Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.126 mal aufgerufen
 Jüdische Politik und Kultur
radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

03.10.2010 16:40
3 Monate Verlängerng für Baustop? Antworten

2009 begann in Israel der 10-monatige Baustop für die Siedler. Seitdem hat Israel unter Vermittlung diverser Diplomaten aus Drittländern versucht, mit Abbas an den rnden Tisch zu kommen. Nachdem die Palästinenser 9 Monate verstreichen liessen, haben sie sich Ende August 2010 zu Gesprächen im September 2010 bereit erklärt. Nach nur 2 gemeinsamen Sitzngen verlangen sie nun eine Verlängerung des Baustops, die USA haben Netanjahu gegenüber für eine 3-monatige Verlängerung plädiert, während die Siedler noch in der Nacht zum 27.09. begannen, ihre Baustellen wieder in Betrieb zu nehmen. Ich bezweifle, daß Netanjahu seinen Landsleuten gegenüber die Verschleppungstaktik der PLO und Fatah als Friedensbedingung vermitteln kann, zumal für diese Wochen noch Gespräche zu diesem Thema innerhalb der arabischen Liga geführt werden sollen. (unter anderem berichtet Spiegel, 26.09.2010


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Bernd Schulten ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2011 16:05
#2 RE: 3 Monate Verlängerng für Baustop? Antworten

Hallo radiogucker.

Auch wenn die PLO verzögert hat, den ersten Stein hatten die Juden geworfen. Es ist doch nicht normal, das man nachdem man die heutigen Juden in das Land ihrer Vorfahren reingelassen hat die derzeit dort lebenden an den Rand drängt, ja man wollte sie so schnell wie möglich loswerden. Will den Gedanken nicht weiter führen, wird sonst zu brisant in der Öffentlichkeit, auch wenns die Wahrheit ist. Ich hatte in den Medien gehört das die Palestinenser in kein zusammenhängendes Staatsgebiet leben, sondern ungleichmässig in Grösse und Entfernung verteilt in Inselgebieten mitten im Israelischen Staatsgebiet leben. Dann ist es ja klar das Streitigkeiten vorprogrammiert dadurch sind.

Es berechtigt in keiner Weise Arafat zu Che Guevara-Mitteln zu greifen. Aber vielleicht hat er gedacht, wenn Begin u.a. das vorher auch machten, dann darf ich das auch. Kein Mensch hat das Recht Zivilpersonen zu schädigen oder zu ermorden, weder Arafat, Begin, Castro, Maotse Tung oder sonst wer. Naja die nehmen es sich halt einfach raus. So wie ein Terrorist einkaufen geht, er bezahlt an der Kasse mit vorgehaltener Waffe, so machen es ja die Mafia auch.

Recht und Ordnung ist auch heutzutage in der gesamten Welt, einschliesslich der so genannten Demokratie, je nachdem Glückssache.


Mit friedlichen Grüssen
Bernd Schulten

Philosophierender Kommunist Offline




Beiträge: 539

10.02.2011 18:20
#3 RE: 3 Monate Verlängerng für Baustop? Antworten

Zitat von Bernd Schulten
Hallo radiogucker.

Es ist doch nicht normal, das man nachdem man die heutigen Juden in das Land ihrer Vorfahren reingelassen hat die derzeit dort lebenden an den Rand drängt, ja man wollte sie so schnell wie möglich loswerden. Will den Gedanken nicht weiter führen, wird sonst zu brisant in der Öffentlichkeit, auch wenns die Wahrheit ist.


Israel tötet Menschen. Mich kotzt diese "Holocaust- und Genozid"geschichte echt an. Okay, die Nazis haben den Holocaust begangen. Das rechtfertigt in keiner Weise das Vorgehen Israels heute an den Palästinensern, zumal nach dem Völkerrecht den Juden dieses Land damals nicht einmal gehört hat. Israel betreibt jetzt einen Völkermord und die ganze Welt weiß und sieht das, tut aber nichts.
Ich weiß nicht, wo dieses Video ist, aber irgendeine Israelbefürworterin hat sogar selber zugegeben, dass wann immer Israel kritisiert wird, sie mit dem Holocaust kommen. Also so quasi als Dauerausrede.

hadji ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2011 18:34
#4 RE: 3 Monate Verlängerng für Baustop? Antworten

Zitat von radiogucker
2009 begann in Israel der 10-monatige Baustop für die Siedler. Seitdem hat Israel unter Vermittlung diverser Diplomaten aus Drittländern versucht, mit Abbas an den rnden Tisch zu kommen. Nachdem die Palästinenser 9 Monate verstreichen liessen, haben sie sich Ende August 2010 zu Gesprächen im September 2010 bereit erklärt. Nach nur 2 gemeinsamen Sitzngen verlangen sie nun eine Verlängerung des Baustops, die USA haben Netanjahu gegenüber für eine 3-monatige Verlängerung plädiert, während die Siedler noch in der Nacht zum 27.09. begannen, ihre Baustellen wieder in Betrieb zu nehmen. Ich bezweifle, daß Netanjahu seinen Landsleuten gegenüber die Verschleppungstaktik der PLO und Fatah als Friedensbedingung vermitteln kann, zumal für diese Wochen noch Gespräche zu diesem Thema innerhalb der arabischen Liga geführt werden sollen. (unter anderem berichtet Spiegel, 26.09.2010


Mich kotzen die Israelis langsam an. Sie schlachten, quälen, ermorden, vergewaltigen. Die Welt macht nix, sie sieht einfach nur zu.
zu Hölle mit den ganzen Israelis

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

10.02.2011 21:19
#5 RE: 3 Monate Verlängerng für Baustop? Antworten

Zitat von hadji
Mich kotzen die Israelis langsam an. Sie schlachten, quälen, ermorden, vergewaltigen. Die Welt macht nix, sie sieht einfach nur zu.
zu Hölle mit den ganzen Israelis

Zum Glück sind die heldenhaften mohammedanischen Kämpfer in Gaza und sorgen dafür, daß keine Frau von einem Friseur die Haare geschnitten bekommt. Und zum Glück gibt es die konfortablen Wohn- und Freizeitanlagen für Palästinenser in freundlichen arabischen Staaten, die sich aufopfernd um das Wohl der verfolgten Brüder und Schwestern kümmern.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.452

11.02.2011 09:57
#6 RE: 3 Monate Verlängerng für Baustop? Antworten

Zitat von Hadji
Mich kotzen die Israelis langsam an.

Zitat von IslamIsNotPeace
Israel tötet Menschen. Mich kotzt diese "Holocaust- und Genozid"geschichte echt an.

Na, hier seid ihr euch ja mal einig, Hadji und IINP. Willst du das, IINP?
Sind die Palästinenser die Friedensengel? Hab ich noch nichts von mitgekriegt. Und für alle Zeiten und Generationen den Israelis vorzuwerfen, dass sie sich das ureigene palästinensische Land einfach widerrechtlich genommen haben, stimmt erstens so nicht und zweitens leben da jetzt junge Menschen ohne Schuld. Drittens: Wohin hätten denn die Juden 1948 gesollt?

Ewig auf die Juden als kriegs- und mordlüstern herumzuhacken, entspringt mMn einer verengten Wahrnehmung. Es sind die Palästinenser und Muslimie, die sich den Juden über all die Jahrzehnte mit unverbrüchlicher Härte und ohne echtem Versöhnungswillen als Todfeinde gebärden - nicht umgekehrt! Und wer von Todfeinden umgeben ist, der kann nun mal nicht die Friedenstauben fliegen lassen! Also: Hackt nicht dauernd auf die Juden rum - packt euch EINMAL an die eigene Nase!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

hadji ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 23:33
#7 RE: 3 Monate Verlängerng für Baustop? Antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Hadji
Mich kotzen die Israelis langsam an.

Zitat von IslamIsNotPeace
Israel tötet Menschen. Mich kotzt diese "Holocaust- und Genozid"geschichte echt an.

Na, hier seid ihr euch ja mal einig, Hadji und IINP. Willst du das, IINP?
Sind die Palästinenser die Friedensengel? Hab ich noch nichts von mitgekriegt. Und für alle Zeiten und Generationen den Israelis vorzuwerfen, dass sie sich das ureigene palästinensische Land einfach widerrechtlich genommen haben, stimmt erstens so nicht und zweitens leben da jetzt junge Menschen ohne Schuld. Drittens: Wohin hätten denn die Juden 1948 gesollt?

Ewig auf die Juden als kriegs- und mordlüstern herumzuhacken, entspringt mMn einer verengten Wahrnehmung. Es sind die Palästinenser und Muslimie, die sich den Juden über all die Jahrzehnte mit unverbrüchlicher Härte und ohne echtem Versöhnungswillen als Todfeinde gebärden - nicht umgekehrt! Und wer von Todfeinden umgeben ist, der kann nun mal nicht die Friedenstauben fliegen lassen! Also: Hackt nicht dauernd auf die Juden rum - packt euch EINMAL an die eigene Nase!



Ohh, jetzt hast du mich aber überzeugt, aldar, trotzdem kotzen mich die Israelis immer noch an.

Antonius Offline

Liberaler Katholik


Beiträge: 656

13.02.2011 14:10
#8 RE: 3 Monate Verlängerng für Baustop? Antworten

Zitat von hadji
Ohh, jetzt hast du mich aber überzeugt, aldar, trotzdem kotzen mich die Israelis immer noch an.

Das ist Dein persönliches Problem.

----------------------------------------------------
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

31.03.2011 23:10
#9 Flughafen für Gaza Antworten

Zitat von isrealnetz.com, 30.03.2011
Israel erwägt Bau von künstlicher Insel vor Gaza
JERUSALEM (inn) - Die israelische Regierung prüft den Bau einer künstlichen Insel vor der Küste des Gazastreifens. Der Plan sieht die Errichtung eines Flughafens und eines Hafens für die Palästinenser vor. Auch eine touristische Anlage und Hotels könnten gebaut werden.

Die zwei Kilometer breite und vier Kilometer lange Insel soll über eine Brücke mit dem Festland verbunden werden. Der palästinensische Export und Import könne dann über diese Insel abgewickelt werden. Wie die Tageszeitung "Jerusalem Post" unter Berufung auf einen Bericht des Fernsehsenders "Kanal 2" meldet, könne das Eiland unter die Sicherheitskontrolle der NATO oder einer anderen internationalen Behörde gestellt werden. Diese müsse dann die Waren kontrollieren. Bisher hat Israel die Eröffnung eines palästinensischen Hafens aus Sicherheitsgründen abgelehnt.

Die Kosten für die Anlage würden sich auf fünf bis zehn Milliarden Dollar belaufen. Die Bauzeit liege bei mindestens sechs Jahren.

Das Projekt wurde von Israels Verkehrsminister Jisrael Katz initiiert. Dieser habe Premierminister Benjamin Netanjahu vor mehreren Monaten über die Idee informiert und daraufhin den Auftrag erhalten, einen entsprechenden Plan zu entwickeln.

Klasse, dann müssen die türkischen Islam-/Fasch-/Nationalisten keine als Hilfsflotte getarnten Waffenlieferungsböötchen mehr schicken. "Israel schafft sich ab"


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor