Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Seit dem 16. März '21 ist dieses Forum deaktiviert! Ich danke allen bis dato aktiven Mitgliedern und Exmitgliedern für ihre teilweise sehr guten Beiträge und Dialoge, mit denen sie zu dem Erfolg der 16-jährigen Existenz dieses Forums beigetragen haben!

Aber ab nun gibt es dafür ein neues Forum, das WRITERS-CORNER-Politik-Forum, in das ich alle Interessierten herzlich einlade! Link siehe unten.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 178 Antworten
und wurde 6.792 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
slash Offline



Beiträge: 46

11.05.2010 23:12
Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Eines der zehn Gebote sagt ja aus, daß man sich kein Bild von Gott machen soll. Aber irgendeine Vorstellung müßt Ihr doch haben?! Was oder wie stellt Ihr Euch Gott vor? Oder liege ich da völlig falsch?
Oder anders gefragt, wenn Ihr imstande seid, Euch tatsächlich kein Bild, keine Vorstellung zu machen, was ist es dann, das Euch glauben läßt - und vor allem, warum? Ich bitte um ehrliche Antworten.

andy_1981 Offline




Beiträge: 51

12.05.2010 03:41
#2 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

das ist gott..


_________________________________________________
In dieser Welt gibt es nur zwei Sorten Menschen - intelligente Menschen ohne Religion und religiöse Menschen ohne Intelligenz.

(Abu'l-Ala-Al-Ma'arri, arabischer Dichter und Schriftsteller, 973-1057)

slash Offline



Beiträge: 46

12.05.2010 04:18
#3 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Interessant, andy - Du bist also ein Christ.

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

12.05.2010 07:39
#4 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Oder anders gefragt, wenn Ihr imstande seid, Euch tatsächlich kein Bild, keine Vorstellung zu machen, was ist es dann, das Euch glauben läßt - und vor allem, warum?


Mir dienten früher die Bilder aus der Offenbarung als Hinweis darauf, wie Gott "wohl aussieht". Der Apostel Johannes schilderte ja sehr eindeutig.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

89 ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 08:29
#5 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Ich bin wie Menno auch kein Christ mehr, erlaube mir aber trotzdem mal zu antworten, da ganz so viele Christen hier auch gar nicht unterwegs sind.

Von Gott sich kein Bild machen, ist im Grunde schon ein Gebot, welches den Menschen schamlos überfordert. Denn natürlich drängen sich ihm Bilder, Vorstellungen oder visuelle Eingebungen auf, ob er will oder nicht. Schließlich hat Gott bei einem offensiv Gläubigen eine herrausragende Stellung, er ist täglicher Kommunikationspartner, der "Retter" in der Not, schlimmstenfalls der verschmähte Liebhaber, der einen durch seine Ignoranz straft....und diesem kompakten, lebensfüllenden "Gegenüber" soll man kein Bild verleihen dürfen? Absurd.

Mir persönlich schwebte immer so was wie ein undefinierbares Geistwesen vor ("Gott ist Geist" - Billy Graham), nicht zu greifen noch zu lokalsieren und fast nicht zu definieren. Genauer beschreiben könnte ich es nicht mal.

Aber ein paar Antworten von hiesigen, hin und wieder anwesenden Christen, würden mich schon interessieren.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 11:48
#6 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Eines der zehn Gebote sagt ja aus, daß man sich kein Bild von Gott machen soll. Aber irgendeine Vorstellung müßt Ihr doch haben?! Was oder wie stellt Ihr Euch Gott vor? Oder liege ich da völlig falsch?
Oder anders gefragt, wenn Ihr imstande seid, Euch tatsächlich kein Bild, keine Vorstellung zu machen, was ist es dann, das Euch glauben läßt - und vor allem, warum? Ich bitte um ehrliche Antworten.



Das Gebot sich kein Bild zu machen bezieht sich auf die Menschen, die Statuen oder Bilder oder Glücksbringer anbeten. Das sollen wir nicht.
Aber das bedeutet noch lange nicht das wir nicht über das Wesen Gottes nachdenken sollen.
Im Gegenteil!
Gott und Satan stehen jeweils für eine Variante wie sich der Mensch entwickeln kann.
Wir sollen seine Gebote halten und über die Gebote nachdenken (warum es sie gibt).
Gott Vater ist kein Geist. Der heilige Geist ist Geist.
Gott hat menschliche Gestalt. So steht es im AT (er erschuf uns als sein Ebenbild) und so steht es im NT (Jesus konnte angefasst werden von Thomas) . Aber viel wichtiger ist das er weiss was uns zum völligen Glück fehlt.
Wir müssen uns beobachten, wie wir uns unter welchen Umständen entwickeln. Wir müssen die Gesetzmässigkeiten die dazu gehören erkennen.
Nächstenliebe ist ein grosses Wort, aber wie das im Einzelnen abläuft, darum sollte es sich drehen im Leben.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 12:25
#7 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat von Maik
Aber viel wichtiger ist das er weiss was uns zum völligen Glück fehlt.




Warum zeigt er es uns dann nicht,wie es jeder liebevolle Vater tun würde?
Ist dieses "völlige Glück" überhaupt erstrebenswert und was hat man sich darunter vorzustellen?
Ist "Glück" nicht für jeden auch etwas anderes??

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 12:35
#8 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Warum zeigt er es uns dann nicht,wie es jeder liebevolle Vater tun würde?



Tut er doch.


Zitat
Ist dieses "völlige Glück" überhaupt erstrebenswert und was hat man sich darunter vorzustellen?




Glück oder Glückseeligkeit oder glücklich sein oder Zufriedenheit, wie immer man es nennen mag, ist per Definition auf jeden Fall erstrebenswert.


Zitat
Ist "Glück" nicht für jeden auch etwas anderes??



Wir haben Entscheidungsfreiheit.
Was ist nötig für die Entscheidungsfreiheit?
- ein Auswahl , also mehr als eine Wahlmöglichkeit
-Zurechnungsfähigkeit
-Wissen (selbst wenn es nur das Wissen ist, sich Wissen verweigern zu können)

Das wir eine Auswahl haben zeigen alle bösen Menschen.
Und niemand wird wohl behaupten das die alle wahnsinnig wären.
Die Mehrheit der Menschen ist klar genug um Verantwortung definieren zu können.
Kann sich also entscheiden wo sie ihr Glück sucht.
Alles Weitere sind einfach Erfahrungswerte. Die christliche Religion ist eine von vielen Wahlmöglichkeiten.

89 ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 13:01
#9 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Aber das bedeutet noch lange nicht das wir nicht über das Wesen Gottes nachdenken sollen.


Die Frage war aber auch nach dem wie stellt ihr euch Gott vor. Nach der intellektuellen Wesenheit zu fragen, versteht sich für einen Gläubigen von selbst.
Wenn er also kein Geist im eigentlichen Sinne ist (was er natürlich durchaus auch ist, da er ja ein dreifaltiger Gott ist, od. sein soll...) wie hat man ihn sich vorzustellen? Wirklich als einen Jemand mit menschlicher Gestalt? Wo hält er sich dann auf, im "Himmel", in einer anderen Dimension? Wenn er schon so menschlich ist, warum verhält er sich dann nicht wie seines gleichen?

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 13:32
#10 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat von Maik
Glück oder Glückseeligkeit oder glücklich sein oder Zufriedenheit, wie immer man es nennen mag, ist per Definition auf jeden Fall erstrebenswert.



Aber natürlich. Nur brauchts dafür nicht Gott.
Ich führe ein Leben in Zufriedenheit ohne je an ihn geglaubt zu haben...aber vlt. glaubt er ja an mich??

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 15:00
#11 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
aber vlt. glaubt er ja an mich??



Ja tut er.


Zitat
Nur brauchts dafür nicht Gott.



Korrektur: Du bist der Meinung das du dafür nicht Gott brauchst.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 15:02
#12 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
warum verhält er sich dann nicht wie seines gleichen?



Wäre das wünschenswert?

89 ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 15:27
#13 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat von Maik

Wäre das wünschenswert?


Es geht nicht um Wünsche.

Nochmal meine Frage:

Zitat von 89
...wie hat man ihn sich vorzustellen? Wirklich als einen Jemand mit menschlicher Gestalt? Wo hält er sich dann auf, im "Himmel", in einer anderen Dimension?

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 15:41
#14 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Es geht nicht um Wünsche.



Doch in dem was ich zitiert hatte schon.


Zitat
...wie hat man ihn sich vorzustellen? Wirklich als einen Jemand mit menschlicher Gestalt? Wo hält er sich dann auf, im "Himmel", in einer anderen Dimension?



Wie sagte Jesus? Er würde wo hingehen, wo die anderen ihm nicht hinfolgen könnten.
Mehr wäre Spekulation.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

12.05.2010 15:46
#15 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Das wir eine Auswahl haben zeigen alle bösen Menschen.



Wir haben eine Auswahl, aber diese ist nicht "frei". So etwas wie "Freiheit" ist physikalisch nicht bekannt, und ebensowenig erklärbar.
"Böse" Menschen sind "böse" (bzw. anderer Ansicht als du) aufgrund ihrer Persönlichkeit. Und diese Persönlichkeit wird definiert durch Gene, Erfahrung und Umwelteinflüsse.

Zitat
Und niemand wird wohl behaupten das die alle wahnsinnig wären.



Kommt auf die Definition von "wahnsinnig" an...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

89 ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 15:47
#16 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Wie sagte Jesus? Er würde wo hingehen, wo die anderen ihm nicht hinfolgen könnten.
Mehr wäre Spekulation.


Auf gut deutsch: ihr wisst nichts und somit ist alles weitere wirklich Spekulation. Ihr spekuliert mit Glauben, mit "Gewissheiten", mit Wunschdenken, mit...Nichts

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 15:58
#17 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Auf gut deutsch: ihr wisst nichts



Auf gut deutsch: Deine Frage bezog sich auf ein Detail und nichts ist deshalb das falsche Wort.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 16:01
#18 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Wir haben eine Auswahl, aber diese ist nicht "frei". So etwas wie "Freiheit" ist physikalisch nicht bekannt, und ebensowenig erklärbar.



Das muss es auch nicht.
Freiheit war und ist schliesslich kein physikalischer Begriff.


Zitat
"Böse" Menschen sind "böse" (bzw. anderer Ansicht als du) aufgrund ihrer Persönlichkeit. Und diese Persönlichkeit wird definiert durch Gene, Erfahrung und Umwelteinflüsse.



Und Erfahrungen und Umwelteinflüsse sowie Selbstwahrnehmung bedeuten Veränderung.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

12.05.2010 16:10
#19 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Freiheit war und ist schliesslich kein physikalischer Begriff.



Ja, was ist es denn dann? Nur Psychologie? Dann existiert es nicht außerhalb unserer Köpfe.

Zitat
Und Erfahrungen und Umwelteinflüsse sowie Selbstwahrnehmung bedeuten Veränderung.



...so what?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

89 ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 16:13
#20 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Auf gut deutsch: Deine Frage bezog sich auf ein Detail und nichts ist deshalb das falsche Wort.


Und noch ein bisschen deutscher: du hast keine Antwort, mit Worthülsen drückst du dich wie immer drumherum....und somit ist Nichts genau die richtige Umschreibung.

slash Offline



Beiträge: 46

12.05.2010 17:47
#21 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat von 89
Von Gott sich kein Bild machen, ist im Grunde schon ein Gebot, welches den Menschen schamlos überfordert. Denn natürlich drängen sich ihm Bilder, Vorstellungen oder visuelle Eingebungen auf, ob er will oder nicht. Schließlich hat Gott bei einem offensiv Gläubigen eine herrausragende Stellung, er ist täglicher Kommunikationspartner, der "Retter" in der Not, schlimmstenfalls der verschmähte Liebhaber, der einen durch seine Ignoranz straft....und diesem kompakten, lebensfüllenden "Gegenüber" soll man kein Bild verleihen dürfen? Absurd.


Habe ich so noch gar nicht betrachtet. Gut beschrieben, finde ich.

Zitat von 89
Mir persönlich schwebte immer so was wie ein undefinierbares Geistwesen vor ("Gott ist Geist" - Billy Graham), nicht zu greifen noch zu lokalsieren und fast nicht zu definieren. Genauer beschreiben könnte ich es nicht mal.


Ziemlich genauso ging es mir auch früher.


Zitat von Maik
Das Gebot sich kein Bild zu machen bezieht sich auf die Menschen, die Statuen oder Bilder oder Glücksbringer anbeten. Das sollen wir nicht.


Hallo Maik - soweit ich mich erinnere, ist das aber nur 'die halbe Wahrheit'. Man soll sich auch innerlich kein Bildnis machen. Darum meine Frage nach Eurer Vorstellung von Gott.

Zitat
Aber das bedeutet noch lange nicht das wir nicht über das Wesen Gottes nachdenken sollen.
Im Gegenteil!
Gott und Satan stehen jeweils für eine Variante wie sich der Mensch entwickeln kann.
Wir sollen seine Gebote halten und über die Gebote nachdenken (warum es sie gibt).
Gott Vater ist kein Geist. Der heilige Geist ist Geist.
Gott hat menschliche Gestalt. So steht es im AT (er erschuf uns als sein Ebenbild) und so steht es im NT (Jesus konnte angefasst werden von Thomas) . Aber viel wichtiger ist das er weiss was uns zum völligen Glück fehlt.
Wir müssen uns beobachten, wie wir uns unter welchen Umständen entwickeln. Wir müssen die Gesetzmässigkeiten die dazu gehören erkennen.
Nächstenliebe ist ein grosses Wort, aber wie das im Einzelnen abläuft, darum sollte es sich drehen im Leben.



Sorry - aber das war nicht die Frage. Darum - auch 89 hat danach gefragt - stelle ich meine Eingangsfrage mal anders:

Wo ist Gott Eurer Meinung nach. ? Und Maik - sei so gut und bleibe beim Thema.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 17:48
#22 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Und noch ein bisschen deutscher: du hast keine Antwort, mit Worthülsen drückst du dich wie immer drumherum....und somit ist Nichts genau die richtige Umschreibung.



Die Antwort hast du erhalten.Somit trifft nichts höchstens auf das zu was du verstanden hast.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 17:49
#23 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Ja, was ist es denn dann? Nur Psychologie? Dann existiert es nicht außerhalb unserer Köpfe.



Freiheit ist ein Zustand und der ist natürlich mit dem Individuum verbunden.
Aber es gibt ihn.

Maik ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 17:51
#24 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat
Hallo Maik - soweit ich mich erinnere, ist das aber nur 'die halbe Wahrheit'. Man soll sich auch innerlich kein Bildnis machen.



Katholische Lehre?


Zitat
Wo ist Gott Eurer Meinung nach. ? Und Maik - sei so gut und bleibe beim Thema.



Ich bleibe immer beim Thema.
Aber du willst es nicht anders: im Himmel!

89 ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2010 17:56
#25 RE: Wer oder was ist Gott? Eine Frage an die Christen unter Euch Antworten

Zitat von Maik

Zitat
Und noch ein bisschen deutscher: du hast keine Antwort, mit Worthülsen drückst du dich wie immer drumherum....und somit ist Nichts genau die richtige Umschreibung.


Die Antwort hast du erhalten.Somit trifft nichts höchstens auf das zu was du verstanden hast.



Du musst in mehreren Parallelwelten leben. Ich habe nicht eine Antwort erhalten, ich falle bloß nicht auf deine Pseudo-Paraphrasen rein.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum