Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 106 Antworten
und wurde 5.343 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
89 ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2010 21:33
#26 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Templer

Nur mal so ein Tip Eulenspiegel: Gott ist ein Geisteszustand, kein Wesen.


Till:...hab' ich dir doch schon damals gesagt: Gott ist Nichts!

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

09.10.2010 21:36
#27 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Hallo Templer

Zitat
Ne, Feiertage Europas gibt es nur im Christentum. Atheisten haben zu arbeiten. :P

In übrigen ist der Ursprung der Arbeitsamkeit bei "ora et labora", ein Gottesdienst.


Was für ein Widerspruch!
Wenn Arbeit "Gottesdienst" ist, dann brauchen Atheisten schon mal nicht arbeiten!
Allerdings arbeiten die Menschen nicht, weil sie Spaß am "dienen" haben, sondern weil
sie was zum Essen brauchen. Das erarbeiten sie sich, weil das Essen nun mal nicht "vom
Himmel fällt" (höchstens in Märchenbüchern).

Zitat
Nur mal so ein Tip Eulenspiegel: Gott ist ein Geisteszustand, kein Wesen.


Nicht Gott ist ein Geisteszustand, sondern der Glaube an ihn (und zwar ein irrationaler).
Grüsse
Till

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

09.10.2010 21:38
#28 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von 89
Till:...hab' ich dir doch schon damals gesagt: Gott ist Nichts!


Stimmt! Und ich habe Dir nichtmal widersprochen.
Grüsse
Till

Templer Offline




Beiträge: 146

10.10.2010 00:59
#29 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Eulenspiegel

Zitat von 89
Till:...hab' ich dir doch schon damals gesagt: Gott ist Nichts!


Stimmt! Und ich habe Dir nichtmal widersprochen.
Grüsse
Till




Das stimmt sogar. Gott ist "0", Gott ist Pi, Gott ist die Unendliche Zahl. Gott ist das Nichts aus dem etwas entsteht. Richtig. :)

Und das mit dem Arbeiten, schön Leben ist halt gut. Und gut Arbeiten auch. Besser als den ganzen Tag vor dem Fernseher zu sitzen und immer Dicker zu werden.

Templer

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

10.10.2010 01:18
#30 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Ach neee. Gegen Fernseher und Dicke? Schäm Dich was, das gibt bestimmt Mekka von Deinem Gott.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Templer Offline




Beiträge: 146

10.10.2010 01:56
#31 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von radiogucker
Ach neee. Gegen Fernseher und Dicke? Schäm Dich was, das gibt bestimmt Mekka von Deinem Gott.



Himmel bist Du aber Bösartig.. Was Du so alles in meine Worte stellst. Was für einen einfachen und simplen Vergleich hättest DU denn?


Gut arbeiten und sich über das Werk was man vollbracht hat zu freuen ist besser als Menschen zerschneiden und ihre Familien damit zu quälen..

Ist das KLAR UND DEUTLICH GENUG?

Templer

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

10.10.2010 01:57
#32 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Ja.
Aber dann haltet (religiöse Eiferer) doch nicht die Menschen davon ab, ihr Tagwerk zu erledigen und lasst ihn in Ruhe die Früchte seiner Arbeit geniessen.
Das funktioniert ganz wunderbar ohne Gottesanbeter(innen). Einen klugen Satz habe ich hier im Forum gefunden.
Sinngemäss: Alle Religösen führen nur Kriege gegeneinander, weil sie sich darum streiten, wer den coolsten Gott hat.
Dem ist absolut nix hinzuzufügen.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

10.10.2010 11:52
#33 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Templer
Das stimmt sogar. Gott ist "0", Gott ist Pi, Gott ist die Unendliche Zahl. Gott ist das Nichts aus dem etwas entsteht. Richtig. :)



Ewige, hirnlose Abstraktion zum Zwecke der Kritikummunisierung, nicht nur vor den Mitmenschen, sondern vor allem vor sich selbst!
Und gleichzeitig wird nebenbei, wenn es genehm ist, ein völlig konkretes Bild dieser Gottheit abgerufen, wenn es darum geht, den Dogmen der Religion ja brav Folge zu leisten.
Und dann auch noch stolz auf diesen dissonanten Zustand geistiger Sklaverei zu sein, und zu meinen, er enhalte auch nur einen Funken philosophischer Weisheit, ist ein Drama sondergleichen - wenn auch eine geniale Leistung menschlicher Kontrolle und Manipulation.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Templer Offline




Beiträge: 146

10.10.2010 21:38
#34 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Relix

Zitat von Templer
Das stimmt sogar. Gott ist "0", Gott ist Pi, Gott ist die Unendliche Zahl. Gott ist das Nichts aus dem etwas entsteht. Richtig. :)



Ewige, hirnlose Abstraktion zum Zwecke der Kritikummunisierung, nicht nur vor den Mitmenschen, sondern vor allem vor sich selbst!
Und gleichzeitig wird nebenbei, wenn es genehm ist, ein völlig konkretes Bild dieser Gottheit abgerufen, wenn es darum geht, den Dogmen der Religion ja brav Folge zu leisten.
Und dann auch noch stolz auf diesen dissonanten Zustand geistiger Sklaverei zu sein, und zu meinen, er enhalte auch nur einen Funken philosophischer Weisheit, ist ein Drama sondergleichen - wenn auch eine geniale Leistung menschlicher Kontrolle und Manipulation.




Vielleicht solltest Du erstmal die Kirchenväter LESEN und dich darüber informieren ob nicht vielleicht DEIN Gottesbild falsch ist. In der Bibel steht desöfteren "Keiner hat Gott je gesehen" oder so Sprüche wie "Gott ist überall" ergeben nur so einen Sinn.

Du wüsstest von dem Wort "Philosophie" überhaupt nichts, wenn es das Christentum nicht gäbe.

Und nun, zur allgemeinen Belustigung:
http://www.ub.uni-freiburg.de/fileadmin/...kennt1.htm#0100

http://de.wikipedia.org/wiki/Augustinus_von_Hippo

Zitat von Wikipedia
"Der zunächst vom Skeptizismus geprägte Augustinus beschäftigte sich zeitlebens mit dem Problem der Wahrheit. Bei der Lösung nimmt er René Descartes' cogito ergo sum voraus, indem er die Unzweifelhaftigkeit der Existenz des Denkenden feststellt:

„wird jemand darüber zweifeln, dass er lebt, sich erinnert, Einsichten hat, will, denkt, weiß und urteilt? […] Mag einer auch sonst zweifeln, über was er will, über diese Zweifel selbst kann er nicht zweifeln“

– De trinitate X, 10"

Er fasst es kurz zusammen mit si enim fallor, sum: „Denn (selbst) wenn ich irre, so bin ich (doch).“




Zitat von Wikipedia
Wahrheit ist für ihn immer notwendig und ewig. Als Vorbild dienen ihm die idealen Wahrheiten der Mathematik, da die Sinneswahrnehmungen wegen ihrer Unzuverlässigkeit und der Wandelbarkeit der äußeren Welt diese Eigenschaften nicht aufweisen. Da die Quellen der Wahrheit also nicht dort liegen können, sucht Augustinus sie im menschlichen Geist selbst:

„Suche nicht draußen! Kehre in dich selbst zurück! Im Innern des Menschen wohnt die Wahrheit. […] [D]er Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern findet sie vor."

– De vera religione 39, 72f.


--

DAS ist Christentum. Die weiterführung der griechischen Philosophie. Du weisst es nur nicht weil Kulturmarxisten dieses Wissen absichtlich abgeschoben haben und unsere gesamte Bildungskultur zerstörten.

Templer

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

11.10.2010 01:15
#35 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Templer
Vielleicht solltest Du erstmal die Kirchenväter LESEN und dich darüber informieren ob nicht vielleicht DEIN Gottesbild falsch ist. In der Bibel steht desöfteren "Keiner hat Gott je gesehen" oder so Sprüche wie "Gott ist überall" ergeben nur so einen Sinn.



Da du ja mit den Kirchenvätern Augustinus und Co. meinst, die hatten wohl ebenso viel zu tun mit der damaligen Kirche wie die katholischen Theologen mit der heutigen.
(Und JA: Ich habe sie gelesen. Daran komme ich bei meinem Studium LEIDER(!!!) nicht vorbei.) Gewollt abstraktes Geschwurbel gemischt mit unreflektierten Dogmen, ohne reale Substanz, um einen pseudo-intellektuellen Unterbau für eine Ideologie, die auf gedankenlosem Gehorsam aufgebaut ist, aufzubieten.
Und was den Sinn der Bibel angeht: Pure Hineininterpretation vorgefasster Beschlüsse sind seit jeher die gängige Methode in gesamten Christentum. Was dein Ergebnis ist, interessiert mich genausosehr wie das Ergebnis sonsteiner abgedrehter Sekte.

Zitat
DAS ist Christentum. Die weiterführung der griechischen Philosophie. Du weisst es nur nicht weil Kulturmarxisten dieses Wissen absichtlich abgeschoben haben und unsere gesamte Bildungskultur zerstörten.



Kommen wir nun schon mit den Verschwörungstheorien? Darf wohl bei keiner herbeiphantasierten (Alb!)Traumwelt fehlen.
Und die christliche Philosophie ist ein schlechter Witz. Eine hirnlose Suche nach Rechtfertigungen für eingebildete Axiome abseits jeder Realität.
Die Welt wäre ohne sie weitaus besser dran!

PS: Und woher dieser irrsinnige Vorstellung kommt, ist mir auch nicht klar. Die christliche Philosophie hat immer noch einen VIEL zu hohen Stellenwert im Philosophie-Studium.
Das eine oder andere mag ja rein literarisch betrachtet interessant sein, aber rational Unsinnigeres lässt sich nur schwer finden. Würde man sie zur Gänze streichen, es ginge kaum etwas verloren - schon gar keine Bildungskultur!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2010 16:06
#36 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Worüber reden wir eigentlich?

Zitat


1. Allerheiligen 60% (3)
2. Totensonntag 40% (2)
Insgesamt 5 Stimmen



radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

11.10.2010 16:18
#37 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Eventuell gibt es hier im Forum einfach nicht mehr als 5 gläubige Christen, die solche Tage "gegehen".


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

emporda ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2010 18:54
#38 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Relix
Kommen wir nun schon mit den Verschwörungstheorien? Darf wohl bei keiner herbeiphantasierten (Alb!)Traumwelt fehlen.
Und die christliche Philosophie ist ein schlechter Witz. Eine hirnlose Suche nach Rechtfertigungen für eingebildete Axiome abseits jeder Realität. Die Welt wäre ohne sie weitaus besser dran!

PS: Und woher dieser irrsinnige Vorstellung kommt, ist mir auch nicht klar. Die christliche Philosophie hat immer noch einen VIEL zu hohen Stellenwert im Philosophie-Studium.
Das eine oder andere mag ja rein literarisch betrachtet interessant sein, aber rational Unsinnigeres lässt sich nur schwer finden. Würde man sie zur Gänze streichen, es ginge kaum etwas verloren - schon gar keine Bildungskultur!

Das ist nicht neu, lange bekannt aber von Politikern aus den C-Parteien immer wieder verhindert.

Die Instruktion über kirchliche Berufung von Theologen vom Mai 1990 definiert die Theologie rechtsverbindlich derart, dass sie als Lehrfach so wenig an eine Universität gehört hat wie Voodoo, Astrologie, Zauberei usw. Das Bundesverwaltungsgericht (2005, BVerwG 2 C 31.04) entscheidet so im Fall Lüdemann. Die britische Regierung verfügt in einem Leitfaden „CR und ID sind keine wissenschaftlich akzeptierten Theorien“ und dürfen nicht als Wissenschaft gelehrt werden. Eine deutsche Kultusministerin propagiert den Kreationismus als Unterrichtsfach.

Man kann diesen Spinnern nur das Wasser abgraben, indem man austritt und sie nicht mehr finanziell fördert. Die Kirchensteuern machen etwa 11 - 12 Milliarden € aus, insgesamt sahnen die Amtskirchen aber 20 Millirden € ab. Vielleicht kommen wird dann zu der Trennung von Kirche und Staat wie im Grundgesetz vorgegeben.

Antonius Offline

Liberaler Katholik


Beiträge: 656

12.10.2010 10:27
#39 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Trollinger
Worüber reden wir eigentlich?

Zitat
1. Allerheiligen 60% (3)
2. Totensonntag 40% (2)
Insgesamt 5 Stimmen


Ja, 5 Stimmen, das ist doch schon etwas.
Zum Totensonntag noch folgendes:

Der Totensonntag ist ein evangelischer Feiertag.
Die Katholische Kirche feiert an diesem Tag, dem letzten Sonntag im Kirchenjahr,
einen Sonntag vor dem Advent, das Christkönigsfest.

Das Christkönigsfest lenkt den Blick auf Jesus Christus, von dem die Christen glauben,
daß er am Ende der Zeit als König wiederkommen wird und zu dem sich die Kirche unterwegs sieht.

Papst Pius XI. führte das Christkönigsfest im Jahr 1925 ein
in Erinnerung an das Konzil von Nizäa, das im Jahre 325 stattfand.

http://www.katholisch.de/5389.html

----------------------------------------------------
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

12.10.2010 10:44
#40 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Erstens gehört das in die Sparte "muss man nicht wissen", und zweitens ...

Zitat
von dem die Christen glauben,
daß er am Ende der Zeit als König wiederkommen wird und zu dem sich die Kirche unterwegs sieht.



willst du mir doch nicht wirklich erzählen, das du daran glaubst, das Jesus nochmal wieder kommt, oder?

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Antonius Offline

Liberaler Katholik


Beiträge: 656

12.10.2010 10:52
#41 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Alinardus
Erstens gehört das in die Sparte "muss man nicht wissen", und zweitens ...

willst du mir doch nicht wirklich erzählen, das du daran glaubst, das Jesus nochmal wieder kommt, oder?

Jesus Christus wird sicherlich wiederkommen,
aber wahrscheinlich nicht in menschlicher Gestalt.

----------------------------------------------------
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

12.10.2010 11:24
#42 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Wie denn, als Maus?

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

12.10.2010 12:55
#43 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Antonius
Jesus Christus wird sicherlich wiederkommen,
aber wahrscheinlich nicht in menschlicher Gestalt.




Jetzt bin ich aber gespannt????

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

12.10.2010 15:42
#44 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Antonius

Zitat von Alinardus
Erstens gehört das in die Sparte "muss man nicht wissen", und zweitens ...

willst du mir doch nicht wirklich erzählen, das du daran glaubst, das Jesus nochmal wieder kommt, oder?

Jesus Christus wird sicherlich wiederkommen,
aber wahrscheinlich nicht in menschlicher Gestalt.



O O, ich hab grad ne Fliege erschlagen. Hoffentlich war das nicht Dein Jesus.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Floppy Offline



Beiträge: 72

12.10.2010 19:32
#45 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Ich feiere Allerheiligen am 01. November, nur es ist kein gesetzlicher Feiertag bei uns und der Totensonntag fällt dann eben auf einen Sonntag. Früher gab es bei uns den Buß- und Bettag, der wurde aber abgeschafft.

Daher schönen Gruß von mir an alle, die Allerheiligen arbeiten müssen.

Um 15 Uhr bin ich wahrscheinlich dann auf dem Friedhof, zünde Kerzen an auf dem Grab meines Vaters.

Es werden trotzdem sehr viele Leute auf dem Friedhof sein und die Priesterschaft auch.

Die Priester segnen die Gräber mit Weihwasser. Nun, das ist die andere Seite des Priesterberufs: der Besuch der Gräber - nicht so angenehm, denke ich.

Irgendwie ist der ganze November den Toten gewidmet.

Trollinger ( gelöscht )
Beiträge:

12.10.2010 20:06
#46 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Mit Erstaunen lese ich, dass sogar die Protestanten Allerheiligen feiern ...

Zitat

Allerheiligen (lat. Omnium Sanctorum), begangen am 1. November in der Westkirche bzw. am ersten Sonntag nach Pfingsten in den orthodoxen Kirchen, ist ein Hochfest der römisch-katholischen Kirche bzw. Principal Feast der anglikanischen Kirche, ein Fest (Gedenktag der Heiligen) in den lutherischen Kirchen und wird auch in weiteren protestantischen Kirchen gefeiert. An Allerheiligen wird aller Heiligen gedacht, auch solcher, die nicht heiliggesprochen wurden, sowie der vielen Heiligen, um deren Heiligkeit niemand weiß als Gott.



Und in all diesen Ländern ist es Feiertag:

Zitat
In Österreich, Liechtenstein, den katholisch geprägten Kantonen der Schweiz (siehe Feiertage in der Schweiz), den deutschen Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland sowie in Luxemburg, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, Belgien, Polen, Ungarn, Kroatien, Slowenien, Slowakei, Litauen und den südostasiatischen Philippinen ist Allerheiligen ein gesetzlicher Feiertag. In Schweden und Finnland fällt der Feiertag auf den Samstag zwischen dem 31. Oktober und 6. November. In den Niederlanden wurde Allerheiligen als gesetzlicher Feiertag 1960 abgeschafft.

In den genannten deutschen Bundesländern ist Allerheiligen ein sogenannter stiller Feiertag. Das heißt, dass an diesem Tag keine Tanzveranstaltungen durchgeführt werden dürfen und laute Musik verboten ist (Tanzverbot).



http://de.wikipedia.org/wiki/Allerheiligen

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

12.10.2010 21:16
#47 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat
Die Priester segnen die Gräber mit Weihwasser.



Du Floppy, das nennt sich auch Blumen giessen. Mach ich bei meinem Vatter auch immer.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

12.10.2010 21:18
#48 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Trollinger
Mit Erstaunen lese ich, dass sogar die Protestanten Allerheiligen feiern ...


Na, am 31.Oktober ist Reformationstag, den werden die wohl eher feiern. Oder?


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Templer Offline




Beiträge: 146

12.10.2010 21:20
#49 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat von Stan

Zitat von Antonius
Jesus Christus wird sicherlich wiederkommen,
aber wahrscheinlich nicht in menschlicher Gestalt.




Jetzt bin ich aber gespannt????





Christus ist ein Gefühl.

Templer

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

12.10.2010 21:52
#50 RE: Allerheiligen oder Totensonntag? antworten

Zitat
Christus ist ein Gefühl.



Davon weiß die Psychologie aber nichts... Da ist Christus bestenfalls eine Wahnvorstellung.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor