Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Je suis Samuel!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.143 mal aufgerufen
Umfrage: ich sage ...
Bisher wurden 9 Stimmen zur Umfrage "ich sage ..." abgegeben.
 AntwortenAbgegebene StimmenGrafische Auswertung
1. *edinburg* - mit -burg wie in Marburg 4
44,4%
2. *edinberre* 2
22,2%
3. *edinbrrrre* 3
33,3%
Sie haben nicht die benötigten Rechte um an der Umfrage teilzunehmen.
6 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.
 Lagerhalle
Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2010 08:53
Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Hoffentlich nicht als ....böööööööööööög .....

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2010 09:19
#2 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

und ......boro ist übrigens auch falsch. Krottenfalsch!

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2010 10:19
#3 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

2 x -burg.

Immerhin!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.965

17.09.2010 13:24
#4 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Wird's nicht Edinbörg ausgesprochen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

17.09.2010 13:39
#5 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Ja das meinte ich auch als ich "edinburg" angeklickt habe

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.09.2010 17:02
#6 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Etwa so:
Edinbrra.
Ist zwar schon eine Weile her dass ich dort war - aber so etwa kann ich mich erinnern.
In der Schule lernten wir noch die Aussprache Edinboro.
(Das ist jenfalls nicht vollkommen falsch)
Aber definitif vollkommen falsch ist Edinburg oder Edinbörg.
Peinlich, dass das in Rundfunk und Fernsehen permanent falsch ausgesprochen wird!
Jedes spanische Kaff können sie richtig aussprechen und bei Edinburgh versagen sie kläglichst...
Als hätte keiner jemals Englischunterricht gehabt.
Tschernobyl ist ja auch so ein Drama!
Tschernobül - da verbiegen sich sogar meine Fußnägen!
Eine Zeitlang haben manche das ja noch richtig ausgesprochen - inzwischen haben aber alle sich die falsche Aussprache angewöhnt.
Ich meine, spanische Städte darf man ruhig eindeutschen - da wäre die richtige Aussprache einfach zuviel verlangt.
Aber Edinburg ist einfach peinlich!
(Jedenfalls für Jeden, der auch nur rudimentär Englisch spricht!)

Wer keinerlei Kenntnisse der englischen Sprache hat, der darf natülich schon Edinburg sagen!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.965

17.09.2010 19:18
#7 Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Sechs! Setzen! Ein strenger Lehrer, der Herr Lukrez...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.09.2010 19:40
#8 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Zitat
Sechs! Setzen! Ein strenger Lehrer, der Herr Lukrez...



Ich bin eigentlich überhaupt nicht streng.
Manche sehen mich aber wohl als leicht autistischen Besserwisser.
Schottland ist übrigens ein ganz tolles Land und auch die Menschen haben mir sehr gut gefallen!
Einen herausragendn Philosophen (David Hume aus Edinburgh) hat das Land auch hervorgebracht.
Gerade für Religionskritiker - aber nicht nur für sie - unbedingt empfehlenswert zu lesen!

"Aus jeder Seite von David Hume ist mehr zu lernen, als aus Hegels, Herbarts und Schleiermachers sämtlichen philosophischen Werken zusammengenommen." - (Arthur Schopenhauer)

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.965

17.09.2010 19:43
#9 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Und wie spricht man David Hume aus?...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.09.2010 19:50
#10 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Etwa so:
Deivid Juhm.
Klar - ist nur eine Annäherung.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

17.09.2010 20:28
#11 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Wie wär´s mit "Edinbörou" (klingt doch gut?!)

Zitat von Lukrez
Manche sehen mich aber wohl als leicht autistischen Besserwisser.


Dann bin ich wenigstens nicht der Einzige (leicht autistischen Besserwisser).
Grüsse
Till

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2010 21:04
#12 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Egal...geile Stadt.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

17.09.2010 21:28
#13 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Zitat von Lukrez
Tschernobül - da verbiegen sich sogar meine Fußnägen!



Das habe ich meinen Lebtag noch nicht gehört.
Eigentlich spricht das jeder, von dem ich es jemals gehört habe, "Tschernobil" aus. (Stimmt das nicht?)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.09.2010 21:52
#14 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Zitat
Eigentlich spricht das jeder, von dem ich es jemals gehört habe, "Tschernobil" aus. (Stimmt das nicht?)


Das Problem ist die Betonung.
Die Deutschen betonen fälschlicherweise immer die letzte Silbe - also das i!
Tatsächlich liegt die Betonung aber auf dem o!
Komischerweis ist es beim Namen Boris gerade umgekehrt - die Deutschen betonen fälschlicherweise das o, obwohl richtigerweise das i betont werden müsste.
Und das unbetonte o spricht der Russe fast wie ein a aus - also etwa so: Bariis.
Also bohren tut der Boris niemals!

So - wieder mal eine "Besserwisserlektion" von mir.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2010 23:17
#15 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Zitat von Gysi
Wird's nicht Edinbörg ausgesprochen?



Nein.

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2010 23:23
#16 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Zitat von Lukrez

Aber definitif vollkommen falsch ist Edinburg oder Edinbörg.



*edinburg* ist keineswegs falls.

Das ist eben dann die deutsche Ausprache, die es ja auch gibt.

Für manche fremde Städte gibt es eben auch eine deutsche Form. Zum Beispiel sagen wir *pariss* und nicht *parih*.

Falsch ist *edinbörg* . So sagen Leute, die englisch sprechen wollen und es nicht können.

Die englische Ausprache ist *edinberre* - in Schottland selber oft zu *edinbrre* verkürzt.

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2010 23:30
#17 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Zitat von Lukrez

Aber Edinburg ist einfach peinlich!
(Jedenfalls für Jeden, der auch nur rudimentär Englisch spricht!)

Wer keinerlei Kenntnisse der englischen Sprache hat, der darf natülich schon Edinburg sagen!



Die Sache ist so:

Ich habe eine ganze Weile in England und Schottland gelebt.

Nicht als Tourist.

Ich habe dort gearbeitet.

Und wenn ich englisch rede, so sage ich *edinberre* oder auch *edinbrre*.

Wenn ich aber deutsch rede, so sage ich selbstverständlich *edinburg*

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.965

18.09.2010 08:19
#18 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Zitat von Trollinger
Nein.

Nein?

Ooh.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2010 15:12
#19 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Und wie heißt es bei Fontane so schön:

Zitat

Auf der Norderseite, das Brückenhaus -
Alle Fenster sehen nach Süden aus,
Und die Brücknersleut', ohne Rast und Ruh
Und in Bangen sehen nach Süden zu,
Sehen und warten, ob nicht ein Licht
Übers Wasser hin "Ich komme" spricht,

"Ich komme, trotz Nacht und Sturmesflug,
Ich, der Edinburger Zug."




http://www.gedichtsuche.de/dichter_ueber.php?id=28.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.965

18.09.2010 16:00
#20  Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Ja, damals wurde noch anständig gereimt. Und das Versmaß gibt es auch her, dass Edinburgh Edinbörg ausgesprochen werden kann. Der Brite sagt ja zu Köln auch Colon. Also, was soll der Geiz.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2010 17:52
#21 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Fontane kannte sich aus in der Welt.

Auf der Insel sprach er englisch.

In Deutschland dichtete er deutsch.

So there ....

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.965

18.09.2010 18:00
#22 Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Zitat von Trollinger
Fontane kannte sich aus in der Welt.

Was du nicht alles weißt...
Der hatte doch auch eine Apotheke in Berlin. Und dann schrieb er seine ganzen Romane und Gedichte. Hatte er denn soviel Zeit gehabt, "die Welt" kennenzulernen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2010 21:33
#23 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Zitat von Lukrez

Zitat
Eigentlich spricht das jeder, von dem ich es jemals gehört habe, "Tschernobil" aus. (Stimmt das nicht?)


Das Problem ist die Betonung.
Die Deutschen betonen fälschlicherweise immer die letzte Silbe - also das i!
Tatsächlich liegt die Betonung aber auf dem o!
Komischerweis ist es beim Namen Boris gerade umgekehrt - die Deutschen betonen fälschlicherweise das o, obwohl richtigerweise das i betont werden müsste.
Und das unbetonte o spricht der Russe fast wie ein a aus - also etwa so: Bariis.
Also bohren tut der Boris niemals!

So - wieder mal eine "Besserwisserlektion" von mir.




Lasst die Russen russisch reden.

Lasst die Engländer englisch reden.

Und lasst die Deutschen deutsch reden.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

18.09.2010 22:55
#24 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Zitat
Lasst die Russen russisch reden.

Lasst die Engländer englisch reden.

Und lasst die Deutschen deutsch reden.

Nun ja - es ist aber irgendwie auffallend, dass fast alle Sprecher in Radio und Fernsehen beispielsweise Barcelona immer vollkommen richtig spanisch aussprechen.
Bei Edinburgh oder Tschernobyl sind sie dazu aber nicht in der Lage!
Barzelona finde ich aber vollkommen OK.
Sicherlich leben auch weitaus mehr Russen als Spanier in Deutschland und der Englischumnterricht wird ja nun wohl jedem Deutschen zuteil - die im Osten haben früher ja wohl auch alle russisch gelernt.
Wieso nennt man Moskau eigentlich so?
Wer hat sich das ausgedacht?
Die Deutschen sind wohl nicht schuld daran, da Moskau anscheinend aus dem Englischen abgeleitet wurde.
Oder war es umgkehrt?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2010 23:39
#25 RE: Wie sprecht ihr Edinburgh aus? Antworten

Die Frage ist hier: Endonym oder Exonym?

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz