Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 176 Antworten
und wurde 7.734 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Feuer Offline




Beiträge: 42

30.03.2006 18:37
#101 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Eine Erdbeere ist ganz schön verletzlich lächel* und schnell aufgegessen. Erklär mir mal naturwissenschaftlich wie organisches Leben entstanden ist. Ich kann das nicht so mal nebenher, aber mein gesunder Menschenverstand weiss, dass es ein millionenlangdauernder Prozess war.
Vielleicht hat Gott ja zugeschaut.... alles möglich, beweisen wird es nie jemand!!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

30.03.2006 22:24
#102 RE: Der Sinn des Lebens antworten

In Antwort auf:
Ich kann das nicht so mal nebenher, aber mein gesunder Menschenverstand weiss, dass es ein millionenlangdauernder Prozess war.
Fakt ist dass die Evo Ursprung und Entstehung, sowie Fortpflanzung und andere Mechanismen der ersten lebenden Zelle bislang noch nicht klären konnte, und auch bei ihren sonstigen entdeckungen herbe verluste hinnehmen musste. Natürlich kann man mit Spontanevolution und Mutationen argumentieren, doch letzlich geben auch gestandene Evolutionisten zu, dass es systemantische Ungereimtheiten en mas gibt. Jede Erkenntnis wirf 1000 fragen auf, deren Antworten vorige Erkenntnisse als falsch darstellen...


In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Ady Offline




Beiträge: 710

02.04.2006 18:34
#103 RE: Der Sinn des Lebens antworten

In Antwort auf:
Fakt ist dass die Evo Ursprung und Entstehung, sowie Fortpflanzung und andere Mechanismen der ersten lebenden Zelle bislang noch nicht klären konnte, und auch bei ihren sonstigen entdeckungen herbe verluste hinnehmen musste. Natürlich kann man mit Spontanevolution und Mutationen argumentieren, doch letzlich geben auch gestandene Evolutionisten zu, dass es systemantische Ungereimtheiten en mas gibt. Jede Erkenntnis wirf 1000 fragen auf, deren Antworten vorige Erkenntnisse als falsch darstellen...


ganz genau
das einzige was man durch den neuen entdeckungen beweisen kann ist, das es keine evolution gab.
_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Darky Offline




Beiträge: 87

03.04.2006 12:36
#104 RE: Der Sinn des Lebens antworten

hm mein sinn des lebens... ich schätze mal das erreichen was ich mir vornehme



Lernen ist wie rudern gegen den Strom,
sobald man damit aufhört,
treibt man zurück..

vanini Offline



Beiträge: 502

03.04.2006 13:31
#105 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Zitat von Ady
ganz genau
das einzige was man durch den neuen entdeckungen beweisen kann ist, das es keine evolution gab.

Und das Einzige, was man durch solchen Unsinn beweist, ist die völlige Unkenntnis der Dinge, über die gesprochen wird - wobei die nicht vorhandende Kenntnis der Dinge durch religiösen Murks ersetzt wird, um ein völliges Denkvakuum zu vermeiden...


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Feuer Offline




Beiträge: 42

03.04.2006 13:58
#106 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Zitat von Darky: hm mein sinn des lebens... ich schätze mal das erreichen was ich mir vornehme!!

Viele Ziele missglücken aber oder sind nur teilweise zu realisieren, schwindet dann der Sinn des Lebens in gleichem Maße?

Ach ja und den Gottesbeweis konnte übrigens noch keine Religion erbringen,,,,


sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

03.04.2006 14:26
#107 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Zitat von Feuer
Ach ja und den Gottesbeweis konnte übrigens noch keine Religion erbringen,,,,

und einen Gegenbeweis, konnten Atheisten ebenso wenig erbringen...



__________________________________________________________________________
Menschen können einander begegnen, Berge können einander nicht begegnen. (keltische Weisheit)

freily ( Gast )
Beiträge:

03.04.2006 14:51
#108 RE: Der Sinn des Lebens antworten

@ sternenkind,

In Antwort auf:
und einen Gegenbeweis, konnten Atheisten ebenso wenig erbringen...
Also herrlich deine Darstellung. So eindrucksvoll war selten eine Demonstration.
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

Joshua ( Gast )
Beiträge:

03.04.2006 18:53
#109 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Zitat von Feuer
Ach ja und den Gottesbeweis konnte übrigens noch keine Religion erbringen,,,,

Gottesbeweise ist genug.
Dein IQ z.B.
Hast du mal nachgedacht wieso der Mensch denken, analysiren, reden und verstehen kann.


Feuer Offline




Beiträge: 42

03.04.2006 18:58
#110 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Find ich aber ungerecht , dass Gott den IQ so ungerecht verteilt. Jetzt sag nur noch die Gottesfürchtigen sind die Gewinner bei der IQ-Verteilung zwinker*.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

03.04.2006 19:00
#111 RE: Der Sinn des Lebens antworten
der, der "Yes, it is", sagt ist viel stärker, als der der "No, it isn't" sagt. Der, der "Yes, it is" sagt , zeigt sogar mit dem Arm und der, der "No, it isn't" sagt schüttelt nur leicht den Kopf, als ob er es selbst nicht wissen würde.


"Wer zweifelt, der soll auch nach Antworten auf den Zweifeln suchen." (ich)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

03.04.2006 19:22
#112 RE: Der Sinn des Lebens antworten
Zitat von Feuer
Jetzt sag nur noch die Gottesfürchtigen sind die Gewinner bei der IQ-Verteilung zwinker*.

Weißt du warum die Christen beten - Gott führe uns. Weil sie wollen von den höheren IQ geführt und leben. Also, ich stimme deinen Satz nicht.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

03.04.2006 20:29
#113 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Und woher weißt du welcher von den beiden für den Gott ist?

Was ist wenn der der "yes it is" sagt ein überzeugter atheist ist?


In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

03.04.2006 21:17
#114  antworten
außerdem ist die Seite, bei dem der "Yes, it is" sagt, viel heller als bei dem anderen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.04.2006 08:38
#115 RE: antworten

In Antwort auf:
und einen Gegenbeweis, konnten Atheisten ebenso wenig erbringen...

Mensch, Sternenkind, das ist doch ein alter Hut:
Wer behauptet, dass etwas existiert muss das beweisen! Hier einfach Beweislastumkehr zu versuchen ist daneben. Oder kannst du mir beweisen, dass nicht genau in der Erdmitte eine große Flasche liegt, in die vor Zeiten alle Götter (incl. "Gott") eingesperrt wurden und nun dort inzwischen verhungert sind, weil keiner sie mehr gefüttert hat?

Diese Behauptung ist genau so wahrheitsfähig wie die von der Existenz "Gottes".

--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass freily ignoriert werden muss!

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

04.04.2006 14:49
#116 RE: RE: antworten
Ach, Bruder Spaghettus...

das ist doch ein alter Hut, daß irgendwelche göttlichen Entitäten intersubjektiv nicht evident sind. Aus diesem Grund ist es noch lange keine Tatsache, daß sie nicht vielleicht subjektiv evident sind... - Dies zu beurteilen obliegt dem Subjekt, ist wie gesagt nicht verhandelbar, und es möge sich jeder davor hüten den Pfad der Vernunft zu verlassen.

Ich dachte ich hätte durch das hinzufügen des Bildchens ausreichend deutlich gemacht, daß diese Gottesexistenzen-nachweis-Forderung zu nichts weiter führt als einem Sandkasten-streit:

stimmt ja gar nicht
stimmt ja wooohol
gaaarnicht!
wooohool!
usw.

Was mich betrifft geht es mir am Hinterteil vorbei, irgendwen von der Existenz meiner Götter überzeugen zu wollen. Mir reicht es, sie zu ehren, und ihnen zur Ehren mich stets all meiner mitgegebenen Fähigkeiten zu befleißen, von denen eine auch die Vernunft ist. Ich werde anderen nicht abverlangen, die Existenz meiner Götter zu quittieren..

__________________________________________________________________________
Menschen können einander begegnen, Berge können einander nicht begegnen. (keltische Weisheit)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.160

04.04.2006 15:10
#117 Götter antworten

In Antwort auf:
Ich werde anderen nicht abverlangen, die Existenz meiner Götter zu quittieren..

An welche Götter glaubst du denn, wieso huldigst du ihnen und zu welchem Vorteil?

Gysi
_______________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

04.04.2006 16:01
#118 RE: Götter antworten

Hallo Gysi

Ich meide die Formulierung "glauben an" (das schmeckt mir irgendwie nach einem Mischmasch aus Existenzerklärung und Anbetung*) Der keltische Glauben ist eine Welt so reich mit Göttern bestückt, daß die, die mir vertraut sind nur ein bescheidener Ausschnitt aus dem gesammten Pantheon darstellt, aber mich trieb es zu den walisischen Göttern, von denen im Mabinogi berichtet wird.

*zu Mischmasch aus Existenzerklärung und Anbetung.

Ich habe nicht den geringsten Zweifel an der Existenz meiner Götter. Sie tragen einen Namen, also existieren sie auch, und das genügt mir. Ich ehre die Eigenschaften, die ich verstehe, indem ich ihrem (in Geschichten vermittelten) guten Beispiel folge. Kein einziger meiner Götter ist grundweg unfehlbar! Sie alle sind Bestandteil und Hüter der Natur.

hmm der Vorteil, den ich aus meiner Verehrung ziehe ist der, daß ich wachse, Achtsamkeit und Feinsinn lerne, und mich entwickle. Schwer zu beschreiben... mein Glauben ist mir über alle Maßen kostbar, weil er mir hilft, ausgewogen der Mensch zu sein, der ich bin.

__________________________________________________________________________
Menschen können einander begegnen, Berge können einander nicht begegnen. (keltische Weisheit)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

04.04.2006 19:21
#119 RE: Götter antworten

Zitat von sternenkind
.. mein Glauben ist mir über alle Maßen kostbar, weil er mir hilft, ausgewogen der Mensch zu sein, der ich bin.

Dann hoffe nur, dass du keine Situation erlebst, in dem deine Glaube hilflos sein wird.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

04.04.2006 19:26
#120 RE: Götter antworten


In Antwort auf:
Dann hoffe nur, dass du keine Situation erlebst, in dem deine Glaube hilflos sein wird.


Wie stark ein Glaube ist hängt von dem ab , der glaubt.....nicht von dem an was er glaubt...


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

04.04.2006 19:27
#121 RE: Götter antworten

Zitat von Joshua
Zitat von sternenkind
.. mein Glauben ist mir über alle Maßen kostbar, weil er mir hilft, ausgewogen der Mensch zu sein, der ich bin.

Dann hoffe nur, dass du keine Situation erlebst, in dem deine Glaube hilflos sein wird.

Nun ja, das Hoffen überlasse ich euch Christen

__________________________________________________________________________
Menschen können einander begegnen, Berge können einander nicht begegnen. (keltische Weisheit)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

04.04.2006 19:40
#122 RE: Götter antworten
Zitat von sternenkind
Nun ja, das Hoffen überlasse ich euch Christen

Ja genau, nur Christen haben die Hoffnung!!!!!!!!!!!!!!! Halleluja!!!!!!!


sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

04.04.2006 19:43
#123 RE: Götter antworten
Zitat von Joshua
Zitat von sternenkind
Nun ja, das Hoffen überlasse ich euch Christen

Ja genau, nur Christen haben die Hoffnung!!!!!!!!!!!!!!! Halleluja!!!!!!!

Hierin stimme ich dir voll und ganz zu. (wobei es möglich ist, daß auch andere Religionen sich mit Hoffen behelfen, weil ihnen das Vertrauen in ihren Gott fehlt... was mich betrifft, ich WEISS daß was immer ich brauche ich auch habe, oder zum passenden Moment erhalten werde :-)

__________________________________________________________________________
Menschen können einander begegnen, Berge können einander nicht begegnen. (keltische Weisheit)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

04.04.2006 19:55
#124 RE: Götter antworten

Zitat von sternenkind
was mich betrifft, ich WEISS daß was immer ich brauche ich auch habe, oder zum passenden Moment erhalten werde :-)

Jesus sagt: Wer zu mir steht, für ihn werde ich bei meinem Vater stehen.

Jesus steht nie bei eizelne Menschliche Glaube. Bei Mischimasch. Bei Froschenliede. Der sagt einfach - ich kenne dich nicht.

Ehe .... hmm... ich denke, Er sagt gar nichts zu dir. Weil die Türen werden schon geschlossen sein. ...

Schade...

Die Kulise: O-o-o-o-.....

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

04.04.2006 20:22
#125 RE: Götter antworten

Armer gefühlskalter Joshua...

lies mal Lukas 13, 22 bis 30

Ich frag mich immer, wie solche Stümper wie du auf einer 8-spurigen Autobahn daherlatschen können und sich der Illusion hingeben, das sei ein schmaler Pfad. Pha!

__________________________________________________________________________
Menschen können einander begegnen, Berge können einander nicht begegnen. (keltische Weisheit)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor