Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 468 mal aufgerufen
 Islam
radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

09.09.2010 16:07
Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

Herrlich, es geht in die 2. Runde.
"Gebetsraum-Urteil wird neu verhandelt

Der 17-jährige Schüler Yunus M. zieht vor das Bundesverwaltungsgericht, weil ihm das rituelle Beten in einem Weddinger Gymnasium verwehrt wird. Die Bildungsverwaltung befürchtet eine "Signalwirkung", sollte die Revision zu ihren Ungunsten enden.

Die gerichtliche Auseinandersetzung um rituelle Gebete an Schulen geht in die nächste Runde. Der 17-jährige Schüler Yunus M. hat Revision gegen das Urteil des Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg (OVG) eingelegt, das ihm das Verrichten des rituellen muslimischen Gebetes im Weddinger Diesterweg-Gymnasium verwehrt hatte. Nun muss sich das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig mit dem Fall befassen. Obwohl es sich um eine Einzelfallentscheidung handelt, misst die Bildungsverwaltung dem nun ausstehenden Urteil eine „Signalwirkung“ bei. Andere Schüler könnten sich bundesweit auf das Urteil berufen, erwarten auch Fachleute aus dem Justizbereich."
Tagesspiegel, 09.09.2010

Da leben wir in einem säkularen Staat und die Muselmänner und -weibchen versuchen mit allen Mitteln, ihre Religion in den Schulen zu statuieren... Geht's noch? Die verwechseln die durch das GG gewährte Religionsfreiheit wohl mit Anspruch auf Bildung. Bleibt zu hoffen, daß die Richter auch in der Revision richtig entscheiden.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

09.09.2010 21:33
#2 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

Zitat
Andere Schüler könnten sich bundesweit auf das Urteil berufen, erwarten auch Fachleute aus dem Justizbereich.


Das sehe ich (als Fachmann) ganz genauso!
Jeder Pastafari-Schüler hat dann ein Anrecht auf einen eigenen Gebetsraum, der selbstverständlich
ganz im Stile eines Piratenschiffs ausgestattet sein muß und es müssen natürlich auch
jederzeit frische dampfende Spaghetti bereit stehen.
Sonst wäre deren Recht auf freie Religionsausübung empfindlich eingeschränkt.
Grüsse
Till

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

10.09.2010 07:19
#3 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

Ich denke nicht, das das durch kommt, weil es nicht verfassungskonform währe. Es könnte dann ja auch eine Kapelle in jeder öffentlichen Schule geben. Das würde gegen die Trennung von Kirche und Staat verstossen.

Des Weiteren verbietet ja niemand dem Kerl zu beten. Er kann sich von mir aus wann und wo auf die Erde schmeissen, wie er lustig ist. Wenn er damit dann den Untericht stört muss er halt mit schlechten Noten rechnen. Oder er kann in der Pause auf dem Hof beten.

Aber in einer Schule einen Gebetsraum einzuklagen finde ich schon eine beispiellose Frechheit.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

seneca Offline

religiöser Atheist


Beiträge: 669

10.09.2010 10:59
#4 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

Diese Anspruchsmentalität! Ein Gebetsraum muss her! Die Religionsfreiheit gibt nur das Recht, ohne Hinderung die Religion auszuüben. Es gibt kein einklagbares Recht auf aktive Leistungen. Religionsfreiheit bedeutet übrigens auch Freiheit von Religion, wenn man das will.

Auf der anderen Seite soll man den Wunsch äussern können - es kommt darauf an, wie er vorgetragen wird - nach einem Raum der Stille, der Meditation, wo Christen, Muslime, Hindus beten und Atheisten ruhig nachdenken können. Einen solchen Raum gibt es da und dort. Dagegen ist sicher nichts einzuwenden. Aber der Anspruch, jetzt muss ein Raum her, damit ICH als Muslim meine Gebete ungestört verrichten kann, entspringt der unverschämten Anspruchsmentalität von Eiferern, die meinen etwas Besonderes und Besseres zu sein.

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! (Buch von J. Hochstrasser, Ex-Priester)
Denken ist eine Anstrengung; Glauben ein Komfort (Ludwig Marcuse).
Das Leben ist eine mißliche Sache; ich habe mir vorgesetzt, es damit hinzubringen, über dasselbe nachzudenken (Schopenhauer). - Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde (Nietzsche, Zarathustra).

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

10.09.2010 13:19
#5 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

Zitat
nach einem Raum der Stille, der Meditation, wo Christen, Muslime, Hindus beten und Atheisten ruhig nachdenken können


Ich frage mich, wie lange das wohl ein Raum der Stille bleibt, wenn dort Christen, Muslime
und Hindus womöglich gleichzeitig beten.
Als Atheist kann ich überall ruhig nachdenken, wenn ich das will, aber in einem solchen
Raum könnte ich mich mit Sicherheit gut amüsieren.
Grüsse
Till

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

10.09.2010 20:16
#6 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

Zitat von Eulenspiegel
Als Atheist kann ich überall ruhig nachdenken, wenn ich das will, aber in einem solchen
Raum könnte ich mich mit Sicherheit gut amüsieren.
Grüsse
Till


Auf Grund der Religionsfreiheit darfst Du ja auch jeden Tag was anderes Glauben (wenn Du willst, auch ganz abgedrehte religiöse Dinge), d.h. Du darst genauso in den Gebetsraum. Es wird ja wohl kaum einen staatlich bestellten Türsteher geben, der fragt was Du heute glauben möchtest damit Dir gegebenfalls der Zugang verweigert oder gestattet wird. Insofern sind diese muslemischen Forderungen auch nur von den muslimischen Verbänden inizierter blöff. Genausowenig wird es Rasterfarianer-Räume zum Haschischkonsum geben.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

10.09.2010 20:35
#7 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

Zitat von welfen2002

Zitat von Eulenspiegel
Als Atheist kann ich überall ruhig nachdenken, wenn ich das will, aber in einem solchen
Raum könnte ich mich mit Sicherheit gut amüsieren.
Grüsse
Till


Auf Grund der Religionsfreiheit darfst Du ja auch jeden Tag was anderes Glauben (wenn Du willst, auch ganz abgedrehte religiöse Dinge), d.h. Du darst genauso in den Gebetsraum. Es wird ja wohl kaum einen staatlich bestellten Türsteher geben, der fragt was Du heute glauben möchtest damit Dir gegebenfalls der Zugang verweigert oder gestattet wird. Insofern sind diese muslemischen Forderungen auch nur von den muslimischen Verbänden inizierter blöff. Genausowenig wird es Rasterfarianer-Räume zum Haschischkonsum geben.



Nicht ganz so einfach. Der Kläger beruft sich in erster Linie auf die von der Religion vorgeschriebene Gebetszeit: Mittags
Wäre natürlich äusserst interessant, wer die Kosten dieses Rechtsstreits übernimmt. Muslimische Verbände rieten von dieser Klage bereits im Vorfeld ab, da die Enscheidung des Gerichts gegen solche schulischen Gebetsräume ebenfalls Vorbildcharacter für die Ablehnung in weiteren Bereichen führen kann. Damit sieht die Umma Gefahren für die langsame Ausbreitung in der Öffentlichkeit und deren Einrichtungen durch Einzelfallentscheide. Eine grundsätzliche Ablehnung hätte fatale Folgen für die Islamisten.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2010 21:56
#8 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

So wie ich unsere Politiker einschätze halte ich es durchaus für möglich das auf eine solche Forderung eingegangen wird.

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

11.09.2010 21:58
#9 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

Zitat von Stan
So wie ich unsere Politiker einschätze halte ich es durchaus für möglich das auf eine solche Forderung eingegangen wird.


Die Entscheidung liegt (zum Glück?) in diesem Fall bei den Gerichten, nicht bei der Politik. Noch nicht.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

12.09.2010 13:25
#10 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

Ja in einem solceh Fall ist es schon schön das wir über eine Gewaltenteilung verfügen und zudem das Grundgesetzt haben, an das die Politiker sich halten müssen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Wahrheit Offline



Beiträge: 13

13.10.2010 14:07
#11 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

Zitat von Alinardus
ja niemand dem Kerl zu beten. Er kann sich von mir aus wann und wo auf die Erde schmeissen, wie er lustig ist. Wenn er damit dann den Untericht stört muss er halt mit schlechten Noten rechnen. Oder er kann in der Pause auf dem Hof beten.



Genau das hat er doch vorher praktiziert, bis es ihm verboten werden sollte.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.10.2010 19:21
#12 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

Und dann natürlich in den Kantinen noch getrennte Küchen, getrennte Essensräume mit getrenntem Besteck für Muslime.
Getrennte Toiletten, getrennte Lehrbücher (nix Darwin!) natürlich auch.
Eigene muslimische Lehrer dann ja sowieso...

Diese Forderungen gibt es ja heute schon.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Al-Haitam ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 21:12
#13 RE: Konvertit will Gebetsraum in der Schule einklagen antworten

jetzt übertreib nicht lukrez

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor