Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 94 Antworten
und wurde 3.382 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2011 19:26
#76 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat von face
Es Geht nicht nur um dich sondern um alle! Genau solche leute wie du, ist diese Welt so wie sie ist. Weil sie einfach denken, töten würde alle probleme beheben. Wenn würdest du gerne Killen alle Gläubige oder Atheisten ?



Wer redet denn hier von töten? Ich rede davon,das diese Welt eine bessere wäre wenn es nicht zu einer solchen Übebevölkerung gekommen wäre. Überleg mal was du schreibst,bevor du es tust.

Zitat von face
Es Geht nicht darum was man Glaubt oder denkt. Sondern was man ist.


Ja,und jetzt?


Zitat von face
Wir alle sind Menschen vergiss das nicht.



Warum sollte ich?

Zitat von face
Das beste währe, wenn jede Religion und die atheisten sich ignoriere.
Sollen doch die leute von Islam denken das ihre religion die bessere ist, sollen doch die juden denken das sie recht haben, soll doch die christen denken das die welt am 21.05 mai untergeht. aber hey das intressiert mich ein scheiss dreck, die sollen doch nur quatschen. Soll doch jeder für sich denken und einfach die fresse halten.
So lange alle an die regel halten und alle respecktiert, würde auch kein chaos herschen.



Richtig.......jeder nach seiner Fasson. Nur leider kommen wir uns alle in die Quere. Und da sich halt nicht alle an die jeweiligen Regeln halten gibbet Chaos.

face Offline




Beiträge: 7

22.05.2011 19:56
#77 RE: Perfekte Welt Antworten

Auf der Ganze Welt hat es noch reichlich platz. "Was übervölkert ist, sind die Städter und strassen , aber es gibt noch reichlich genug plätze und Land auf der welt um neue städte zu bauen.
Wegen die 5 Mil, es hat für mich danach so angehört das die beseitigt werden müsten. Und auch dies zu erwähnen ist nicht korekt.
Es sollte mehr Menschen geben und zwar zusätzlich 5 Miliarden atheisten.
Es kann einfach keine perfekte Welt geben, selbst " Gott " hatte es nicht geschaft.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2011 20:27
#78 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat von face
Auf der Ganze Welt hat es noch reichlich platz. "Was übervölkert ist, sind die Städter und strassen , aber es gibt noch reichlich genug plätze und Land auf der welt um neue städte zu bauen.
Wegen die 5 Mil, es hat für mich danach so angehört das die beseitigt werden müsten. Und auch dies zu erwähnen ist nicht korekt.
Es sollte mehr Menschen geben und zwar zusätzlich 5 Miliarden atheisten.
Es kann einfach keine perfekte Welt geben, selbst " Gott " hatte es nicht geschaft.




Gut..dann sind wir beide halt völlig verschiedener Meinung. Dieser Planet würde keine zusätzlichen 5 Milliarden Menschen,ob Atheisten oder nicht,verkraften. Dieser Planet ist schon lange am Limit...das zu erkennen ist halt nicht jedem gegeben.

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

22.05.2011 22:49
#79 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat von face
Auf der Ganze Welt hat es noch reichlich platz. "Was übervölkert ist, sind die Städter und strassen , aber es gibt noch reichlich genug plätze und Land auf der welt um neue städte zu bauen.Wegen die 5 Mil, es hat für mich danach so angehört das die beseitigt werden müsten. Und auch dies zu erwähnen ist nicht korekt.
Es sollte mehr Menschen geben und zwar zusätzlich 5 Miliarden atheisten.
Es kann einfach keine perfekte Welt geben, selbst " Gott " hatte es nicht geschaft.



Waas noch mehr von dem bisschen Natur wo übriggeblieben ist verschandeln
Schau Dir mal die Erde von Oben an, die besteht bald nur noch aus Straßennetzen und Leitungen, Hütten, Pkws usw.

Am besten die Erde mit ein paar tausend U/min durchschleudern und den Dreck an das schwarze Loch verfüttern.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

23.05.2011 00:35
#80 RE: Perfekte Welt Antworten

Bei Zeitgeist gibt’s das Venusobjekt, scheinbar eine perfekte Welt ohne Geld, Religion usw. mag so eine perfekte Welt nicht, ist langweilig da kann man sich ja gleich Einfrieren /Schläfern lassen und in einer Matrixwelt leben.

http://www.thevenusproject.com/de

hier auch Vids und Kritik

http://www.google.de/search?hl=de&biw=16...s+venus+projekt+

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

23.05.2011 15:05
#81 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat
Gut..dann sind wir beide halt völlig verschiedener Meinung. Dieser Planet würde keine zusätzlichen 5 Milliarden Menschen,ob Atheisten oder nicht,verkraften. Dieser Planet ist schon lange am Limit...das zu erkennen ist halt nicht jedem gegeben.



@Stan und face

Den Point of no return wie ich ihn nenne hat die Menschheit schon vor langer Zeit überschritten. Es geht nicht darum ob Platz da ist, den gibt es in der Tat ausreichend. Es ist die Frage ob das Habitat Erde eine solche Masse an Menschen auf dauer ernähren kann, und hier ist die Antwort nein.

Die Bevölkerungsmasse der Menschen ist längst ausser Kontrolle und wir haben keine Möglichkeit zu verhindern, das wir unweigerlich auf einen Supergau zusteuern. Soziologisch und Biologisch wird das System irgendwann kippen. Und dann sind wir am Arsch.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

23.05.2011 15:47
#82 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat von Alinardus
Den Point of no return wie ich ihn nenne hat die Menschheit schon vor langer Zeit überschritten. Es geht nicht darum ob Platz da ist, den gibt es in der Tat ausreichend. Es ist die Frage ob das Habitat Erde eine solche Masse an Menschen auf dauer ernähren kann, und hier ist die Antwort nein.

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich einige Zahlen zur Lebensmittelproduktion, -verwertung und -vernichtung gelesen. Danach landen in Europa ca. 40% der erzeugten Lebensmittel im Müll. Teils durch übersubventionierte Produktion, teils durch überzogen kurzfristig ausgewiesene Haltbarkeitsdaten (EU-Gesetze), zum Teil durch Verbraucherverhalten. Reserven sind also zZ genügend vorhanden. Wären die Erzeuger nicht so Profit- und Subventionsgeil, und die EU-Kommissionen nicht so sparsam am falschen Ende, könnten diese Überproduktionen mit relativ geringen finanziellen Aufwendungen für die Erstattung der Transportkosten an Millionen von Menschen in bedürftige Länder geschickt werden. Wir importieren Obst und Gemüse aus Asien und Südamerika, also soll mir mal keiner mit unmöglich realisierbaren Transporten von Frischprodukten kommen.

Zitat von Alinardus
Die Bevölkerungsmasse der Menschen ist längst ausser Kontrolle und wir haben keine Möglichkeit zu verhindern, das wir unweigerlich auf einen Supergau zusteuern. Soziologisch und Biologisch wird das System irgendwann kippen. Und dann sind wir am Arsch.

Die höchsten Geburtenraten verzeichnen vermutlich zZ die Palästinenser. Der letzte von mir gelesene Bericht ging von durchschnittlich 6,8 Kindern je Mutter aus. Seit 1948 hat sich die palästinensische Bevölkerung trotz des angeblich stattfindenden Völkermordes und der im Vergleich hohen Selbstmörderquote verachtfacht (Faktor 8). Ökonomisch ist das kaum zu vertreten, aber da spielt die Politik natürlich eine große Rolle. In China wurde die Bevölkerungsexplosion durch strenge Geburtenkontrolle in Form von 1-Kind-Genehmigung und Zwangssterilisationen eingedämmt, in den industrialisierten westlichen Ländern durch die Einbindung der Frauen in den Erwerbsprozess. Durch islamische Fundamentalisten wird weltweit der Geburtendjihad propagiert, in katholisch dominierten Ländern herrscht das päpstliche Verhütungsverbot.
Scheinbar ist es so, das durch Wohlstand, Propaganda oder totalitäre Eingriffe das Bevölkerungswachstum in die eine oder andere Richtung gesteuert werden kann und wird.

Und nu?

Wer erobern und zerstören will, braucht viele unzufriedene und hungrige Menschen. Wer erhalten und fördern will, benötigt eine überschaubar zufriedene Bevölkerung.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

23.05.2011 19:57
#83 RE: Perfekte Welt Antworten

Kleines Fallbeispiel Tomaten.
Gemüsebauern in Südost-Spanien erhalten EU-Subventionen in Millionenhöhe zur Produktion von Tomaten. Die Gewächshäuser brauchen Platz, also wird offenes Gelände, das unter normalen Umständen Regenwasser speichert, gerodet und zugebaut, die Zufahrten zubetoniert.
Tomaten benötigen extrem viel Wasser. Also wird den privaten Haushalten das Trinkwasser zugunsten der industriellen Produktion von Tomaten entzogen.
Da die privaten Haushalte aber nunmal Trinkwasser benötigen werden mit EU-Fördergeldern Konzepte zur Versorgung erarbeitet. Brunnen werden gebohrt, um dem Boden das letzte noch verbliebene Grundwasser zu entnehmen. Da nun kein Grundwasser mehr vohanden ist, werden Meerwasserentsalzungsanlagen gebaut. Entsalzunganlagen verbrauchen Unmengen an Strom, also werden mit EU-Fördermitteln gigantische Ökostromanlagen gebaut, um die Trinkwasserversorgung der privaten Hauhalte zu garantieren. Natürlich werden diese Sonnenkollektoren und Windräder auf brachliegendem Boden gebaut, der aufgrund der Bebauung kein Regenwasser mehr speichern kann. Das fürht dann zu Wasserknappheit... usw usw etc pp. Aber alles voll Öko. Das natürlich noch Strassen auf und durch das Brachland zum Transport der Tomaten aus den Tomatenfabriken mit EU-Geldern gebaut werden ist logisch, oder?

Daß dann die geernteten Tomaten zum Festpreis von der EU den "Bauern" abgekauft werden ist klar. Anschliessend werden dann, weil der Markt das Überangebot nicht verkraftet, diese Tomaten vernichtet. Die Produktion dieser subventionierten Tomaten ist völlig unsinnig, die Entsorgung dieser bereits produzierten EU-Tomaten ist vermutlich teurer, als der Transport in einen nordafrikanischen Hafen.

Egal, läuft doch alles natürlich voll Öko und nachhaltig.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2011 20:46
#84 RE: Perfekte Welt Antworten

Wir brauchen nicht drumherum zureden..der Mensch ist der grösste Schädling,den dieser Planet je ertragen musste.

StillillBill Offline




Beiträge: 220

24.05.2011 18:26
#85 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat von Stan
Wir brauchen nicht drumherum zureden..der Mensch ist der grösste Schädling,den dieser Planet je ertragen musste.


Um es mal mit den Worten von Bill Hicks auszudrücken:"we are a virus with fucking shoes, thats all we are."

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

26.05.2011 11:21
#86 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat von StillillBill

Zitat von Stan
Wir brauchen nicht drumherum zureden..der Mensch ist der grösste Schädling,den dieser Planet je ertragen musste.


Um es mal mit den Worten von Bill Hicks auszudrücken:"we are a virus with fucking shoes, thats all we are."




Absolut Richtig. Die Frage ist nur, schaffen wir den Sprung zum Homo Galactus den Hawkins so ambitioniert postuliert bevor wir unser ursprüngliches Habitat (Erde) so heruntergewirftschaftet haben das es uns kein Leben mehr ermöglicht.
Platz gibt es genug in unserer Galaxie/Sonnensystem. Der Virus Mensch wird sich entweder ausbreiten oder mit diesem Pale Blue Dot untergehen ;)

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

StillillBill Offline




Beiträge: 220

26.05.2011 21:36
#87 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat
Absolut Richtig. Die Frage ist nur, schaffen wir den Sprung zum Homo Galactus den Hawkins so ambitioniert postuliert bevor wir unser ursprüngliches Habitat (Erde) so heruntergewirftschaftet haben das es uns kein Leben mehr ermöglicht.
Platz gibt es genug in unserer Galaxie/Sonnensystem.


Ja es ist (um noch mal Bill Hicks zu bemühen) "time to evolve"


Zitat
Der Virus Mensch wird sich entweder ausbreiten oder mit diesem Pale Blue Dot untergehen ;)


Ach ja, der "pale blue dot" R.I.P. Carl

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

27.05.2011 14:52
#88 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat von StillillBill
[quote]Absolut Richtig. Die Frage ist nur, schaffen wir den Sprung zum Homo Galactus den Hawkins so ambitioniert postuliert bevor wir unser ursprüngliches Habitat (Erde) so heruntergewirftschaftet haben das es uns kein Leben mehr ermöglicht.
Platz gibt es genug in unserer Galaxie/Sonnensystem.





Es gibt sicher Platz in Fülle, aber keine technologische Möglichkeit der Umsiedelung.
Wie sollen wir je den Kosmos erobern, wenn wir schon Angst vor Atomstrom haben.
Ich glaube immer öfter, daß die Menschheit fertig hat.
Nietzsche sieht das Heraufkommen des Nihilismus und die Menscheit über eine zerbrechliche
Brücke gehen über unermeßlichen Abgrund.

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

27.05.2011 18:05
#89 RE: Perfekte Welt Antworten

Atomstrom ist auch gelinde gesagt eine äußerst primitive Art der Strom generierung. Es gibt weitaus bessere / ungefährlichere Varianten. Und es gibt durchaus jetzt schon technologische Möglichkeiten Habitate auf Mars oder Europa zuerrichten.
Es scheitert aber generell an 3 Dingen.

A. Kooperationswillen der NASA mit ROSKOSMOS/ESA
B. Verbot der wirtschaftlichen Nutzung des Raumes außerhalb des geostationären Orbits.
C. Finanzierung der Projekte

Man so als kleine Anekdote.Der ursprüngliche Plan für die bemannte Raumfahrt der NASA sah mal so aus:

Bis 1970 Mond
Bis 1985 Mars
Bis 2010 Alpha Centauri

Aber nach dem Ende des ''Weltraumhypes'' wurden viele Mittel gestrichen etc pp.
Ein bekannter Luft-und Raumfahrting. von mir hat zu mir mal gesagt, ich zitiere:
''Ich weiß nicht warum die alle so einen Aufstand um die Marsmission machen. Gib mir eine Milliarden Euro und ich bau dir dein Schiff für hin und Rückflug und nen Wohnmodul gibts gratis dazu.''

Es gibt genug Studien und Vorschläge...es besteht momentan nur wenig Wille die durchzusetzen.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

28.05.2011 16:25
#90 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat von Ragecookie
Atomstrom ist auch gelinde gesagt eine äußerst primitive Art der Strom generierung. Es gibt weitaus bessere / ungefährlichere Varianten. Und es gibt durchaus jetzt schon technologische Möglichkeiten Habitate auf Mars oder Europa zuerrichten.
Es scheitert aber generell an 3 Dingen.

A. Kooperationswillen der NASA mit ROSKOSMOS/ESA
B. Verbot der wirtschaftlichen Nutzung des Raumes außerhalb des geostationären Orbits.
C. Finanzierung der Projekte

Man so als kleine Anekdote.Der ursprüngliche Plan für die bemannte Raumfahrt der NASA sah mal so aus:

Bis 1970 Mond
Bis 1985 Mars
Bis 2010 Alpha Centauri

Aber nach dem Ende des ''Weltraumhypes'' wurden viele Mittel gestrichen etc pp.
Ein bekannter Luft-und Raumfahrting. von mir hat zu mir mal gesagt, ich zitiere:
''Ich weiß nicht warum die alle so einen Aufstand um die Marsmission machen. Gib mir eine Milliarden Euro und ich bau dir dein Schiff für hin und Rückflug und nen Wohnmodul gibts gratis dazu.''

Es gibt genug Studien und Vorschläge...es besteht momentan nur wenig Wille die durchzusetzen.



Es fehlt der Raumfahrt ein Durchbruch in völlig neue Möglichkeiten.
Seit der ersten Rakete hat es doch keine grundsätzliche Weiterentwicklung gegeben.
Wir sind Gefangene unseres Sonnensysthems.
Ob wir eine Station auf den Mars errichten oder nicht, ändert doch an diesen
Sachverhalt nichts.
Es gibt keinen weiteren bewohnbaren Planet unter unserer Sonne.

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

29.05.2011 13:23
#91 RE: Perfekte Welt Antworten

Planeten nicht aber genug Monde.
Genannt wären nur Europa,Titan,Ganymed.

Aber du hast natürlich Recht. Aber der Durchbruch braucht Geld und Wille. Forschung ist nicht umsonst und Prototypen erst Recht nicht. Es gab viele vielversprechende Konzepte während der Bush Ära in den USA (das einzige Positive was der Kerl gemacht hat war die NASA als Zeichen der Nationalen Raumfahrt mit Geld voll zu pumpen) , die nicht auf Feststoff oder Flüssigtreibstoff zurückgreifen. Diese Studien existieren. Sogar Prototypen die jetzt im Keller der NASA vor sich hinschimmeln.

Die Menschen sind noch nicht bereit zu verstehen das unsere Zukunft nicht auf hier liegt...

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

29.05.2011 14:38
#92 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat von Ragecookie
Planeten nicht aber genug Monde.
Genannt wären nur Europa,Titan,Ganymed.

Aber du hast natürlich Recht. Aber der Durchbruch braucht Geld und Wille. Forschung ist nicht umsonst und Prototypen erst Recht nicht. Es gab viele vielversprechende Konzepte während der Bush Ära in den USA (das einzige Positive was der Kerl gemacht hat war die NASA als Zeichen der Nationalen Raumfahrt mit Geld voll zu pumpen) , die nicht auf Feststoff oder Flüssigtreibstoff zurückgreifen. Diese Studien existieren. Sogar Prototypen die jetzt im Keller der NASA vor sich hinschimmeln.

Die Menschen sind noch nicht bereit zu verstehen das unsere Zukunft nicht auf hier liegt...



Es ist eine Ermüdung eingetreten, nach neuen Energiequellen und Antriebssythemen
zu forschen und auch Geld dafür auszugeben.
Vom ehemals so inovativem Deutschland geht eher eine Bewegung "zurück zur Natur" aus.
Zum Bio-Ziegenbauernhof und zu Windmühlen.
Auf Windmühlen reist man nicht ins All, und man bekommt nicht die Energiemengen, die eine
Hochzivilisation auszeichnen wird, um Nahrung nicht mehr der Erde abzuringen, sondern
großtechnisch synthetisch zu erzeugen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2011 15:53
#93 RE: Perfekte Welt Antworten

Machen wir uns nix vor. Um den Planeten bzw. die Menschheit zu retten bedarf es eines radikalen und sofortigen Umdenkens.
Und das wird nicht geschehen,weil jedem das Hemd näher ist als die Jacke , und selbst Väter und Mütter nur bis an die nächste Generation denken.
Keiner von uns ist bereit aufs Auto zu verzichten....Strom,Wasser,Öl zu sparen. Weniger Müll zu produzieren wird uns nahezu unmöglich gemacht. Und jeder denkt.."Wenn es der andere nicht macht,mach ich es auch nicht".
Die Politik/Regierung müsste dahingehend Gesetze einführen,die es einzuhalten gilt. Aber die wollen ja auch nächstes Jahr wiedergewählt werden.

Zudem wird es den ehemaligen Drittweltländern,wie z.B. Indien, schwer zu vermitteln sein,jetzt,wo sie sich langsam heranpirschen,sofort wieder zu verzichten. Oder schaut mal nach China..DER Wachstumsnation überhaupt. Da lebt bald kein Fisch mehr im Wasser und die Vögel fallen tot vom Baum.

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

29.05.2011 17:52
#94 RE: Perfekte Welt Antworten

Meine perfekte Welt würde folgendermaßen aussehen. Aus der Erde würde ich eine Erlebniswelt machen, keinem gehört ein Landbesitz alles ist Zollfrei nur Schutzimpfungen müssen eingehalten werden.

Ein zivilisiertes Land mit Geldwährung, Miete, Forschung, El - PKWs usw. wie gehabt. Länder div. Kulturen z.B. Indianerland, Leben im Busch, altes Rom, Ritter, antikes Chriechenland usw.

Als Zahlungsmittel gelten Tauschwaren, Obst, Gemüse, Schmuck, Jagdbeute, Arbeitskraft usw. Ein neuer Gast muss Aufgenommen werden. Er geniest nur für einen Tag die Gastfreundschaft danach muss er sich Nützlich machen.

Für die lebensmüden Helden eine extra Arena oder eine Wildweststadt wo sich die Machos in echt Erschlagen oder Erschissen dürfen. Für zivilisierte lebensmüde Bezahl Motorrad und Autorennstrecken. Als Allgemeine Sprache währe die meistgesprochene Sprache Englisch Pflicht.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

29.05.2011 20:24
#95 RE: Perfekte Welt Antworten

Zitat
Es ist eine Ermüdung eingetreten, nach neuen Energiequellen und Antriebssythemen
zu forschen und auch Geld dafür auszugeben.
Vom ehemals so inovativem Deutschland geht eher eine Bewegung "zurück zur Natur" aus.
Zum Bio-Ziegenbauernhof und zu Windmühlen.
Auf Windmühlen reist man nicht ins All, und man bekommt nicht die Energiemengen, die eine
Hochzivilisation auszeichnen wird, um Nahrung nicht mehr der Erde abzuringen, sondern
großtechnisch synthetisch zu erzeugen.



Ich gebe dir Recht das man nicht mehr soviel Geld dafür ausgibt. Aber ich weiß nicht in wie weit du dich mit sowas befasst aber es sind wie gesagt vielversprechnede Konzepte in der Mache. Der erste Schritt wird die Einführung der Scramjets sein. Onestageflight ohne diese banalen Brenner. In 20-30 Jahren wird dann die Fusion die Energiequelle darstellen.(Und Deutschland hat sehr gute Antriebsideen wie z.B Ionenemissionsantrieb)
Die Evolution wird uns irgendwann zwingen den Sprung zu machen und in der Not hat der Mensch bisher die größten Fortschritte gemacht. Wenns drauf ankommt wird man Händeringend nach Lösungen suchen dann wird Geld keine Rolle mehr spielen. Unser Habitat wird den Menschen eventuell noch 500-1000 Jahre tragen können bis es völlig erschöpft ist. Allerdings wird es sich bisdahin längst selbstregulieren über Krankheiten,Naturkatastrophen,Hungersnöte etc. Unser Planet interessiert es nicht ob wir auf ihm Leben oder nicht er wird weiter bestehen wenn die Menschheit - entweder weitergezogen ist - oder nichts weiter als eine Ansammlung von Ruinen ist.

Ich denke ich bin eventuell auch zu enthusiastisch aber ich glaube wenn ich nicht darauf hoffen würde das Männer wie Carl Sagan und Hawkings nicht irgendwo recht haben und wir irgendwann den Sprung ins All Schaffen wäre ich ziemlich hilflos. Wenn ich in den Sternenhimmel blicke beschleicht mich ein Gefühl von Trauer und Neugier. Ich denke manchmal dass es schade ist das kein Mensch jemals den Orion Gürtel live sehen wird andererseits will ich die Hoffnung nicht aufgeben.

Aber die Homo Sapiens sind noch so jung und unsere Zukunft ist nicht so düster wie es scheint. Es wird sich alles regulieren und irgendwann wird die Vernunft über den Irrsinn siegen. Religionen, spritiueller Hokuspokus und andere fortschrittshindernde Elemente werden irgendwann ausgeschalten sein und es wird eine Welt der Vernunft geben. Die Ratio wird siegen.




PS:@ Lichtbringer:Die meist gesprochene Sprache ist Mandarin oder generell chinesisch also fang schon mal an zu lernen.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor