Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 176 Antworten
und wurde 7.678 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
the swot ( Gast )
Beiträge:

19.04.2006 18:48
#151 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Warum bist du verwundert? G´´TT hat uns schließlich alle erschaffen. Allerdings hat ER Israel ausgewählt als SEIN Volk...
_____________________________________________
*** Antisemitismus ist keine Meinung sondern eine Perversion die tötet (Jacques Chirac) ***

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

19.04.2006 19:04
#152 RE: Der Sinn des Lebens antworten

<... wie wir, seine Kinder...
--------------------------------------------------------------------------------


Ups!?!

Wenn du alle anderen auch als Kinder Gottes .......

gut ...also ist das Kindergarten .... und die Atheisten gehen in die Welt als Erwachsene und Wissende durch die Schule des Lebens ein.

the swot ( Gast )
Beiträge:

19.04.2006 19:19
#153 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Warum Ups? Was versteht ihr an der Aussage nicht? G´´TT hat ALLE Menschen erschaffen aber mit ISRAEL einen Bund geschlossen und uns damit zu SEINEM auserwählten Volk gemacht...
_____________________________________________
*** Antisemitismus ist keine Meinung sondern eine Perversion die tötet (Jacques Chirac) ***

vanini Offline



Beiträge: 502

19.04.2006 22:06
#154 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Zitat von the swot
Warum Ups? Was versteht ihr an der Aussage nicht? G´´TT hat ALLE Menschen erschaffen aber mit ISRAEL einen Bund geschlossen und uns damit zu SEINEM auserwählten Volk gemacht...

Formal zu verstehen ist diese Aussage durchaus - was aber an lächerlichen Absurdität einer solchen Wahnvorstellung überhaupt nichts ändert...


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

19.04.2006 22:49
#155 RE: Der Sinn des Lebens antworten

In Antwort auf:
Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

als auflockerung erzähle ich jetzt zwischendurch eine kleine anekdote:

es treffen sich zwei messiase.
der eine hängt an seinem kreuz.
der andere kommt mit seiner flasche cognac und setzt sich zu ihm auf eine bank.
er macht einen schluck dann einen zweiten und dann noch einen.
endlich beginnt der zweite das gespräch:

"wie du so da hängst, das sieht schrecklich aus, ich werde dich herunter holen."

stille.

nach einer weile lacht der erste gequält:

"ha- ha.
willst du mich von hier herunter nehmen, dann musst du mich zu dir hinauf heben."

- - -

plötzlich taucht ein dritter messias auf und rutscht mit seinen schiern vorbei, er sagt:

"na, ihr zwei, habt ihr nichts besseres zu tun
als euch zu unterhalten und schwarze löcher in die luft zu quatschen?
die zeit, die wird uns viel zu knapp!"

da antworten die ersten zwei, wie aus einem mund:

"es sind die menschen, sie verstehen uns nicht!"

und ein


Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

27.04.2006 19:55
#156 RE: Der Sinn des Lebens antworten

kannst du bitte solche beiträge schicken die man auch verstehen kann?

und ein

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

28.04.2006 13:42
#157 RE: Der Sinn des Lebens antworten

"es sind die menschen, sie verstehen uns nicht!"

genau ups ... ? wer mit Gott ein Bündnis macht sollte sich nicht wundern wenn er mit dem Teufel kämpfen muß.

wer mit Menschen aber ein Bündnis macht muß nur das Leben fürchten.

freily ( Gast )
Beiträge:

28.04.2006 16:55
#158 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Zitat von beautyxxl
"es sind die menschen, sie verstehen uns nicht!"
genau ups ... ? wer mit Gott ein Bündnis macht sollte sich nicht wundern wenn er mit dem Teufel kämpfen muß.
wer mit Menschen aber ein Bündnis macht muß nur das Leben fürchten.
Genau, jetzt bin ich gespannt, wie Du den Kern dieser Tatsache weiter verfolgst.!

emanuel ( Gast )
Beiträge:

29.04.2006 13:41
#159 RE: Der Sinn des Lebens antworten

wenn wir das leben als eine weiterentwicklung betrachten, von der pflanze über die tierwelt bis zum menschen,
darüber hinaus die weiterentwicklung des menschlichen geist gelten lassen, dann ist es ein "muss" festzustellen, der mensch hat nur zwei leben und dazwischen eine umwandlungsphase. diese zwei leben sind endlich für die einzelne person und sollten daher jedes für sich so lange wie möglich gestaltet werden.

das zu erkennen, diese möglichkeit ist in jedem menschen enthalten, oder zumindest die fähigkeit ist vorhanden einer solchen darlegung zu folgen. zumeist sind diese möglichkeiten verschüttet oder abgeblockt. dann kommt es oft zu darstellungen in unserem leben, die das in einer bildersprache immer deutlicher zum ausdruck bringen wollen:
zum beispiel die energiegewinnung für das leben.
oder die gemeinschaftsbildung der menschen.
raumgewinnung durch herabsetzung der eigenen trieblichen forderungen.
anpassung an die jeweiligen umweltbedingungen.

für die meisten von uns ist es überschaubar, was wir jetzt haben.
ob danach überhaupt etwas kommt, und wenn was es sein sollte, darüber herrsch unklarheit.

bist du aber bereits dort gewesen in einen solchen zustand, dann wäre es das natürlichste sofort dahin aufzubrechen.
die es bereits kannten, haben aber genau das nicht getan.
zwar wussten sie, es erwartet sie eine gemeinschaft von leben, die jedoch so wie jetzt eine endliche phase hat.
obwohl es eine verringerung der materie bedeutet, wird es in der lebensdauer scheinbar unendlich,
und doch beinhaltet unser leben eine aufbauphase oder vorbereitung für diese seinsform, die entweder hier gewonnen werden kann, oder dann nachgeholt werden muss.

voraussetzung, ebenso wie hier im jetzt, ist es jedoch sich für eine weitere existenz zu entscheiden.
ist diese voraussetzung nicht vorhanden ist es genau so, wie wenn wir hier mit dem essen und trinken enden würden, oder auf andere weise unser leben verkürzen wollten.
wie uns aber auch bekannt ist, führt ein zuviel an nahrung oder der übergenuß von alkohol oder nikotin und koffein zu genau so einem negativen erfolg, im allgemeinen.

einerseits ist es für die breite masse die einzige möglichkeit sich einem licht zu nähern, ein symbol für die notwendige energie und eine hinwendung auf ein weiteres existieren, aber genau so grund falsch kann es sein, dann eine endlose glücksphase zu erwarten aus der unendliche energie auf die isolierte seele ausströmt.

ei, ei, kille, kille, dadada. so eine glücksphase kann auch dir zuteil werden, da bin ich mir ganz sicher.
hüte dich aber davor, dies als einen allgemeinen zustand anzunehmen.
sehr wohl ist unsere seele durchaus imstande positive und negative empfindungen wahrzunehmen.

wie auf erden, also auch im himmel.

[dieser satz wurde von emanuel am 29.04.2006 editiert!]

und ein


beautyxxl Offline



Beiträge: 202

30.04.2006 21:12
#160 RE: Der Sinn des Lebens antworten

wie auf erden, also auch im himmel... bist du aus einer anderen Welt ? oder verstehst du selber nicht was du sagst ??

manchmal hab ich den Eindruck emanuel du sabbelst zeugst was du irgemdwo liest und dann per Würfel ungeordnet weiter gibst um einen möglichst schlauen Eindruck zu hinterlassen.

obwohl dein Thema schon etwas interessantes an sich hat. die Sehnsucht das soviel im wirren Kopf von Empfindungen, etwas mit Energie zu hätte und deshalb erhaltenswert sei, ist eine schöne Einbildung ... nur das wird sie wohl auch bleiben.
Aber mach dir keine Ilusionen dein vegetatives Nervensyshem arbeitet nur mit gepulstem Gleichstrom von wenigen Volt und treibt nichts weiter als pure chemie an, deren Reaktionen einen interferenten mehrere tausend Herz Strom zur Organfunktion umwandelt.

das ganze ist recht einfach gestrippt........ und hört auf wenn du den SCHALTER AUF 0 legst.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

01.05.2006 00:06
#161 RE: Der Sinn des Lebens antworten
In Antwort auf:
... und hört auf wenn du den SCHALTER AUF 0 legst.

ich weiß genau was du meinst! als meine oma den löffel abgegeben hat,
habe ich sie mit einem verlängerungskabel an die steckdose angeschlossen. da war aber dann gar nichts mehr.
bei deiner hat es funktioniert !?

nun aber im ernst. wir leben heute in der zeit der psychoanalyse, beschäftigen uns also mit uns selbst.
dann schicken wir noch goldene platten mit skizzen von männlein und weiblein und den planetenplan ins all.
dazwischen haben wir das grosse seelenloch, denn die religionen die wir heute besitzen, sind gescheitert.
ob dir das schmeckt oder auch nicht.

mir ist aber auch klar, der erfolg führt über die kleinen schritte.
denn eine flächendeckende wunderheilung oder totenauferweckung im ganzen land oder nehmen wir es heute etwas grösser, in ganz europa, nach einem kleinen "fingerschnipp", das kann es nicht sein. da sind die medizinische versorgung und die beerdigungsinstitute streng dagegen.
in manchen erwartungshaltungen ist aber genau das der auslöser, der ein schlagartiges umdenken in die wege leiten würde.

und ein

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

01.05.2006 10:08
#162 RE: Der Sinn des Lebens antworten
mir ist aber auch klar, der erfolg führt über die kleinen schritte

emanuel ... komm zur sache und laber kein dummes zeugs ...

also wovon redest du ... versuch es mal so, das dich vielleicht auch jemand versteht ???

also bitte welche Richtung willst erläutern die Ozeanische oder das Notprogramm deiner persönlichen Psychoanalyse, welches dein Bewußtsein auf das einer Ameise reduziert überlebensfähig machen sollte . ??

emanuel ( Gast )
Beiträge:

01.05.2006 14:14
#163 RE: Der Sinn des Lebens antworten
In Antwort auf:
emanuel ... komm zur sache

ja, hallo!

jaja, das wollen sie alle haben, die neue energie. darum dreht es sich.

kann dich beruhigen, kann ich dir genau sagen.

also, pass einmal auf! das ist so wie wenn sich zwei internetnachrichten unterwegs im äther unterhalten und wenn sie dann angekommen sind kann sie selbst ihr versender nicht mehr erkennen.
dann hast du es!

und ein

freily ( Gast )
Beiträge:

01.05.2006 16:54
#164 RE: Der Sinn des Lebens antworten
Zitat von emanuel
In Antwort auf:
emanuel ... komm zur sache

ja, hallo!
jaja, das wollen sie alle haben, die neue energie. darum dreht es sich.
kann dich beruhigen, kann ich dir genau sagen.
also, pass einmal auf! das ist so wie wenn sich zwei internetnachrichten unterwegs im äther unterhalten und wenn sie dann angekommen sind kann sie selbst ihr versender nicht mehr erkennen.
dann hast du es!
Also noch mehr Dumm-Gelabere.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

01.05.2006 17:52
#165 RE: Der Sinn des Lebens antworten

freily, das verstehst du nicht, dafür bist du noch zu klein

und ein

freily ( Gast )
Beiträge:

01.05.2006 17:58
#166 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Zitat von emanuel
freily, das verstehst du nicht, dafür bist du noch zu klein
und ein
Nö, dazu muß man nur ein Dorfdepp sein. Normale verstehen sowas nicht.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

01.05.2006 18:15
#167 RE: Der Sinn des Lebens antworten

ja, jetzt versteh ich dich auch, so wie bei petrus.

mutter in den fischen, vater in der jungfrau, und der sohn im stier.
alles lauter minuszeichen - teuflisch.

so wie bei meinen großeltern. meine großmutter väterlicher seits war in den fischen ...
dann habe ich noch stier, jungfrau und skorpion im talon.
alles lauter minuszeichen - ist das nicht toll?

und ein

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

01.05.2006 21:35
#168 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Sethos Offline




Beiträge: 51

02.05.2006 17:52
#169 RE: Der Sinn des Lebens antworten

@Freyly: Hey, nichts gegen Leute, die vom Dorf kommen. Die können auch klug sein.
@Emanuel: Ne, wirklich. Du laberst ziemlich viel um den heißen Brei herum , kommst nicht zum Punkt, redest nur Gülle und ein .
Deine Beiträge zu lesen ist die reinste Zeitverschwendung

und ein
________________________________________________
Man brauchte tausend Jahre um die Botschaft des Gekreuzigten zu verbreiten. Die nächsten tausend Jahre werden unser sein.

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

02.05.2006 18:26
#170 RE: Der Sinn des Lebens antworten

freily>> Genau, jetzt bin ich gespannt, wie Du den Kern dieser Tatsache weiter verfolgst.!

na ok das gesabbel von emanuel geht mir gelinde gesagt auch auf d. S...

um den Sinn zu verstehen sollten wir vielleicht mal ein paar Entwicklungschritte
des Menschlichen Lebens durchgehen.

ohne mich zu weit aus fenster zu lehnen ist die Zivilisation der Menschen in etwa so vor 12000 bis 15000 Jahren nachweislich entstanden. Der Mensch aber in seiner soziologischen biologischen Entwicklungsgeschichte ist ein paar millionen jahre älter

Also sollten wir auch die beiden Ebenen des Bewußt Mensch zu sein betrachten

ich glaube mal das das etwas vor allem mit/< Verstehen zu tun hat oder mit der Erkenntnistheorie > und göttliches hat nichts mit dem Bewußtsein allgemein sondern mit den Teilen der Menschlichen Evolution zu tun die uns Immerhin über Millionen Jahre
letztendlich auch irgend wie über die Runden haben kommen lassen.

und das ist allein mit Verstand zwar inteligent logisch aus der Erkenntnis zu definieren, aber muß längst nicht logisch mathematisch schlüssig sein.

Weil zwischen den Ebenen des SEINs und BewußtSEINs ein permanenter Werteabgleich statt findet. Es ist so das es mal ganz brutal und nur Oberflächlich betrachtet Zwei Menschen im Kopf gibt. DEN wie ein Affe ähnlichen in der Horde Lebenden nur auf Sein SEIN beschränkten und den seit ein paar Tausend Jahren sich Bewußtseins Menschen.

Blöd an dieser Sache ist das Unterbewußtsein kann nur sehr schwer vom Bewußtsein beeinflußt werden - das ist allegmemein in der Medizin bekannt in den Problehmen die es mit dem Emunsyshem gibt fängt man nun langsam an auch den Patienten als ganzes zu betrachten.

Und meiner Meinung nach dem vielen lesen und studieren schlauer schriften wußten das die Menschen die sich mit der Kultur beschäftigten auch schon vor 5000-6000 Jahren denn stellenweise hab ich den Eindruck das die blanke Erkenntnis der Menschen nur durch Beobachtung und Analyse in diesem Zeitabschnitt schon mal weiter wahren.

Warum sonst haben die Inder das Kastensyshem eingeführt und die natürliche Ordnung der Individien in der Gesellschaft von Alpha bis Omega in der Hirarchie eines Wolfrudels als Ordnung eingefrohren.

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

02.05.2006 18:54
#171 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Und demnach wären wir am Anfang: Wenn ihr wollt ist es (k)ein Märchen

Die Einzigste Sprache die Beide Sysheme verstehen ist die Visuelle die zwischen dem Bewußsein - also von der Umwelt lernen

und

das Unterbewußtsein der alten angeborenen festen starren Ordnung die sich aus den A-säuren bis Hormononen; unseren Körper nur auf der Grundlage der ererbten Erfahrungen des Lebens programmiert - in chemischen Formeln die wie feste Programme reagieren -ablaufen.

rein theoretisch ist es dir möglich wenn du trainiert genug bist und die Visuelle sprache lesen kannst bis an den Anfang zu gehen und von den Erfahrungen deiner direkten Vorfahren zu lernen - weil alles was für den Fortbestand deines Seins wichtig war hat man dir als festes Programm (GEN) ins Gedächtnis gebrannt.

Und es gibt dazu auch visuelle Vorlagen in deinem Kopf.

weil die Natur nichts vergisst was wichtig war.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 19:39
#172 RE: Der Sinn des Lebens antworten

hä, hä.

ich würde sagen, nur wenn es dienlich ist.
ansonsten wird gesabbelt und gelabert und geschwafelt.

da habe ich auch einen schönen anmacher gefunden:

Astralkörper

Astralkörper und Astralleib wird auf der Grundlage der Behauptung, daß es neben unserem materiellen (grobstofflichen) Körper noch einen zweiten feinstofflichen (geistigen) Körper gäbe, postuliert. Der Astralkörper, der durch besonders begabte Medien gesehen wird oder durch die Kirlianphotographie scheinbar sichtbar gemacht werden kann, hat den Charakter eines Energiemantels. Er soll unsterblich sein und kann mittels bestimmter Techniken zum Wohlbefinden des Menschen beeinflußt werden. Der Gedanke des Astralleibes spielt besonders in der Theosophie eine Rolle.

die notwendige vorstellungskraft, vom eingebrannten informationschip und vom astralkörper sich eine vorstellung zu machen, die wird sich in etwa die waage halten.

und ein

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

02.05.2006 21:00
#173 RE: Der Sinn des Lebens antworten
ok erzähl mehr darüber, aussnahmsweise ..

ich leg dann noch mal nach, von dem ich glaub aus Erfahrung wegen meines tuns ahnung zu haben.

weil... es gibt da noch einige Triebkräfte in der Organisation der Soziologie der Menschlichen Gesellschaft und deren Hirarchie weswegen ich (persönlich) der Meinung bin das genau deswegen Moses Gott ins Spiel gebracht hat, um gegen den Automatismus der natürlichen Entwicklung anzugehen.
Weswegen die Natur darauf mit dem *(Chaos) antwortet.

* zur Zeit nicht nach den Erkenntnissen unserer Mathematischen Logik begreifbar.
= also ausserhalb des Bewußtseins

emanuel ( Gast )
Beiträge:

03.05.2006 10:25
#174 RE: Der Sinn des Lebens antworten

In Antwort auf:
ok erzähl mehr ...

gerne.

wenn ich an solche dinge heran gehe, dann schiebe ich den gottgedanken weit weg, da dürften wir uns auf der gleichen ebene befinden. gott wartet nicht hinter dem vorhang auf uns.

auf diesen punkt kommt man, ob man will oder nicht. was bleibt ist das ungewisse, die angst vor gefahren, ob nun zuerst aus strafe vermutet, dann als bedrohung erkennend.

entsteht meiner meinung nach daraus, immer mehr von der natur als alltäglich einzuordnen und der rest, das unbekannte erschreckt. angereichert mit wunschdenken und phantasie, dessen bereich immer grösser wird. obwohl auch das zum gesamtbild des menschen dazugehört, ohne je wirklichkeit werden zu müssen.

das objektive gottesbild also. dazu kommt dann das subjektive gottesbild des menschen, zu dem auch die ahnenforschung unweigerlich dazu gehört, genau so wie die weitergabe der menschlichen zellen an die kinder. zwar mehr oder weniger alles bekannte werte, davor sollten wir uns aber nicht täuschen lassen.

dieses subjektive gottesbild ist die voraussetzung, um in der lage zu sein, auf die ausstattung und fähigkeiten des astralkörpers oder teil der seele näher eingehen zu können.

wesentlich ist dabei die frage, ob er seine form, angepasst an den menschlichen körper beibehält, oder ob er sich verändert, gegebenenfalls danach sogar kleiner werden kann.

die sogenannte ewigkeit dieser struktur dürfte wohl darauf beruhen, obwohl sich der materielle körper zeitlich verändert, ist der astralkörper immer gleich. daraus schließt man dann, ihn gibt es immer.

meiner meinung nach ist eine sehr lange nicht überschaubare zeit noch keine ewigkeit.
oder einfacher: eine schwalbe macht noch keinen sommer.

und ein


Sethos Offline




Beiträge: 51

03.05.2006 18:01
#175 RE: Der Sinn des Lebens antworten

Ich finde es interessant, dass ihr den Sinn des Leben mit Hormonen oder Astralkörpern versucht zu deuten. Ich glaube jedoch kaum, dass dies den Sinn des Lebens erklärt. Viele Menschen glauben nicht an einen Astralkörper. Dies kann also nicht der Sinn des Lebens sein. Auch Hormone können keinen Sinn des Lebens darstellen. Sie sind materie und der Sinn des Lebens ist eine gedankliche Sache.
Ich bleibe dabei. Das Leben allgemein hat keinen Sinn. Der Lebende gibt dem Leben einen Sinn.
________________________________________________
Man brauchte tausend Jahre um die Botschaft des Gekreuzigten zu verbreiten. Die nächsten tausend Jahre werden unser sein.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor