Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 569 Antworten
und wurde 19.727 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23
Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

11.11.2012 14:40
#526 RE: Wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat
Und das ich damit zeigen wollte jeder solle nur darin was behaupten, wenn er etwas darüber weiss!



Warum behauptest du dann überhaupt irgendetwas? Syr für die Polemik.
Aber so kommen wir nicht weiter. Wir sollten das hier einstellen.
Wir kommen so nicht weiter...

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

11.11.2012 14:46
#527 RE: wie seit ihr atheisten geworde antworten

Ja von mir aus!
Aber Du hast mich als ARROGANT bezeichnet, weil ich Lukrez zurecht wies, in seiner Behauptung!
Darum habe ich es als Beispiel gegeben, dass mit dem Papst. Was natürlich bei den Haaren herbei gezogen war, so wie von Lukrez.
Weil so was, was er behauptet hat nicht in der Schrift steht.
Ich hoffe Du hast jetzt verstanden von welchem Gleis der ZUG fährt!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

11.11.2012 19:58
#528 RE: wie seit ihr atheisten geworde antworten

Oh ja ich habe vergessen. Was nicht in der heiligen Schrift steht ist ja nicht richtig, oder existent.
Ich bitte um Entschuldigung.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

12.11.2012 08:58
#529 RE: wie seit ihr atheisten geworde antworten

Nö, er hat behauptet das es dort steht, und das tut es nicht.

Aber ich nehme deine Entschuldigung gerne an!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Arturos Offline



Beiträge: 291

12.11.2012 09:15
#530 RE: wie seit ihr atheisten geworde antworten

Was ist denn hier los. Zickenterror?

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

12.11.2012 10:49
#531 RE: Wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #525
Hast Du immer noch nicht verstanden, dass ich dies nur so behauptet habe, ...
"Dass in der Schrift selbst steht das Jesus NICHT Gottes Sohn ist"?


Wer hat denn nun erstmals das Gerücht in die Welt gesetzt, dass Jesus der Sohn "eines" Gottes sein soll?
M.E. hat dieser Jesus aus der Feder der Herren Markus, Matthäus & Co (die ja meist auch nur voneinander abgeschrieben haben, das wolln wir mal nicht vergessen) in diesen märchenhhaften Geschichten niemals behauptet, er sei ein Sohn eines Gottes, selbst wenn er noch am Kreuz gerufen haben soll:

"Vater, warum hast du mich verlassen?"

Dieser Hilferuf erscheint uns Atheisten allerdings schon wieder abslout unglaubwürdig, denn erstens hat er doch sicher gewusst, dass er bald neben seinem "Vater" auf dem Sohnsessel sitzen wird und dann: weshalb sollte ein Gott nach göttlichem Mitleid flehen, ihm sollte die Befreiung aus der Fessel doch eigentlich ein Leichtes sein. Also würde ich lieber erwarten, dass er - am Kreuz hängend - gemurmelt hat:

"Wartet nur, ihr Bösewichte! Gleich werde ich hier herunterspringen und dann gehts euch an den Kragen!
Und wenn nicht jetzt, dann bei meinem Endgericht,
denn bald werde ich noch einmal wiederkommen und alle Sünder grausam mit der Hölle bestrafen!"


Ach ja, und wo bitte steht denn "in der Schrift", dass dieser Mann NICHT Gottes Sohn sein soll?
Du meinst vielleicht die islamische Schrift, denn dort wird Jesus ja nicht als Sohn Gottes anerkannt, sondern nur als einer der vielen Propheten.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

12.11.2012 11:21
#532 RE: Wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Danke, jetzt brauch ich nicht weiter fragen ob Du die BIBEL kennst und gelesen hast.
Ja ja so ist das mit dem FLUNKERN!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Michael1 Offline



Beiträge: 840

12.11.2012 12:26
#533 RE: Wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat Alinardus

Zitat



Egal was du so für Sachen zu dir nimmst, du solltest das unterlassen.
Deine Halluzinationen werden offensichtlich schlimmer und schlimmer.



Immer nach dem selben Prinzip: zuerst entwürdigen, dann als krank denunzieren , und dann unschuldigen spielen.

Schämst du dich gar nicht!?

In der Argumentation bleibst du immer der Schuldige, weil du einfach auswendig schreibst. Du glaubst, es ist genung eine Meinung zu posten, ohne sie zu argumentieren, und das ist leider bei kultivierten Menschen nicht der Fall. Das was du zum Besten von dir gibst, solltest du lieber argumentieren, anstatt unschuldige Menschen zu beleidigen.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

12.11.2012 12:37
#534 RE: Wie seid ihr Atheisten geworden ? antworten

Zitat Lukrez

Zitat

Wer die Bibel aufmerksam liest, wird feststellen, dass die Bibel selbst die Behauptung widerlegt, Jesus wäre der Sohn Gottes, und diese zeigt klar, dass er sich als Prophet und Gesandten Gottes (Menschensohn!) bezeichnete. Das Konzept des Gottessohnes kommt vom Römer Paulus, dem eigentlichen Gründer des Christentums.


Er kennt die Bibel nicht!
Hier:

Zitat
"Ich und der Vater sind eins". (Joh. 10, 30)


Wenn der Vater Gott ist, dann ist Jesus Christus auch Gott!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

12.11.2012 12:38
#535 RE: Wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #532
Danke, jetzt brauch ich nicht weiter fragen ob Du die BIBEL kennst und gelesen hast.
Ja ja so ist das mit dem FLUNKERN!


Also auswendig kenne ich all die Märchen und Geschichten ja nun nicht.
Wozu auch? dafür gibts ja scheinbar dich.

Bist du eigentlich Moslem?
Weil du meinst, dass "in der Schrift" stehn würde, dass Jesus NICHT Gottes Sohn wäre.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.247

12.11.2012 13:10
#536 Wie seid ihr Atheisten geworden ? antworten

Zitat von Michael1
"Ich und der Vater sind eins". (Joh. 10, 30)

Wenn der Vater Gott ist, dann ist Jesus Christus auch Gott!

Wenn..., dann! Wenn die über die Jahrhunderte, Jahrtausende so gewordenen menschlichen Sprachen keine andere Definition zuließen! Dann ja.

Wenn du (wie man früher sagte) mit einer Frau "eins" bist - bist du dann diese Frau? Aha.

So ist das mit etlichen Begriffen, die ihr frommen Exegeten so interpretiert, wie euch das recht ist. Und andere Interpretationsmöglichkeiten leugnet ihr.

Bsp.: "Gottessohn": Damit ist nicht der leibhaftige, biologisch gezeugte Sohn gemeint. Damit ist lediglich ein Rechtschaffender, ein Gottgefälliger gemeint! In der Bibel springen einige dieser "Gottessöhne" herum. Nicht nur JC.

"Erdenkreis": Es hat mal hier eine Diskussion über diesen Begriff gegeben. Gläubige meinten, damit sei bewiesen, dass die Leute damals schon - als Gotteseingabe - wussten, dass die Erde eine Kugel sei...
Weltliches Gegenargument: a) Ein Kreis ist keine Kugel. b) Ein Personenkreis ist auch keine Kugel.

Die Allegorie-Potenz unserer Sprache wird oft und gerne übersehen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

12.11.2012 16:33
#537 RE: Wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Nö, ich bin "CHRIST", VOLLBLUTCHRIST!
Und der Geist ist es der Zeugnis ablegt, denn der Geist ist die WAHRHEIT.
Drei sind es, die Zeugnis ablegen, der GEIST, das Wasser und das Blut, und diese DREI sind EINS!
Und nicht ich sagte das, sondern LUKREZ!

Wer lesen kann ist im VORTEIL.

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

12.11.2012 17:10
#538 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat von Arturos im Beitrag #530
Was ist denn hier los. Zickenterror?

Ich denke eher, schelem hat die Satire nicht verstanden.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

12.11.2012 17:56
#539 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Ich denke eher, DU hast das LEBEN nicht verstanden!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

12.11.2012 19:44
#540 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat von Michael1 im Beitrag #533
Zitat Alinardus

Zitat



Egal was du so für Sachen zu dir nimmst, du solltest das unterlassen.
Deine Halluzinationen werden offensichtlich schlimmer und schlimmer.



Immer nach dem selben Prinzip: zuerst entwürdigen, dann als krank denunzieren , und dann unschuldigen spielen.

Schämst du dich gar nicht!?

In der Argumentation bleibst du immer der Schuldige, weil du einfach auswendig schreibst. Du glaubst, es ist genung eine Meinung zu posten, ohne sie zu argumentieren, und das ist leider bei kultivierten Menschen nicht der Fall. Das was du zum Besten von dir gibst, solltest du lieber argumentieren, anstatt unschuldige Menschen zu beleidigen.



Sry, aber wenn jemand wie du, der sich auf einer Art auszeichnet und darstellt, wie du es bisher getan hast
von Kultiviertheit und Meinungen ohne Arguementen spricht ist das schon recht arm.

Schämen solltest eher du dich, da persönliche Beleidigungen dein Spezialgebiet sind.

Zudem solltest selbs du den Anklang in Ironie und Witz in diesem Post verstanden haben.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

13.11.2012 12:05
#541 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #539
Ich denke eher, DU hast das LEBEN nicht verstanden!

Du verwechselst scheinbar Leben mit deinem irrationalen Gottesglauben, mein Freund.
Gerade das Christentum "redet" ja hauptsächlich vom Tode, zunächst starb ihr Idol am Kreuz, Euer ach so liebender Gott, sein angeblicher "Vater" hat es nicht verhindert, dann wartet die gesamte Christenheit auf ein "Leben" nach dem Tode im Himmel, und dann meint sie auch noch, alle Ungläubigen und Ketzer würden den Rest ihres "Lebens" in der Hölle schmoren.

Und du redest von Leben?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

13.11.2012 15:32
#542 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat von Klimsch im Beitrag #541
Zitat von schelem alach im Beitrag #539
Ich denke eher, DU hast das LEBEN nicht verstanden!

Du verwechselst scheinbar Leben mit deinem irrationalen Gottesglauben, mein Freund.
Gerade das Christentum "redet" ja hauptsächlich vom Tode, zunächst starb ihr Idol am Kreuz, Euer ach so liebender Gott, sein angeblicher "Vater" hat es nicht verhindert, dann wartet die gesamte Christenheit auf ein "Leben" nach dem Tode im Himmel, und dann meint sie auch noch, alle Ungläubigen und Ketzer würden den Rest ihres "Lebens" in der Hölle schmoren.

Und du redest von Leben?


Richtig, ich rede von Leben!

Dieser Text zeigt das Du entweder die Bibel nicht gelesen hast oder eben nicht verstanden, dass ist sehr EINDEUTIG!
Schon das Du sagst der Vater hat es nicht "verhindert" zeigt, dass Du es nicht gelesen haben kannst!
Wenn der Vater seinen Sohn dafür gesandt hat, warum soll ER dann das Vorhaben verhindern?
Du weisst nicht das "Fleisch" vergänglich ist, und der "Geist" unvergänglich.

Nun, wenn Du keinen Bock auf ein Leben ohne den Tod, ohne das Leid und Trauer hast, ohne tägliche Abplackerei für einwenig
Lebensstandart hast, und lieber das UNGERECHTE LEBEN weiter führen willst, wie es jetzt ist, was regst DU dich dann auf.
Na klar, meinen jetzt einige die mehr haben, warum "ALLES IST TOLL", aber ist es das wirklich?
Ich nenne es für den Grossteil der Menschheit ein "ÜBERLEBEN", ohne Rücksicht auf Verluste für "ANDERE"!

Und ich will dir nichts BÖSES, aber wenn Du dein HERZ mit nutzt, beim lesen der BIBEL, erkennst DU die LIEBE und den Grund warum,
ER sich ans Kreuz hingen lies und warum wir HIER sind!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.11.2012 15:44
#543 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #542
[quote="Klimsch"|p3173854][quote="schelem alach"|p3173826]
ER sich ans Kreuz hingen lies und warum wir HIER sind!



Ich lehne es ab, daß sich irgendjemand für mich an ein Kreuz nageln läßt.
Ich will das nicht, ich finde das entsetzlich. Ich verlange, für meine
Missetaten auch selbst gerade stehen zu dürfen, und nicht ein anderer, daß ist
eine scheiß Ethik, die ich absolut ablehne.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

13.11.2012 16:10
#544 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Eben hast Du noch gemeckert, das DU in die HÖLLE kommst, jetzt willst DU dort hin,
also auch HIER, BEDENKE WAS DU WILLST!

Und bedenke was ein "ANDERER für DICH TAT", für deine SCHULD!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

14.11.2012 08:08
#545 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #539
Ich denke eher, DU hast das LEBEN nicht verstanden!

Du bist ein Freund der Steigerung, oder willst du nur stets die scheinbare Überlegenheit behalten?
Ich schrieb, dass du wohl die Satire nicht erkannst hast, gleich bin ich es, der das Leben (angeblich) nicht verstanden hat.
Um diese Reihe fortzusetzen, kröne ich sie mit dem Satz: Du hast die ganze Welt nicht verstanden.

Jetzt bleibt dir nur noch zu sagen, ich habe Gott nicht verstanden ;-))

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

14.11.2012 08:16
#546 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #542
Dieser Text zeigt das Du entweder die Bibel nicht gelesen hast oder eben nicht verstanden, dass ist sehr EINDEUTIG!
Schon das Du sagst der Vater hat es nicht "verhindert" zeigt, dass Du es nicht gelesen haben kannst!
Wenn der Vater seinen Sohn dafür gesandt hat, warum soll ER dann das Vorhaben verhindern?
Du weisst nicht das "Fleisch" vergänglich ist, und der "Geist" unvergänglich.
Das bildest du dir doch nur ein. Du hast nicht einmal die Erfahrung gemacht, dass ein menschlicher Geist nach dem Tode weiterlebt.
Wer sich nur nach den Behauptungen anderer richtet (und das tun alle Gläubigen), gerät leicht ins Abseits. Er hat keinerlei Kontrolle über nichts. Er muss sich damit zufrieden geben, was dieser Glauben eigentlich sein soll.


Zitat
Nun, wenn Du keinen Bock auf ein Leben ohne den Tod, ohne das Leid und Trauer hast, ohne tägliche Abplackerei für einwenig
Lebensstandart hast, und lieber das UNGERECHTE LEBEN weiter führen willst, wie es jetzt ist, was regst DU dich dann auf.
Na klar, meinen jetzt einige die mehr haben, warum "ALLES IST TOLL", aber ist es das wirklich?
Ich nenne es für den Grossteil der Menschheit ein "ÜBERLEBEN", ohne Rücksicht auf Verluste für "ANDERE"!

Dass du die Menschen generell so beurteilst, ist bedauerlich und es zeigt, dass auch dein Glaube an einen allgemeinen, allgewaltigen Gott nicht sehr tief zu sitzen scheint.


Zitat
Und ich will dir nichts BÖSES, aber wenn Du dein HERZ mit nutzt, beim lesen der BIBEL, erkennst DU die LIEBE und den Grund warum,
ER sich ans Kreuz hingen lies und warum wir HIER sind!

Wieder ein schöner Versuch von Missionierung.
Dir kommt es offenbar gar nicht in den Sinn, dass man Schwarten wie die Bibel auch aus anderen Gründen lesen kann, etwa um Widersprüchliches, fatale Ungereimtheiten und Lügen oder Falschaussagen zu finden.

Was ist das für ein Glaube, der den Blick auf die Realität verstellt und sinnlose, weil auf alle Zeit unbeantwortbare Fragen aufwirft.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

14.11.2012 17:49
#547 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #543
Ich lehne es ab, daß sich irgendjemand für mich an ein Kreuz nageln läßt.
Ich will das nicht, ich finde das entsetzlich. Ich verlange, für meine
Missetaten auch selbst gerade stehen zu dürfen, und nicht ein anderer, daß ist
eine scheiß Ethik, die ich absolut ablehne.
Hat der Jesus der Christen, d.h. der Jesus aus den Geschichten der Herren Markus, Matthäus & Co. ja auch gar nicht. Das bilden sich die Christen doch nur ein. Das ist eben deren "Lebensphilosophie".

Interessante Überlegungen Rudolf Augstein über Joel CarmichaeIs Buch "Leben und Tod des Jesus von Nazareth" für die Gründe der Hinrichtung Jesu finden sich bei www.spiegel.de:

"Jesus ist nicht aufgrund einer religiösen Anklage, sondern aufgrund eines Spruches des Pilatus verurteilt und hingerichtet worden.
Wenn Jesus aber nicht aufgrund einer religiösen Anklage und gleichwohl verurteilt und hingerichtet wurde, und zwar von den Römern: Weswegen ist er verurteilt und hingerichtet worden?"

Auf Seiten der Hinrichter (Römer) finden sich aber in den Evangelien (und das sind die einzigen Erzählungen über den Tod Jesu) nur Widersprüche, die nicht in diesen Texten selbst geklärt werden. Religiöse Gründe dürften die Römer wenig interessiert haben, ein Urteil der Juden nur zu bestätigen und ihn dann durch eigene Knechte ans Kreuz zu binden, ist auch unglaubwürdig.

Der einzige Grund, weshalb die Römer ihn gerichtet haben könnten, wäre Teilnahme am Aufruhr gegen sie. Und das ist auch nirgends zu finden in der ganzen schönen Jesus-Story.

Diese ganzen Ungereimtheiten zeigen für mich nur eines:
Die ganze Story wurde fürs brave, nach solchen Geschichten gierende Volk erfunden.
Das ist doch heute noch genauso. Nur ist das Erfinden nicht mehr so leicht, da Lügen schneller aufgeklärt werden können.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

14.11.2012 19:30
#548 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

[quote="Klimsch"|p3173899]Das bildest du dir doch nur ein. Du hast nicht einmal die Erfahrung gemacht, dass ein menschlicher Geist nach dem Tode weiterlebt.
Das braucht man auch nicht, denn wir haben Geist und Geist ist UNVERGÄNGLICH!
Wer sich nur nach den Behauptungen anderer richtet (und das tun alle Gläubigen), gerät leicht ins Abseits. Er hat keinerlei Kontrolle über nichts. Er muss sich damit zufrieden geben, was dieser Glauben eigentlich sein soll.
Natürlich sind es erst Behauptungen, aber wenn man sucht und findet sind es TATSACHEN!

Dass du die Menschen generell so beurteilst, ist bedauerlich und es zeigt, dass auch dein Glaube an einen allgemeinen, allgewaltigen Gott nicht sehr tief zu sitzen scheint.
Nein, wenn Du auch dieses leugnest, ist deine SICHT!

Wieder ein schöner Versuch von Missionierung.
Mit Sicherheit NICHT!
Dir kommt es offenbar gar nicht in den Sinn, dass man Schwarten wie die Bibel auch aus anderen Gründen lesen kann, etwa um Widersprüchliches, fatale Ungereimtheiten und Lügen oder Falschaussagen zu finden.
Eben darum verstehst Du sie ja nicht, weil aus falschen Ansätzen gelesen wird, dabei liest man nicht um etwas zufinden, sondern um zu wiederlegen.
Und somit RAUS aus den ZUSAMMENHÄNGEN!

Was ist das für ein Glaube, der den Blick auf die Realität verstellt und sinnlose, weil auf alle Zeit unbeantwortbare Fragen aufwirft.
Die Fragen bleiben unbeantwortet, weil man aus falschen Gründen sucht.

Aber ich verstehe nicht, warum interessiert es dich?
Es ist doch nur GLAUBE!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

StillillBill Offline




Beiträge: 220

14.11.2012 20:10
#549 RE: wie seit ihr atheisten geworde antworten

klimsch schrieb:

Zitat

Diese ganzen Ungereimtheiten zeigen für mich nur eines:
Die ganze Story wurde fürs brave, nach solchen Geschichten gierende Volk erfunden.



Wohl eher für die nicht so braven Bürger.

Wer hatte ein Interesse daran, den Juden einen pazifistischen Messias zu präsentieren?
(Stichwort: jüdischer Krieg ---> zeitgleich die ersten Niederschriften der Evangelien)

Einen Messias, der
- "halte die andere Wange hin" und
- "gebt dem Kaiser was des Kaisers ist" predigte
- auf die Juden losging (böses Geschlecht) und von den Römern nie schlecht sprach
- der in der Bergpredigt die Armen tröstet aber sie nicht auffordert etwas an ihrem Zustand zu ändern
- dessen Lebenslauf dem des Moses in wichtigen Punkten ähnelt (Moses-Jesus Typologie)
http://www.agapebiblestudy.com/charts/Ty...and%20Jesus.htm
- in dessen "Biographie" sich viele Parallelen zu Julius Caesar finden lassen.
http://www.carotta.de/
http://www.youtube.com/watch?v=kF-ftGZc8TY

Wieso ist der angekündigte "Menschensohn" wahrscheinlich Titus Flavius gewesen?
http://www.youtube.com/watch?v=g40Eck6gW7U
Von wo/wem wurde das Christentum später in die Welt getragen?
Wo hat der Katholizismus seine Schaltzentrale?

Da zitiere ich doch mal Lincoln:

Zitat
"You can fool some of the people all the time, and all of the people some of the time, but you cannot fool all of the people all the time "

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

15.11.2012 09:59
#550 RE: wie seid ihr Atheisten geworden? antworten

@schelem alach:

Du kommst wohl nicht weg von deinen religiösen Parolen.
Wenigstens hier solltest du den Unterschied zu einer Betstube endlich mal erkennen.
Und dass auch du sehr oft nur versuchst, uns deinen Glauben nahezubringen, ist nichts anderes als eben doch Missionierung.
Nur merkst du es schon selbst gar nicht mehr.

Ein Versuch:

Erkläre uns doch mal, wie Gottgläubige es fertigbringen, ihren Glauben (der keine Wahrheit ist, sondern wie der Name schon sagt, eben nur Glaube) als Wahrheit zu verstehen? Wie bringen es u.a. Christen fertig, folgendes unter einen Hut zu bringen: Ihren Glauben als den einzig wahren zu verstehen und mit anderen Religionen oder gar mit dem Unglauben zu diskutieren oder gar sich vertragen zu wollen?

Und jetzt bitte mal ohne jede religiöse Parole, wenn ich dich bitten darf.
Und ehrlich gesagt betrifft das auch deine gottverherrlichende Signatur.
Ich schreib auch nicht unter jeden Beitrag von mir:

Gelobt sei der Atheismus,
Heil dir mein über alles geliebtes Fliegendes Spaghettimonster,
Meine Gebeine mögen nach meinem Tode verrotten und meine Seele ist mit mir gestorben.
Welt ade! Gott geht mir am A... vorbei.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor