Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 830 mal aufgerufen
 Esoterik
radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

02.10.2010 16:12
Druidentum in Großbritannien als Religion anerkannt antworten

Zitat von diverse Meldungen, 02.10.2010 - BILD.de, yahoo news, deutsche welle

London - Das Druidentum ist ab sofort in Großbritannien als Religion anerkannt. Das Druiden-Netzwerk habe als religiöse Organisation den „Wohltätigkeitsstatus“ erhalten, der erhebliche Steuervorteile mit sich bringt, wie die Kommission für Wohltätigkeitsorganisationen am Samstag mitteilte. Der Verein begrüßte die Entscheidung, die nach fünf Jahren „harten“ Kampfes erreicht worden sei. Die Kommission erläuterte in ihrer Erklärung, der keltische Kult der Druiden sei eine „alte heidnische Religion“. Anhänger der Bewegung verehren Gottheiten wie Donner, Sonne und Erde sowie Geister wie Berge und Flüsse. Der Naturkult entstand in Irland und dem damaligen Britannien und breitete sich während der Eisenzeit weiter aus, vor allem in Frankreich. Er wurde durch das Christentum stark verdrängt, ist heute aber gerade in Großbritannien wieder zunehmend beliebt. Weltweit soll es mehrere Millionen Anhänger geben.


Zitat von APA/dapd
Die Kommission erklärte weiter, das Druidentum vertrete einen schlüssigen und ernsthaften Glauben. Die Arbeit des Netzwerks, das sich um die offizielle Anerkennung des Druidentrums als Religion bemüht, sei im öffentlichen Interesse. Das Druidentum ist eine heidnische Tradition, die in Großbritannien mehrere tausend Jahre zurückreicht. Druiden verehren göttliche Wesen, die als Naturgewalten auftreten, wie Donner und Sonne, sowie Geister, die dem Glauben zufolge aus Bergen und Flüssen aufsteigen.


Warum nicht, wie sieht es eigentlich hierzulande aus?


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

02.10.2010 16:26
#2  Druidentum in Großbritannien als Religion anerkannt antworten

Zitat von Radiogucker
Warum nicht?

Tja, warum nicht? Weil auch Naturreligionen nicht real sind? Alle von den Mutterkirchen der herrschenden Christen abweichenden Sekten, alle esoterischen, buddhistischen, hinduistischen und anderen Bekenntnisgruppen (hier im Westen) sind der schlimme Schaden der Religionserziehung, die unseren Kindern angetan wird. Die Gläubigen Renitenten kommen sich als die großen Kritisierer vor und so gedanken- und entscheidungsfrei. Sie kommen aber nicht über den Zwang hinaus, in einer Religion klebenbleiben zu müssen... Lutherisches Rebellentum - und lutherische Gefangenschaft... Ich finde es schrecklich, in eine Religion zurückzufallen, die noch älter und alberner ist als das Christentum.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

02.10.2010 16:33
#3 RE: Druidentum in Großbritannien als Religion anerkannt antworten

Tja, was soll ich sagen. Ist in GB doch eine nette Alternative zu dem Islam mit seinen anerkannten Scharia-Gerichten.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

02.10.2010 19:58
#4 RE: Druidentum in Großbritannien als Religion anerkannt antworten

Ich kann daran zwar nichts so schlimmes finden, aber im Grunde hat Gysi recht. Man erinnere sich an unsere Witch of hope, die das Christentum als falsch entlarvt hat und dann zu einer "Wicca" wurde, was ich auch recht blamabel finde.

Nebenbei kann ich altnordische Sagen und Epen nur empfehlen. Die Götter und Heldenlieder der älteren Edda, sowie die Edda des Snorri Storloson sind sehr empfehlenswert. Mann sollte in ihnen aber nicht mehr sehen als Mythologie.

Des Weiteren ist es an sich lächerlich, das Religionen anerkannt sind. Was unterscheidet den die Religionen wie Islam Christentum etc, von den unzählichen Sektengruppen, die nicht anerkannt sind? Nur die Anzahl der Gläubigen. Das Christentum hat dem alten Glauben der Druiden gegenüber sonst nicht die geringsten Vorzüge.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

02.10.2010 20:52
#5 RE: Druidentum in Großbritannien als Religion anerkannt antworten

Die Anerkennung einer Religionsgemeinschaft durch den Staat mit den damit verbundenen steuerlichen Vorteilen finde ich persönlich etwas befremdlich, keine Frage. Das Augenmerk sollte aber doch eher darauf liegen, daß die MC48 audrücklich die Religionsfreiheit gewährleistet. Ob diese Lehren von uns als Atheisten kritisiert, verurteilt und abgelehnt werden ist eine ganz andere Sache. Wir dürfen sogar sagen, daß wir die Anhänger einer jeden Religion für dumm und verstrahlt befinden.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

07.10.2010 14:39
#6 RE: Druidentum in Großbritannien als Religion anerkannt antworten

Zitat von radiogucker
Die Anerkennung einer Religionsgemeinschaft durch den Staat mit den damit verbundenen steuerlichen Vorteilen finde ich persönlich etwas befremdlich, keine Frage. Das Augenmerk sollte aber doch eher darauf liegen, daß die MC48 audrücklich die Religionsfreiheit gewährleistet. Ob diese Lehren von uns als Atheisten kritisiert, verurteilt und abgelehnt werden ist eine ganz andere Sache. Wir dürfen sogar sagen, daß wir die Anhänger einer jeden Religion für dumm und verstrahlt befinden.

So ist es. Ich habe kein Problem damit, dass die Leute das offiziell anerkannt bekommen, warum auch nicht?

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

18.10.2010 21:58
#7 RE: Druidentum in Großbritannien als Religion anerkannt antworten

von mir aus kann jeder Glauben was er will.
Ich finde dieses Neo druidentum nur völlig Lächerlich,
da wir heute Überhaupt keine vorstellung davon haben wie die Glaubenswelt der
alten Kelten tatsächlich ausgesehen hat.
Das Neodruidentum hat sich quasi selbst Erfunden ohne eine Kontinuität zu den antiken
Druiden und ohne überhaut etwas näheres über ihren Glauben zu wissen.

Es wäre für uns Juden heute nicht möglich genau wieder zu geben wie beispielsweise
der Dienst im Tempel von Jerusalem aussah oder wie die Lithurgie aussah, und dies
bei einer Kontinuität über 2000 Jahren in der Ausübung unseres Glaubens und reicher schriftlicher
Zeugnisse unseres volkes über 2500 jahre hinweg.

Glaube ist Aberglaube

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

19.10.2010 07:22
#8 RE: Druidentum in Großbritannien als Religion anerkannt antworten

Nunja Religionen verändern sich mit der Zeit immer. Manche mehr manche weniger. Im Grunde will ich dir aber recht geben. Ich halte es auch für Kinderkram. Die alten Druiden würde warscheinlich ausspucken, bzw. sich in ihren Sumpfgräbern umdrehen, wenn sie von diesen lachhaften Nachahmungen wüssten.

Da es keine (ich wüsste zumindest keine) "originalen" schriftlichen Zeugnisse des Druidentums gibt, hat die heutige neuen Druidenreligion mit den uralten Traditionen sicherlich wenig zu tun.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

MondSchwester Offline




Beiträge: 96

29.11.2010 20:46
#9 RE: Druidentum in Großbritannien als Religion anerkannt antworten

Mein Senf zum Thema: Entweder sollten alle Religionen und Glaubensrichtungen anerkannt werden und steuerliche Vorteile genießen - oder es sollte gar keine Religion von staatlicher Seite anerkannt werden. Ich finde diese Ungleichbehandlung widerspricht dem Grundgesetz.

------------------------------------------------
http://meeresrauschen.xobor.de

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor