Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 135 Antworten
und wurde 6.305 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2010 14:32
#126 RE: Das Altargesetz ( Wird es durch Christen gebrochen?) Antworten

Zitat von Der gute Stab

Friede sei mit Dir Stan !

Ich kann Dir kein Joker sein, weil Glück nicht von * Y A H U A H * ist.

Mein Vater segnet seine Kinder und das hat nichts mit Glück zu tun.-

Ausserdem würden die, die im Fleische wandeln nicht solche Fragen stellen.-



Wissen hat nix mit Glück zu tun....aber wem sag ich das?!

Der gute Stab ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2010 17:53
#127 RE: Das Altargesetz ( Wird es durch Christen gebrochen?) Antworten

Zitat von emporda

Zitat von Der gute Stab
Friede sei mit Euch !

Hier der wohl bekannteste Altar des BAAL ( Standort, Museumsuferinsel im Pergamonmuseum Berlin ).-

Dir scheint nicht einmal klar zu sein, was ein Museum ist. Der Pergamom-Altar ist kunsthistorische Raubgut, gewaltsam rausgerissen, in Kisten verpackt, verschickt, wieder aufgebaut und über die Zeit mehrfach demontiert und montiert. Ich hoffe Du weist wo Palmyra mit dem Baal-Tempel liegt, aber ich habe da einige begründete Zweifel angesicht Deiner Einschätzung der Realität.


Der Baal-Tempel war etwa 900 Jahre der Sitz des "Pontifex Maximus", also der Vorgänger des Papstes in direkter Nachfolge. Leute, genau hier müssen alle Katholen auf den Knien rumrutschen und beten. Nur hier werden die Wunder beschlossen und vollbracht.




Friede sei mit Dir Emporda !

Dein agressiver Schreibstil und Deine Unterstellungsmechanismen sind wirklich sehr ausgeprägt.Da Du als Kenner des Baals und seiner Altäre, in den jeweiligen Epochen der Vergangenheit in Bezug auf Kistentransporte bist, bitte ich Dich

mir einmal mitzuteilen, welche Rolle Delitsch unter Kaiser Wilhelm beim Aufbau des Pergamontempels in Berlin spielte.

Weißt Du vieleicht auch, was man diesem Satanssitz nachsagt

emporda ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2010 22:16
#128 RE: Das Altargesetz ( Wird es durch Christen gebrochen?) Antworten

Zitat von Der gute Stab

mir einmal mitzuteilen, welche Rolle Delitsch unter Kaiser Wilhelm beim Aufbau des Pergamontempels in Berlin spielte.

Ich habe das Museum selber besucht, immerhin habe ich an der TU studiert. Mythische Deutungen sind ziemlich uninteressant, deren Zahl ist nicht überschaubar.

Den Rest kannst Du hier nachlesen, auch dass der Pergamom-Altar zu keinem Baaltempel gehörte. Es ist nich einmal sicher, dass es überhaupt ein Altar war.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pergamonaltar

Der gute Stab ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2010 15:07
#129 RE: Das Altargesetz ( Wird es durch Christen gebrochen?) Antworten

Zitat von emporda
[quote="Der gute Stab"]
mir einmal mitzuteilen, welche Rolle Delitsch unter Kaiser Wilhelm beim Aufbau des Pergamontempels in Berlin spielte.

Ich habe das Museum selber besucht, immerhin habe ich an der TU studiert. Mythische Deutungen sind ziemlich uninteressant, deren Zahl ist nicht überschaubar.

Den Rest kannst Du hier nachlesen, auch dass der Pergamom-Altar zu keinem Baaltempel gehörte. Es ist nich einmal sicher, dass es überhaupt ein Altar war.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pergamonaltar
[/quot


Friede sei mit Dir Emporda !

Ist Wikipedia in diesem Falle eine zuverlässige Quelle Emporda

Zweifel sind angebracht, denn hier steht genau das Gegenteil : www.moresureword.com/EU&BeastPics.htm

Schau Dir den Tempel genau an Emporda. Deine Worte entstammen nicht der Wahrheit.-

Es ist eindeutig ein Tempel des Baal( Satans) und er steht in Berlin.-

emporda ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2010 15:12
#130 RE: Das Altargesetz ( Wird es durch Christen gebrochen?) Antworten

Zitat von Der gute Stab

Es ist eindeutig ein Tempel des Baal( Satans) und er steht in Berlin.-


Eine Internetseite, die mit Bibelzitaten argumentiert, das ist totale Quatsch und hat mit Historie nicht zu tun.
Genausowenig kann man jemanden ernst nehmen, der mit Begriffen wie Friede, Wahrheit, Hass und ähnlichem Mist um sich wirft.
Der ist vom Naturwissenschaft und historischen Fakten so weit weg wie ein Voodoo-Zauberer im Busch

Der gute Stab ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2010 15:22
#131 RE: Das Altargesetz ( Wird es durch Christen gebrochen?) Antworten

Zitat von emporda

Zitat von Der gute Stab

Es ist eindeutig ein Tempel des Baal( Satans) und er steht in Berlin.-


Eine Internetseite, die mit Bibelzitaten argumentiert, das ist totale Quatsch und hat mit Historie nicht zu tun.
Genausowenig kann man jemanden ernst nehmen, der mit Begriffen wie Friede, Wahrheit, Hass und ähnlichem Mist um sich wirft.
Der ist vom Naturwissenschaft und historischen Fakten so weit weg wie ein Voodoo-Zauberer im Busch




Friede sei mit Dir !

Sind die Bilder mit dem Altar Satans auch Quatsch Emporda

Welchem Geiste dienst Du Emporda

Dieser Altar weist alle wesentlichen Merkmale auf, die heute in den Kirchen vor aller Augen aufgebaut sind, willst Du das etwa leugnen

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

28.12.2010 17:29
#132 RE: Das Altargesetz ( Wird es durch Christen gebrochen?) Antworten

Friede mit Euch allen.
DgS, laß Dich nicht zanken. Die moresure-Seite ist schön bunt.
Und es steht (bestimmt irgendwo) geschrieben: Farben l ü g e n nicht !!!


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2010 19:06
#133 RE: Das Altargesetz ( Wird es durch Christen gebrochen?) Antworten

Zitat von Der gute Stab

Zitat von emporda
[quote="Der gute Stab"]
mir einmal mitzuteilen, welche Rolle Delitsch unter Kaiser Wilhelm beim Aufbau des Pergamontempels in Berlin spielte.

Ich habe das Museum selber besucht, immerhin habe ich an der TU studiert. Mythische Deutungen sind ziemlich uninteressant, deren Zahl ist nicht überschaubar.

Den Rest kannst Du hier nachlesen, auch dass der Pergamom-Altar zu keinem Baaltempel gehörte. Es ist nich einmal sicher, dass es überhaupt ein Altar war.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pergamonaltar
[/quot


Friede sei mit Dir Emporda !

Ist Wikipedia in diesem Falle eine zuverlässige Quelle Emporda

Zweifel sind angebracht, denn hier steht genau das Gegenteil : www.moresureword.com/EU&BeastPics.htm






Ohne jeden Zweifel die weitaus glaubhaftere Quelle.


Oh Herr...wirf Hirn vom Himmel

Hugo Offline



Beiträge: 249

28.12.2010 19:44
#134 RE: Das Altargesetz ( Wird es durch Christen gebrochen?) Antworten

Zitat von emporda
Genausowenig kann man jemanden ernst nehmen, der mit Begriffen wie Friede, Wahrheit, Hass und ähnlichem Mist um sich wirft.


Na dann würde ich behaupten, Du nimmst niemanden ernst, nur Dich selbst, Iris, Gerda und Deine verschmuste, gut erzogene Susi.

Du stehst leider mit dieser Einstellung total auf verlorenem Posten, im Abseits.

Nicht nur allein Fakten ermöglichen eine auskömmliche Zukunft in Freiheit und Wohlstand, so in Deiner Signatur zu lesen. Es gibt auch noch andere Lebensqualitäten.

Ich behaupte das Gegenteil, wenn ich täglich sehe und höre was ich sehe und höre, das sind gegebene Fakten, diese haben in der Mehrheit sehr wenig mit Freiheit und Wohlstand zu tun.

emporda ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2010 21:41
#135 RE: Das Altargesetz ( Wird es durch Christen gebrochen?) Antworten

Zitat von Hugo
[quote="emporda"]Nicht nur allein Fakten ermöglichen eine auskömmliche Zukunft in Freiheit und Wohlstand, so in Deiner Signatur zu lesen. Es gibt auch noch andere Lebensqualitäten.

Ob ich im Abseits stehe, kannst Du nicht beurteilen. Dein Abseits ist sicher ganz anders als mein Abseits. Du hörst Dich an wie die 68er, die alles abschaffen und alles vernichten wollten, um danach eine Art Baader-Meinhof Anarchie zu installieren.

Du scheinst komplett zu übersehen, das Fakten und Wissen zusammen mit Fleiß erst einmal den Wohlstand schaffen, um dann in Frieden und vielleicht auch in Freiheit zu leben. Das krasse Gegenbeispiel ist der Islam am Beispiel Ägypten. Dort wird Wissen mit Füßen getreten und man richtet das Leben nach steinzeitlichen Mythen aus, zu mehr reicht es nicht.

Von 80 Millionen sind 40 Millionen Ägypter Analphabeten, in 10 Jahren hat das Land 77 internationale Patente zustande gebracht. Eine kleine Beleuchtungsfirma in Eisenach mit weniger als 200 Leuten hat 125 Patente geschafft und Südkorea mit weniger als halb so vielen Menschen 17.000. Dazu kommt, das durch die islamische Heiratspolitik zu über 2/3 unter Halbegschiwster die Gesellschaft geistig und körperlich stark degeneriert ist. Allein in Kairo arbeiten 60.000 Menschen daran den Müll der 20 Millionenstadt auf Essensreste zu durchwühlen und leben mitsamt ihrer Familie davon - zusammen fast 1 Million Menschen.

Bei Umsetzung des christlichen Glaubens so wie ihn die Bbiel vorgibt und wie ihn der Papst fordert kritiklos ohne Vorbehalte zu akzeptieren, so wäre unserere Gesellschaft in Westeuropa. Die Kirche hat immern nur mit großem Widerstand ihre ewigen Wahrheiten verschrottet und die Entwicklung in der Wissenschaft teilweise mit Verzögerung von Jahrhunderten anerkannt.

3. Verwarnung. Selber Grund wie bei Verwarnung #1. Vanion.Mod.

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

30.12.2010 07:53
#136 RE: Das Altargesetz ( Wird es durch Christen gebrochen?) Antworten

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Quizfrage »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor