Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.836 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2
freily ( Gast )
Beiträge:

05.03.2006 13:15
Entscheidungshilfe antworten

Liebe Leser,

als Kind von sieben Jahren fragte ich für meine damaligen Begriffe einen alten Mann, warum er den an einen G*TT glaube.!?

Mit der Voreingenommenheit eines Kindes, dass Erwachsene sowieso immer nur blöd daher reden, bekam ich eine erstaunliche Antwort, die meine ganze Einstellung zu den Dingen der sichtbaren Welt ändern sollte.

Der Mann sagte: " Schau mal Kleiner, man muß das logisch betrachten, wenn es keinen G*TT gibt, dann können wir nichts machen, dann ist es halt so.! Aber, - der Glaube hat mir dann nicht geschadet".!

Anders rum aber, wenn es einen G*TT gibt, dann bin ich mit meinem Glauben gut dran, denn dann habe ich mich wenigstens bemüht zu Glauben und diese meine Mühe wird G*TT sehen und anerkennen. Ich werde zwar nicht sein wie Petrus, aber eine Hundehütte im Paradies würde mir allemal genügen. (Bescheiden wie der Mann lebte, waren auch seine Ansprüche).

Nachdem ich als Jugendlicher Agnostiker war, weil ich halt noch nichts wußte, war ich mit 28 Jahren ausgebildeter Techniker der Elektronik & Mechanik und hatte ziemlich viel über die Physik, Mathematik und Chemie gelernt, die für mich stehts stark interessante Gebiete waren, da sie mir aufzeigten, dass es einen unsichtbaren Bereich gab, der von uns nicht so ohne weiteres einsehbar war. Und noch eins lehrten mich die drei Fächer, die Evolution kann nur im Rahmen einer für uns nicht sichtbaren Steuerung ablaufen und wenn es einen G*TT gab, dann hat ER diese Evolution iniziiert.
Den Hinweis fand ich in Genesis 1, und ab da war mir klar, es muß soetwas geben, dass ich G*TT nennen darf.!

So gesehen hat der Mann in mir Großes bewirkt, denn ich durfte die Weisheit der Worte erkennen in dieser Tragweite. Mag der Geist eines Kindes auch zu gering sein, aber Fragen kann bei richtiger Antwort in späteren Zeiten die nötigen Türen der Zukunft öffnen.

Mögen jetzt einige Glauben, ich habe mir doch alles selber erarbeitet, dann muß ich heute in diesem Alter gestehen, - ICH hätte ohne die Weichenstellungen des EWIGEN G*TTes, gar nichts erreicht.

MfG.

freily®©

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

03.04.2006 22:00
#2 RE: Entscheidungshilfe antworten

Glaubst du nun an Gott, weil du einfach sichergehen möchtest das nicht zufällig doch einen Gott gibt der dir böse ist , wenn man ihn nicht anbetet, oder weil du die Evolution als Gottes Werk betrachtest?



Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

freily ( Gast )
Beiträge:

03.04.2006 22:34
#3 RE: Entscheidungshilfe antworten

Hallo Xerxes,

In Antwort auf:
....oder weil du die Evolution als Gottes Werk betrachtest?
Ich betrachte zwar die Evolution als das Werk G*TTes, aber es war nicht der Grund des Glaubens. Schon als Kind spürte ich die universelle höhere und intelligente Kraft, die ich aufgrund der christlichen Erziehung ebenfalls G*TT nannte.
Der Glaube wurde mir zwar anerzogen, aber ich bemerkte sehr schnell, dass die Aussagen der Erwachsen sich nicht mit dem von mir erlebten in Einklang bringen liesen. Mein jetziger Glaube fundiert auf jahrzehntelangen privaten Forschungen und den Erkenntnissen aus meinem technischen Beruf.
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

vanini Offline



Beiträge: 502

04.04.2006 00:06
#4 RE: Entscheidungshilfe antworten
Zitat freily:
In Antwort auf:
So gesehen hat der Mann in mir Großes bewirkt, denn ich durfte die Weisheit der Worte erkennen in dieser Tragweite.

Die "weisen Worte" dieses "weisen Mannes" sind allerdings nichts anderes als die leidlich bekannte Pascalsche Wette, welche ein wirklich sehr alter Hut ist und mit Weisheit so viel zu tun hat wie der Doge mit dem, was zu Venedig geschieht. Die fundamentalen logischen Widersprüche, Trug- und Zirkelschlüsse dieser "Wette" sind schon längst und mehr als umfangreich dargelegt worden (siehe das reichliche Material im Internet).

Dass dieser Schmarren aber dennoch immer wieder aus der hintersten Ecke hervor gezogen wird, hat seinen Grund eben keineswegs in dessen "Weisheit", sondern in seiner ungeschminkten Appellation an den primitiven Egoismus und Opportunismus, welcher in spitzfindiger Krämermanier das "Beste" für sich selbst rauszuholen erstrebt, auf welchem Wege und zu welchen Konditionen auch immer. Allerdings passt eine solche Denk- und Urteilsweise ganz trefflich mit dem Wertesystem insbesondere des Alten Testamentes zusammen, weshalb in aller Regel die Begeisterung für Ersteres mit der Begeisterung für Letzters zusammen fällt. Probatum est!

In Antwort auf:
...und wenn es einen G*TT gab, dann hat ER diese Evolution iniziiert.
Den Hinweis fand ich in Genesis 1, und ab da war mir klar, es muß soetwas geben, dass ich G*TT nennen darf.!

Wieder ein sehr beredtes Beispiel für deine "wissenschaftlich-rationale Beweisführung", die wie folgt verläuft: Wenn es einen Gott gibt, dann hat Er die Evolution initiiert. Und weil in Genesis 1 ein Schöpfergott behauptet wird, folgt daraus sogleich, dass es einen Gott geben muss. Was zu beweisen war... *lach* Das ist wirklich Nobel-Preis-verdächtig!

In Antwort auf:
Mein jetziger Glaube fundiert auf jahrzehntelangen privaten Forschungen und den Erkenntnissen aus meinem technischen Beruf.

Damit sind gewiss die "Forschungen" gemeint, die nach den folgenden Regeln umwerfender Wissenschaftlichkeit vonstatten gehen (Zitat freily): "Die Beweise die ich anführte bewegen sich in dem Rahmen, was religiöses Denken vorgibt. Und wenn der Moses geschrieben hat, G*TT hat befohlen aufzuschreiben, dann hat er es aufgeschrieben..."


Also, freily, deine Fähigkeit, rational-wissenschaftlich,logisch und systematisch zu denken, musst du, falls du sie je besessen hast, schon vor sehr langer Zeit zugunsten deiner primitiven und menschenverachtenden "Hochkultur-Religion" über Bord geworfen haben. Denn das, was du hier vorstellst, mutet so an, als ob ein ABC-Schütze über die Relativitätstheorie schwadroniert und verkündet, mit ihrer Hilfe die Existenz von Weihnachtsmann und Osterhasen bewiesen zu haben - denen man sich, damit man immer mit netten Gaben bedacht wird, bedingungslos zu unterwerfen und unaufhörlich lobzuhudeln hat...


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.094

04.04.2006 08:35
#5 Entscheidungshilfe antworten
In Antwort auf:
Schau mal Kleiner, man muß das logisch betrachten, wenn es keinen G*TT gibt, dann können wir nichts machen, dann ist es halt so.! Aber, - der Glaube hat mir dann nicht geschadet".!

Anders rum aber, wenn es einen G*TT gibt, dann bin ich mit meinem Glauben gut dran, denn dann habe ich mich wenigstens bemüht zu Glauben und diese meine Mühe wird G*TT sehen und anerkennen. Ich werde zwar nicht sein wie Petrus, aber eine Hundehütte im Paradies würde mir allemal genügen.


Das ist nicht das Argument eines Gläubigen. das ist das Argument eines Menschen, der aus purer ANGST vorgibt, zu glauben...

Gysi
_______________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

04.04.2006 13:57
#6 RE: Entscheidungshilfe antworten

ach h*lt* M*** Gysi



"Wer zweifelt, der soll auch nach Antworten auf den Zweifeln suchen." (ich)

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

04.04.2006 14:08
#7 RE: Entscheidungshilfe antworten

Zitat von Robin87
ach h*lt* M*** Gysi


"Wer zweifelt, der soll auch nach Antworten auf den Zweifeln suchen." (ich)

Da haben sich wohl kurzzeitig die zwei verbliebenen Hirnzellen berührt!
__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.094

04.04.2006 14:16
#8  Entscheidungshilfe antworten
In Antwort auf:
ach h*lt* M*** Gysi
Na, ist doch schön, dass die Religiösen mal zusammenstehen!
Das "Argument" kenne ich. Vor ein paar Jahren - da kanne ich den Koran noch nicht - da hatte ich eine Diskussion mit einem Muslim. Er verließ mich mit Schreierei. Und ein paar Tage später, hielten mich ein (anderer) Türke an, bitteschön zu diesem Thema mein Maul zu halten. Das war das Schlüsselerlebnis, das mich dazu brachte, den Koran zu studieren. Und auf der selben Scholle schwappst du auch durch das Geschehen dieser Diskussionen, mit der selben Aggression und der selben Wahrhafiigkeit, mein lieber Robin.

Gysi
__________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

04.04.2006 14:22
#9 RE: Entscheidungshilfe antworten
weißt du wie sehr du mich mit deiner wiederholten uneinsichtigen "Ihr habt doch alle nur Angst"-Tour ank*****?


"Wer zweifelt, der soll auch nach Antworten auf den Zweifeln suchen." (ich)

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

04.04.2006 14:27
#10 RE: Entscheidungshilfe antworten

In Antwort auf:
weißt du wie sehr du mich mit deiner wiederholten uneinsichtigen "Ihr habt doch alle nur Angst"-Tour ank*****?

Wie heisst es so schön; Nur getroffene Hund bellen!!
__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.094

04.04.2006 14:35
#11  Entscheidungshilfe antworten

In Antwort auf:
weißt du wie sehr du mich mit deiner wiederholten uneinsichtigen "Ihr habt doch alle nur Angst"-Tour ank*****?
Heyhey! Was nehme ich dir denn, das du so böse wirst?
1. Deinen Missionierungserfolg
2. Die Bestätigung deines Glaubens
3. Die fehlende Bestätigung verunsichert dich in deinem Glauben; sie bestätigt deine verdrängten Zweifel! Auch du bist doch ein Kind der wirklichen Welt, so wie wir. Das macht dich wütend! Denk mal darüber nach.

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

04.04.2006 14:44
#12 RE: Entscheidungshilfe antworten
So ein törichter, wie du versteht es nicht! Aber da wir noch in der Welt deines Herrn leben, habe ich jetzt stiller zu sein.

Psst, Robin, reg dich nicht so sehr auf, sei still. A Neue Welt wird es geben. Die Herrschaft des Bösen wird bald ein Ende haben.



"Wer zweifelt, der soll auch nach Antworten auf den Zweifeln suchen." (ich)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

04.04.2006 15:03
#13 RE: Entscheidungshilfe antworten

In Antwort auf:
Mein jetziger Glaube fundiert auf jahrzehntelangen privaten Forschungen und den Erkenntnissen aus meinem technischen Beruf.

Welche Erkenntnisse aus der Elektrotechnik verstärken denn deinen Glauben? Ich meine, wir behandeln gerade Magnetische Felder in der Schule, aber selbst im Praktikum kam mir da nie eine Erleuchtung. Aber vielleicht hat das eine mit dem andere weniger zu tun als ich jetzt vermute.


Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

freily ( Gast )
Beiträge:

04.04.2006 15:22
#14 RE: Entscheidungshilfe antworten

@ Xerxes,

In Antwort auf:
Ich meine, wir behandeln gerade Magnetische Felder in der Schule, aber selbst im Praktikum kam mir da nie eine Erleuchtung.
Wer darauf wartet das bei ihm ein Lichtlein angeht, der ist schief gewickelt. *Joke*

Nein, was ich damit sagen wollte, dass weder die Technik noch die Mathematik dem Glauben widersprechen. Selbst die Schrift des Tanach (AT) bestätigt einige wissenschaftliche Erkenntnisse, soweit es die Natur betrifft, lediglich beim geistig philosophischen Teil wird es problematisch, weil der Mensch immer dazu neigt, seine Meinung bestätigt sehen zu wollen, was die Schrift fast nie tut, da sie die Meinungsäußerungen des Allerhöchsten darstellt. Das Neue Testament lasse ich dabei ausgeklammert da diese, für jüdisch Gläubige, sich als ein Falsifikat des Paulus darstellt.
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

vanini Offline



Beiträge: 502

04.04.2006 16:57
#15 RE: Entscheidungshilfe antworten
Zitat von freily
Das Neue Testament lasse ich dabei ausgeklammert da diese, für jüdisch Gläubige, sich als ein Falsifikat des Paulus darstellt.

Nun ja, deine hier vorgestellten "Echtheitsbeweise" für das Alte Testament sind ja nun wohl nicht minder erbärmlich und lächerlich - welche Lächerlichkeit noch dadurch um ein Vielfaches vermehrt wird, dass du für diese seltsamen Phantasie-Spasmen dich auch noch das Attribut "wissenschaftlich" zu benützen getraust.

Darüber hinaus aber muss man bei allem, was man auch den Aussagen des Neuen Testamentes entgegen halten kann, doch zugestehen, dass es wenigstens in Ansätzen versucht, dass Leben in einen metaphysischen Bezug zu bringen und zumindest einige ethisch-moralische Vorgaben bringt, die man bei gutem Willen durchaus achtbar nennen kann.

Dagegen liefert das Alte Testament nichts als Kriegsgeschrei bei der Bekämfpung "nicht auserwählter" Völker inklusive primitivem Rassismus Gottes bezüglich seiner eigenen Kreaturen, Menschen- und Lebensverachtung, Blutrünstigkeit, stumpfsinnigen Optimismus, der in schleinendem und anbiederndem Opportunismus alles zu bejubeln hat, was der "Herr" so alles zustande bringt, was immer es auch sei - und nicht zuletzt einen "Gott", der neben einer angedichteten "Allmacht" mit den niedrigsten und kläglichsten menschlichen Eigenschaften ausgestattet ist, welche hinsichtlich des Menschen als die verachtenswertesten gelten, bei Gott aber als höchste und löblichste Attribute des ganzen Universums verkündet werden.

Sich einem solchen Machwerk fanatisch an den Hals zu schmeißen, spricht über die Person, die solches tut, wahrlich Bände...!


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.094

04.04.2006 17:55
#16  Entscheidungshilfe antworten

Zitat von Robin87
Die Herrschaft des Bösen wird bald ein Ende haben.
Ja, Robin. Wenn dich das Böse in dir verlässt, dann wirst du auch nicht mehr so leiden müssen.
Du keifst und schreist, weil du nicht Recht bekommst. Recht bekommt man auch nicht von anderen gegeben. Das HAT man - oder man hat es nicht! Wer Recht HAT - und es nicht von seiner Umwelt bestätigt bekommt - der schreit nicht so herum wie du...

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

freily ( Gast )
Beiträge:

05.04.2006 06:41
#17 RE: Entscheidungshilfe antworten

@ vanini,
lass es einfach bleiben, es zwingt Dich niemand meine Beiträge zu lesen, und dass dein Gehirn in einer Jauchegrube schwimmt, dafür kann ich nichts. Also verbiege nicht deinen Intellekt nur um mich beleidigen zu wollen, denn Obernarren sind leicht zu erkennen und Du bist der Supervisor von diesen.
_________________________________________________________________________________________________
SOLIDARITÄT mit ISRAEL.! freily®©

vanini Offline



Beiträge: 502

05.04.2006 14:36
#18 RE: Entscheidungshilfe antworten

In Antwort auf:
@ vanini,
lass es einfach bleiben

Das musst du dann doch wohl oder übel mir überlassen...

In Antwort auf:
es zwingt Dich niemand meine Beiträge zu lesen

Sehr richtig! Doch habe ich mich nie darüber beschwert, dass du schreibst, sondern was du schreibst, und dieses zu unterlassen, wirst du mich kaum bewegen können, vor allem nicht mit solch hochgradig rational-wissenschaftlichen Argumenten wie:

In Antwort auf:
und dass dein Gehirn in einer Jauchegrube schwimmt, dafür kann ich nichts.

Im Übrigen, freily, hatte ich dir ja bereits mitgeteilt, dass du dich ziemlich überschätzt (was bei dir ja eine Grundbefindlichkeit zu sein scheint), wenn du meinst, ich schriebe deinetwegen...


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Feuer Offline




Beiträge: 42

11.04.2006 09:04
#19 RE: Entscheidungshilfe antworten
Hier mal ne echte Entscheidungshilfe....und neutrale Information.


"44 % der juedischen Bevoelkerung Israels nicht religioes, 8 % ultra-orthodox"

Eine Umfrage des israelischen Zentralen Statistikamtes hat ergeben, dass sich 44 % der israelischen Juden ueber 20 Jahren als nicht religioes bezeichnen. 27 % gaben an, in Fragen der Religion traditionell eingestellt zu sein, 12 % sehen sich als traditionell-religiös, 9 % als orthodox und 8 % als ultra-orthodox,,,, hier zum weiterlesen

http://www.forum.duncan-smile.de/thread....d=5902#post5902

Die ERDE braucht uns nicht, aber wir brauchen die ERDE zum Überleben.

the swot ( Gast )
Beiträge:

11.04.2006 09:36
#20 RE: Entscheidungshilfe antworten

44% sind also nicht religiös......hmmm.....dann bleinem aber noch 56% die religiös sind
In Israel leben aber auch nicht die meisten Juden....Von den Juden, die noch in der Diaspora leben werden mind. 90% religiös sein.
_________________________________________________________________
"Eure Sprache ist auch meine Sprache"

the swot ( Gast )
Beiträge:

11.04.2006 09:38
#21 RE: Entscheidungshilfe antworten

Diesen komischen Duncan Smile kann man eh nicht ernst nehmen.....Wie der sich noch stolz als Jude bezeichnen kann....
_________________________________________________________________
"Eure Sprache ist auch meine Sprache"

DUNCAN SMILE Offline




Beiträge: 20

11.04.2006 12:21
#22 RE: Entscheidungshilfe antworten
@ the swot,
lieber "komisch" - als idiotisch.
Ich bezeichne mich nicht als Jude, da ich als
solcher geboren wurde, im Gegensatz zu den
"nachgemachten" Juden. Ansonsten zeugen Deine
Zeilen groesstenteils in diesem Forum von
"mehr Scheinen als Sein". ata roze lihioth
maschehu, awal ani choschev sche ata lo joter
mi isch mamasch paschuth.

DUNCAN SMILE
Wir koennen die Sonne nicht scheinen lassen, aber wir koennen uns von dem entfernen, was einen Schatten auf uns wirft". Mail to/an: presse_il@yahoo.de / medien_il@walla.co.il / info.duncan.smile@gmx.net / medien_il@myway.com NEU: forum@duncan-smile.de

the swot ( Gast )
Beiträge:

11.04.2006 12:56
#23 RE: Entscheidungshilfe antworten

Oh du hast mich ertappt-ich bin kein Jude *SCHERZ*
Jetzt unterstellst du mir kein Jude zu sein......Wenn du keine anderen Sorgen hast...
_________________________________________________________________
"Eure Sprache ist auch meine Sprache"

Feuer Offline




Beiträge: 42

11.04.2006 13:08
#24 RE: Entscheidungshilfe antworten

Nun aber mal schnell zurück zum Thema.

http://www.forum.duncan-smile.de/thread....d=5902#post5902

Gerade weil Duncan ein Jude ist, macht er sich grosse Sorgen um SEIN Land, SEINE Freunde dort, auch um SEINE FEINDE, wer auch immer das sein mag. Ich kann nicht verstehen wie leichtfertig DU SWOT mit der Sympathie der Leute für Israel hier umspringst und diese Sympathie durch blinden Fanatismus verspielst. Duncan informiert sachlich und fachlich richtig, der Realität im heiligen Land entsprechend, weil er Kenner des Landes, der Materie Naher Osten ist.

Seine persönliche religiöse Einstellung ist einzig und allein seine Privatsache, wie die jedes Menschen.

Die ERDE braucht uns nicht, aber wir brauchen die ERDE zum Überleben.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

11.04.2006 13:22
#25 RE: Entscheidungshilfe antworten

the swot schläft und träumt, wie er ein Rabbi ist. Vor der Menge hat er aber noch nicht geredet. Und will er auch net.

The Rabbi for self.


Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor