muss man da sich jetzt nicht drüber streiten, der kategorische Imperativ ist immer noch genehmer, wie ein oder gar 10 Gottesgebote.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2010 02:49
#38 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Auch die Wissenschaft hat ihre Grundsätze.
Und genauso wie Menschenrechte als unveräusserlich angesehen werden (von euch doch auch oder nich?) gibt es gewisse Dinge die eben nicht der willkürlichen Definition unterliegen. Instinktiv weiss das jeder. Das weiss der der Ersatz zu finden versucht für die 10 Gebote und das weiss der Jude der gerne mit dem atheistischen Wind weht wenn es ihm in den Kram passt. Es ist ein menschliches Problem das heute keiner mehr zu wissen scheint was richtig und falsch ist. Das macht es aber nicht zur Definitionssache. Denn die Folgen wenn falsch definiert wird, bleiben nicht aus.Die Bibel unterteilt in richtig, falsch und nichtig. Letzteres sind Belanglosigkeiten die im Normalfall nicht den geistigen Fortschritt behindern, es sei denn sie werden über das Richtige gesetzt, dann wird aus nichtig falsch.
Vielfalt macht eine bestimmte Sache nicht zur Belanglosigkeit. Im Gegenteil: Umso wertvoller erscheint das Original je mehr minderwertige Plagiate es gibt.
Teufelslästerung- warum sollte es falsch sein den Teufel zu lästern
Vegetarismus- Obst und Gemüse sind zweifellos notwendig, aber wir wissen heute das der Mensch kein Pflanzenfresser ist.
Nur 2 Beispiele dafür das man das angeblich subjektive sehr wohl hinterfragen und somit zum objektiven kommen kann.
Von mir aus kann man das gerne fortsetzen.

Digga Offline



Beiträge: 507

15.04.2010 07:16
#39 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat
Vegetarismus- Obst und Gemüse sind zweifellos notwendig, aber wir wissen heute das der Mensch kein Pflanzenfresser ist.


Ein siebenten Tags Adventist wird dir was anderes sagen xD

-------------------
"Wo will der angebliche Freigeist seine Beweise hernehmen, dass es kein höchstes Wesen gebe?" Immanuel Kant

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

15.04.2010 15:52
#40 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Ein weiteres Mal möchte ich meine Meinung kund tun, das ich die Bibel nicht für angemessen halte zu entscheiden was richtig und was falsch ist.

Am Beispiel des Tötens (glaube das war ein anderer Thread) sieht man glaube ich, das man für so ziemlich alles in der Bibel eine Stelle findet die es dir verbietet und eine andere Stelle, die es dir erlaubt. Die Bibel ist einfach zu uneinheitlich um zu sagen was richtig und was falsch ist.

Die Bibel an sich gibt es ja garnet. Das sind uber Jahrhunderte gesammelte Schriften. Irgendwann hat mal jemand gesagt, "das kommt rein, das kommt nicht rein". Das es da Unstimmigkeiten gibt und die Texte sich widersprechen ist da nicht verwunderlich. Man nehme die 2 Schöpfungsgeschichten.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Digga Offline



Beiträge: 507

15.04.2010 16:28
#41 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat
2 Schöpfungsgeschichten.


Zitat
„Jüdische Gelehrte sahen hier jedoch keinen Widerspruch zum Bericht in Kapitel 1, welches besagt, dass Adam und Eva beide nach den Landtieren und Vögeln geschaffen wurden (1. Mose 1,23-25). Das ist kein Widerspruch, weil im Hebräischen die genaue Zeitform des Verbs durch den Kontext bestimmt wird. Aus Kapitel 1 ist klar, dass die Landtiere und Vögel vor Adam geschaffen wurden, und deshalb verstehen jüdische Gelehrte das Verb „bildete" in 1. Mose 2,19 so, dass es „hatte gebildet" oder „gebildet habend" bedeutet. Wir können also Vers 19 folgendermaßen übersetzen: „Und Gott, der HERR, hatte aus dem Erdboden alle Tiere des Feldes und alle Vögel des Himmels gebildet." Somit verschwindet der scheinbare Widerspruch zu Kapitel 1völlig.“


Fragen an den Anfang“ von Don Batten

-------------------
"Wo will der angebliche Freigeist seine Beweise hernehmen, dass es kein höchstes Wesen gebe?" Immanuel Kant

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2010 17:40
#42 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat
Ein siebenten Tags Adventist wird dir was anderes sagen xD



Dann muss er mal ins Biobuch kucken.


Zitat
Am Beispiel des Tötens (glaube das war ein anderer Thread) sieht man glaube ich, das man für so ziemlich alles in der Bibel eine Stelle findet die es dir verbietet und eine andere Stelle, die es dir erlaubt. Die Bibel ist einfach zu uneinheitlich um zu sagen was richtig und was falsch ist.



Deswegen reicht einfaches Lesen eben nicht.
Man muss auch nen Grund dafür haben. Und wenn diese Motivation nicht gottgefällig ist...

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

15.04.2010 17:43
#43 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Das mit den 2 Schöpfungsgeschichten war ja nur ein Beispiel.

Aus diesen Geschichten geht auch hervor,das Adam vor Eva noch eine andere Frau hatten.

Zuerst wurde ja der Mensch männlich und weiblich aus Staub vom Acker geschaffen. Und in der Geschichte im Garte Eden wird dann Eva aus der Rippe Adams geschaffen.

Das die Geschichte im Garten Eden nicht der vorherigen Schöpfungsgeschichte wiederspricht, wenn man sie als zeitlich anschliessend ansieht war mir soweit klar. Oder worauf wolltest du hinaus?

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

15.04.2010 17:45
#44 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat
Deswegen reicht einfaches Lesen eben nicht.
Man muss auch nen Grund dafür haben. Und wenn diese Motivation nicht gottgefällig ist...



Sorry Maik aber das ist schlicht wieder die " ich picke mir das Gute raus" Taktik. Das zieht bei mir nicht als Argument.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2010 17:46
#45 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat
Sorry Maik aber das ist schlicht wieder die " ich picke mir das Gute raus" Taktik. Das zieht bei mir nicht als Argument.



Das ist dein Problem.
Wenn man ein Buch liest mit der Absicht die Fehler zu finden, wird man nie das Wahre sehen.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

15.04.2010 18:18
#46 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat
Wenn man ein Buch liest mit der Absicht die Fehler zu finden, wird man nie das Wahre sehen.


Nicht jeder betreibt das lesen so wie du es tust.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2010 18:19
#47 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat
Nicht jeder betreibt das lesen so wie du es tust.



Offensichtlich.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

15.04.2010 18:40
#48 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Dann les doch nochmal wissenschaftliche Veröffentlichungen über die Evolutionstheorie z.B. Und dann überleg nochmal, wem du eine selektive Sichtweise vorwirfst.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

89 ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2010 19:48
#49 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Zitat von MennoKlamotto
Dann les doch nochmal wissenschaftliche Veröffentlichungen über die Evolutionstheorie z.B. Und dann überleg nochmal, wem du eine selektive Sichtweise vorwirfst.

Das ist zuviel verlangt. Wenn Gläubige ihr geschütztes Refugium verlassen sollen, wird das mit äußerster Skepsis (wenn überhaupt) betrieben und dann werden die intellektuellen Angebote auf Tauglichkeit gemäß ihres rigiden Weltbildes hin überprüft und da dies meistens nicht zusammengeht, folgt Ignoranz, Ablehnung und Bekämpfung.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2010 21:01
#50 RE: VEREINIGUNG ALLER RELIGIONEN antworten

Aus welchem Grund sollte ich das denn menno?
Wir wissen doch beide das Wissenschaft und Bibel gegeneinander auszuspielen nichts bringt.
Das wird den vielen gebildeten Christen einfach nicht gerecht.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 14
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor