Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 771 Antworten
und wurde 108.575 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

05.04.2020 19:20
#676 Intelligenz (Denken) ohne Gehirn – das Corona-Virus und die Religion Antworten

Zitat von Snooker
Gysi, du liest die Bibel anders als ich. Hast du doch schon selbst eingeräumt und erneut hier belegt.

Na, erfreulicherweise lese ich die Bibel anders als du! Geschichts- und realorientiert.

Zitat
Ist die Natur für dich dann dein "Gebotebestimmer"?

Meine innere Natur, die ebenso in der Natur wurzelt. ICH habe Ethik, Mitleidsempfinden und Solidaritätsbewusstsein! Fast alle tierischen Spezies haben das auch! Zur Arterhaltung. Aber die Natur ist generell - zwischen den Spezies - ohne Mitleid auf das Prinzip des Fressen-und-Gefressenwerdens festgelegt! (Ausnahmen bestätigen die Regel...)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

05.04.2020 19:56
#677 RE: Intelligenz (Denken) ohne Gehirn – das Corona-Virus und die Religion Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #676
Na, erfreulicherweise lese ich die Bibel anders als du! Geschichts- und realorientiert.
Ja Gysi, du bist schon toll!


Zitat von Gysi im Beitrag #676
Meine innere Natur, die ebenso in der Natur wurzelt. ICH habe Ethik, Mitleidsempfinden und Solidaritätsbewusstsein! Fast alle tierischen Spezies haben das auch! Zur Arterhaltung. Aber die Natur ist generell - zwischen den Spezies - ohne Mitleid auf das Prinzip des Fressen-und-Gefressenwerdens festgelegt! (Ausnahmen bestätigen die Regel...)

Vielen Dank für die Erklärungen zu deiner Sichtweise.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

06.04.2020 08:54
#678 Intelligenz (Denken) ohne Gehirn – das Corona-Virus und die Religion Antworten

Zitat von Snooker
Ja Gysi, du bist schon toll!

Ja, nicht?

Zitat
Vielen Dank für die Erklärungen zu deiner Sichtweise.

Bitte.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.975

06.04.2020 12:27
#679 RE: Intelligenz (Denken) ohne Gehirn – das Corona-Virus und die Religion Antworten

Zitat
Da wir Menschen im Schnitt mittlerweile gar 80 Jahre leben, gehören wir zu den Gewinnern in diesem Spiel. Die frisch geschlüpfte Seeschildkröte, die zum rettenden Wasser eilt und vorher von dem Fischreiher (oder wem auch immer) abgefangen wird - naja, die halt nicht...

Gysi,

... wahr ist aber auch, dass Tierarten mit hohen "Baby-Verlusten" dies schon seit langen Zeiten mit entsprechend hohen Geburtenraten ausgleichen - wie z.B. die von Dir erwähnte Seeschildkröte. Wäre dem nicht so, existierte sie schon lange nicht mehr.

Der Mensch gehört deswegen zu den Gewinnern in der Natur, weil er schon früh zum "Allesfresser" wurde und mit seinen gefertigten Waffen, sowie einer intelligenten Jagd-Strategien seine körperliche Unterlegenheit gegenüber stärkeren und schnelleren Tieren zu seinem Vorteil ausbauen konnte.

Mammuts oder Raubtiere, welche in die Fallgruben der Jäger fielen, konnten also ihre überlegenen Körperkräfte nicht mehr zum Einsatz bringen. - Ein gutes Beispiel vom Sieg des "Geistes" über raue Muskel- und Kieferkräfte.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

06.04.2020 13:19
#680 Intelligenz (Denken) ohne Gehirn – das Corona-Virus und die Religion Antworten

Zitat von Reklov
... wahr ist aber auch, dass Tierarten mit hohen "Baby-Verlusten" dies schon seit langen Zeiten mit entsprechend hohen Geburtenraten ausgleichen - wie z.B. die von Dir erwähnte Seeschildkröte. Wäre dem nicht so, existierte sie schon lange nicht mehr.

Und wahr ist auch, dass über 99 Prozent der Tierarten, die hier mal auf Erden lebten, schon ausgestorben sind. Andere haben dafür ihren Platz eingenommen. Die Natur geht verschwenderisch mit ihren biologischen Ressourcen um! Die praktiziert eine andere Produktionsform, als wir sie gemeinhin kennen... Das einzelne Lebewesen ist für die Natur nicht von großer Bedeutung...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.975

07.04.2020 14:13
#681 RE: Intelligenz (Denken) ohne Gehirn – das Corona-Virus und die Religion Antworten

Zitat
Das einzelne Lebewesen ist für die Natur nicht von großer Bedeutung...

Gysi,

... dies sollte jedem, nicht nur in der Corona-Krise, zu denken geben. Ich führe hierzu nochmal das Bibelzitat an, welches dem Messias zugeschrieben wurde: "Mein Reich ist nicht von dieser Welt..."

Stark fand ich auch den Satz, welchen der Gladiatoren-Ausbilder im sehr gut gemachten Film >GLADIATOR< dem Hauptdarsteller (Russel Crowe) sagte: "Wir sind nur Staub und Schatten...".
Damit wollte er ihm die nötige Einstellung für den Kampf in der Arena vermitteln.

Wer diesen Film noch nicht gesehen hat, sollte es nachholen. In der Rubrik "Sandalen-Film" hat er jedenfalls Maßstäbe gesetzt, die noch nicht übertroffen werden konnten. Nicht ohne Grund erhielt der Streifen 5 Oscars.

Gruß von Reklov

seneca Offline

religiöser Atheist


Beiträge: 706

07.04.2020 15:06
#682 RE: Intelligenz (Denken) ohne Gehirn – das Corona-Virus und die Religion Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #652
Gysi,

... die NATUR kann nichts "machen", - sie muss sich den ihr vorgegebenen "Gesetzen" beugen. Entzündet sich z.B. ein Waldbrand, so ist dessen Ausbreitung spätestens an einer Wassergrenze gestoppt und eine Flutwelle kann z.B. höher gelegenen Naturbereichen nichts anhaben.
Gruß von Reklov


Klar "macht" die Natur nichts. Es sind nur, aber immerhin, die der Materie innewohnenden (d'Holbach spricht von eigentümlichen) unveränderlichen biologischen und physikalischen "Gesetze", wobei Gesetze nicht etwas von ausserhalb Aufdiktiertes ist. Die Natur ist nur eine Chiffre für die belebte und unbelebte Materie.
Mit dem Begriff "Natur" wird auch des Wesen oder Sein von etwas bezeichnet, z.B. die göttliche oder menschliche Natur (ob vermischt oder unvermischt) von Jesus bzw. Christus, ob lebend oder auferstanden, ob präexistent etc. Eine ganz schwierige Frage, über die Jahrhunderte hart gestritten wurde, denn man musste an die richtige Version von J. Christus glauben, sonst klappt es nicht mit der Erlösung. Diese sog. Christologie, ist natürlich alles menschliche Spekulation (sprich Spinntisirerei) und hat mit Wissenschaft nichts zu tun, und gehört also in die Welt des Wahns.
Die Natur (sprich die gesamte materielle Welt) bezeichnet auch das Sein bzw. das gesamte Seiende. Der Theologe Paul Tillich bezeichnete Gott als das Sein. Dein verehrter Spinoza setzt Gott und die Natur in eins: deus sive natura; natura sive deus. Gott oder Natur, kommt auf das Gleiche heraus. Da aber die Natur als Alleinheit nicht personal verstanden werden kann, ist auch Gott nach Spinoza nicht personal. Da aber "Gott" begrifflich die Vorstellung eines personalen Wesens enthält, ist der sog. Pantheismus eigentlich ein Unsinn, wie D'Holbach und Schopenhauer bewiesen haben.

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! (Buch von J. Hochstrasser, Ex-Priester) Die einzige Entschuldigung Gottes ist, dass er nicht existiert (Stendhal).
Denken ist eine Anstrengung; Glaube ein Komfort (Ludwig Marcuse).
Philosophie ist, über die Welt und das Leben der Menschen nachzudenken (Schopenhauer).
Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde (Nietzsche, Zarathustra).

Reklov Offline




Beiträge: 5.975

07.04.2020 18:53
#683 RE: Intelligenz (Denken) ohne Gehirn – das Corona-Virus und die Religion Antworten

Zitat
Die Natur ist nur eine Chiffre für die belebte und unbelebte Materie.

seneca,

... für mich ist "Gott" eine Wort-Chiffre für das Unbekannte, das sich uns nur "indirekt" über seine "Werke" offenbart. Ob nun jemand dies für Wahnsinn hält, scheitert schon gleich mal daran, dass er selber nichts Überzeugendes zum Sein oder Dasein aussagen kann und es darf keinen verwundern, der sich in der Philosophie auskennt, dass auch deren Schlaumeier nur gekonnte Wort-Akrobatik vorführen konnten/können! (Als Rest bleibt das Schweigen, wie es ja manche Mönche praktizieren.)

Jesus meinte übrigens mit der ERLÖSUNG die Befreiung vom "geistigen Tod", den viele schon hier auf Erden erleiden. Wer daran zweifelt, der braucht sich ja nur mal die Kriminal-Statistiken einzelner Länder vornehmen.
Jesus - wie ihn uns die Bibel vorstellt, versuchte etwas gegen die geistige Pest zu unternehmen, deren krankhafte Auswirkungen sich von frühantiken Siedlungen bis in die Sümpfe moderner Städte fortpflanzen/halten.

Zitat
Diese sog. Christologie, ist natürlich alles menschliche Spekulation (sprich Spinntisirerei) und hat mit Wissenschaft nichts zu tun, und gehört also in die Welt des Wahns.

Das mag einer so sehen wollen. Ich sage dagegen, dass er besser auf den verbrecherischen Wahn und das damit verbundene riesige Lügengebilde schauen soll, wie sie erst durch Wissenschaft überhaupt möglich wurden.

Zitat
Dein verehrter Spinoza setzt Gott und die Natur in eins: deus sive natura; natura sive deus. Gott oder Natur, kommt auf das Gleiche heraus. Da aber die Natur als Alleinheit nicht personal verstanden werden kann, ist auch Gott nach Spinoza nicht personal. Da aber "Gott" begrifflich die Vorstellung eines personalen Wesens enthält, ist der sog. Pantheismus eigentlich ein Unsinn, wie D'Holbach und Schopenhauer bewiesen haben.

Um sich vom Unsinn einer Gottesdefinition zu lösen, sollte man zunächst das befolgen, was schon im alten Bibeltext empfohlen wird:
Du sollst dir kein Gottesbild machen und keine Darstellung von irgendetwas am Himmel droben, auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde.

Gruß von Reklov

seneca Offline

religiöser Atheist


Beiträge: 706

08.04.2020 11:50
#684 Viren sind nicht nur böse Antworten

Viren sind nicht nur böse. Viren haben die ganze Evolution begleitet. 8 Prozent des menschlichen Erbguts sind viralen Ursprungs. So dass es eine lange und fruchtbare Koevolution zwischen Menschen und Viren gegeben haben muss und noch immer gibt.

Die virale Gemeinschaft im menschlichen Körper besteht daher aus vier Gruppen: Viren, die menschliche Zellen befallen, Viren, die sich über die Bakterien und Pilze im Körper hermachen, Pflanzenviren, die mit der Nahrung in den Darm gelangen, und die virale DNA, die im Laufe der Evolution im Erbgut des Menschen zurückgeblieben ist. Deshalb ist die virale Gesellschaft im Körper per se sehr viel komplexer und vielschichtiger als die Welt der Bakterien und Pilze. Die Infektion menschlicher Zellen ruft auch immer das angeborene Immunsystem auf den Plan und löst eine unterschwellige Entzündung aus.
Mehr dazu hier:
https://www.faz.net/aktuell/wissen/mediz...r-14528200.html

Viren töten gezielt Krebszellen, z.B. Parvovirus H1 gegen Hirntumor
https://www.planet-wissen.de/natur/mikro...ehelfen100.html

Was können Viren – außer Menschen krank zu machen?
[Christian Drosten, Virologe:] Das Bild, das viele von den „bösen“ Viren haben, wandelt sich. Sie sind eine Stellgröße [Regulativ?] in der Natur, die sich aus gutem Grund über Jahrmillionen gebildet hat. Ohne sie würden viele Ökosysteme aus dem Gleichgewicht geraten. Viren befallen etwa Füchse, wenn ihre Beute, die Hasen, eine Pause braucht. Oder die Hasen, damit sich die Karotten erholen können. Selbst Karotten haben Virusinfektionen.

Woher wissen Viren, wer eine Pause braucht?
[CD:] Es ist nicht mehr als Zufall. [Die Viren wissen nicht] Viren sind in unserer Umwelt allgegenwärtig. Ihre evolutionäre Strategie ist, sich fortzupflanzen [Drang zu Leben]. Das kann ein Virus nicht selbst, es braucht dazu eine lebendige Zelle, die es in Bakterien, Pflanzen, Tieren und Menschen findet. Wenn nun Hasen zu wenig Futter haben, sind sie schwächer. So steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das Virus es schafft, das Tier zu infizieren.

Machen sich Viren bei Menschen nützlich?
[CD:]Die aktuelle Forschung zeigt, dass die Viren der Bakterien im Darm, die sogenannten Phagen, die Darmflora der Menschen regulieren und damit auch das Immunsystem etwa der Schleimhäute beeinflussen. Viren helfen, die Darmschleimhautzellen in steter Alarmbereitschaft zu halten, sodass sich der Darm trotz aller Infektionsvorgänge nicht entzündet. Gerade herrscht unter Wissenschaftlern auch eine neue Euphorie für virale Therapiemöglichkeiten.

Viren können auch Heilmittel sein?
[CD:] Die Virotherapie bei Krebserkrankungen setzt darauf, Viren gezielt als Werkzeuge einzusetzen. Sie sollen Tumorzellen angreifen, sich darin massenhaft vermehren und diese dadurch zerstören. Viren haben sich ja perfekt darauf spezialisiert, Körperzellen zu entern und diese umzuprogrammieren – sie setzen etwa einen Proteinstift als Bohrer ein, um die Zellwand zu öffnen. Ein anderer Ansatz: Das Virus lenkt das Immunsystem so auf den Tumor, dass die Krebszellen angegriffen und abgebaut werden, die ansonsten dank ihrer Tarnmechanismen dem Immunsystem als körpereigen durchgehen. Einige Virotherapeutika sind schon jetzt vielversprechend, etwa gegen schwarzen Hautkrebs. Viele andere durchlaufen klinische Studien. In den nächsten Jahren kann man im Krebsbereich viel erwarten, genau wie beim Thema Impfungen. Wir brauchen etwa einen universellen Influenza-Wirkstoff, bei dem das jährliche Impf-Update entfallen kann.

Quelle: https://focus-arztsuche.de/magazin/gesun...lich-sind-viren

Das Corona-Virus, dass auf dem Fischmarkt in Wuhan (China) quasi unabsichtlich herangezüchtet wurde (davon gehe ich aus), ist ein biologischer Zufall bzw. Unfall, aus menschlicher Sicht. Man kann diesen Unfall, bei dem z.Zt. ca. 80'000 Menschen gestorben sind, als Regulativ (Strafe Gottes, je nach Standpunkt) gegen alles Mögliche (Ausbeutung der Natur, Globalismus, kapitalistische Gier oder Sündhaftigkeit der Menschen etc.) interpretieren. Ich halte dieses (teleologische) Zweckhaftigkeitsdenken für pharisäerhaft Spekulation. Damit wird stillschweigend ein nicht vorhandenes Wissen insinuiert*, womit eine gewisse Arroganz zum Ausdruck kommt.
*) kommt von lat. insinuare = einflüstern, hineinstecken. Immer wieder erhellend, wenn man sich die Bedeutung der lat. Wörter klarmacht. Siehe auch lat. arrogare = sich etwas anmassen

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! (Buch von J. Hochstrasser, Ex-Priester) Die einzige Entschuldigung Gottes ist, dass er nicht existiert (Stendhal).
Denken ist eine Anstrengung; Glaube ein Komfort (Ludwig Marcuse).
Philosophie ist, über die Welt und das Leben der Menschen nachzudenken (Schopenhauer).
Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde (Nietzsche, Zarathustra).

Reklov Offline




Beiträge: 5.975

08.04.2020 13:34
#685 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

Zitat
Viren sind nicht nur böse. Viren haben die ganze Evolution begleitet.

seneca,

... die Fragen dazu lauten:
Wo ist die eigentliche Quelle der Viren und wer od. was leitete die Evolution ein?

Deine interessanten Zeilen zu Viren sind informativ, versetzen uns aber in die Rolle von Wesen, welche eine riesige Konstruktionszeichnung (wie sie Ingenieure anfertigen) korrekt lesen und sie auch mit der daraus entstandenen Gegenstandsrealität (Natur) vergleichen können. So weit, so gut. Nur - dasjenige, welches die große Konstruktionszeichnung angefertigt hat, ist für uns "unsichtbar".
Das mag evtl. auch daran liegen, dass wir nicht alle Schwingungen und Frequenzen erfassen können. Stell Dir vor, neben Dir stünde jemand, der auf einer völlig anderen Schwingung existiert, als sie Deinen Sinnen zugänglich ist.

Dies hätte nun absolut nichts mit pharisäerhafter Einflüsterung zu tun, sondern wäre im nüchternen Bereich physikal. Möglichkeiten anzusiedeln.

Die von Dir erwähnte Steuerungsfunktion von Viren innerhalb der Natur gibt mir z.B. völlig andere Denkanstöße, als Du sie in Dir entwickelst.
Hier ist eine Art von HI-TECH am Funktionieren/Wirken, gegen die unsere Technik wie ein grober Schmiedehammer wirkt.

Gruß von Reklov

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

08.04.2020 14:24
#686 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

Ein guter Beitrag, seneca. Hoffentlich lesen und verinnerlichen das alle, die Viren als Argument gegen Gott verwenden.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.619

09.04.2020 09:46
#687 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #685
Stell Dir vor, neben Dir stünde jemand, der auf einer völlig anderen Schwingung existiert, als sie Deinen Sinnen zugänglich ist.


Ich kenne zwei Menschen mit solchen Vorstellungen persönlich. Einer davon befindet sich jetzt in psychiatrischer Betreuung...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

09.04.2020 10:09
#688 RE: Intelligenz (Denken) ohne Gehirn – das Corona-Virus und die Religion Antworten

Zitat von Reklov
Stark fand ich auch den Satz, welchen der Gladiatoren-Ausbilder im sehr gut gemachten Film >GLADIATOR< dem Hauptdarsteller (Russel Crowe) sagte: "Wir sind nur Staub und Schatten..." (...) Wer diesen Film noch nicht gesehen hat, sollte es nachholen. In der Rubrik "Sandalen-Film" hat er jedenfalls Maßstäbe gesetzt, die noch nicht übertroffen werden konnten. Nicht ohne Grund erhielt der Streifen 5 Oscars.

Nur wegen diesem Spruch? Ich habe immer die Sandalen-Comics bevorzugt, und das tue ich auch heute noch: die Asterix-Bände! Die sind auch voll mit historischen Anspielungen und markigen Sprüchen! Der letzte Band hatte deutliche Anspielungen auf Greta Thunberg. Albert Uderzo ist leider vor kurzem gestorben. Aber die neuen Geschichten zeichnet und textet ja mittlerweile schon die nächste Generation. Und die macht das nicht schlechter.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.975

09.04.2020 13:05
#689 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

Zitat
Ich kenne zwei Menschen mit solchen Vorstellungen persönlich. Einer davon befindet sich jetzt in psychiatrischer Betreuung...

Athon,

also bitte ... bereits die Frequenz einer Hundepfeife ist vom menschlichen Ohr nicht wahrzunehmen und Krankheitserreger können wir erst seit der Erfindung des Miskrosopes "sehen". Wir wissen solches und sind deswegen noch nicht die Kandidaten für eine Anstalt. Der Gedanke an nicht zugängliche Schwingungsebenen ist von der logischen Seite, welche Du ja so gerne bemühst, nun auch nicht so einfach zu negieren.
Wenn nun aber jemand sagt, er sähe einen aus einer anderen Ebene neben sich stehen, so ist das wiederum anders zu "untersuchen". Ich bezweifele aber, ob ein Psychiater, solch einer Sache wirklich auf den Grund gehen kann. (?)

Hätte z.B. jemand im Mittelalter von kleinsten unsichtbaren Erregern gesprochen, die Ursachen für Krankheiten sind, hätte man ihn entweder ausgelacht oder verbrannt. (Man sollte also nichts zu voreilig ausschließen.)

Gruß von Reklov

Athon Offline




Beiträge: 3.619

09.04.2020 16:06
#690 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #689
also bitte ... bereits die Frequenz einer Hundepfeife ist vom menschlichen Ohr nicht wahrzunehmen und Krankheitserreger können wir erst seit der Erfindung des Miskrosopes "sehen".


Verstehe. Dann ist also der für Menschen nicht hörbare Ton einer Hundepfeife und ein für uns ohne Hilfsmittel nicht sichtbarer Erreger gleichzusetzen mit einem "jemand" aus Deinem Beitrag #685...?

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Athon Offline




Beiträge: 3.619

09.04.2020 19:19
#691 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #686
Ein guter Beitrag, seneca. Hoffentlich lesen und verinnerlichen das alle, die Viren als Argument gegen Gott verwenden.


Sogar ein sehr guter Beitrag! Aber was spricht denn nun für die Existenz "Gottes" und gegen die Evolution?

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

10.04.2020 07:37
#692 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #691
@SnookerRI
Sogar ein sehr guter Beitrag! Aber was spricht denn nun für die Existenz "Gottes" und gegen die Evolution?
Du kennst meine Auffassung dazu bereits. Offenbar ist eine Zielsetzung bei dem, was der Mensch beobachtet, erkennbar. Die Evolution (bzw. ihre Ableitungen daraus) sprechen dagegen, wie schon der hochgeschätze PQV seinerzeit zu erklären gedachte:


Zitat von PQV
Evolution kennt kein Ziel und folgt keinem Plan, sondern ist ein harter Überlebenskampf den man auch verlieren kann.

Wobei sich natürlich die Frage stellt, was denn ein "Kampf ums Überleben" anderes ist, als ein Ziel...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.619

10.04.2020 07:59
#693 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #692
Du kennst meine Auffassung dazu bereits. Offenbar ist eine Zielsetzung bei dem, was der Mensch beobachtet, erkennbar.


Sind Viren & Co. nach Deiner Auffassung als "Regulatoren" tätig?

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

10.04.2020 09:27
#694 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #693
@SnookerRI
Sind Viren & Co. nach Deiner Auffassung als "Regulatoren" tätig?
Viren können solche Aufgaben übernehmen. Die Wissenschaftler - und hier besonders die Biologen und Mediziner - veröffentlichen immer wieder interessante Beiträge zu dieser Thematik. Es wird aber noch vieles kontrovers diskutiert. Das Virom scheint ein Publikationmarkt der Zukunft zu sein. Auf einige Punkte gehen die Artikel, die "seneca" verlinkt hat, schon ein.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.619

10.04.2020 14:10
#695 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #694
Viren können solche Aufgaben übernehmen.


Offenbar aber ohne jegliche "Selektion". Denn betroffen sind arm und reich, weiblich oder männlich, jung oder alt und natürlich auch gläubig oder ungläubig. Nur bei gesund oder krank scheint sich ein Unterschied bemerkbar zu machen.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

10.04.2020 15:45
#696 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #695
@SnookerRI

Zitat von Snooker #694
Viren können solche Aufgaben übernehmen.

Offenbar aber ohne jegliche "Selektion". Denn betroffen sind arm und reich, weiblich oder männlich, jung oder alt und natürlich auch gläubig oder ungläubig. Nur bei gesund oder krank scheint sich ein Unterschied bemerkbar zu machen.


Inwiefern? Natürlich kann jeder Mensch von Viren "betroffen" sein, die in einem menschlichen Organismus einen geeigneten Wirt finden. Welches Ziel könnte da denn eine "Selektion" haben?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.619

11.04.2020 07:41
#697 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #696
Natürlich kann jeder Mensch von Viren "betroffen" sein, die in einem menschlichen Organismus einen geeigneten Wirt finden. Welches Ziel könnte da denn eine "Selektion" haben?


Das gleiche, das auch Naturkatastrophen zugrunde liegt. Wenn Du verstehst, was ich meine...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.04.2020 08:19
#698 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #697
@SnookerRI

Zitat von Snooker #696
Natürlich kann jeder Mensch von Viren "betroffen" sein, die in einem menschlichen Organismus einen geeigneten Wirt finden. Welches Ziel könnte da denn eine "Selektion" haben?

Das gleiche, das auch Naturkatastrophen zugrunde liegt. Wenn Du verstehst, was ich meine...


Nee... aber erklär mal bitte.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.619

11.04.2020 11:47
#699 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #698
Nee... aber erklär mal bitte.


Aber Snooker, das ergibt sich doch aus meiner bereits dargelegten atheistischen Einstellung: Kein "Gott", keine Aufgabe, kein Ziel...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.04.2020 13:08
#700 RE: Viren sind nicht nur böse Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #699
@SnookerRI

Zitat von Snooker #698
Nee... aber erklär mal bitte.

Aber Snooker, das ergibt sich doch aus meiner bereits dargelegten atheistischen Einstellung: Kein "Gott", keine Aufgabe, kein Ziel...



Ja, also kein Ziel... und ich fragte dich, welches Ziel du jetzt hinsichtlich der Selektion annehmen könntest, welches eben nicht mit deiner "dargelegten, atheistischen Einstellung" kollidierte.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum



Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz