Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 3.010 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2
Joshua ( Gast )
Beiträge:

29.03.2006 09:45
#26 RE: GEZ und Christentum antworten

Zitat von Robin87
Jesus ist bereit zu vergeben, neue Chance und eine Aufgabe fürs Leben (daran besteht der Sinn des diesseitigen Lebens) zu geben.

Dazu. (Aus NT) Zwei Menschen hatten Geldschulden an den König. Einer mehr, der andere weniger. Beide biten, dass er ihnen ihre Schulden erlässt. König tut das. Nun jeder kann es vorstellen, dass derjenige, der mehr Schulden hatte, dem König dankbarer wäre.

freily ( Gast )
Beiträge:

30.03.2006 12:30
#27 RE: GEZ und Christentum antworten

@ Joshua,

In Antwort auf:
Jesus sagt: Ich kenne deine Drangsal und deine Armut - du bist aber reich - und die Lästerung von denen, die sagen, sie seien fromme Juden, in Wirklichkeit aber sind sie eine Synagoge des Satans.
Jesus ist der Satan selber da er dem Paulus die verbogene Lehre des wahren Messias einflüsterte nach einem Hitzeschlag auf dem Weg nach Damaskus. Ist doch ganz klar, dass dieser "Engel des Lichts" auch die Fähigkeit hatte, sich als Messias auszugeben um das VOLK G*TTes zu verleumden.
Aber sowas kann ein naiver Geist nicht nach vollziehen, weil jeder irrtümlich annimmt, der Satan "muß" nur böse sein und die Symbolik eines Satans dadurch nicht erkennen kann.
Aber über solche Bibelverse die das aufklären würden führen die Religonsgemeinden tunlichst hinweg, damit ihre Falschlehren aufgrund ihres Machtbestrebens nicht erkannt werden. Ist doch ganz klar, dass die Kirche die Schriften schon in der Frühzeit entsprechend ihrer Lehre berichtigen mußten. Die Widersprüche konnten sie aber nicht abstellen, sondern verstrickten sich immer mehr. Oder wie interpretierst Du solche Verse?
2Kor 11,14 Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts.
In Kontext mit diesem: Jes 54,16 Siehe, ich habe den Schmied geschaffen, der die Kohlen im Feuer anbläst und Waffen macht nach seinem Handwerk; und ich habe auch den Verderber geschaffen, um zu vernichten.
Welches Resume ziehst Du aus solchen Versen? Das G*TT nicht die Fähigkeit hat, alles zu beenden?
Er läßt es zu, und warum?
Doch nur, damit wir uns selber prüfen, aber nicht jedem mit der eigenen Belehrung auf die Nerven gehen. Also lass mich in Frieden mit deiner naiven Auslegungsart.!
Denn mit diesen von Dir zitierten Versen die von der Kirche eingefügt wurden, hat der Satan ganz bewußt die Juden schlecht gemacht, aber sowas verstehst Du nicht. Denn Du verstehst nicht, dass das NT der Gegenpart zum Tanach (AT) ist, um die Lehre über G*TT in Vergessenheit zubringen und eine Jesuslehre zu installieren. Auf die Dummheit und das Machbestreben einiger Menschen konnte sich der Satan schon immer verlassen, und diese Rechnung ging ja auch auf, wie man an der Kirche sieht.
In keiner Weise hat G*TT je gesagt, es werde gerecht zugehen auf der Erde, denn dann hätte solches nicht geschehen dürfen: Hi 2,3 Der HERR sprach zu dem Satan: Hast du Acht auf meinen Knecht Hiob gehabt? Denn es ist seinesgleichen auf Erden nicht, fromm und rechtschaffen, gottesfürchtig und meidet das Böse und hält noch fest an seiner Frömmigkeit; du aber hast mich bewogen, ihn ohne Grund zu verderben.

Oder meinst Du, du hättest dafür eine "gottgewollte" Antwort, die auch Sinn macht?
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

freily ( Gast )
Beiträge:

30.03.2006 12:38
#28 RE: GEZ und Christentum antworten

Sorry vanini, dass ich erst jetzt dazukomme Dir darauf zu antworten, ich will ja nicht unhöflich sein.

In Antwort auf:
Nochmal: Jemanden zum Feind zu haben, dessen Existenz man verneint, kann nur "Denk"-Akrobaten wie dir in den Sinn kommen!
Meinst Du nicht, dass man erst etwas verneinen kann, wenn man sich deren Existenz bewußt ist, aber nicht annehmen will? Also spreche bei mir nicht von Widersprüchen in den Aussagen, da Du auf diese Methode doch selber zurück greifst, wenn es DIR dienlich ist.!
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

vanini Offline



Beiträge: 502

30.03.2006 13:27
#29 RE: GEZ und Christentum antworten
Zitat von freily
In Antwort auf:
Nochmal: Jemanden zum Feind zu haben, dessen Existenz man verneint, kann nur "Denk"-Akrobaten wie dir in den Sinn kommen!
Meinst Du nicht, dass man erst etwas verneinen kann, wenn man sich deren Existenz bewußt ist, aber nicht annehmen will? Also spreche bei mir nicht von Widersprüchen in den Aussagen, da Du auf diese Methode doch selber zurück greifst, wenn es DIR dienlich ist.!

Nun, freily, offensichtlich scheinst du alles, was dir vor die Augen kommt, so "korrekt" zu rezipieren, wie du das mit deiner Bibel - und wahrscheinlich mit deinem ganzen Leben zu tun pflegst.

Denn ich habe geschrieben, dass ich die Existenz Gottes verneine. Nach deiner großartigen "Logik", welche du auch bei allen anderen Gelegenheiten nicht verbergen kannst, wäre also die Voraussetzung der Verneinung der Existenz einer Sache, dass "Bewusstsein" ihrer Existenz, nicht wahr?

Was soll man zu einem solch ununterbietbaren intellektuellen Offenbarungseid eigentlich noch sagen? Vielleicht nur so viel, dass du dich nicht wundern musst, dass dich hier kaum jemand verstehen kann, da die meisten sich hier lediglich des irdischen elementaren Verstandes bedienen und nicht wie du einer über- bzw. unterirdischen "Parallel-Logik"...


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

30.03.2006 16:21
#30 RE: GEZ und Christentum antworten

freily, gut ich versuche mit einfachen Logik zu antworten. Der Sata... hat keinen Macht über den Tod. Nur Gott. Und Jesus Christus auferstanden. Der Sata... würde nie sich kreuzigen lassen, weil er eine Feige ist. Als Saulus die Menschen verfolgte und tötete, die über Liebe Gottes belehrten, dem Sata... wäre es sehr gewünscht denen weiter zu töten. Aber es war nicht wille Gottes. Und alle Prophezeiungen Jesaja... ist ein Wunder.

Und warum meinst du, dass Jesus will Juden schlecht machen. Unsinn. Es geht um Fanatiker, die nicht Tolerant sind zur anderen Völker. Das Volk ist eigentlich fromm. Und Jesus will, dass sein Volk zu ihm bekehrt. Und es läuft so. Es gibt mehr und mehr Missianische Juden. Ich hoffe einige werden hier auch als Mitglieder sein. Dann hörst du was ein Christ-Jude über Jesus Christus redet. Dann hörst du mehr überzeugende Antworten mit Argumenten.


DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.03.2006 16:38
#31 RE: GEZ und Christentum antworten

In Antwort auf:
Meinst Du nicht, dass man erst etwas verneinen kann, wenn man sich deren Existenz bewußt ist, aber nicht annehmen will?

Du meinst , man kann erst von etwas sagen, dass es nicht existiert, wenn mann es gesehen hat und einfach nur stur ist ?

Da wundert einen nix mehr oder ?

Solidarität mit Schweinebrät

atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

freily ( Gast )
Beiträge:

31.03.2006 13:18
#32 RE: GEZ und Christentum antworten

Och Joshua,

In Antwort auf:
Der Sata... würde nie sich kreuzigen lassen, weil er eine Feige ist.
Der Satan hat sich auch nicht kreuzigen lassen,für sowas hat er andere vorgeschoben.
Was der Paulus verfolgte, waren keine Christen sondern liberalisierte Juden, die dem Sanhedrin ein Dorn im Auge waren. Als gebürtiger Römer hatte er das Privileg überall hinreisen zu können, was Juden nicht erlaubt war.
In Antwort auf:
Und warum meinst du, dass Jesus will Juden schlecht machen.
Der Paulus machte die Juden schlecht, nicht derjenige, für den später der Name Jesus etabliert wurde.
Die Bergpredigt war nichts anderes als eine Kritik an die führende jüdische Herrschaft, die sich mit den Römern prostituierten, und Witwen & Waisen als das schwächste Glied in der Volkskette um ihre Rechte betrog.

Siehe die Abschlachtung der Kinder von Bethlehem, als Klassebeispiel. Denn Befehl dazu gab Herodes, nicht die Römer.

Die ganze Lehre, die der liberalisierte Jude da predigte und dessen Namen nicht bekannt wurde, weil ja der ewige G*TT weis, dass es zur einer falschen Anbetung kommt, war ein Aufruf zur Rückbesinnung der sozialen Gesetze und deren Anwendung.
Der Satan brauchte nur noch einen falschen Namen nehmen und sich als Sohn G*TTes dem Paulus "offenbaren" und schon ging der Mensch den Gang, den er immer ging, nämlich den Weg der falschen Anbetung.
Lies nach in der Apostelgeschichte, wie abfällig der Paulus über den Petrus schrieb. Der Petrus war Augenzeuge, der Paulus war in der Zeit ein Baby und wollte später den Augenzeugen belehren, was dieser naturgemäß ablehnen mußte.

Da Paulus aber kein Jude mit Geburtsrecht war, war es den jüdischen Aposteln egal, was der Paulus für eine Lehre verbreitete, und dass war der eigentliche Fehler eines Petrus, der sich selber nie so nannte, denn das Wort "Fels" in Anwendung auf einen Menschen, ist für Juden eine undenkbare Aussage.
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

freily ( Gast )
Beiträge:

31.03.2006 13:28
#33 RE: GEZ und Christentum antworten

Ja lieber vanini, nach deiner Logik schon.!!!

In Antwort auf:
Denn ich habe geschrieben, dass ich die Existenz Gottes verneine. Nach deiner großartigen "Logik", welche du auch bei allen anderen Gelegenheiten nicht verbergen kannst, wäre also die Voraussetzung der Verneinung der Existenz einer Sache, dass "Bewusstsein" ihrer Existenz, nicht wahr?
Nur hat meine Diskussion im Thread "Parallelität des Glaubens zur Wirklichkeit" ergeben, dass auch Atheisten wissen, dass es eine "höhere intelligente Kraft" im Universum gibt.!!!

Wir sagen dazu G*TT, Du sagst:"dass ich die Existenz Gottes verneine".

Ergo, widersprichst Du dir selber.!!! Denn was Du glaubst abzulehnen ist nicht die Existenz, sondern lediglich die Definition zu der "höchsten intelligenten Kraft"!

Diese Handlung wird im allgemeinen als Sturrheit definiert.!!!
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

Joshua ( Gast )
Beiträge:

31.03.2006 13:51
#34 RE: GEZ und Christentum antworten

@ freily,

Saulus war ein Jude, hoch angesehene Rabbi, ein Römer hätte dahmals keine Möglichkeit Rabbi zu sein.

Wenn du Jesus als Sata... nennst, dann sage ich dir, wie Jesus das selbst gesagt hat (Mat. Ev. 12:26): Wenn ich Sata... wäre, warum werde ich mit mir selbst kämpfen.

Wo in Bibel steht, dass Sata... im Namen Gottes kranken geheilt hat oder im Namen Gottes toten zur Leben wieder gebracht?
Wie Jesus über Gott anderen Völker redet? Haben Juden an andere Völker über Liebe Gottes beigebracht? Ist das nicht Sinnvoll alle Menschen zu retten und nicht nur eigene? Aber Gott sei dank, es gibt immer mehr Messianishcen Juden, die an Jesus glauben.

vanini Offline



Beiträge: 502

31.03.2006 15:03
#35 RE: GEZ und Christentum antworten
Zitat von freily
Nur hat meine Diskussion im Thread "Parallelität des Glaubens zur Wirklichkeit" ergeben, dass auch Atheisten wissen, dass es eine gibt.!!!

Wieder ein Beweis, dass du zwischen Wahn und Wirklichkeit gar nicht mehr zu unterscheiden weißt! Wo soll die Diskussion "ergeben" haben, "dass auch Atheisten wissen", dass es eine "höhere intelligente Kraft im Universum gibt"??? Das bildest du dir vielleicht ein, weil du's gern so hättest und es in dein peinlich-schrilles infantiles Weltbild passt - genau so wie du die ganze übrige Welt in deiner verwirrten Wahrnehmung in jenes hinein wurstelst. Aber das ist wie gesagt deine Sache.

Bevor du aber mit solchem Schwachsinn an die Öffentlichkeit gehst und deine Umgebung nervst, empfehle ich dir zum einen, richtig lesen zu lernen (aber das ist dir wahrscheinlich sowieso nicht möglich) und zum anderen - so du dazu intellektuell überhaupt noch in der Lage bist - dich mit einem guten deutschen Wörterbuch zu bewaffnen, und dir die Bedeutung der Wörter, die du benützt, zu vergegenwärtigen, oder, falls das nicht möglich ist (der wahrscheinlichere Fall), diese Bedeutung wenigstens auswendig zu lernen: z.B. "Atheist", "Ergebnis", "Ergo", "Logik" und "Widerspruch" usw.

Aber das wird wohl wenig nützen, welche Befindlichkeit im Allgemeinen als Dummheit definiert wird - welche letztere auch an dir so eindrücklich offenkundige Erscheinung im Übrigen ein weiteres entscheidendes Argument gegen die Existenz einer "höheren intelligenten Kraft" als Urheber dessen ist...


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

freily ( Gast )
Beiträge:

01.04.2006 22:06
#36 RE: GEZ und Christentum antworten

Ja lieber vanini,

In Antwort auf:
Das bildest du dir vielleicht ein, weil du's gern so hättest und es in dein peinlich-schrilles infantiles Weltbild passt - genau so wie du die ganze übrige Welt in deiner verwirrten Wahrnehmung in jenes hinein wurstelst. Aber das ist wie gesagt deine Sache.
Lieber verrückt und Glücklich, als so verschroben und verdorben wie Du. Was jeder nachlesen kann streitest Du noch ab. Wer da ein kindliches Weltbild hat, wird der aufmerksame Leser selber beurteilen können, der braucht in der Regel keine "blinden" Vorbeter deiner Art.
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

the swot ( Gast )
Beiträge:

01.04.2006 22:16
#37 RE: GEZ und Christentum antworten

In Antwort auf:
Aber Gott sei dank, es gibt immer mehr Messianishcen Juden, die an Jesus glauben.

Das hat aber nur in den seltensten Fällen etwas mit dem Glauben an Jesus zu tun.....Es ist einfach nur das sich beugen gegenüber einer christlichen Mehrheitsgesellschaft und der teilweise immer noch stark vorhandenen Diskriminierung...


_________________________________________________________________
Solidarität mit Israel!!!

freily ( Gast )
Beiträge:

01.04.2006 22:56
#38 RE: GEZ und Christentum antworten

@ Joshua,

In Antwort auf:
Saulus war ein Jude, hoch angesehene Rabbi, ein Römer hätte dahmals keine Möglichkeit Rabbi zu sein.
In welcher Schriftstelle steht das? Im Buch Robin Kapitel acht?
Der Saulus würde heißen, wenn er Jude von Geburt gewesen wäre, allenfalls Saul, aber nie Saulus, denn die lateinische Nachsilbe hatten nur Römer die jüdischen Glaubens waren. Also konnte der Paulus gar kein Rabbi gewesen sein, denn als solcher hätte dieser den Gehorsam eines Abrahams nicht als Glauben ausgelegt und verkauft.
Ergo hatte der Saulus oder Paulus nur sehr geringe Schriftkenntnis von der Torah, sonst hätte er diesen Makel seiner Lehre erkannt.! Verstehst das Joshua
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

vanini Offline



Beiträge: 502

02.04.2006 16:36
#39 RE: GEZ und Christentum antworten

Zitat von freily
Was jeder nachlesen kann streitest Du noch ab.

Ach ja, du "glücklicher Verrückter" (*lach*), lesen müsste man können, und dazu noch denken - das wär' gewisslich eine völlig neue Erlebniswelt für dich, die die aber leider auf eigenen Wunsch auch fürderhin verschlossen bleiben wird...


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

freily ( Gast )
Beiträge:

07.04.2006 13:16
#40 RE: GEZ und Christentum antworten

@ vanini,

In Antwort auf:
Ach ja, du "glücklicher Verrückter" (*lach*), lesen müsste man können, und dazu noch denken

1. Erst mal so alt werden und körperlich so krank sein wie ich.
2. Dann auf so einen "Klugscheisser" wie dich treffen.
3. Dann hoffen noch eingermaßen fit argumentieren zu können.
Das kann ich Dir nur wünschen, ansonsten ignoriere ich Dich nur noch, denn "Verrückte" haben es nicht nötig angebliche Widersprüche zu erläutern.
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

vanini Offline



Beiträge: 502

07.04.2006 14:54
#41 RE: GEZ und Christentum antworten

Zitat von freily
1. Erst mal so alt werden und körperlich so krank sein wie ich.
2. Dann auf so einen "Klugscheisser" wie dich treffen.
3. Dann hoffen noch eingermaßen fit argumentieren zu können.
Das kann ich Dir nur wünschen, ansonsten ignoriere ich Dich nur noch, denn "Verrückte" haben es nicht nötig angebliche Widersprüche zu erläutern.

Tja nun, freily, das wäre nicht deine erste Ankündigung in dieser Art - machs doch einfach mal...

Im Übrigen hatte ich ja schon mehrmals betont, dass mir gewiss 99 Cent am Euro fehlten, wenn ich auf den unsinnigen Gedanken käme, meine Einlassungen deinetwegen zu schreiben - da könnte ich wohl auch mit einem "alten und kranken" Laternenpfahl disputieren...

Und außerdem: Dass du ständig dein angebliches Alter, deine angebliche Erfahrung, deine angebliche Bildung usw. und nun noch deine angebliche schlimme Krankheit als "Argumente" bemühst, ist nicht nur ein recht peinliches Armutszeugnis, sondern alle diese dramatisch deklamierten Behauptungen lassen sich in diesem Rahmen eben nicht verifizieren. Aber so oder so kann jeder schwarz auf weiß lesen, was du so von dir gibst. Und dieses mit "einigermaßen fit" zu bezeichnen - na ja, Einbildung soll ja bekanntlich auch als Bildung gelten. Und alten, kranken Menschen ihre letzten Hoffnungen zu nehmen, gilt ja als sehr verwerflich...


PS:
Zitat: "Klugscheisser"
Schon wieder deine geliebte Fäkalsprache - könnte das mit deiner schweren Krankheit zusammen hängen???


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

10.04.2006 20:02
#42 RE: GEZ und Christentum antworten
Zitat von freily
3. Dann hoffen noch eingermaßen fit argumentieren zu können.

Hast du mal gegen Jesus fit argumentiert? Wirklisch? Kansch´e noch mal argumentieren? Bitte.


the swot ( Gast )
Beiträge:

10.04.2006 22:03
#43 RE: GEZ und Christentum antworten

JESUS SUCKS!!!...Argument genug?
_________________________________________________________________
"Eure Sprache ist auch meine Sprache"

the swot ( Gast )
Beiträge:

10.04.2006 22:16
#44 RE: GEZ und Christentum antworten

Der letzte Beitrag sei nicht!
Nein mal ehrlich......Es gibt in diesem Forum schon genug Argumente gegen Jesus.....Man könnte ein ganzes Buch darüber schreiben, das so dick wie die Bibel ist..
_________________________________________________________________
"Eure Sprache ist auch meine Sprache"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

11.04.2006 13:14
#45 RE: GEZ und Christentum antworten

Zitat von the swot
Es gibt in diesem Forum schon genug Argumente gegen Jesus...

Ich habe noch keine gelesen. Und von dir überhaupt nichts. Lediglich du öffnest ein neues Thema.

Und ich bin sicher, du hast weder Thora, Neu Testament und Koran durch gelesen. Um zu ablehnen man muß wissen, was man ablehnt. Vielleicht denkst du, dein DNA Information reicht um genug über die Welt zu argumentieren.


the swot ( Gast )
Beiträge:

11.04.2006 20:59
#46 RE: GEZ und Christentum antworten

In Antwort auf:
Und ich bin sicher, du hast weder Thora, Neu Testament und Koran durch gelesen

Wie kommst du zu solch einer Behauptung?
_________________________________________________________________
"Eure Sprache ist auch meine Sprache"

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

11.04.2006 22:21
#47 RE: GEZ und Christentum antworten

frage: Wie viel mal stehen die 10 Gebote in der Thora?

freily ( Gast )
Beiträge:

11.04.2006 23:41
#48 RE: GEZ und Christentum antworten

Siehste Robin,

In Antwort auf:
Und ich bin sicher, du hast weder Thora, Neu Testament und Koran durch gelesen
Wer solche Behauptungen schreibt, der kann sich solche Fragen selber beantworten, denn dein Vorwurf setzt voraus, dass Du alle drei gelesen hast und nicht nur überflogen.!
In Antwort auf:
frage: Wie viel mal stehen die 10 Gebote in der Thora?
Einmal ab 2.Mose 20,20 und dann werden sie nochmal zweimal erklärt, mit warum wieso weshalb. Aber so belesen wie Du bist kannst mir sicher bald die Bibelstellen aufsagen.

________________________________________________________________________
Ein kluger Spruch ist nichts wert, wenn man ihn nicht befolgt. freily®©

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

13.05.2006 19:12
#49 RE: GEZ und Christentum antworten

was meinste mit zweimal erklärt? Nenn mir die Stellen!

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor