Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.134 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2
Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

18.05.2010 15:48
Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Mal wieder ein Beitrag, den ich mit euch teilen möchte und der zur Diskussion anregen soll.

http://www.wissenrockt.de/2010/05/06/pol...licher-mission/

Haben Politiker plötzlich wieder einen Missionierungsauftrag, oder sowas? Wir sind doch nicht im Mittelalter. Wenn der Bundespräsident zur Missionierung aufruft, dann stimmt doch was nicht!

Politiker sollen nicht mit religiösen Anbiederungen über ihre Unfähigkeiten hinwegtäuschen, sondern ihre Arbeit machen.

Wie seht ohr das?

Gruß

Ali

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

18.05.2010 15:59
#2 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Der Bundespräsident hat doch soweit ich weiß fast nichts zu sagen. Der kann rumspinnen wie er will, vielleicht will er mit dieser Aktion ja auf sich aufmerksam machen? :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.115

18.05.2010 16:10
#3 Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Köhler hat seinen Bekanntheitsgrad und damit die Medien. Und als gelittener Präsident hören die Leute auf ihn. Alle bekannten Leute werben für ihren Glauben, und es scheint nicht angesagt zu sein, für seine naturalistische Denkart und gegen einen Gottglauben Stellung zu beziehen. Ich bin schwer dafür, dass das sich ändert.

Die Religionswerber haben es voll drauf: Sie wirken sympathisch, sanft.
Die Religionskritiker ächzen unter der Last der Suggestion und klingen wütend. Wir haben Probleme mit unserer Präsentation.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

18.05.2010 19:33
#4 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat
Die Religionswerber haben es voll drauf: Sie wirken sympathisch, sanft.
Die Religionskritiker ächzen unter der Last der Suggestion und klingen wütend. Wir haben Probleme mit unserer Präsentation.



Ja weil den Leuten eine nette Lüge lieber ist, als eine unbequeme Wahrheit. So kann man sich vor verschiedensten Dingen verstecken. Aber wer ein politisches Amt bekleidet, sollte denke ich mit religiösen äusserungen vorsichtig sein. Das passt nicht wirklich zusammen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

89 ( gelöscht )
Beiträge:

19.05.2010 17:16
#5 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Gerade Köhler ist ein Wolf im Schafspelz. Sein scheinbar mildes Getue ist durch und durch berechnent. Er selbst kommt aus der Hochfinanz und präsentiert sich jetzt als der mildtätig-gläubige Patron, dem vor Gott und dem deutschen Volk eine Verantwortung auferlegt ist, einfach ...

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

19.05.2010 19:06
#6 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat
Ja weil den Leuten eine nette Lüge lieber ist, als eine unbequeme Wahrheit.


Zumal, würden Atheisten die gleichen kuscheligen Methoden gebrauchen, wie es die Kirchen tun (Buskampagne) dann würde man ihnen unterstellen, sie würden nur missionieren. Man macht es nie jemanden recht.

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

19.05.2010 19:23
#7 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat
Gerade Köhler ist ein Wolf im Schafspelz. Sein scheinbar mildes Getue ist durch und durch berechnent.

Dem würde ich unbedingt zustimmen!
Welches sind in den Augen der Politiker die beiden staatstragenden Säulen?
Religion und Sport!
Beides wurde daher schon immer gewaltig gefördert - wo es die Religion nicht war, wurde der Sport eben umso mehr gefördert.

Zitat
Das Vergnügen kann auf der Illusion beruhen, doch das Glück beruht allein auf der Wahrheit.

Komisch - in meinem Leben war das bisher immer genau umgekehrt!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

89 ( gelöscht )
Beiträge:

19.05.2010 19:28
#8 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat
Welches sind in den Augen der Politiker die beiden staatstragenden Säulen?
Religion und Sport!


Yeap, deshalb nannte man die Ballack-Verletzung vorgestern auch eine "Horror-Schock"-Meldung und der ARD war es sogar eine Sondersendung um viertel nach acht wert...dabei ist der Mann seit Jahren völlig überbewertet und ein Mitläufer, wie er im Buche steht, aber das is ein anderes Thema.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

19.05.2010 19:36
#9 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

"Dem Sport ist zu aller Zeit und vor allem von allen Regierungen aus gutem Grund immer die größte Bedeutung beigemessen worden: er unterhält und benebelt und verdummt die Massen; und vor allem die Diktatoren wissen, warum sie immer und in jedem Fall für den Sport sind."
(Thomas Bernhard)

Was für die Religionen so ähnlich zutrifft!

Ich habe ja schon einigen Einblick in den Leistungssport erhalten - eigentlich ist es auf lange Sicht eine Erzeugung von halben oder ganzen Krüppeln.
Ohne schwere gesundheitliche Beeinrächtigungen geht das fast niemals ab!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

19.05.2010 20:59
#10 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat
Was für die Religionen so ähnlich zutrifft!



ich sehe das ähnlich. Das sind nur Ablenkungsmanöver, weil die Politiker wissen, das immer noch große Teile der Bevölkerung leicht auf sowas reinfallen und sich von den wichtigen Dingen ablenken lassen. Religion ist dazu ein geeignetes Mittel.

Zitat
Ohne schwere gesundheitliche Beeinrächtigungen geht das fast niemals ab!



Ja. Sport ist Mord!

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.05.2010 21:26
#11 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat von 89

Zitat
Welches sind in den Augen der Politiker die beiden staatstragenden Säulen?
Religion und Sport!


Yeap, deshalb nannte man die Ballack-Verletzung vorgestern auch eine "Horror-Schock"-Meldung und der ARD war es sogar eine Sondersendung um viertel nach acht wert...dabei ist der Mann seit Jahren völlig überbewertet und ein Mitläufer, wie er im Buche steht, aber das is ein anderes Thema.




Aber ein verdammt torgefährlicher Mitläufer.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

19.05.2010 22:33
#12 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat von Lukrez
"Dem Sport ist zu aller Zeit und vor allem von allen Regierungen aus gutem Grund immer die größte Bedeutung beigemessen worden: er unterhält und benebelt und verdummt die Massen; und vor allem die Diktatoren wissen, warum sie immer und in jedem Fall für den Sport sind."
(Thomas Bernhard)
Was für die Religionen so ähnlich zutrifft!
Ich habe ja schon einigen Einblick in den Leistungssport erhalten - eigentlich ist es auf lange Sicht eine Erzeugung von halben oder ganzen Krüppeln.
Ohne schwere gesundheitliche Beeinrächtigungen geht das fast niemals ab!

Stimmt - man denke nur an den Körperkult der 30er oder auch den Sportwahn der DDR.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

89 ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2010 08:01
#13 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat von Stan

Aber ein verdammt torgefährlicher Mitläufer.


Ähmm...wieviel Tore hatte er doch gleich bei der WM 2006 erziehlt...?

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2010 11:31
#14 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat von 89

Zitat von Stan

Aber ein verdammt torgefährlicher Mitläufer.


Ähmm...wieviel Tore hatte er doch gleich bei der WM 2006 erziehlt...?





Bei der EM 2008 2 sehr wichtige. Und man sollte auch berücksichtigen,das er es war ,der den Trainerdiletanten Klinsmann davon überzeugen konnte defensiver aufzutreten (Nachdem man 2 Tore gegen das vlt. schwächste Team der WM 2006 kassiert hatte)und danach auch defensiver gespielt hat.
Ballack ist kein überschätzter Spieler,sondern ein falsch eingeschätzter Spieler. Er hatte (und wird nie haben) nie die Führungsqualität eines Effenberg oder Sammer,war nie Spielmacher....obwohl man dies alles von ihm erwartete. Aber er war ein immens wichtiger,außerordentlich mannschaftsdienlicher und strategisch gut geschulter Spieler. Zudem beidfüßig und kopfballstark und torgefährlich wie nur wenige Mittelfeldspieler..

89 ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2010 11:32
#15 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Trotzdem mag ich den Sachsen nicht.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2010 11:40
#16 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat von 89
Trotzdem mag ich den Sachsen nicht.



Tja,da haben wir es wieder.
Meist werden Urteile von persönlicher Sympathie und/oder Antipathie abhängig gemacht. Da kommt wieder meine Rationalität durch..ich entscheide nach Leistungsvermögen. Deshalb würde ich auch Tim Wiese ins Tor stellen und Thorsten Frings mitnehmen.

Außerdem weiß ich gar nicht was man gegen Ballack haben kann....da gibbet weitaus unsympathischere.

89 ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2010 13:18
#17 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat von Stan

Tja,da haben wir es wieder.


Tja, da haben wir es wieder. Rationalist war ich, wie du weißt, noch nie und werde es auch nie sein, auch nicht im Fußball.
Ich muss dazu sagen, dass mir der deutsche Fußball (außer der FC St. Pauli) zutiefst egal ist. Keinerlei rationales nationales, patriotisches Gefühl ist da in mir.
Dagegen krieg ich Gänsehaut, wenn 'God save the queen' gespielt wird, da ich Fan des englischen Fußball (West Ham Unidet, FC Liverpool....ich weiß, es ist 'ne krude Mischung...) bin und im speziellen der englischen Nationalmannschaft.
Deutschland kann von mir aus bestenfalls in der Vorrunde ausscheiden....ssso.

Was das jetzt alles mit dem säkulären Staat zu tun hat, weiß ich auch nicht, aber Fußball ist ja auch eine Religion.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

07.07.2010 14:02
#18 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

http://www.wissenrockt.de/2010/07/05/wen...r-missionieren/

Ein weiterer etwas langer Beitrag von Wissenrockt. Da sieht man mal wieder wie Steuergelder für religiöse Propaganda benutzt werden. Ich finde sowas erschreckend.

Das hält nur die Lüge von der "christlichen Werten" aufrecht von denen so viele noch träumen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.115

07.07.2010 16:06
#19 Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat von Alinardus
Das hält nur die Lüge von der "christlichen Werten" aufrecht von denen so viele noch träumen.

Der rigide Missbrauch der Kinderseelen über die vielen Generationen hindurch. Als die Menschheit erwachsen wurde und die Macht der Könige und Fürsten in ihre Hände, die Hände des Volkes, legten, hatten sich die Kirchen ein paar Sonderrechte ausbaldowert. Sie konnten das, weil die jungen Erwachsenen (die Demokraten) immer noch Angst vor Gott und den Jenseitsstrafen hatten. Da lachte der Teufel aus dem Antlitz Gottes. Ob die Christen so langsam die Ahnung kriegen, dass die beiden großen metaphysischen Widersacher des Himmels und der Hölle ein und dieselbe Figur auf der Bühne der despotischen Herrschaftlichkeit spielen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

89 ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2010 09:17
#20 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Zitat von Alinardus
Leben wir in einem säkulären Staat???



Wenn man die finanziellen Zuwendungen betrachtet, die der Staat den Kirchen zuschustert, kann man dies bezweifeln.

Jetzt wollen Landespolitiker den Kirchen Millionenzuschüsse kürzen, und der Aufschrei ist groß. Das schwerste Geschütz fuhren übrigens die Grünen auf. Deren kirchenpolitischer Sprecher Josef Winkler hatte allen Ernstes einen »Generalangriff« auf die Kirchen ausgemacht, was wohl selbst Unionspolitiker zum Schmunzeln gebracht haben dürfte.
In Deutschland darf bei Armen, Kindern, Rentnern, Kranken etc. gekürzt und gespart werden. Wer die Kirchen antastet, entzieht den »stabilisierenden Kräften in der Gesellschaft« die finanzielle Grundlage, wie der CSU-Politiker Norbert Geis meinte.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

29.07.2010 09:29
#21 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Ja das Märchen, das die Kirche die Grundlage unsere Gesellschaft ist hält sich wirklich schon viel zu lange. Und wenn man bei denen sparen würde, dann würde sich das wenigstens lohnen.

Das sparen an den Armen teilen der Bevölkerung wird eh nichts bringen. Wir sparen unsere Gesellschaft noch kaputt. Das ist wie mit den sinnlosen Steuererhöhungen. Die Politiker lernen es einfach nicht.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Nietenhering Offline



Beiträge: 51

07.08.2010 15:30
#22 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Einen sehr erhellenden Überblick gerade über die Staatsfinanzen, die in die Kirchen fließen, und die Verflechtungen zwischen Staat, Politik und Kirchen bietet übrigens Ulli Schauens Kirchenhasser-Brevier:

http://www.amazon.de/Das-Kirchenhasser-B...81187585&sr=8-1

Themen sind zudem u.a. Kirchen als Arbeitgeber, Kirchen-PR und Geschichtsklitterung, Kirche und Bildungswesen. Ich hab's gerade gelesen und kann's empfehlen.

----------
"Wenn man mit 'Gott' die Gesamtheit der physikalischen Gesetze meint, die das Universum beherrschen, dann gibt es natürlich einen Gott. Doch dieser Gott ist emotional unbefriedigend. Es hat nicht viel Sinn, zum Gravitationsgesetz zu beten." Carl Sagan


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Robson Offline



Beiträge: 120

07.08.2010 16:15
#23 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Ich sage JA, wir leben in einem säkulären Staat!

Zr Begründung:

Klar gehen Gelder in kirchliche Institutionen, allerdings sind gerade kirchliche Institutionen im humanitären Bereich tätig. Entsprechend ist es ja nicht da, um jetzt Leute zu missionieren oder um Kirchen zu bauen. Der Staat honoriert meiner Meinung nach damit bloß die humanitäre Hilfe.

In der Aktiv-Politik Deutschlands spielt unsere Religion keine Rolle. Was an religiösen Relikten bisher bleibt sind wohl eher als Kultur-Gut anzusehn. Desweiteren bemüht man sich ja redlich darum, andre Religions-Gemeinschaften gleich zu behandeln wie die "unsere". Die Religion spielt ja keine Rolle mehr im heutigen Deutschland (jedenfalls offiziell).

Wenn Kirche noch als Grundlage der Gesellschaft gehandelt wird liegts wohl an dem Anteil der Bürger, die sich in diesem Bereich zu Hause wissen. Ich sehe es weniger als Beeinflussung der Kirche in Politik als eher die Beeinflussung der Politik in die Kirche, allerdings ist das inzwischen schons ehr verwoben. Blöd dass sich die Kirche so auf die Gelder des Staates verlässt

----------------------------------------------------
Dem Böses zu tun,der einem Gutes tut ist satanisch.
Dem Gutes zu tun,der einem Gutes tut ist menschlich.
Dem Gutes zu tun, der einem Böses tut, is göttlich.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

07.08.2010 16:50
#24 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Naja Robson, ich denke das du die Sache damit nicht ganz trifst.

Zum einen werden Gelder der Kirche, die diese zu einem Großen Teil vom Staat bekommt für Indoktrination und Missionierung verwendet. Der Staat hat zumindest keinen ausreichenden überblick über die Finanzen der Kirche. Und wenn du glaubst, die Kirche würde das alles aus Nächstenliebe machen, dann bist du etwas naiv. Die Kirche ist lediglich darauf aus ihr Monopol zu erhalten und die Menschen an scih zu binden. Das Geld von Staad kommt da gerade recht. Man denke an solche Veranstaltungen wie den kirchentag oder den Jugendtag.

Das die Kirche humanitäre Hilfe leistet ist sicherlich nicht falsch. Aber wer finanziert den die Karitas und die Diakonie. Das ist ja wohl der Staat. Die Kirche schmückt sich da mit fremden Lorbeeren, wenn sie behauptet der größte Arbeitgeben in Deutschland zu sein.

Und das die Kirchen die Grundlage unserer Gesellschaft ist ist auch nicht ganz korrekt. Wenn es Aufklärung und Humansimus nicht geben würde, würden wir immer noch in einem von der Kirche bestimmtem Land leben. Und in einem solchen Land währen Rechte wie die Gleichberechtigung der Frau, Religions und Glaubensfreiheit nicht möglich.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Robson Offline



Beiträge: 120

07.08.2010 17:39
#25 RE: Leben wir in einem säkulären Staat??? Antworten

Ach komm, das die Institution Kirche von oben (damit mein ich nich Gott ;) ) dazu benutzt wird Machtmonopole aufzubaun/zu erhalten is mir schon klar. Allerdings sollte man sich von diesen Absolutistischen Aussagen ein wenig distanzieren und auch nich gleich den Teufel an die wand malen.

Ganz ehrlich ich halte ja auch nich viel von der kath. Kirche, aber nich alles was sie tun is schlecht.

Ach übrigens bin ich der Überzeugung dass wenn man die Kirche ganz abschaffen würde, schon ein wenig aus der Gesellschaft rausbrechen würde, das erstmal gefüllt werden müsste... Denn find mal genug Leute die sich das alles antun mit Caritas/Diakonie. Klar das Geld wäre da, aber nich zwingend die Leute dies tun.

Desweiteren will ich die Errungenschaften der Aufklärung gar nich bestreiten, das war großartig, aber es is auch nich alles. Die Kirche macht(e) viel falsch, aber eben auch nich alles.

----------------------------------------------------
Dem Böses zu tun,der einem Gutes tut ist satanisch.
Dem Gutes zu tun,der einem Gutes tut ist menschlich.
Dem Gutes zu tun, der einem Böses tut, is göttlich.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum



Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz